Analyse: Apple Watch schmückt weltweit über 100 Millionen Handgelenke

Apple kann sich bei der Apple Watch über ein exponentielles Wachstum freuen, was die jährlich verkauften Exemplare betrifft. Einer aktuellen Analyse zufolge tragen mittlerweile 100 Millionen Menschen auf der Welt einen smarten Zeitmesser aus Cupertino am Handgelenk. Das Überschreiten der Schwelle zur Neunstelligkeit verdankt der iPhone-Konzern einem äußerst kräftigen Zuwachs im vergangenen Jahr.


Meilenstein im Dezember 2020 erreicht
Der Meilenstein wurde bereits im Dezember 2020 erreicht. Das ergab die Analyse des Marktforschers Neil Cybart von Above Avalon. Apple benötigte dafür seit dem Erscheinen der ersten Apple Watch im April 2015 also nicht einmal sechs Jahre. Das Unternehmen konnte die Absatzzahlen kontinuierlich deutlich steigern, in einigen Jahre verdoppelten sich die verkauften Stückzahlen sogar nahezu. Nach einem gemessen an den heutigen Zahlen eher verhaltenen Start mit zehn Millionen abgesetzten Exemplaren im Jahr 2015 kletterte der Absatz 2020 auf über 30 Millionen Handgelenkscomputer. Das sind mehr als im gesamten Zeitraum von 2015 bis 2017.


Exponentielles Wachstum: Die Absatzzahlen der Apple Watch

Zehn Prozent der iPhone-Nutzer tragen eine Apple Watch
Neil Cybart hat zudem ermittelt, dass aktuell etwa zehn von hundert iPhone-Besitzern weltweit eine Apple Watch nutzen. Dieser Prozentsatz hat sich in den vergangenen Jahren folglich ebenfalls signifikant erhöht, seit 2017 kamen im Zeitraum von zwölf Monaten jeweils zwei Prozentpunkte hinzu. Zu berücksichtigen ist hierbei naturgemäß, dass die Absatzzahlen der Smartphones ebenfalls angestiegen sind. In den Vereinigten Staaten ist der Zuwachs sogar noch erheblich stärker ausgefallen: Zwischen Hawaii und Maine tragen rund 35 Prozent aller iPhone-Besitzer eine Apple Watch.

Apple Watch bald auf Platz drei?
Wenn das Wachstum weiter anhält, wovon Neil Cybart ausgeht, dürfte die Apple Watch bereits im kommenden Jahr den Mac hinsichtlich der verkauften Stückzahlen überholen. Der Handgelenkscomputer würde damit an die dritte Stelle der erfolgreichsten Produkte aus Cupertino aufrücken und sich hinter iPhone und iPad einreihen. Der weitere Aufstieg auf dem Siegertreppchen liegt allerdings in einiger Ferne, er könnte etliche Jahre dauern, falls er überhaupt gelingen sollte.

Erfolg der Apple Watch hat vier Gründe
Für den anhaltenden Erfolg der Apple Watch nennt Above Avalon vier wesentliche Gründe. Zum einen sind Wearables im Allgemeinen weltweit sehr gefragt, dabei überzeugt Apples smarter Zeitmesser die Kunden vor allem durch Design und Funktionsreichtum. Einen Computer am Handgelenk tragen zu können, bietet zudem im Vergleich zu anderen Geräten einen erheblichen Komfortgewinn. Die "Coolness" der Apple Watch sei ebenfalls nicht zu unterschätzen, so Cybart, viele Nutzer wollten mit dem Gerät in der Öffentlichkeit gesehen werden. Die nahtlose Integration in Apples Ökosystem ist für viele Kunden ein weiterer wichtiger Anstoß, sich für die Apple Watch zu entscheiden.

Kommentare

Plebejer
Plebejer12.02.21 12:44
Sadfact: Jeder Mensch hat im Schnitt weniger als zwei Handgelenke.
+2
gorgont
gorgont12.02.21 12:45
Ganz ehrlich, die Apple Watch ist auch die einzige Smart Watch die auch richtig gut funktioniert. Hab im Freundeskreis und auch selber einiges probiert und am Ende sind alle bei der Apple Watch gelandet. Alternativ natürlich einen analogen Zeitmesser mit gutem Uhrwerk 😜
touch eyeballs to screen for cheap laser surgery
+2
Tirabo12.02.21 13:09
Ich bin mit Garmin seit Jahren zufrieden und werde so schnell auch nicht zu Apple wechseln.

Grund sind die Laufzeiten meiner Garmin Fenix 6, die ich mittlerweile als essentielles Argument ansehe. Ich bin das ständige Laden von Elektrogeräten mittlerweile etwas leid.

Dazu kommen noch die geradezu üppige Sportausrichtung und Möglichkeiten der Garmin, ohne WLAN oder LTE zu Navigieren. Die Uhr hat uns bereits bei vielen Wanderungen beiseite gestanden und den Weg geführt.
+1
iBert12.02.21 13:58
Tirabo
Ich bin mit Garmin seit Jahren zufrieden und werde so schnell auch nicht zu Apple wechseln.

Grund sind die Laufzeiten meiner Garmin Fenix 6, die ich mittlerweile als essentielles Argument ansehe. Ich bin das ständige Laden von Elektrogeräten mittlerweile etwas leid.

Dazu kommen noch die geradezu üppige Sportausrichtung und Möglichkeiten der Garmin, ohne WLAN oder LTE zu Navigieren. Die Uhr hat uns bereits bei vielen Wanderungen beiseite gestanden und den Weg geführt.
Stimmt, Garmin baut sehr gute Geräte mit Schwerpunkt auf Sportliche Aktivitäten.
Objektiv ist relativ, subjektiv gesehen.
0
gorgont
gorgont12.02.21 14:29
Tirabo
Ich bin mit Garmin seit Jahren zufrieden und werde so schnell auch nicht zu Apple wechseln.

Grund sind die Laufzeiten meiner Garmin Fenix 6, die ich mittlerweile als essentielles Argument ansehe. Ich bin das ständige Laden von Elektrogeräten mittlerweile etwas leid.

Dazu kommen noch die geradezu üppige Sportausrichtung und Möglichkeiten der Garmin, ohne WLAN oder LTE zu Navigieren. Die Uhr hat uns bereits bei vielen Wanderungen beiseite gestanden und den Weg geführt.

Das ist absolut richtig. Wobei ich eine Garmin Uhr nicht als eigentliche SmartWatch sehe. Ist zwar eine aber deckt nicht alle Funktionen ab. Für sportliche Aktivitäten manchmal sogar besser als eine Apple Watch.
touch eyeballs to screen for cheap laser surgery
0
Tom Macintosh12.02.21 17:42
Ja für Sport ist Garmin nicht schlecht. Aber meine AW kann das auch alles und ist sogar noch alltagstauglich... Die Garmin wäre mir am Arm auch einfach zu klobig.

Ist aber wirklich nur meine persönliche Meinung. Ausserdem finde ich die verschiedenen Bilder auf der Watch auch schöner (Spielkram aber schön).
+1
KingBradley
KingBradley12.02.21 18:06
Die Garmin Teile sind gut. Ich hoffe ja auch das Polar die Kurve bekommt mit ihren neuen Geräten.

Ich selbst habe nur eine Garmin Vivoactive 4 und eine Apple Watch SE.
Dank der Armbänder trage ich aktuell nur die Apple Watch. (Keine Original Armbänder: Milanaise, Gliederarmband, 4 Silikon Armbänder)
0
Micky
Micky13.02.21 08:28
Es gibt wahnsinnig viele (automatik) Uhren, die Handgelenke schmücken. Die AppleWatch zähle ich aber nicht dazu...
+3
MacBlack
MacBlack14.02.21 03:14
Micky
Es gibt wahnsinnig viele (automatik) Uhren, die Handgelenke schmücken. Die AppleWatch zähle ich aber nicht dazu...
😁
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.