Apple Music für Android: Chromecast-Support, Dark Mode und mehr

Die neue Beta-Version von Apple Music für Android-Geräte bietet ein Feature, auf das viele Nutzer schon gewartet haben dürften: Chromecast-Unterstützung. Anwender können darüber Lieder, Playlisten und weitere Inhalte von Apples Streamingdienst im Zusammenspiel mit Google-Hardware wie Chromecast-Adaptern oder Home-Smartspeakern nutzen. Auch HiFi-Verstärker, intelligente Lautsprecher und Fernseher mit Chromecast-Support lassen sich entsprechend über Apples Android-App ansteuern.


Chromecast-Symbol erscheint automatisch
Wie von anderen Anwendungen gewohnt, die Googles Audio/Video-Schnittstelle unterstützen, erscheint das Chromecast-Symbol automatisch in der Android-App von Apple Music – sofern sich ein Chromecast-fähiges Gerät im gleichen WLAN wie das Android-Smartphone befindet. Nutzer müssen lediglich auf das Symbol tippen und das gewünschte Endgerät anwählen. Schon erklingt die Musik nicht mehr über das Smartphone, sondern beispielsweise über einen von Googles Home-Lautsprechern.


100.000 Radiostationen, Lyrics und Dark Mode
Zusätzlich bietet die neue Apple Music-Version für Android einige weitere Features. Dazu gehört der Zugriff auf über 100.000 Radiostationen von Quellen wie TuneIn und iHeartRadio – iPhones und iPads erhalten die Funktion mit iOS 13. Hinzu kommt eine Lyrics-Anzeige, die Nutzer beim Abspielen von Liedern aktivieren können. Die Text-Anzeige orientiert sich dynamisch an der jeweiligen Lied-Zeile.

Mit dem Dark Mode gibt Apple Music Android-Nutzern zudem eine alternative Darstellungsvariante für die Benutzeroberfläche. Anwender können sich über Googles Play Store anmelden, um die Beta-Variante von Apple Music samt der neuen Features zu bekommen.

Kommentare

googlehupf29.08.19 11:08
Wär super wenn ich Chromecast support jetzt auch noch in der iOS App hätte
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen