Bessere Energieeffizienz des iPhones: Apple plant eigenen Power-Management-Chip

Apple soll laut Nikkei Asian Review einen hauseigenen Power-Management-Chip für iDevices anvisieren. Der erstmals von Apple selbst entwickelte Chip wird dem Bericht zufolge der fortgeschrittenste der Smartphone-Industrie sein. Die Processing-Möglichkeiten sollen den jetzigen weit überlegen sein. Dies würde eine bessere Überwachung und Kontrolle des Energieverbrauchs ermöglichen. iPhones und iPads könnten so eine bessere Leistung bei einem gleichzeitig geringeren Energieverbrauch bieten, was längere Akkulaufzeiten in Aussicht stellt.


Apples PM-Chip soll von TSMC gefertigt werden
Aktuell ist Dialog Semiconductor aus Großbritannien für die Power-Management-Chips, die in iDevices zum Einsatz kommen, verantwortlich. Das Unternehmen erzielt einen Großteil der eigenen Einkünfte über die Chip-Zukäufe von Apple.

Falls Apple ab einer der kommenden iDevice-Generationen tatsächlich auf eigenproduzierte PM-Chips setzt, geht der Produktionsauftrag voraussichtlich an Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC). Der Zulieferer kümmert sich heute schon um die Fertigung diverser Chips in Apple-Geräten, darunter der A11 Bionic der aktuellen iPhones und der bereits genannte und von Dialog Semiconductor entworfene Power-Management-Prozessor.

Weniger Outsourcing von iDevice-Komponenten
Wenn Apple die Komponente für Power Management selber entwickeln würde, ginge das einher mit einem schon länger anhaltenden Trend. Der Konzern setzt zunehmend auf Chips, die in den eigenen Laboren entworfen wurden. Schon seit 2010 ist Apple verantwortlich für den SoC des iPhones. Der erste Apple-eigene SoC war der A4.

Dieses Jahr traf es den GPU-Entwickler Imagination Technologies, dessen PowerVR-Technologie beim iPhone X, 8 und 8 Plus nicht mehr benötigt wird. Stattdessen stammt die Grafikeinheit in Apples aktueller iPhone-Generation erstmals vom Konzern selbst.

Im Bericht ist die Rede von 2018 als Startjahr für Apples ersten eigenentwickelten PM-Chip. Die Umstellung passiere aber nicht auf einen Schlag, sondern nach und nach. Denkbar ist etwa, dass Apple zunächst bestimmte Varianten des iPhones mit der neuen Komponente ausrüstet und 2019 weitere Modelle folgen.

Kommentare

maculi
maculi30.11.17 17:08
Na, da werden wenn sich das bestätigt die Aktien von Dialog Semiconductor bald böse in den Keller rauschen. Wer welche hat, schnell weg damit, solange man noch was dafür kriegt.
+2
Neo9130.11.17 17:24
Ich will eine Woche Akku!! Ist das so schwer? Wir leben im 21. Jahrhundert....😪

(Ich weiß, illusorisch)
0
rene204
rene20430.11.17 17:43
Neo91
Ich will eine Woche Akku!! Ist das so schwer? Wir leben im 21. Jahrhundert....😪
(Ich weiß, illusorisch)
Wozu?
Bist Du länger als ein oder zwei Tage ohne Stromanschluss? oder ohne Sonnenlicht unterwegs, um via Solarpanel das iPhone laden zu können?
Mein 5 SE hält gut zwei Tage und dann kommts an den Strom,...
+1
Neo9130.11.17 17:52
rene204

Mein iPhone 7 schafft bei meiner Nutzung nicht mal einen Tag 🙄 ohne Freizeitaktivitäten (Videos, Spiele, Zeitung lesen)

Ich weiß ich gehöre da nicht zum Otto Normalverbraucher. Aber total nervig
-1
marc_ready30.11.17 18:47
Neo91
rene204

Mein iPhone 7 schafft bei meiner Nutzung nicht mal einen Tag 🙄 ohne Freizeitaktivitäten (Videos, Spiele, Zeitung lesen)

Ich weiß ich gehöre da nicht zum Otto Normalverbraucher. Aber total nervig

Das Plus? Ansonsten ist das X die Lösung. Hält merklich länger durch als das 7er. 😏
+1
Neo9130.11.17 18:52
marc_ready

Ne. Kein Plus. Bei dem X juckt es mir in den Fingern. Vllt mit einem neuen Vertrag
0
aMacUser
aMacUser30.11.17 18:53
Würde es sich für Apple nicht mittlerweile rentieren, die Chips auch selbst zu produzieren? Bei der Menge an Chips, die die selbst machen, muss sich eine Eigenproduktion doch schon fast rentieren. Zur Not einfach TSMC kaufen, das Geld hätte Apple sicherlich
0
Mikemunic30.11.17 21:14
Neo91
Ich will eine Woche Akku!! Ist das so schwer? Wir leben im 21. Jahrhundert....😪

(Ich weiß, illusorisch)

Nokia 3310. Locker eine Woche...
-1
aMacUser
aMacUser30.11.17 21:51
Neo91
Ich will eine Woche Akku!! Ist das so schwer? Wir leben im 21. Jahrhundert....😪

(Ich weiß, illusorisch)
Ist das nicht ein Widerspruch in sich? "21. Jahrhundert" und "eine Woche Akku"?  😂
0
aMacUser
aMacUser30.11.17 23:48
MTN
iPhones und iPads könnten so eine bessere Leistung bei einem gleichzeitig geringeren Energieverbrauch bieten, was längere Akkulaufzeiten in Aussicht stellt.
Vermutlich eher gleiche Akkulaufzeit bei mehr Prozessorleistung.
-1
maculi
maculi05.12.17 17:51
Kommt jetzt nicht wirklich überraschend:
0
aMacUser
aMacUser05.12.17 18:33
aMacUser
MTN
iPhones und iPads könnten so eine bessere Leistung bei einem gleichzeitig geringeren Energieverbrauch bieten, was längere Akkulaufzeiten in Aussicht stellt.
Vermutlich eher gleiche Akkulaufzeit bei mehr Prozessorleistung.
Danke übrigens für den Dislike. Ist ja nicht so, als würde Apple das schon seit zehn Jahren so machen...
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen