Apple Watch: Apple Spitzenreiter auf dem Markt für Smartwatches und Fitnessarmbänder

Tim Cook verkündete auf Apples letzter Quartalskonferenz bereits ein starkes Wachstum der hauseigenen Wearables-Sparte. Die Verkaufssteigerung sei im dritten Quartal 2017 um 75 Prozent höher gewesen als im gleichen Vorjahreszeitraum. Insbesondere die Apple Watch verkaufe sich immer besser, so der Apple-Chef.

Neueste Zahlen des Marktforschungsunternehmens Canalys unterstreichen den von Cook angesprochenen positiven Trend. Demnach belegt Apple wieder den ersten Platz auf dem Markt der Fitnessarmbänder und Smartwatches.

Apple Spitzenreiter mit 23 Prozent Marktanteil
Apples Marktanteil auf dem weltweiten Markt für Smartwatches und Fitnessarmbänder beträgt laut Canalys 23 Prozent. Im dritten Quartal 2017 sind demnach 3,9 Millionen Exemplare der Apple Watch über die realen und virtuellen Ladentheken gegangen.



Die Veröffentlichung der Apple Watch Series 3 ist Canalys zufolge maßgeblich für den Verkaufsanstieg verantwortlich. Die Marktforscher gehen von rund 800.000 verkauften LTE-Modellen der Apple Watch Series 3 im September aus. Der Wert wäre noch höher gewesen, wenn Apple keine Lieferschwierigkeiten gehabt hätte, so Canalys. Die Nachfrage sei unterschätzt worden.

Knapp hinter Apple folgt Xiaomi mit 21 Prozent Markteil (3,5 Millionen Einheiten). Das chinesische Unternehmen hatte im zweiten Quartal 2017 noch den Spitzenplatz inne. Platz 3 geht an Fitbit, das zwischen Juli und September mit 3,5 Millionen verkauften Exemplaren einen Anteil von 20 Prozent am globalen Wearable-Band-Markt besaß. Auf Position 4 und 5 folgen schon relativ weit abgeschlagen Huawei respektive Samsung.

Insgesamt sank der Wearable-Band-Markt im dritten Quartal um 2 Prozent auf insgesamt 17,3 Millionen verkaufte Einheiten. Das liegt den Canalys-Ergebnissen zufolge aber hauptsächlich an den sinkenden Absätzen mit Fitnessarmbändern. Die Nachfrage für Smartwatches wie Apples intelligente Armbanduhr zeigen dagegen einen klaren Aufwärtstrend – genauso wie es Tim Cook bereits ausführte.

Kommentare

Paul K.
Paul K.14.11.17 14:01
Wie kommen die eigentlich auf die Zahlen? Ist doch nur geschätzt, schließlich hat Apple noch nie Zahlen zur Apple Watch verkündet?!
0
Motti14.11.17 14:30
Das ist ja auch völlig Wurst. Jeder weiß, dass innerhalb wenigen Jahren die Positionen kippen können und werden.

Jeder soll das kaufen was er mag und für sich als optimal ansieht.
Ich finde die Form absolut mist. Die aktuelle Watch von Samsung schaut dagegen hammer aus. Rund und gross mit ein super Zifferblatt.. wie es sich gehört

Leider das falsche OS
-4
ChHero14.11.17 16:17
da hast du völlig recht!l
Motti
Das ist ja auch völlig Wurst. Jeder weiß, dass innerhalb wenigen Jahren die Positionen kippen können und werden.

Jeder soll das kaufen was er mag und für sich als optimal ansieht.
Ich finde die Form absolut mist. Die aktuelle Watch von Samsung schaut dagegen hammer aus. Rund und gross mit ein super Zifferblatt.. wie es sich gehört

Leider das falsche OS
-2
markymac15.11.17 11:12
Motti
Das ist ja auch völlig Wurst. Jeder weiß, dass innerhalb wenigen Jahren die Positionen kippen können und werden.

Jeder soll das kaufen was er mag und für sich als optimal ansieht.
Ich finde die Form absolut mist. Die aktuelle Watch von Samsung schaut dagegen hammer aus. Rund und gross mit ein super Zifferblatt.. wie es sich gehört

Leider das falsche OS
Ich halte ein rundes Display bei einer Smartwatch für schwachsinnig, auch wenn es optisch vielleicht gut aussieht . Die runde Uhrenform war einzig der Tatsache geschuldet, dass der mechanische Uhrzeiger nun mal im Kreis läuft.
Bei einer digitalen Smartwatch ist die rechteckige Form der mit Abstand beste Formfaktor. Oder wer würde sich einen runden Fernseher oder Computerbildschirm kaufen?
+1
faustocoppino
faustocoppino15.11.17 11:22
markymac
Die runde Uhrenform war einzig der Tatsache geschuldet, dass der mechanische Uhrzeiger nun mal im Kreis läuft.
Bei einer digitalen Smartwatch ist die rechteckige Form der mit Abstand beste Formfaktor. Oder wer würde sich einen runden Fernseher oder Computerbildschirm kaufen?
Aha.... diese Diskussion kotzt mich echt langsam an...🤮
Und hier dreht sich der Zeiger im Viereck, oder wie?

Nochmals: für mich ist eine Uhr auch ein Modeaccessoire und ich mag keine rechteckige Uhren, ob digital oder mit Zeiger.
-1
Unwindprotect15.11.17 14:11
faustocoppino
Aha.... diese Diskussion kotzt mich echt langsam an...🤮
Und hier dreht sich der Zeiger im Viereck, oder wie?

Nochmals: für mich ist eine Uhr auch ein Modeaccessoire und ich mag keine rechteckige Uhren, ob digital oder mit Zeiger.

Der Unterschied bei einer Smartwatch zu einer reinen Uhr ist schlicht und einfach das es eben nicht nur darum geht das sich irgendwo ein Zeiger im Kreis dreht. Die Form des Displays entscheidet auch darüber wie Bedienelemente angeordnet werden müssen um sinnvoll zu sein. Bei einer runden Uhr ist das maximal unpraktisch. Sobald man Textnachrichten darauf darstellen will wird es hässlich und unpraktisch. Wenn ich einfach nur eine Uhr möchte nehme ich eine meiner diversen einfachen Uhren. Die Apple Watch ist eben genausowenig oder viel "Uhr" wie das iPhone ein Telefon ist. Der jetzige Formfaktor ist einfach sinnvoller. Die runden Smartwatches zeigen das ja auch häufig genug mit abgeschnittenen Buttons, bescheuerter Textdarstellung und riesigen Ausmaßen.
0
Motti15.11.17 21:53
markymac
.....
Ich halte ein rundes Display bei einer Smartwatch für schwachsinnig, ....

Ich denke du hast die Samsung noch nicht in Aktion gesehen? Durch die runde Form kann sogar noch mehr und interessanter angezeigt werden.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen