AirPods 3: Die Produktion beginnt in Kürze

Der Herbst dürfte erneut mit vielen Produktankündigungen einhergehen, denn es ist von zahlreichen Aktualisierungen auszugehen. Einerseits gilt die Vorstellung des iPhones 13 als sicher, andererseits aber auch eine neue Generation der Apple Watch, des iPad mini sowie des iPads ohne Namenszusatz. In Bezug auf die Kopfhörer-Sparte hieß es zudem mehrfach, Apple könne jederzeit mit der Verkauf der AirPods 3 beginnen. Die dritte Iteration der populären Ohrhörer sei schon vor Monaten fertig entwickelt gewesen, Apple warte lediglich auf einen taktisch geschickten Zeitpunkt der Markteinführung – hieß es mehrfach.


Massenfertigung beginnt im August
Wie Nikkei nun meldet, ist jener Zeitpunkt wahrscheinlich nicht mehr weit entfernt. In Kürze werde die Massenproduktion anlaufen, sodass dem Verkaufsstart im September nicht mehr viel im Wege steht. Natürlich ist dies keine Bestätigung, denn eine spätere Präsentation auf einem eventuellen Oktober-Event – oder einfach nur per Pressemitteilung – bleibt ebenfalls eine Option. Als Zubehör-Artikel, den viele Nutzer vielleicht direkt zusammen mit ihrer iPhone-Bestellung in den Warenkorb legen, ist September aber wohl Apples Wunschtermin.


Design sickerte bereits durch
Wenig Überraschungen dürfte es bezüglich Design und Funktionalität geben. Im Vorfeld wurden bereits mehrere Bilder der AirPods 3 publik, welche eine kompaktere Bauweise dokumentierten. Die Stiele werden kürzer, das Gewicht sinkt – die Ausstattung bleibt ansonsten aber wohl gleich. Weiterhin erhält man nur in den teureren Pro-Modellen Geräuschunterdrückung samt Transparenzmodus.

AirPods – kurze Produktgeschichte
Die erste Generation der AirPods wurde im September 2016 vorstellt. Während manch einer damals noch Preis und Umsetzung verspottete, strafte Apple alle Kritiker Lügen. Monatelang waren die Ohrhörer ausverkauft, denn Kunden rissen sich geradezu um das neue Audio-Zubehör. Die zweite Generation folgte im Frühjahr 2019 und sorgte erneut für hohen Absatz. Zusammen mit den im Oktober 2019 präsentierten AirPods Pro erzielt Apple derart viel Umsatz, dass die AirPods-Abteilung alleine unter den 200 größten US-Unternehmen stünde. Die AirPods Max (Ende 2020) dürften hingegen eher ein Nischenprodukt für ausgewählte Kundschaft sein und nicht allzu viel zum Gesamterfolg der Sparte beitragen.

Kommentare

Langer
Langer21.07.21 10:02
"Die Stiele werden kürzer, das Gewicht sinkt"
Schön, dass sie jetzt nicht mehr so sackschwer sind...

Im Ernst: Was genau kann jetzt Gen 3 besser als Gen 2?
+2
subjore21.07.21 10:07
Langer
"Die Stiele werden kürzer, das Gewicht sinkt"
Schön, dass sie jetzt nicht mehr so sackschwer sind...

Im Ernst: Was genau kann jetzt Gen 3 besser als Gen 2?

Das werden die uns dann auf der Keynote erzählen. Sie müssen allerdings einiges neues können, da die Airpod Pros ja auch nicht mehr teurer als die AirPod Preise bei Release sind.
0
julius_71021.07.21 10:17
subjore

Ganz genau…. Frage mich auch was die können. ANC ist doch eigentlich wichtiger als alles andere. Und da die Pros bei Amazon auch nur noch 180€ kosten… naja abwarten.
0
RyanTedder
RyanTedder21.07.21 10:41
Der größte Kritikpunkt ist für mich die Akkulaufzeit. Wenn die Airpods noch kleiner und leichter werden, spricht das nicht gerade für eine Verbesserung…
Teilweise hält die erste Generation gerade mal eine Telefonkonferenz lang durch und darf dann wieder aufgeladen werden. 5-6 Stunden Gesprächszeit wären schon wünschenswert. Auch die Verbindung könnte stabiler sein bzw. das koppeln zuverlässiger. Oft steht am iPhone „verbunden“ aber es kommt kein Ton oder man hört mich nicht. Die Klangqualität war aber eigentlich in Ordnung, da erhoffe ich mir keine großen Sprünge
+6
Flin21.07.21 11:14
RyanTedder
Der größte Kritikpunkt ist für mich die Akkulaufzeit. Wenn die Airpods noch kleiner und leichter werden, spricht das nicht gerade für eine Verbesserung…
Teilweise hält die erste Generation gerade mal eine Telefonkonferenz lang durch und darf dann wieder aufgeladen werden. 5-6 Stunden Gesprächszeit wären schon wünschenswert. Auch die Verbindung könnte stabiler sein bzw. das koppeln zuverlässiger. Oft steht am iPhone „verbunden“ aber es kommt kein Ton oder man hört mich nicht. Die Klangqualität war aber eigentlich in Ordnung, da erhoffe ich mir keine großen Sprünge

Das sehe ich genauso wie du, die Form und Größe ist absolut Okay. Haltbarer Akku ist das wichtigste.
+1
chill
chill21.07.21 11:20
Jetzt geht das schon los, wie bei den iPhones. Etliche diverse Varianten, da steigt doch bald keiner mehr durch. Erste, zweite, Dritte Generation? Pro? Max? Kabel oder wireless laden?

Meine Güte ...ist ja furchtbar.
"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp
-3
subjore21.07.21 11:29
chill
Jetzt geht das schon los, wie bei den iPhones. Etliche diverse Varianten, da steigt doch bald keiner mehr durch. Erste, zweite, Dritte Generation? Pro? Max? Kabel oder wireless laden?

Meine Güte ...ist ja furchtbar.

Naja von den AirPods die man sich in die Ohren steckt gibt es die normalen und die Pro. Und alle zwei bis drei Jahre erscheint eine neue Generation. Das ist denke ich nicht zu unübersichtlich.
+3
Hank_Martin21.07.21 11:41
Steuerung mit Tap-Gesten wie bei den einfachen AirPods würde ich mir wüschen.
Das hat wenigstens auch mit Handschuhen geklappt.
0
KingBradley
KingBradley21.07.21 16:09
Hat jemand mal die Huawei FreeBuds Pro getestet? Da wird das ANC gelobt und die kosten nur 129€.
0
Monosde
Monosde21.07.21 20:03
Haben die AirPods (Pro) eigentlich Multipairing/Multipoint? Sprich sie können mit 2 Geräten gleichzeitig verbunden sein?
Die Funktion meiner Bose Soundsport möchte ich nämlich nicht mehr missen.
Danke euch
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.