Ausblick: Das "Time Flies"-Event – Gerüchte, wahrscheinliche Themen und was wohl nicht zur Sprache kommt

Es sind nur noch wenige Tage hin bis zum zweiten Apple-Event in diesem Jahr. Am 15. September, also am kommenden Dienstag, lädt Apple zur virtuellen "Time Flies"-Veranstaltung ein, welche wie schon zur WWDC ohne Publikum vor Ort erfolgt. Stattdessen haben alle Interessenten die Möglichkeit, sich per Live-Stream einzuklinken und Apples Präsentation zu folgen. Wir fassen in dieser Meldungen zusammen, welche Produktneuerungen als sehr wahrscheinlich gelten – und welche mit ziemlicher Sicherheit erst auf einem späteren Event zur Sprache kommen.


Apple Watch Series 6: Sicher
Eine neue Generation der Apple Watch, welche wohl die Bezeichnung "Series 6" trägt, ist der sicherste Kandidat für das Event. Kaum jemand zweifelt daran, am Dienstag einen Blick auf die überarbeitete Smartwatch werfen zu können, welche angeblich erstmals einen Sensor zur Ermittlung des Sauerstoffgehalts im Blut mitbringt. Sicherlich kündigt Apple auch das Datum des Verkaufsstarts an, welcher Apples früheren Markteinführungen zufolge in der Woche nach dem Event erfolgen dürfte. Zusammen mit der Apple Watch Series 6 wird aller Wahrscheinlichkeit nach auch die Freigabe von watchOS 7 erfolgen. Wie schon in einer früheren Meldung erwähnt: Unklar ist, ob Apple dann auch iOS 14 freigibt oder ob es für einige Wochen dann zum Gespann "iPhone mit iOS 13, Apple Watch mit watchOS 7" kommt.


iPad Air 4: So gut wie sicher
Auch auf die vierte Auflage des iPad Air deutet einiges hin, sodass iPad-Neuerungen ebenfalls zu den sehr wahrscheinlichen Themen zählen. Keine Rede war im Vorfeld allerdings davon, was Apple mit den sonstigen Baureihen macht. Zwar hieß es, das günstigste iPad erhalte in absehbarer Zeit ein größeres Display, das iPad Pro soll aber noch länger auf eine Aktualisierung warten. Beim iPad Air stimmten hingegen mehrere Berichte überein, Apple nehme große Änderungen am Design vor. Wie beim großen Bruder, dem iPad Pro, schrumpfen die Ränder und der Home-Button fällt weg. Weiterhin gibt es Touch ID, allerdings im An-/Aus-Schalter untergebracht.


Zu früh publik geworden...

AirTags: Denkbar, aber eher Oktober
Einer der Dauerbrenner in der Gerüchteküche soll bald auf den Markt kommen – wenngleich es sich dabei um eine Aussage handelt, welche man schon so vor einem Jahr diskutierte. Diesmal soll es aber wirklich, wirklich so weit sein, sagen mehrere Quellen. Denkbar wäre eine Vorstellung auf dem September-Event, da es sich aber wohl in erster Linie um iPhone-Zubehör handelt, erscheint ein späterer Zeitpunkt der Ankündigung wahrscheinlicher. In Hinblick auf das iPhone 12 gibt es nämlich von mehreren Seiten die Einschätzung, man müsse sich noch gedulden.

Kommentare

CJuser11.09.20 12:47
Wenn die iPhone 12 Reihe (A14) und der erste Apple Silicon Mac (A14X) erst im Oktober vorgestellt werden, ist es wohl eher unwahrscheinlich, dass das iPad Air 4 mit dem A14 ausgestattet sein wird... so ein Schmu. Schon wieder neue Hardware mit altem Chip. Naja, vielleicht wird ja auch nur das 10,2 Zoll iPad (wurde übrigens oben gar nicht erwähnt) erneuert. Der soll ja auf den A12 umgestellt werden.
-4
caba
caba11.09.20 13:08
Das Fitness-Abo kommt noch. Wird wahrscheinlich auch Bestandteil von dem Dienstebündel.
0
Waxe
Waxe11.09.20 13:32
Die machen also ein Event für die Watch und ein iPad?
Das glaubt ihr doch selber nicht
+9
torgem11.09.20 13:42
Waxe
Die machen also ein Event für die Watch und ein iPad?
Das glaubt ihr doch selber nicht

Denke auch, dass da mehr vorgestellt wird. Watch braucht 5 Minuten. Wie Serie 5 plus Sauerstoff messen (wozu eigentlich)? iPad Air braucht 10 Minuten. Wie Pro, bloß abgespeckt. Tippe auf den A12.
AAPL: halten - reflect-ion.de
-1
svenhalen
svenhalen11.09.20 13:46
Ich verstehe nicht, warum bei eurer Gerüchtesammlung das Thema AR so kurz kommt:
1. Time flies Time of Flight LIDAR
2. AirTags AR-Tags
3. AR wird schon für die Einladung genutzt

Meine AppleGlass-Kugel sagt das:
wir bekommen einen Sneak-Peak auf neue AR Features. Dazu werden AirTags benutzt, um AR-Objekte in der physischen Welt zu verankern und für jeden verfügbar zu machen. Die Objekte selber liegen in der AR-Cloud, die Teil des Apple-One Abos ist. Die neue AppleWatch funktioniert ebenfalls als AirTag. Wenn ich sie durch ein geeignetes Gerät betrachte, sehe ich zusätzliche Inhalte. Das wird mit dem neuen iPad demonstriert, macht aber natürlich mehr Sinn mit der neuen AR-Brille, die an dieser Stelle geteasert wird.

Jetzt kommt ihr.
+3
Nekron11.09.20 13:57
svenhalen
Ich verstehe nicht, warum bei eurer Gerüchtesammlung das Thema AR so kurz kommt:
1. Time flies Time of Flight LIDAR
2. AirTags AR-Tags
3. AR wird schon für die Einladung genutzt

Jetzt kommt ihr.

Dies war auch mein erster Gedanke zum Event.
Meine Vorhersage: Eine riesen Enttäuschung da der Fokus auf irgendwelcher AR-Software liegen wird, Hardware wird sich auf die beiden im Artikel genannten Produkte beschränken.

Apple wird wahrscheinlich irgendwas in Richtung Kinderspielzeug und Inneneinrichtungs-Planer eines schwedischen Möbelhauses vorstellen, bei denen man sich sein iPhone/iPad vor die Nase halten muss. Vieleicht erhält Apple Karte auch eine AR-Ansicht wie sie bei chinesischen Karten-Apps schon länger zu finden ist. (Anmerkung: Diese Funktion nutzt niemand da total unpraktisch)

Wahrscheinlichkeit 0,5%:
Apple stellt einen funktionsfähigen Apple Glasses Prototyp vor, ohne Kamera, dafür mit LIDAR ( Google Glasshole Problem). Das Ganze wird, wie bei der Apple Watch, von allen kaputt geredet und 2 Jahre später laufen 50% aller iPhone Nutzer mit solche einer Brille auf der Nase rum, und die Android Konkurrenz versucht verzweifelt etwas Gleichwertiges auf den Markt zu bringen.
+6
MK_one
MK_one11.09.20 14:01

...dafür sind 2 Stunden aber lang...
+2
Pacman2011
Pacman201111.09.20 14:44
Vielleicht werden wir aber auch alle überrascht.
0
heubergen11.09.20 15:32
Wie sieht es mit den Monitoren aus? Die Ultrafines sind ja aus dem Online-Shop genommen worden.
0
Thyl11.09.20 16:06
CJuser
Wenn die iPhone 12 Reihe (A14) und der erste Apple Silicon Mac (A14X) erst im Oktober vorgestellt werden, ist es wohl eher unwahrscheinlich, dass das iPad Air 4 mit dem A14 ausgestattet sein wird... so ein Schmu. Schon wieder neue Hardware mit altem Chip. Naja, vielleicht wird ja auch nur das 10,2 Zoll iPad (wurde übrigens oben gar nicht erwähnt) erneuert. Der soll ja auf den A12 umgestellt werden.
Hab ich nicht irgendwo gelesen, für die Macs kommen andere Prozessoren? Da man sich da mehr Energie leisten kann, evtl mehr Kerne oder höher getaktet. In dem Fall kann es schon Sinn machen, die Vorstellungen zu trennen.
0
subjore11.09.20 18:07
Wird dann das iPad Air das erste Gerät mit A14 Prozessor oder wird es schlechter ausgestattet als es sein müsste?
0
CJuser11.09.20 22:30
Apple Event time line (new info)

1. Apple Service: 17 min.
2. iPad (8th generation): 8 min.
3. iPad Air (4th generation): 13 min.
4. Apple Watch Series 6: 10 min.
4. Apple Watch SE: 7 min.
5. iPhone 12: 19 min.
5. iPhone 12 Pro: 23 min.

- Time line: 1 hours 43 min.


Im Gegensatz dazu:
0
karamalz
karamalz12.09.20 00:03
svenhalen
Ich verstehe nicht, warum bei eurer Gerüchtesammlung das Thema AR so kurz kommt:
1. Time flies Time of Flight LIDAR
2. AirTags AR-Tags
3. AR wird schon für die Einladung genutzt

Meine AppleGlass-Kugel sagt das:
wir bekommen einen Sneak-Peak auf neue AR Features. Dazu werden AirTags benutzt, um AR-Objekte in der physischen Welt zu verankern und für jeden verfügbar zu machen. Die Objekte selber liegen in der AR-Cloud, die Teil des Apple-One Abos ist. Die neue AppleWatch funktioniert ebenfalls als AirTag. Wenn ich sie durch ein geeignetes Gerät betrachte, sehe ich zusätzliche Inhalte. Das wird mit dem neuen iPad demonstriert, macht aber natürlich mehr Sinn mit der neuen AR-Brille, die an dieser Stelle geteasert wird.

Jetzt kommt ihr.

Endlich hat es mal einer geschnallt, für was die Dinger wirklich gedacht sind. Darf mich dazu auch nochmal ein zweites Mal selbst zitieren:

...also ich wundere mich nachwievor wie im deutschsprachigen Raum über die Apple Tags berichtet wird. Die Teile dienen mitnichten dem Auffinden von Schlüsseln&co. Die Tags dienen der AR-Brille, um die richtigen Inhalte am richtigen Ort einzublenden, beispielsweise in Museen. Im Freiland und bei genügend Antennenleistung wird natürlich alles über GPS und LTE/5G geregelt. Da das iPhone als "Bespieler" der AR-Brille dient, wurden die aktuellen iPhone schon mit den U1-Chip ausgestattet.

PS: ...selbst der Hauptlieferant für die AR-Brille steht fest - übrigens ein deutsches Unternehmen. Die Leaker haben echt null Plan in der Thematik, wundert mich da sie oft sehr nah an der Wahrheit dran sind.
+1
Pixelmeister15.09.20 13:08
karamalz
...also ich wundere mich nachwievor wie im deutschsprachigen Raum über die Apple Tags berichtet wird. Die Teile dienen mitnichten dem Auffinden von Schlüsseln&co. Die Tags dienen der AR-Brille, um die richtigen Inhalte am richtigen Ort einzublenden, beispielsweise in Museen.
Interessanter Gedanke, allerdings spricht dagegen die geleakte iOS-Grafik mit den 3 Gegenständen. Die deutet doch eher auf das Wiederfinden von realen Objekten hin, oder?

0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.