Apple veröffentlicht macOS 11.5 und iPadOS 14.7

Erneut hat sich Apple dafür entschieden, zunächst das iOS- und erst anschließend das entsprechende macOS-Update an die Nutzergemeinde zu bringen. Nachdem vorgestern bereits iOS 14.7 erschien, iPadOS 14.7 fehlte dagegen merkwürdigerweise, gibt es jetzt aber auch Neuigkeiten für den Mac und das iPad. Ziemlich genau zwei Monate dauerte die Testphase, Apple veröffentlichte in dieser Zeit fünf Betas und zwei Release Candidates. Unbekannt bleibt übrigens, warum es bei macOS 11.5 eines zweiten RC-Releases bedurfte, Apple machte diesbezüglich keine Angaben. Wer jetzt aber die Software-Aktualisierung in den Systemeinstellungen öffnet, kann die Updates ab sofort vornehmen.


macOS 11.5: Eine Funktion und zwei Bugfixes
Viele Neuerungen gibt es hingegen nicht, denn bei macOS 11.5 handelt es sich um ein Wartungs- und Stabilitätsupdate. Der Updatebeschreibung zufolge gibt es nur eine funktionelle Verbesserung sowie zwei Bugfixes.

  • In der Podcast-Bibliothek lässt sich festlegen, ob man alle Shows sehen oder lediglich abonnierte Kanäle angezeigt bekommen möchte
  • Außerdem reparierte Apple den fehlerhaften Wiedergabe-Counter der Musik-App – teilweise hatte dieser nicht korrekt nach oben gezählt
  • Auf M1-Macs war es zudem bisweilen zu Problemen mit bestimmten Chipkarten gekommen. Apple verspricht, jene Schwierigkeiten beseitigt zu haben

Wie so oft stellt Apple einem Systemupdate auch Sicherheits-Verbesserungen für Vorgänger-Systeme zur Seite. Das "macOS Catalina Sicherheitsupdate 2021-004" und das "macOS Mojave Sicherheitsupdate 2021-005" ist nämlich ebenfalls ab sofort verfügbar.

iPadOS 14.7: Ähnlich wie iOS 14.7
Für das iPad-Update erwähnt Apple mehrere Punkte, die man auch von iOS 14.7 kannte. Unterstützung für das MagSafe Battery Pack fehlt aber natürlich genauso wie die zusätzlichen Länder in der Wetter-App – beides steht nicht für iPads zur Verfügung.

  • Aus der Home-App lassen sich nun Timer auf dem HomePod starten
  • Ab sofort können wieder Playlisten in Apple Music mit anderen Nutzern geteilt werden
  • Fehler bei der Wiedergabe von Dolby Atmos und Apple Music Losless behoben
  • Fehler bei der Mail-Einbindung von Braille-Displays behoben
  • Fehler bei der Musik-Wiedergabe über "USB-C auf 3,5 mm"-Adapter behoben

Keine weiteren Updates mehr für Big Sur?
Das letzte größere Update für macOS 10.15 Catalina war im Juli 2020 erschienen (10.15.7 gab es zwar, allerdings handelte es sich um ein "umetikettiertes" Supplemental Update), macOS Mojave erhielt im Juli 2019 den letzten Versionssprung. Es ist also sehr gut möglich, dass macOS 11.5 die Entwicklungsphase von Big Sur abschließt und fortan nur noch Sicherheits-Aktualisierungen folgen. Bis zum nächsten "Major Release" vergeht ebenfalls nicht mehr sehr viel Zeit, dieses erscheint aller Wahrscheinlichkeit nach im Zeitraum Ende September bis Anfang November. iOS 15 lässt sich hingegen präziser einschätzen, denn die iOS-Updates richten sich stets nach dem Produktyklus des iPhones.

Kommentare

Singdudeldei21.07.21 19:39
Für alle Hackintosh- und Unsupported-Mac-User und für alle, die sich eine Vollversion von MacOS 11.5 direkt vom Apple-Server herunterladen möchten: (12,44 GB)

Nach der Installation der pkg-Datei wie immer im Programme-Ordner nach der eigentlichen Installations-Datei suchen.
+13
froyo5221.07.21 19:50
Beides läuft!
0
Turmsurfer
Turmsurfer21.07.21 20:01
macOS Catalina Sicherheitsupdate 2021-004 ebenfalls!
11. Gebot: Mach täglich dein Backup!
+1
Deichkind21.07.21 20:13
macOS Mojave Sicherheitsupdate 2021-005 10.14.6
Systemversion nachher: macOS 10.14.6 (18G9323)
Und ein Update für das Boot-ROM. Jedenfalls beim MacBook Air6,2:
Vorher: 431.0.0.0.0
Nachher: 431.140.6.0.0
+7
Deichkind21.07.21 22:12
Security Content:
Mojave:
Catalina:
+2
Deichkind21.07.21 22:25
Wie schon beim letzten Mal hat das Security-Update für Mojave Teile des Frameworks für Safari auf einen älteren Stand zurück versetzt. Diesmal allerdings nur zwei:
SafariShared,
WebDriver.
Ich bin gespannt, ob nach dem gestern gelieferten Update für Safari erneut eines nachgeschoben wird.
+1
Troubadixderdritte22.07.21 09:41
MacBook Pro 13‘ 2018 und iMac Pro: läuft.
0
Jannemann22.07.21 11:18
Man sollte meinen, dass jemand, der einen Artikel kommentiert, ihn auch gelesen hat...
Turmsurfer
macOS Catalina Sicherheitsupdate 2021-004 ebenfalls!
0
Singdudeldei22.07.21 11:58
Jannemann
Man sollte meinen, dass jemand, der einen Artikel kommentiert, ihn auch gelesen hat...
Turmsurfer
macOS Catalina Sicherheitsupdate 2021-004 ebenfalls!

Zuerst war da Turmsurfers Kommentar und dann erst die Ergänzung von Fenvarien.
+2
Jannemann22.07.21 12:10
Dann nehme ich alles zurück, entschuldige mich und bemängele stattdessen die journalistisch unsaubere Art, einen Artikel ohne diesbezüglichen Hinweis zu ergänzen...
Singdudeldei
Jannemann
Man sollte meinen, dass jemand, der einen Artikel kommentiert, ihn auch gelesen hat...
Turmsurfer
macOS Catalina Sicherheitsupdate 2021-004 ebenfalls!

Zuerst war da Turmsurfers Kommentar und dann erst die Ergänzung von Fenvarien.
+1
Passat69
Passat6922.07.21 12:16
iMac 27“ 2017: Tadellos, lange Installation. Bisher einwandfrei.
0
lenni_hh22.07.21 15:27
MacPro 7.1 und MacBook Pro 2017 laufen ebenfalls einwandfrei.
0
alessio.cusintino
alessio.cusintino23.07.21 12:41
Bei meinem iPad heisst das Update „iOS 14.7“!?
Think different - be different.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.