Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Apple Watch Series 3: Stellt Apple in diesem Jahr das betagte Modell ein?

Apple stellte die Watch Series 3 am 12. September 2017 vor – und es handelte sich um ein maßgebliches Update: Zum ersten Mal konnten bestimmte Funktionen der Uhr auch ohne iPhone genutzt werden, denn die Series 3 brachte ein LTE-Mobilfunkmodul mit. Somit war es beispielsweise möglich, Telefonate ohne das gekoppelte iPhone zu führen. Ein Jahr später löste Apple die Series 3 durch die Series 4 ab, welche ein größeres Display und eine EKG-Funktion mitbrachte.


Doch Apple behielt nach der Vorstellung der Series 4 die Series 3 als kostengünstigeres Modell im Programm – ein gängiges Vorgehen, welches Apple auch beim iPhone verfolgt. Doch auch mit der Vorstellung der Apple Watch Series 5, 6, 7 und der Watch SE blieb das mittlerweile betagte Modell im Programm. Aktuell bietet Apple die Series 3 für 219 Euro mit silbernem oder grauen Alu-Gehäuse im offiziellen Apple Store an:


Besonders merkwürdig ist Apples Vorgehen dahingehend, dass es mit watchOS 7 große Probleme bei der Installation von Updates gab: Der interne Speicher der Series 3 war oft nicht ausreichend groß, um Updates zu installieren – und trotzdem behielt Apple das Modell im Programm. Mit watchOS 8 hat der Konzern diese Probleme allerdings weitgehend gelöst – es finden sich nun nur noch vereinzelt Berichte über fehlgeschlagene Aktualisierungsversuche.

watchOS 9 beendet Unterstützung
Der gewöhnlich gut informierte Analyst Ming-Chi Kuo will nun erfahren haben, dass Apple die Series 3 im Herbst 2022 einstellen wird – wahrscheinlich mit der Markteinführung der Series 8 und watchOS 9. Der Grund dahinter ist, dass watchOS 9 laut Kuo zu viel Rechenpower erfordert, welche der Apple-S3-Prozessor der Series 3 nicht liefert.


Sollte sich dieser Bericht als korrekt erweisen, wäre dies mehr als ärgerlich für Kunden: Normalerweise versorgt Apple Geräte viele Jahre mit Updates, welche auch neue Funktionen bieten. Entscheidet sich heute ein Käufer im Apple Store für eine neue Series 3, lässt sich im Herbst das kommende watchOS 9 nicht mehr installieren – der Kunde erhält also keine Funktions-Updates für ein Gerät, welches Apple aktuell als Neuware im Apple Store anbietet.

Kommentare

SelbstgewaehlterName22.03.22 10:02
Ich denke nicht, dass Apple den Support für ein Gerät im gleichen Jahr einstellen wird, in welchem das Gerät noch verkauft wird.
+2
rene204
rene20422.03.22 15:09
Naja, wer sich aktuell eine S3 kauft, weiß allerdings schon das es inzwischen die S7 gibt.
Also die S3 bereits seit 4 Jahren auf dem Markt ist und nicht mehr sehr lange mit "neuen" Features versorgt werden wird.
Gelassenheit und Gesundheit.. ist das wichtigste...
-1
Maniacintosh
Maniacintosh22.03.22 15:26
rene204

Naja 1. kann man nicht davon ausgehen, dass jeder Käufer um eine Series 7 weiss. 2. Es weiss auch nicht jeder, dass die Serien jährlich erscheinen.

Gerade wenn man die Uhr nicht bei Apple direkt kauft, kann man da als uninformierter Kunde schnell in eine Falle tappen.

Zumal ich eigentlich erwarte, dass es für ein Produkt, dass Apple im Jahr 2022 noch neu verkauft mindestens noch über die Gewährleistungszeit Software-Support gibt! Das bedeutet nicht neue Features, aber wenigstens Fehlerkorrekturen und Stopfen von Sicherheitslücken…
+3

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.