Apple hat mehr Vermögen als ganze Branchen

Gestern hatten wir darüber berichtet, dass Apples Schuldenstand auf die Rekordsumme von mehr als vierzig Milliarden Dollar gestiegen ist, da Apple zur Finanzierung von Aktienrückkauf und Dividendenausschüttung Anleihen ausgibt. Die erforderlichen Summen befinden sich nicht in Apples Heimatland, daher leiht sich Apple das Geld bei Anlegern und bezahlt dafür Zinsen - andernfalls wären es hohe Steuern bei der Rückführung in die USA. Apple hat allerdings nicht nur hohe Schulden bei Anlegern, gleichzeitig klettern auch die Barreserven auf immer schwindelerregendere Höhen. Knapp 195 Milliarden Dollar hat Apple inzwischen auf der hohen Kante - 171 Milliarden Dollar liegen davon im Ausland. Lediglich die kombinierten Vermögen der gesamte IT- und Medizinbranche fallen noch höher aus, als die des Einzelunternehmens Apple.


Die Zahl wird noch eindrucksvoller, wenn man sie mit der gesamten Technologiebranche vergleicht. Alle Technologie-Unternehmen der USA kommen kombiniert auf 690 Milliarden Dollar Vermögen, Microsoft verfügt als zweitreichstes US-Unternehmen über 90 Milliarden Dollar, Google liegt bei 64 Milliarden Dollar. Vor etwas mehr als drei Jahren hatte Apple angekündigt, wieder Dividenden zu bezahlen und eigene Aktien zurückzukaufen. Erst im April gab Apple an, das Rückkaufprogramm erheblich zu erweitern und bis 2017 200 Milliarden Dollar aufbringen zu wollen. Auch die Höhe der Dividende wurde erneut nach oben geschraubt (52 statt 47 Cent).

Im laufenden Quartal übersteigt Apples Barvermögen wohl die Grenze von 200 Milliarden Dollar deutlich. Selbst wenn Apple sämtliche IBM-Aktien kaufen würde, blieben damit immer noch mehr als 30 Milliarden Dollar übrig - also wäre als Zugabe fast auch noch ganz Adobe finanzierbar. Von Microsoft könnte Apple immerhin rund 60 Prozent der Wertpapiere aufkaufen. Schon oft wurde daher spekuliert, ob Apple nicht irgendwann einmal ein richtig großes Unternehmen aufkaufen wolle - mit Ausnahme von Beats konzentriert sich Apple aber weiterhin auf kleinere, unbekannte Anbieter. Apple geht es dabei meist um bestimmte Technologien oder hochkarätige Fachleute, weniger um weitere Markennamen.

Kommentare

Ikso
Ikso08.05.15 08:57
Apple kauf MS und stampft Windows ein
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
0
o.wunder
o.wunder08.05.15 09:04
In den USA sind sie quasi bankrott. Das Vermögen liegt außerhalb der USA und in den USA haben sie Millarden an Schulden.

Die sind wie Dagobert Duck:
Häufen das Geld an um drin zu baden.

Außerdem gehört zu einem Einkauf immer noch ein Verkäufer. Auch Apple kann nicht kaufen wenn der Verkäufer nicht verkaufen will, siehe Dropbox, die Jungs sind standhaft geblieben und das ist gut so.
0
o.wunder
o.wunder08.05.15 09:04
Ikso
Apple kauf MS und stampft Windows ein
Hoffentlich nicht.
Apple ganz ohne Konkurrenten wäre eine Katastrophe.
0
MikeMuc08.05.15 09:48
o.wunder
Ich weiß ja nicht wo du rechnen gelernt hast oder ob du nur den Artikel nicht gelesen hast . Aber so quasibankrott wie Apple in USA wär ich auch gerne und sicherlich auch manch andere Firma
0
StinkyHeXoR08.05.15 09:54
MikeMuc
o.wunder
Ich weiß ja nicht wo du rechnen gelernt hast oder ob du nur den Artikel nicht gelesen hast . Aber so quasibankrott wie Apple in USA wär ich auch gerne und sicherlich auch manch andere Firma

Mit 24 Milliarden $$, knapp an der Armutsgrenze.
0
Mitch_08.05.15 09:58
StinkyHeXoR, MikeMuc
der Artikel mit den 40 Mrd. Schulden von gestern dazu gerechnet ist es gar nicht mehr so viel...
Heute code ich, morgen debug ich und übermorgen caste ich die Königin auf int!
0
MYTHOSmovado
MYTHOSmovado08.05.15 10:31
Wenn mir meine Frau gelegentlich etwas über (eigenartige) Begebenheiten mit Ihren Kollegen erzählt, frage ich sie irgendwann im Laufe der Erzählung, wie alt denn der/die Kollege/in sei - und hätte dann auch immer gern ein Bild von diesem Menschen...

Bei Dir, lieber o.wunder, würde mich beides auch brennend interessieren. Du gibst oft so eigenartige Meinungen von Dir, dass ich mit diesen Meinungen liebend gerne Alter und Visage irgendwie in Einklang bringen möchte.

Aber da ich das eh nie bekommen werde (vielleicht auch besser so?!), werde ich mich einfach weiterhin, immer dann, wenn ich Deinen Nickname sehe, auf einen eigenartigen Kommentar einstellen (müssen [zum Glück nicht immer]). 😉😏
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde °°° Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann...
0
Stereotype
Stereotype08.05.15 11:03
MYTHOSmovado
Wenn mir meine Frau gelegentlich etwas über (eigenartige) Begebenheiten mit Ihren Kollegen erzählt, frage ich sie irgendwann im Laufe der Erzählung, wie alt denn der/die Kollege/in sei - und hätte dann auch immer gern ein Bild von diesem Menschen...

Bei Dir, lieber o.wunder, würde mich beides auch brennend interessieren. Du gibst oft so eigenartige Meinungen von Dir, dass ich mit diesen Meinungen liebend gerne Alter und Visage irgendwie in Einklang bringen möchte.

Aber da ich das eh nie bekommen werde (vielleicht auch besser so?!), werde ich mich einfach weiterhin, immer dann, wenn ich Deinen Nickname sehe, auf einen eigenartigen Kommentar einstellen (müssen [zum Glück nicht immer]). 😉😏


So?
0
sierkb08.05.15 11:08
Forbes (04.05.2015): Three Reasons Apple Should Acquire IBM

Wird aber wohl nicht passieren. Obwohl, wer weiß?
0
Tirabo08.05.15 12:01
o.wunder
In den USA sind sie quasi bankrott. Das Vermögen liegt außerhalb der USA und in den USA haben sie Millarden an Schulden.

Bankrott ist in D eine Insolvenzstraftat nach § 283 StGB.
Ich würde daher eher Zahlungsunfähig sagen, aber das ist ja auch nicht wirklich der Fall.
es ist ja alles hypothetisch.

Unter diesem Gesichtspunkt wäre unser gesamtes weltweites Finanzsystem Zahlungsunfähig, wenn nun jeder seine Barguthaben gleichzeitig ausbezahlt haben wollte.
0
Stereotype
Stereotype08.05.15 12:41
Tirabo
o.wunder
In den USA sind sie quasi bankrott. Das Vermögen liegt außerhalb der USA und in den USA haben sie Millarden an Schulden.

Bankrott ist in D eine Insolvenzstraftat nach § 283 StGB.
Ich würde daher eher Zahlungsunfähig sagen, aber das ist ja auch nicht wirklich der Fall.
es ist ja alles hypothetisch.

Unter diesem Gesichtspunkt wäre unser gesamtes weltweites Finanzsystem Zahlungsunfähig, wenn nun jeder seine Barguthaben gleichzeitig ausbezahlt haben wollte.

Auch wenn das Wirtschaftswachstum dort geringer ausfällt als erhofft und eine Konjunkturerholung auf sich warten lässt, ist die USA mit weitem Abstand die größte Volkswirtschaft der Welt. Jedoch müssen die gerade jetzt zusehen, nicht ein eine wirtschaftliche Abwärtsspirale zu geraten.
0
DonQ
DonQ08.05.15 13:42
Im Netz fand man sicher auch ne Meldung, welche Apples Barvermögen mit 1,nochwas Billionen angeben hat…war aber wohl ein Übersetzungsfehler, sonst wäre ja Apple mittlerweile praktisch verarmt.

Kann aber schneller gehen als man denkt, wenn das Auslandsvermögen beschlagnahmt wird.

Wobei, opp.

Und ja, man kann auch denken: Apple hat da einige Hoeness an Steuerschulden

Legende: 1 Hoeness gleich 3,5 bis 230 Mio Euro…je nach Tageskurs schwankend, letzter Kurs mit 1 Hoeness zu 30 Mio Euro gerundet
an apple a day, keeps the rats away…
0
stx
stx09.05.15 00:00
alles luftnummern: wenn die börsenkurse weltweit einbrechen, was unmittelbar bevorsteht, relativieren sich gigantische 'vermögen' (ob von einzelpersonen oder unternehmen) recht schnell, wenn ihnen kein realer gegenwert gegenübersteht.

schaun mer mol. das große erwachen ist nah. dann werden dinge diskutiert, die hier (noch) gar keine rolle spielen...
computer helfen uns bei der bewältigung von problemen, die wir ohne sie gar nicht hätten. ;-)
0
Plebejer09.05.15 16:56
stx
alles luftnummern: wenn die börsenkurse weltweit einbrechen, was unmittelbar bevorsteht, relativieren sich gigantische 'vermögen' (ob von einzelpersonen oder unternehmen) recht schnell, wenn ihnen kein realer gegenwert gegenübersteht.

schaun mer mol. das große erwachen ist nah. dann werden dinge diskutiert, die hier (noch) gar keine rolle spielen...

Soll dir jemand den Begriff "Barvermögen" näher bringen?
+1
stx
stx10.05.15 11:22
plebejer

danke der nachfrage: bestimmt wird die firma apple ihr BARVERMÖGEN in unterirdischen tresoren, so wie die omi unterm kopfkissen nur in groß lagern (wobei mich das reine volumen von 200 MRD dollar in - sagen wir 20er - scheinen schon mal interessieren würde).

mein 'sogenanntes' BARVERMÖGEN liegt auf diversen konten, ist aber so lange virtuell, solange ich es nicht als bunt bedruckte papierschnipsel aus dem automatenschlitz ziehe.


soll dir jemand den begriff "realer gegenwert" näher bringen?
computer helfen uns bei der bewältigung von problemen, die wir ohne sie gar nicht hätten. ;-)
0
Thyl11.05.15 10:41
Das finde ich ein unglaubliches Spekulationsgeschäft. Apple dürfte ja das Geld in den USA de facto nicht haben, sonst bräuchten sie keine Kredite aufzunehmen. Ersichtlich spekulieren sie also darauf, dass sie mit den USA eine Vereinbarung erzielen können, die Auslands-Barmittel ohne Versteuerung in die USA überweisen zu können, um die Kredite kostengünstig zurückzahlen zu können.

Kommt eine solche Vereinbarung nicht zustande, werden sie irgendwann sowohl die Zinsen, als auch die Steuern zahlen müssen, um die Kredite zu tilgen.
0
MetallSnake
MetallSnake11.05.15 10:51
Genau @@Thyl, Apple wird keinerlei Gewinn in den USA mehr einfahren und es ist ihnen somit unmöglich einen Kredit abzubezahlen.
Erwachsensein ist halb gestorben --Relatives Menschsein
0
Thyl11.05.15 11:13
MetallSnake
Genau @@Thyl, Apple wird keinerlei Gewinn in den USA mehr einfahren und es ist ihnen somit unmöglich einen Kredit abzubezahlen.
Bis jetzt war es ja wohl nicht so, dass die US-Gewinne reichen, um den US-Aktionären ihre Dividenden auszuzahlen, sonst wären ja wie gesagt die Kredite nicht nötig. Warum sollte das in der Zukunft anders sein?
0
MetallSnake
MetallSnake11.05.15 12:07
Thyl
um den US-Aktionären ihre Dividenden auszuzahlen

Da verwechselst du wohl was.
Kredit nehmen Sie auf weil sie jede Menge Aktien zurückkaufen.
Erwachsensein ist halb gestorben --Relatives Menschsein
0
Thyl12.05.15 11:46
MetallSnake
Thyl
um den US-Aktionären ihre Dividenden auszuzahlen

Da verwechselst du wohl was.
Kredit nehmen Sie auf weil sie jede Menge Aktien zurückkaufen.
Steht da oben nicht so. Ist aber auch letztlich egal. Zu wenig US-Gewinne für die Aktionen in den USA bedeutet langfristig Rückführung von woanders erwirtschafteten Gewinnen.
0
MetallSnake
MetallSnake12.05.15 13:40
Thyl
Steht da oben nicht so. Ist aber auch letztlich egal. Zu wenig US-Gewinne für die Aktionen in den USA bedeutet langfristig Rückführung von woanders erwirtschafteten Gewinnen.

Genau, Apple wird keinerlei Gewinn in den USA mehr einfahren und es ist ihnen somit unmöglich einen Kredit abzubezahlen.

Irgendwie habe ich grad ein Déjà-vu
Erwachsensein ist halb gestorben --Relatives Menschsein
0
eyespy3925.03.17 15:15
Vermutlich haben wir Kommentatoren hier ja alle eine gewisse Affinität zu Apple - sonst würden wir nicht mitlesen. Ich habe meinen ersten Performa gekauft, nachdem Amiga Pleite ging, ich Windows 3.1 nicht wollte und Atari so gut wie Pleite war.
Auf eine Art ist es mir daher angenehm, wenn Apple kein Übernahmekandidat ist.
Selbst wenn Apple aktuelle 35% Repatriierungssteuer auf sein Auslandsvermögen zahlen müsste, wäre immer noch mehr als genug Geld zur Deckung der aufgenommenen Schulden da, insofern ist also Entwarnung angezeigt.
Dass international organisierte Konzerne die (geografischen und juristischen) Grenzen des Steuerrechts ausreizen ist einbekanntes Phänomen, das man verurteilen darf, aber es ist "artgerechtes" Verhalten im Kapitalismus, nicht wahr? Man müsste halt international abgestimmt steuerrechtlich gegensteuern. Ein Schelm, wer jetzt Böses denkt beim Thema "America first" oder "Britain First" oder "Hungary First" usw.…
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen