Apple veröffentlicht iOS 14.4.1, macOS Big Sur 11.2.3 und watchOS 7.3.2 (Aktualisierung)

Vor zwei Wochen hatte Apple ein kleineres Update für macOS veröffentlicht (11.2.2), am heutigen Abend gibt es direkt noch eine weitere Aktualisierung. macOS 11.2.3 behebt gemäß der Angaben des verlinkten Support-Dokuments eine Schwachstelle in Verbindung mit WebKit. Auch iOS 14 und watchOS 7 sind mit Updates an der Reihe. Während die Betaphase von iOS 14.5 noch läuft, nimmt sich Apple mit der jetzt erschienenen Aktualisierung offensichtlich ebenfalls dringender Probleme an, die nicht noch zwei bis drei Wochen Zeit haben.

Aus der Updatebeschreibung zu iOS 14.4.1 geht allerdings nur sehr grob hervor, was die Verbesserungen der neuen Version sind. Apple dokumentiert nämlich keine konkreten Punkte, sondern beschränkt sich auf einen Standard-Text. Dieser besagt, das Update beinhalte wichtige Sicherheitsverbesserungen und werde daher allen Nutzern empfohlen. Folgt man dem verlinkten Support-Dokument, so weiß dieses von keiner neuen iOS-Version.


watchOS 7.3.2 – Sicherheitsupdate
Auch für Besitzer der Apple Watch gibt es ein Update, denn ab sofort steht watchOS 7.3.2 zur Verfügung. Die Updatebeschreibung ist allerdings genauso wenig aussagekräftig wie im Falle von iOS 14.5 – Apple nennt ebenfalls nur sehr allgemein die wichtigen Sicherheitsverbesserungen.

Laden und installieren lässt sich das Update wie immer über die Systemeinstellungen direkt auf dem Device. Sollte die Software-Aktualisierung noch keine neue Version anzeigen, sollte man es einfach ein paar Minuten später noch einmal versuchen. Wer die watchOS-Aktualisierung auf seine Smartwatch loslassen möchte, öffnet dazu die Watch-App auf dem iPhone.

Große Systemupdates voraus
Einiges deutet darauf hin, dass die nächsten großen Updates ebenfalls nicht mehr weit entfernt ist. Sofern sich die Berichte bezüglich eines Apple-Events am 23. März bewahrheiten, dürften in derselben Woche auch iOS 14.5, macOS 11.3 und die weiteren Systemupdates erscheinen. Derzeit befinden sich die Systeme in der dritten Beta, spätestens in der kommenden Woche beginnt der vierte Testlauf.

Aktualisierung: WebKit-Sicherheitslücke
Inzwischen hat sich herausgestellt, dass auch iOS 14.4.1 und watchOS 7.3.2 die Sicherheitslücke in WebKit angehen, welche Apple mit macOS 11.2.3 beseitigte. Diese ermöglichte es, über speziell präparierte Web-Inhalte Code auf den Geräten auszuführen, ausgenutzt wurde ein Fehler in der Speicherverwaltung.

Kommentare

Singdudeldei08.03.21 19:50


Scheinbar wurde heute noch viel mehr veröffentlicht als nur iOS und watchOS...
+4
Singdudeldei08.03.21 20:04
Wer eine Vollversion von macOS 11.2.3 als Combo-Ersatz benötigt, kann sie hier herunterladen.

Es handelt sich um eine pkg-Datei. Wenn man diese installiert, befindet sich nach der Installation die Datei „macOS Big Sur installieren“ im Programme-Ordner. Diese muss man doppelklicken und die eigentliche Installation beginnt.
+13
Troubadixderdritte08.03.21 20:08
Singdudeldei

Super, danke!
+2
Tenner
Tenner08.03.21 20:25
Patched wohl CVE-2021-1844, Details offenbar noch nicht veröffentlicht.
0
A.E.Neumann08.03.21 20:58
Seit Big Sur werden Updates zur Geduldsprobe. Kein Update unter 45 Minuten. Früher hat man über Windows Updates gelästert. Apple ist inzwischen nerviger....
+5
exi
exi08.03.21 21:09
Wenn man nicht stolz auf seine Arbeit ist, hängt man's nicht an die große Glocke. Vermutlich bringt's nur Verlangsamung alter iOS-Hardware.
-21
slmnbey
slmnbey08.03.21 23:23
A.E.Neumann
Seit Big Sur werden Updates zur Geduldsprobe. Kein Update unter 45 Minuten. Früher hat man über Windows Updates gelästert. Apple ist inzwischen nerviger....

Hmmm 🤔 hat was. Muss aber auch sagen, dass es bei MS Windows eher grundsätzlich eine Zitterparty war, denn man wusste anschließend nie wie lange man brauchen würde, um ein fehlgeschlagenes Update wieder zu korrigieren 🥳

Derweil, schau ich gerade auf die Uhr und..... ————> 100% in genau 36 Minuten auf dem mbp M1. Klar, kommt auch etwas auf die inet Geschwindigkeit drauf an, um die mehr als 3GB zu laden. Schlussendlich läufts, wie sonst auch bei Apple gewohnt. 🤓
+3
LupoSR09.03.21 00:46
A.E.Neumann
Seit Big Sur werden Updates zur Geduldsprobe. Kein Update unter 45 Minuten. Früher hat man über Windows Updates gelästert. Apple ist inzwischen nerviger....

...kann ich nicht bestätigen - macOS war auf dem MacBook Pro 13 in knapp 20 min fertig und beim aktuellen iPAD Air waren es maximal 10 min. Nur das WatchOS dauert ewig...
+3
becreart
becreart09.03.21 06:33
A.E.Neumann
Seit Big Sur werden Updates zur Geduldsprobe. Kein Update unter 45 Minuten. Früher hat man über Windows Updates gelästert. Apple ist inzwischen nerviger....

Spielt doch keine Rolle, lass es über Nacht, Mittag, Sport etc. oder so installieren… Du wirst ja wohl nicht davor sitzen und warten
0
ahnungsloser09.03.21 07:23
Da finde ich die Frequenz der Updates doch deutlich störender!
0
LoCal
LoCal09.03.21 08:07
Singdudeldei
Wer eine Vollversion von macOS 11.2.3 als Combo-Ersatz benötigt, kann sie hier herunterladen.

Es handelt sich um eine pkg-Datei. Wenn man diese installiert, befindet sich nach der Installation die Datei „macOS Big Sur installieren“ im Programme-Ordner. Diese muss man doppelklicken und die eigentliche Installation beginnt.

Warum nicht einfach im AppStore den "Laden"-Button von Big Sur mit gedrückter -Taste klicken? Das lädt auch den vollen Installer
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+4
Singdudeldei09.03.21 08:47
LoCal
Singdudeldei
Wer eine Vollversion von macOS 11.2.3 als Combo-Ersatz benötigt, kann sie hier herunterladen.

Es handelt sich um eine pkg-Datei. Wenn man diese installiert, befindet sich nach der Installation die Datei „macOS Big Sur installieren“ im Programme-Ordner. Diese muss man doppelklicken und die eigentliche Installation beginnt.

Warum nicht einfach im AppStore den "Laden"-Button von Big Sur mit gedrückter -Taste klicken? Das lädt auch den vollen Installer

Das wusste ich nicht. Wohin wird diese Vollversion geladen? Ist diese ebenfalls universell auf verschiedenen Macs installierbar (M1 + Intel)? Kann man damit einen Boot-Stick erzeugen?
0
LupoSR09.03.21 08:49
...was mir am macOS Update so richtig gut gefällt - endlich ist auch der Umstand von den seit der Umstellung auf BigSur teilweise extrem "zäh" startenden Apps wieder Geschichte und alles funktioniert wieder so flott wie vor BigSur.
+1
MikeMuc09.03.21 08:50
LoCal
Wenn du den Installer laden willst, aber der AppStore der Meinung ist, der taugt nix für den gerade genutzten Rechner... klappt dann das Laden darüber auch?
Da sind solche Direktlinks schon ungemein praktisch.
0
LoCal
LoCal09.03.21 10:16
MikeMuc
LoCalWenn du den Installer laden willst, aber der AppStore der Meinung ist, der taugt nix für den gerade genutzten Rechner... klappt dann das Laden darüber auch?
Da sind solche Direktlinks schon ungemein praktisch.

Es ging hier um eine alternative für ComboUpdates*!
Singdudeldei
Wer eine Vollversion von macOS 11.2.3 als Combo-Ersatz benötigt

*Den ComboUpdates wird meiner Meinung mehr positives angedichtet als wirklich dahinter steckt. Der normale Update-Prozess reicht für 99.5% der User völlig aus.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+1
LoCal
LoCal09.03.21 10:18
Singdudeldei
Das wusste ich nicht. Wohin wird diese Vollversion geladen?
Nach Programme bzw. Applications.
Singdudeldei
Ist diese ebenfalls universell auf verschiedenen Macs installierbar (M1 + Intel)?
Ja
Singdudeldei
Kann man damit einen Boot-Stick erzeugen?
Ja

BTW: Ich ziehe mir das auch immer wieder mal um ein aktuelles macOS "griffbereit" zu haben … und zum Archivieren.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0
grundi
grundi09.03.21 10:45
Sind die Updates wieder zurück gezogen worden?
Bei mir wird weder 11.2.3 auf dem Mac angezeigt noch 14.4.1 auf dem iPhone.
Angeblich alles auf dem neusten Stand.
0
grundi
grundi09.03.21 10:48
Ah, nach mehreren Versuchen hat er es jetzt angezeigt.
+1
schaudi
schaudi09.03.21 12:11
LupoSR
A.E.Neumann
Seit Big Sur werden Updates zur Geduldsprobe. Kein Update unter 45 Minuten. Früher hat man über Windows Updates gelästert. Apple ist inzwischen nerviger....

...kann ich nicht bestätigen - macOS war auf dem MacBook Pro 13 in knapp 20 min fertig und beim aktuellen iPAD Air waren es maximal 10 min. Nur das WatchOS dauert ewig...

Und das wiederum kann ich auch bestätigen. Der Download war schon durch und das Update hat 21min gedauert. Am iPhone in etwa das selbe...

Klar auch 20min sind nicht kurz, aber auch kein Drama. Wenn es bei dir 45 gedauert hat ist ärgerlich, aber wenn es nicht bei allen so lange dauert ist die die Grundannahme, dass die Updates jetzt alle soooo lange dauern würden schlicht falsch. Wer weiß was bei dir der Grund ist...
0
Singdudeldei09.03.21 12:51
LoCal
Singdudeldei
Das wusste ich nicht. Wohin wird diese Vollversion geladen?
Nach Programme bzw. Applications.
Singdudeldei
Ist diese ebenfalls universell auf verschiedenen Macs installierbar (M1 + Intel)?
Ja
Singdudeldei
Kann man damit einen Boot-Stick erzeugen?
Ja

BTW: Ich ziehe mir das auch immer wieder mal um ein aktuelles macOS "griffbereit" zu haben … und zum Archivieren.

Der Vorteil des Download-Links liegt meiner Meinung nach darin, dass man die doch sehr große Datei mit einem Download-Programm in mehreren Segmenten herunterladen kann. Apples Download-Server ist mir mehrmals schon stehen geblieben und ich musste den Download neu starten. Das bei über 12 GB!!! Somit kann ich den Download fortsetzen, wann und wie ich will und muss bei meinem geringen Datendurchsatz nicht wieder mindestens fünf Stunden warten. Ich wohne eben in einem Dorf und das ist das schnellste Internet, das hier möglich ist – Deutschland und seine bescheuerte Netzpolitik sei Dank, die das Internet nicht „bis zur letzten Milchkanne“ ausbauen möchte.
0
Leon Ipad09.03.21 18:53
Seit dem Update synchronisiert die Fitness App der Apple Watch keine Daten mehr mit dem iPhone bei mir.
Einfache Lösungvorschläge außer Wiederherstellen beider Geräte?
0
Leon Ipad09.03.21 18:55
Neustart beider Geräte und eine Stunde warten hat geholfen.
0
zubito10.03.21 09:13
Mein iMac packt es leider nicht, dass das Update von 11.2.2 auf 11.2.3 installiert wird. Hab drei Versuche gemacht und alle drei Mal wurde der Rechner aufgrund "eines Problems" neugestartet und das Update wurde abgebrochen.
Nun habe ich nach den Tipps von Singdudeldei und LoCal den kompletten Installer aus dem App Store geladen um es dann mit dem zu probieren. Während dem Download ist mir eingefallen, ob man darüber eigentlich den Weg "Update" einschlagen kann oder ob der nur eine komplette Neu-"Installation" machen kann?
Hat jemand von euch einen klugen Tipp, wie ich weiter verfahren kann? Danke dafür!
0
Singdudeldei10.03.21 09:16
zubito
Mein iMac packt es leider nicht, dass das Update von 11.2.2 auf 11.2.3 installiert wird. Hab drei Versuche gemacht und alle drei Mal wurde der Rechner aufgrund "eines Problems" neugestartet und das Update wurde abgebrochen.
Nun habe ich nach den Tipps von Singdudeldei und LoCal den kompletten Installer aus dem App Store geladen um es dann mit dem zu probieren. Während dem Download ist mir eingefallen, ob man darüber eigentlich den Weg "Update" einschlagen kann oder ob der nur eine komplette Neu-"Installation" machen kann?
Hat jemand von euch einen klugen Tipp, wie ich weiter verfahren kann? Danke dafür!

Auch ein Update ist damit problemlos möglich.
0
zubito10.03.21 09:46
Singdudeldei
Auch ein Update ist damit problemlos möglich.
Prima! Einfach den Assistenten durchklickern? Hm, aber an irgendeiner Stelle muss ich doch entscheiden müssen, ob ich eine Neuinstallation machen (und danach ein frisches System haben) möchte oder lediglich ein Update ... komme ich an dieser Stelle unübersehbar vorbei?
0
LoCal
LoCal10.03.21 10:34
zubito
Singdudeldei
Auch ein Update ist damit problemlos möglich.
Prima! Einfach den Assistenten durchklickern? Hm, aber an irgendeiner Stelle muss ich doch entscheiden müssen, ob ich eine Neuinstallation machen (und danach ein frisches System haben) möchte oder lediglich ein Update ... komme ich an dieser Stelle unübersehbar vorbei?

Nein, das wird normalerweise über das bestehende System drüber gebügelt und die User-Accounts und Apps bleiben unberührt.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0
zubito10.03.21 11:06
Okay, dann wer ich es mal auf diesem Weg probieren. Ich danke euch beiden für die Infos.
0
zubito10.03.21 18:27
Kurzes Feedback: jetzt hat alles tadellos geklappt
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.