Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Bundeskriminalamt setzt seit März 2021 die Spyware Pegasus ein

Die Spyware „Pegasus“ der israelischen NSO Group hat sich bereits einen Namen gemacht: In der Vergangenheit wurden mithilfe dieses Tools bereits vielfach sensible Daten auf dem Smartphone und der iCloud abgegriffen. Die Software fand sich auf Geräten von Journalisten sowie Menschenrechtsaktivisten. In Deutschland gelten für die Verwendung solcher Staatstrojaner enge verfassungsrechtliche Grenzen – trotzdem kaufte das Bundeskriminalamt (BKA) die Spyware, die hierzulande seit etwa einem halben Jahr zum Einsatz kommen soll.


BKA versuchte sich zunächst an eigener Spyware
Einem Bericht der ZEIT zufolge verhandelte das BKA erstmals im Jahr 2017 mit der NSO Group über den Kauf von Pegasus – zu diesem Zweck war eine Delegation aus Israel angereist. Juristen aus dem BKA und dem Bundesinnenministerium (BMI) meldeten jedoch Bedenken an. Das BKA habe daher mit nur mäßigem Erfolg an einem eigenen Staatstrojaner gefeilt: Die Software sei dem Artikel zufolge „schwerfällig und wenig praktikabel“ gewesen und nicht verwendet worden.

Regierung übt sich in Geheimhaltung
Das habe zu einem Umdenken im BKA geführt: 2019 erwarb die Behörde Pegasus, wenngleich zuständige Beamte darauf drängten, nur jene Funktionen freizuschalten, welche mit den Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts im Einklang stehen. Wie der NDR berichtet, habe die Vizepräsidentin des BKA, Martina Link, vor dem Innenausschuss des Bundestages den Einsatz der Spähsoftware seit März dieses Jahres bestätigt. Allzu viele Informationen über diese Sitzung dringen aber nicht an die Öffentlichkeit, da diese als geheim eingestuft wurde. Überhaupt zeigt sich die Bundesregierung in dieser Sache bislang wenig auskunftsfreudig: Anfragen einer Abgeordneten der Linkspartei, des Deutschen Journalistenverbandes und der Grünen-Bundestagsfraktion blieben unbeantwortet. Das parlamentarische Informationsrecht müsse „ausnahmsweise zurückstehen“. Auch Medienanfragen vom WDR, NDR und der Süddeutschen Zeitung verhallten ungehört – nun erklärt das BMI, ausschließlich den zuständigen Gremien des Bundestags zu berichten. Im Juli dieses Jahres erklärten die Bundesländer gegenüber Medienanfragen, dass Pegasus in ihren Polizeibehörden keine Anwendung finde (siehe hier).

Gefahr für iPhones und Android-Smartphones
Pegasus nutzt Sicherheitslücken von iPhones und Android-Geräten aus. Betroffene erhalten beispielsweise eine stille SMS, welche die Spyware auf das Gerät bringt: So sollen in der Vergangenheit bereits Schwachstellen in der Musik-App oder in iMessage ausgenutzt worden seien (siehe hier). Neben Stimmen aus der Politik und Nichtregierungsorganisationen äußerte sich auch Apple vor zwei Monaten zu Cyberangriffen dieser Art und verurteilte diese aufs Schärfste.

Kommentare

Motti
Motti08.09.21 11:08
Und wird die Spyware entfernt? Nöööö..... also besser nicht testen. Ist man beruhigter Wenn die einen auf den Kicker haben, wird sowieso immer neu die Spyware installiert.
-1
Rumpelstilzchen
Rumpelstilzchen08.09.21 11:10
Ich äußere damit wahrscheinlich wieder mal meine Ahnungslosigkeit ob der Materie aber nach dem Bilderausspähversuch nun auch das noch. Und nach der geschilderten Reaktion Apples wissen die schon sehr genau wo der Hase im Pfeffer liegt. Will Mal hoffen, das die Software nicht "ausbricht" und in freier Wildbahn auftaucht. 🥵
-4
milk
milk08.09.21 11:38
Ist ja bald Bundestagswahl. Wählen wir einfach alle die bibeltreuen Christen, mit denen wäre das nicht passiert.
+3
AndreasDV08.09.21 11:41
milk
Ist ja bald Bundestagswahl. Wählen wir einfach alle die bibeltreuen Christen, mit denen wäre das nicht passiert.

Wer von den Parteien ist Bibelttreu? Keine Partei
+3
AndreasDV08.09.21 11:42
Motti

Also dann hast du ja nix zu befürchten, es sei denn, du gehörst zu irgendeiner Bande, die mit Drogen oder so handelt
-8
dam_j
dam_j08.09.21 11:52
Was mich am meisten an dem Artikel stört ist das WIR den nun nicht zu gebrauchenen Staatstrojaner von unseren Steuergeldern bezahlt haben... Wie viele Millionen hat das denn wieder gekostet ??

Oh, Pegasus haben ja auch wir bezahlt...
Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !
+4
elBohu
elBohu08.09.21 11:52
Wäre es nicht vieleinfacher in einr Dikatur? Dann müsste man niemendem eine Demokratie vorlügen oder so tun, als wäre man Regierungsfähig, oder überhaupt fähig. Und Man müsste sich auch keine Gedanken um illegale Spyware machen, weil die einfach schon im System integriert wöre und jeder weiß es, dass die Benutzt wird, bei jedem.
Un-Glaub-Lich! man wundert sich doch schon sehr....

Ich denke, dass die Partei der bibeltreuen Christen zwar Bibeltreu ist, aber ich wollte nicht wegen Handynutzung auf dem Scheiterhaufen enden...
wyrd bið ful aræd
+5
überzelter08.09.21 12:00
AndreasDV
Es gibt (oder gab) sie tatsächlich – die Partei der bibeltreuen Christen: PBC
Mittlerweile fusioniert zu Bündnis-C.
Kann man wählen. Muss man nicht.
+3
RyanTedder
RyanTedder08.09.21 12:14
Soviel technisches Knowhow traue ich unserer Regierung ehrlich gesagt nicht zu. Da wird erst etwas teuer eingekauft und dann Festgestellt das die Gesetzgebung das gar nicht zulässt. Dann dreht man sich 10 Jahre im Kreis um eine Lösung zu finden und kauft dann die nächste Software, wo das Spielchen von Vorne losgeht.
+3
KingBradley
KingBradley08.09.21 12:20
milk
Ist ja bald Bundestagswahl. Wählen wir einfach alle die bibeltreuen Christen, mit denen wäre das nicht passiert.

Religion hat nichts zu suchen in der Politik.

Und zum Glück können wir ja die SPD wählen die alles besser machen wird…
Oh wait…die regieren ja die ganze Zeit

Lobbyregister…Schutz von whistleblower…alles von cdu und spd blockiert.
+2
milk
milk08.09.21 13:44
Oh je, es kennt scheinbar keiner mehr die Partei der Bibeltreuen Christen. Und jetzt denken alle, ich würde die CDU dissen…
+2
FlyingSloth08.09.21 13:53
Wenn Du Dich da mal nicht verschaetzt!
Vielleicht nicht bei den Gesichtern, die in der Oeffentlichkeit stehen, aber so ein Regierungs Apparat hat ja auch Abteilungen, die nicht jeder kennt.
RyanTedder
Soviel technisches Knowhow traue ich unserer Regierung ehrlich gesagt nicht zu.
+2
Perlensucher
Perlensucher08.09.21 16:58
So viel Geschimpfe gegen die üblen anderen... Türkei, Polen, Griechen, Russland, Amerika... wir sollten lieber uns an die eigene Nase fassen.
+5

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.