Apple-Website: Fokus auf Barrierefreiheit und Bedienungshilfen

Apple hat die Startseite der eigenen Website anlässlich des heutigen Global Accessibility Awareness Day umgestaltet. Statt auf iPhone oder iPad legt das Unternehmen den Fokus auf Bedienhilfen, die Nutzer mit Behinderungen bei der Verwendung von Apple-Produkten unterstützen.

Unter dem Motto „Technologie ist am besten, wenn sie allen mehr Möglich­keiten gibt“ zeigt Apple zahlreiche Funktionen, die für eine immer größere Barrierefreiheit von Apple-Betriebssystemen wie iOS und den dazugehörigen Apps sorgen.

Hilfen für die Bereiche Sehen, Hören und Tasten
Apple befasst sich mit den unterschiedlichsten Bereichen, die für Anwender mit Behinderungen relevant sind. Unter der Rubrik „Sehvermögen“ etwa erklärt das Unternehmen, wie Nutzer Texte oder E-Mails via VoiceOver schreiben können, ohne dabei auf das Display des jeweiligen Geräts schauen zu müssen.


Apple-Startseite

Bei Farbblindheit oder sonstigen Einschränkungen der Sehkraft bietet Apple verschiedene Display-Anpassungen. Dazu zählt unter anderem „Farben umkehren“ in iOS und macOS. Um Texte und Bildinhalte auf einem iPhone oder iPad besser erkennen zu können, empfehlen sich die Bedienungshilfen „Größerer Text“ sowie „Zoom“.

Für Anwender mit Hörbehinderungen gibt es Hörhilfen, die per App mit dem iPhone verbunden sind und präzise, auf die jeweilige Umgebungslautstärke abgestimmte Einstellungen ermöglichen. Zudem können Nutzer über Facetime via Gebärdensprache miteinander kommunizieren.

Weitere Themenbereiche auf Apples Website betreffen Gestensteuerungen, die sich über die Menüoption AssistiveTouch anpassen lassen, und Konzentrationshilfen. Hierzu gehört zum Beispiel der Reader-Modus beim Lesen von Online-Texten im Safari-Browser.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen