AppleCare+ als Monatspolice: Jetzt auch in Deutschland verfügbar

Bei AppleCare+ handelt es sich um eine Versicherungsleistung, die der Hersteller seinen Kunden bei Bedarf zur Verfügung stellt. Nimmt ein versichertes Gerät Schaden, so erhält der Anwender gegen einen Selbstbehalt Reparatur oder Ersatz. Außerdem verlängert Apple beim Kauf dieses Produkt den Zeitraum für Garantieleistungen auf zwei Jahre – üblicherweise räumt das Unternehmen nur ein Jahr Garantie ein. Wer zudem technischen Support benötigt, kann Apple jederzeit anrufen – ohne Aufpreis. Die Auswahl an Geräten, die für Apple Care+ infrage kommen, ist durchaus beachtlich: Neben dem Mac, iPhone, iPad und iPod können Kunden auch ihre Apple Watch, ihr Apple TV, ihren HomePod oder ihre AirPods versichern lassen. Selbst Beats-Kopfhörer oder Pro-Displays sind von dieser Möglichkeit nicht ausgenommen. Nun sind in Deutschland und Großbritannien erstmals auch Monatspolicen bei AppleCare+ möglich.


Monatspolice bei fast allen Produkten verfügbar
Apple hat die Vertragsinformationen für die Versicherungsleistung in Deutschland bereits angepasst. Beträgt eine befristete Police, die wie gehabt über zwei Jahre wirksam ist, weniger als 60 Euro, dann steht eine monatliche Zahlung nicht zur Verfügung: Das betrifft den HomePod, den iPod sowie die Kopfhörer. Bei allen anderen Produktkategorien werden monatliche Prämien in Höhe von 2,99 Euro (Apple Watch Series 3 und SE) bis 11,49 Euro (iPhone 11 Pro und Pro Max, X, XS sowie XS Max) fällig. Eine zusätzliche Option, die die Geräte auch gegen Diebstahl und Verlust versichern, gibt es hierzulande nicht.

Quelle: Apple

Meist sinnvoller: die befristete Police
Allerdings gibt es bei der monatlichen Police einiges zu beachten: Zahlt man die Prämien 24 Monate lang, so kommt das befristete Modell in jedem Fall günstiger. Da Apple eine Kündigung auch bei der auf zwei Jahre befristeten Police erlaubt und eine anteilige Rückerstattung zusichert, mag diese Option für viele Kunden die bessere Wahl sein. Eine Verlängerung nach 24 Monaten ist beim Zwei-Jahres-Modell allerdings ausgeschlossen. Wünscht der Kunde also einen Versicherungsschutz mit AppleCare+ nach diesem Zeitraum, so muss er sich für die monatlich zahlbare Police entscheiden.

Kommentare

Seppovicz23.09.20 08:46
Schön wärs ja, wenn man Apple care+ auch nach einem Jahr abschließen könnte, für einen Monat, wenn das Display beschädigt ist. Schnell reparieren lassen und dann wieder kündigen.
-19
Leon Grabbe23.09.20 08:52
Seppovicz

🤦🏻‍♂️🤦🏻‍♂️🤦🏻‍♂️
Apple Certified iOS / Mac Technician
0
mj29123.09.20 09:00
Eine allgemeine Frage zu AppleCare+ für die Watch:
Wenn die Batteriekapazität unter 80% fällt, deckt AppleCare+ das ab. Gilt das nur innerhalb der ersten 12 Monate oder über die gesamte Dauer von 24 Monaten?
Und muss man bei der Batterie dann auch die Servicegebühr bezahlen?
0
thmS23.09.20 09:12
mj291
Eine allgemeine Frage zu AppleCare+ für die Watch:
Wenn die Batteriekapazität unter 80% fällt, deckt AppleCare+ das ab. Gilt das nur innerhalb der ersten 12 Monate oder über die gesamte Dauer von 24 Monaten?
Und muss man bei der Batterie dann auch die Servicegebühr bezahlen?

AppleCare+ deckt Reparatur oder Austausch deiner Apple Watch ab. Darin eingeschlossen sind bis zu zwei Reparaturen bei unabsichtlicher Beschädigung binnen 12 Monaten, für die jeweils eine Servicegebühr anfällt (65 € für Apple Watch und Apple Watch Nike bzw. 75 € für Apple Watch Hermès und Apple Watch Edition), sowie Reparatur­leistungen für Batterien, die weniger als 80 % ihrer Originalkapazität besitzen.

0
Windwusel
Windwusel23.09.20 09:13
Der Vorteil der neuen Variante ist also, dass diese länger als 24 Monate laufen kann, dafür teurer. Habe ich das richtig verstanden? Gibt es wirklich kein Limit für die Laufzeit? Im Grunde wäre es damit eine Versicherung wie es sie üblicherweise gibt. Ob es sich dann preislich aber noch lohnt. Andere bieten für einen ähnlichen Betrag auch Absicherung gegen Verlust.
Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone X, AirPods, Apple TV 4K und HomePod
0
mj29123.09.20 09:15
thmS
mj291
Eine allgemeine Frage zu AppleCare+ für die Watch:
Wenn die Batteriekapazität unter 80% fällt, deckt AppleCare+ das ab. Gilt das nur innerhalb der ersten 12 Monate oder über die gesamte Dauer von 24 Monaten?
Und muss man bei der Batterie dann auch die Servicegebühr bezahlen?

AppleCare+ deckt Reparatur oder Austausch deiner Apple Watch ab. Darin eingeschlossen sind bis zu zwei Reparaturen bei unabsichtlicher Beschädigung binnen 12 Monaten, für die jeweils eine Servicegebühr anfällt (65 € für Apple Watch und Apple Watch Nike bzw. 75 € für Apple Watch Hermès und Apple Watch Edition), sowie Reparatur­leistungen für Batterien, die weniger als 80 % ihrer Originalkapazität besitzen.


Das habe ich auch gelesen 🙄 Ist für mich aber nicht 100% klar, daher die Nachfrage.
0
thmS23.09.20 09:38
mj291
thmS
mj291
Eine allgemeine Frage zu AppleCare+ für die Watch:
Wenn die Batteriekapazität unter 80% fällt, deckt AppleCare+ das ab. Gilt das nur innerhalb der ersten 12 Monate oder über die gesamte Dauer von 24 Monaten?
Und muss man bei der Batterie dann auch die Servicegebühr bezahlen?

AppleCare+ deckt Reparatur oder Austausch deiner Apple Watch ab. Darin eingeschlossen sind bis zu zwei Reparaturen bei unabsichtlicher Beschädigung binnen 12 Monaten, für die jeweils eine Servicegebühr anfällt (65 € für Apple Watch und Apple Watch Nike bzw. 75 € für Apple Watch Hermès und Apple Watch Edition), sowie Reparatur­leistungen für Batterien, die weniger als 80 % ihrer Originalkapazität besitzen.


Das habe ich auch gelesen 🙄 Ist für mich aber nicht 100% klar, daher die Nachfrage.

Es steht doch ganz klar da, was AppleCare+ abdeckt und wie lange AppleCare+ läuft.
Entweder 24 Monate oder bei monatlicher Zahlung Zeitraum X.

+2
Darko Damjanovic23.09.20 09:46
Seltsames Preismodell...
0
Nightlauncher23.09.20 12:42
Meiner Meinung nach nur sinnvoll, wenn selbstverschuldete Schäden (Wasser, Display...) auch im gesamten Versicherungszeitraum abgedeckt wären...
0
Frost23.09.20 13:37
thmS
Entweder 24 Monate oder bei monatlicher Zahlung Zeitraum X.
Man kann aber auch wechseln, also zunaechst fuer 24 Monate pauschal abschliessen und nach dem Ablauf auf monatliche Zahlung umstellen wenn man die Versicherung noch laenger haben moechte.
+2
Leon Grabbe23.10.20 15:18
Nightlauncher
Meiner Meinung nach nur sinnvoll, wenn selbstverschuldete Schäden (Wasser, Display...) auch im gesamten Versicherungszeitraum abgedeckt wären...

Die Schäden sind abgedeckt. Du darfst das nicht falsch verstehen. Zwei Fälle binnen 12 Monaten. Bei 24 Monate AppleCare+ somit theoretisch vier Fälle möglich
Apple Certified iOS / Mac Technician
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.