Apple Pay Cash: YouTube-Clips zeigen Anwendungsszenarien

Apples jüngste YouTube-Werbeclips beschäftigen sich mit dem Bezahlverfahren Apple Pay Cash, über das sich Nutzer untereinander Geld schicken können. Die Clips zeigen auf gewohnt pointierte Art alltägliche Chat-Situationen im Zusammenhang mit Apples Bezahldienst.

Von Hochzeiten und Mietzahlungen
Alle Clips beinhalten unter dem Motto „Apple Pay – Just text them the money“ Bildschirmaufnahmen von Apples Nachrichten-App. Das standardmäßige „Verschickt“-Tonsignal von iMessage bildet die Geräuschkulisse.

In einem der vier Videos etwa geht es um vergleichsweise teure Karten für ein Sportereignis, die einer der beiden Chat-Teilnehmer seinem Gesprächspartner anbietet. Das Problem: Die Hochzeit eines Freundes findet am Tag des Spiels statt. Da es sich aber um Tickets für attraktive Plätze handelt, wird das Ticket doch angenommen und der Preis dafür per Apple Pay direkt im Chat bezahlt.



Bei einem der anderen Clips wendet sich offenbar ein Vermieter mit der Bitte an den anderen Chat-Teilnehmer, die Miete zu zahlen. Nachdem auf die Frage „Was ist das magische Wort?“ die Antwort „Zwangsräumung“ kommt, wechselt das Geld per Apple Pay Cash schnell den Besitzer.



Die angepriese Apple-Pay-Funktion ist in Deutschland leider nicht verfügbar, da es den Bezahlungsdienst hierzulande auch fast vier Jahre nach der Einführung in den USA immer noch nicht gibt. Zumindest für Österreich gab es jüngst aber Gerüchte über einen baldigen Start von Apple Pay.

Kommentare

Tomboman13.07.18 18:30
Ich seh’s kommen, irgendwann steht da: available everywhere except Germany 🙈
+10
yogimo13.07.18 19:58
Wenn man mal den Datenschutz und die Privatsphäre aussen vor läßt, kann so etwas die beste Sache seit geschnitten Brot sein. In China benutze ich WeChat Wallet und seit dem habe ich kein Kleingeld mehr in der Tasche. Es ist saubequem und jeder nimmt es. Super einfach. - Wie gesagt, man muss immer dran denken das Big Brother da ist und einen genau überwacht.
-4
Kovu
Kovu13.07.18 20:31
yogimo
Wenn man mal den Datenschutz und die Privatsphäre aussen vor läßt, kann so etwas die beste Sache seit geschnitten Brot sein. In China benutze ich WeChat Wallet und seit dem habe ich kein Kleingeld mehr in der Tasche. Es ist saubequem und jeder nimmt es. Super einfach. - Wie gesagt, man muss immer dran denken das Big Brother da ist und einen genau überwacht.
Wovon redest du da eigentlich? Hier geht es um Apple Pay und nicht WeChat Wallet.
+4
mac_evangelist
mac_evangelist13.07.18 22:34
Für mich hatte in Irland sogar bereits eine 170€ Apple Pay Zahlung funktioniert. Dachte immer es wäre auf 30€ limitiert.
www.kallias.info
+3
adiga14.07.18 00:46
mac_evangelist
Für mich hatte in Irland sogar bereits eine 170€ Apple Pay Zahlung funktioniert. Dachte immer es wäre auf 30€ limitiert.
Es ist nur limitiert von Deiner Kreditkartenlimite. Bei der KK gibt es bei Bezahlung mittels NFC die 30 Euro Limite ab der Du einen PIN eingeben musst. Gibt es bei Apple Pay nicht
+3
tdf14.07.18 08:17
Ich bezahle mittlerweile fast nur noch mit Apple Pay,warum? Weil es mit Abstand die schnellste aller bezahl Möglichkeiten ist. Obwohl viele bezahl Terminals nicht mit Apple Pay angeschrieben sind, funktionieren mittlerweile fast alle (hier in der Schweiz) mit NFC
+6
Eventus
Eventus14.07.18 08:52
tdf
Ich bezahle mittlerweile fast nur noch mit Apple Pay,warum? Weil es mit Abstand die schnellste aller bezahl Möglichkeiten ist. (…)
Ich auch. Zudem ists die mit Abstand sicherste Bezahlmöglichkeit!
Live long and prosper! 🖖
+2
Sagrido
Sagrido14.07.18 09:15
Ich will auch Apple Pay Cash!

Aber ok, wird Zeit, dass hier erstmal offiziell überhaupt Apple Pay angekündigt wird...
0
adiga14.07.18 13:02
Sagrido
Ich will auch Apple Pay Cash!
Ich auch, zusammen mit dem Business Chat. Dann wäre ich happy
0
Moogulator
Moogulator14.07.18 16:56
News, Pay, TV.. gibts doch alles in D nicht, kann man also weiter ignorieren.
Ich habe eine MACadresse!
-2
Hapelein14.07.18 20:48
Ich sitze gerade weit im Osten im Restaurant und um mich herum wird zum Bezahlen nur das Handy gezückt. Ratz fatz, 5 Sekunden. Nur ein Blick entfernt von Facebook und Instagram. Auch den Sitz im Flieger kannst du mit Apple Pay bezahlen.

Was ist in D nur so kompliziert daran?

+4
exi
exi14.07.18 23:36
Die deutschen Banken haben -Pay kommen sehen. Sie haben viel krudes Zeug, das niemand wollte, dagegen gehalten. Sie haben Angst.

Mach bei deiner Bank druck und frag täglich nach, wann sie -Pay einführen.
+2
Alex.S
Alex.S16.07.18 08:45
Die videos bringin uns nicht viel.
Hapelein
Ich sitze gerade weit im Osten im Restaurant und um mich herum wird zum Bezahlen nur das Handy gezückt. Ratz fatz, 5 Sekunden. Nur ein Blick entfernt von Facebook und Instagram. Auch den Sitz im Flieger kannst du mit Apple Pay bezahlen.

Was ist in D nur so kompliziert daran?

Vielleicht liegt es an unsere gewünschte Daten(schutz) Zensur in Deutschland?
Not so good in German but I do know English and Spanish fluently. Warum ich es mit dem Deutsch überhaupt versuche? Weil ich in Deutschland arbeite! Lechón >:-]
-1
flippidu17.07.18 17:49
Ich bleib lieber bei Bargeld im täglichen Gebrauch. Online dann PayPal oder Kreditkarte.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen