AirPods-Hype vorbei? Nachfrage geht angeblich drastisch zurück, Apple kürzt Produktion

Die AirPods waren nicht nur von Anfang an ein erfolgreiches Produkt, stattdessen hatte sich ein wahrer Hype um die weißen, kabellosen Ohrstecker entwickelt. Innerhalb kürzester Zeit gehörten AirPods zum Straßenbild – vergleichbar damit, wie einst die markanten weißen Ohrhörer zu Hochzeiten der iPod-Ära allgegenwärtig waren. Mit ungefähr 15 Milliarden Dollar Jahresumsatz wäre alleine die AirPods-Abteilung auf Platz 200 der größten US-Unternehmen. Nach schier ungebremstem Wachstum beginnt nun aber wohl eine etwas schwierigere Phase. Schon im März hatte Ming-Chi Kuo analysiert, 2021 werde ganz sicher kein Rekordjahr der Kopfhörersparte. Aktuelle Zahlen scheinen dies zu unterstreichen.


Bis zu 40 Prozent weniger?
Nikkei zufolge muss Apple die Produktion nämlich ganz erheblich zurückschrauben. Angeblich sei die Nachfrage deutlich zurückgegangen, weswegen Apple bis zu 40 Prozent weniger Exemplare herstellen lässt. Wollte Apple eigentlich bis zu 110 Millionen AirPods im laufenden Jahr verkaufen, werden es jetzt bestenfalls noch 85 Millionen. Besonders drastisch sei die Diskrepanz im zweiten Jahresquartal, so Nikkei. Keine Angaben gibt es hingegen, ob es bei allen Ausführen der AirPods weniger Kundeninteresse gibt. Es klingt aber nicht unwahrscheinlich, dass die regulären AirPods besonders betroffen sind, denn viele warten auf die dritte Generation.

Wie Kuo schon analysierte: Wenig Unterscheidungsmöglichkeit
In der eingangs erwähnten Kuo-Analyse hieß es, Apple habe mit strukturellen Problemen zu kämpfen. Neben zunehmender Sättigung des Marktes gibt es wenig Ansatzpunkte, dich hochpreisigen AirPods von günstigen Lösungen zu unterscheiden. Das Apple-Ökosystem könne in diesem Fall nicht die Verkaufszahlen schützen, so wie es bei vielen anderen Produkten der Fall sei. Sollte Apple im Herbst tatsächlich die dritte Generation der AirPods vorstellen, dürfte es sicher noch einmal einen Aufwärtstrend geben. Allerdings mehreren sich die Stimmen, wonach Apples Ohrhörer-Sparte ihren (finanziellen) Zenit erst einmal hinter sich habe.

Kommentare

Prof. Oz
Prof. Oz28.04.21 11:27
Ich glaube den Leuten wird’s zu teuer alle 3-4 Jahre wieder neue kaufen zu müssen. Ich bin wieder auf kabelgebundene umgestiegen.
+10
strellson28.04.21 11:30
Ich denke mal der Markt ist gesättigt. Spätestens im Zuge der ganzen Zoom Meetings haben sich auch die letzten Interessenten 2020 Airpods geholt. Und inzwischen gibts ja auch viele kostengünstige Alternativen.
+19
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex28.04.21 11:41
strellson Ich such ja immernoch kabellose Kopfhörer vom Funktionsumfang der Airpods in Verbindung mit iPhone, iPad und Mac – die ich mir aber nicht bis tief in den Hörkanal schieben muss... dennoch sollen sie natürlich gut sitzen und halten.

Ich vermute... da werd ich niemals fündig
0
becreart
becreart28.04.21 11:42
strellson
Ich denke mal der Markt ist gesättigt. Spätestens im Zuge der ganzen Zoom Meetings haben sich auch die letzten Interessenten 2020 Airpods geholt. Und inzwischen gibts ja auch viele kostengünstige Alternativen.

Was gibt es denn für Alternativen zu AirPods?
+1
strellson28.04.21 11:46
becreart
strellson
Ich denke mal der Markt ist gesättigt. Spätestens im Zuge der ganzen Zoom Meetings haben sich auch die letzten Interessenten 2020 Airpods geholt. Und inzwischen gibts ja auch viele kostengünstige Alternativen.

Was gibt es denn für Alternativen zu AirPods?

Vermute Deine Frage zielt auf eine Nennung einer Alternative mit dem exakt selben Funktionsumfang & Usebility wie Airpods. Das gibt es natürlich nicht. Aber wer "nur" was zum Hören sucht … da gibt es sehr gute Produkte zuhauf.
+6
eiq
eiq28.04.21 11:47
Für mich sind AirPods für unterwegs. Da man derzeit nicht wirklich unterwegs ist, braucht niemand AirPods. Für Videokonferenzen nehme ich immer Kabelgebundene, dafür reicht die Akkulaufzeit einfach nicht.
+1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex28.04.21 11:50
eiq
Für Videokonferenzen nehme ich immer Kabelgebundene, dafür reicht die Akkulaufzeit einfach nicht.

Sind die Airpods so schnell leer?
+2
Zerojojo28.04.21 11:52
Auf die Gefahr hin, dass ich einiges verpasst habe: Inwiefern integrieren sich denn die AirPods besser ins Apple Ökosystem als andere Hörer? Hab meiner Frau billige Bluetooth Kopfhörer gekauft. Klappe auf, die Hörer verbinden, per Touch kann man diverse Befehle ausführen und wenn sie zurück in die Box wandern, trennt sich die Verbindung. Das funktioniert alles recht problemlos. Was bieten AirPods darüber hinaus noch?
+5
MetallSnake
MetallSnake28.04.21 11:52
Gammarus_Pulex
Sind die Airpods so schnell leer?

Nach 2-3 Std. mit aktivem Mikro geben die ein Warnton von sich, dann steckt man einen AirPod in die Ladeschale für wenige Minuten, dann holt man den raus, und legt den anderen AirPod in die Ladeschale, und so kann man noch locker weitere 1-2 Std. telefonieren.
Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.
+4
eiq
eiq28.04.21 11:53
Gammarus_Pulex
Sind die Airpods so schnell leer?
Musik kann ich stundenlang hören, aber beim Telefonieren oder Videokonferenzen sind sie spätestens nach einer Stunde leer. Wobei die natürlich schon ein paar Jahre alt sind.

Der von Metallsnake beschriebene Wechsel funkioniert bei mir nur mäßig, meist geht der zweite, geladene AirPod dann nicht mehr ohne weiteres an.
+5
aschge28.04.21 11:58
Ich glaube auch, das wird Marktsättigung sein. Ich habe meine AirPods gefühlt seit Ewigkeiten, die halten immer noch super. Ich wüsste nicht warum ich mir neue kaufen sollte ...
+4
MetallSnake
MetallSnake28.04.21 11:59
eiq
Der von Metallsnake beschriebene Wechsel funkioniert bei mir nur mäßig, meist geht der zweite, geladene AirPod dann nicht mehr ohne weiteres an.

Braucht manchmal 2-3 Sekunden bis der sich synchronisiert und dazu geschaltet hat.
Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.
+2
Borimir
Borimir28.04.21 12:01
Gammarus_Pulex
strellson Ich such ja immernoch kabellose Kopfhörer vom Funktionsumfang der Airpods in Verbindung mit iPhone, iPad und Mac – die ich mir aber nicht bis tief in den Hörkanal schieben muss... dennoch sollen sie natürlich gut sitzen und halten.

Ich vermute... da werd ich niemals fündig

AirPods Max
+1
Borimir
Borimir28.04.21 12:03
Zerojojo
Auf die Gefahr hin, dass ich einiges verpasst habe: Inwiefern integrieren sich denn die AirPods besser ins Apple Ökosystem als andere Hörer? Hab meiner Frau billige Bluetooth Kopfhörer gekauft. Klappe auf, die Hörer verbinden, per Touch kann man diverse Befehle ausführen und wenn sie zurück in die Box wandern, trennt sich die Verbindung. Das funktioniert alles recht problemlos. Was bieten AirPods darüber hinaus noch?
(fast) übergangsloser Wechsel zwischen den Geräte. Evtl. Diktieren von Nachrichten...Sehr, sehr gute Außengeräusch Unterdrückung....
+4
Borimir
Borimir28.04.21 12:04
Gammarus_Pulex
eiq
Für Videokonferenzen nehme ich immer Kabelgebundene, dafür reicht die Akkulaufzeit einfach nicht.

Sind die Airpods so schnell leer?

Nach 3 Stunden Telefonsupport noch 47% Ladung.
Nachtrag: AirPods Pro ... sorry
+1
Dattelpalme
Dattelpalme28.04.21 12:04
Borimir
Zerojojo
Auf die Gefahr hin, dass ich einiges verpasst habe: Inwiefern integrieren sich denn die AirPods besser ins Apple Ökosystem als andere Hörer? Hab meiner Frau billige Bluetooth Kopfhörer gekauft. Klappe auf, die Hörer verbinden, per Touch kann man diverse Befehle ausführen und wenn sie zurück in die Box wandern, trennt sich die Verbindung. Das funktioniert alles recht problemlos. Was bieten AirPods darüber hinaus noch?
(fast) übergangsloser Wechsel zwischen den Geräte. Evtl. Diktieren von Nachrichten...Sehr, sehr gute Außengeräusch Unterdrückung....

Auch das automatische Vorlesen neuer Nachrichten ist sehr praktisch! (funktioniert allerdings nur mit iMessage)
+3
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex28.04.21 12:16
Dattelpalme
(funktioniert allerdings nur mit iMessage)

Ich kenne tatsächlich niemanden, der iMessage wirklich nutzt. Und das obwohl viele iPhone User in meinem Umkreis sind.
-4
Masterpropper28.04.21 12:32
Gammarus_Pulex
Dattelpalme
(funktioniert allerdings nur mit iMessage)

Ich kenne tatsächlich niemanden, der iMessage wirklich nutzt. Und das obwohl viele iPhone User in meinem Umkreis sind.

Ist schon möglich komplett nur iMessage zu benutzen. Für die Kontakte die kein Apple Gerät ihr eigen nennen benutzt man halt SMS.
+10
chevron
chevron28.04.21 12:46
Ist doch gar kein Problem. Veröffentlichen sie halt ein Firmware-Update, welches außerhalb der Garantie befindliche AirPods nach und nach unbrauchbar macht. Und schon rollt der Rubel wieder.

Sarkasmus off.
-5
aggi
aggi28.04.21 12:55
Zerojojo
Auf die Gefahr hin, dass ich einiges verpasst habe: Inwiefern integrieren sich denn die AirPods besser ins Apple Ökosystem als andere Hörer? Hab meiner Frau billige Bluetooth Kopfhörer gekauft. Klappe auf, die Hörer verbinden, per Touch kann man diverse Befehle ausführen und wenn sie zurück in die Box wandern, trennt sich die Verbindung. Das funktioniert alles recht problemlos. Was bieten AirPods darüber hinaus noch?

der autom. Wechsel unter den Geräten ist mit den airpods gegeben. Unter iOS funktioniert es klasse, mit MacOS noch etwas hakelig.
0
strellson28.04.21 12:57
Borimir
(fast) übergangsloser Wechsel zwischen den Geräte. Evtl. Diktieren von Nachrichten...Sehr, sehr gute Außengeräusch Unterdrückung....

Wobei übergangsloser Wechsel (2 Geräte also iPhone und Mac z.B.) und Siri meine Bose Kopfhörer auch bieten.
+1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex28.04.21 12:59
strellson
Wobei übergangsloser Wechsel (2 Geräte also iPhone und Mac z.B.) und Siri meine Bose Kopfhörer auch bieten.

Welche nutzt du da?
0
olbea28.04.21 13:15
strellson
Borimir
(fast) übergangsloser Wechsel zwischen den Geräte. Evtl. Diktieren von Nachrichten...Sehr, sehr gute Außengeräusch Unterdrückung....

Wobei übergangsloser Wechsel (2 Geräte also iPhone und Mac z.B.) und Siri meine Bose Kopfhörer auch bieten.
Das kann ich nicht glauben. Ich nutze die AirPods Pro und Bose NC 700.
Die Bose Dinger sind was das Wechseln und die Benutzbarkeit mit zwei oder mehr Geräten angeht der letzte D****.
Das geht soweit, dass ich jetzt die Verbindung zu iPad und iPhone komplett getrennt habe und sie nur noch mit meinem Mac benutze.
Ist schon toll, wenn man gerade am Mac in einer Webex Sitzung ist und dann ein Anruf auf dem iPhone die Verbindung einfach übernimmt.
Besonders wenn nach dem Wegdrücken auf dem iPhone die Verbindung zum Mac nicht wieder vernünftig hergestellt wird und man die Dinger ausschalten und wieder anschalten muss.
Oder wenn plötzlich das iPad verbunden ist und der Mac nicht mehr.

Das einzige was die Bose NC 700 wirklich gut können ist ANC. Und das für mich als Zuhörer als auch für meine Zuhörer.
0
Simoon
Simoon28.04.21 13:25
Ich habe meine AirPods Pro meiner Frau überlassen und bin auf die Jabra Elite 85t umgestiegen. Soundqualität (Musik) ist bei denen deutlich besser, außerdem unterstützten sie Multipoint-Verbindungen. So kann ich ohne erneutes Pairing zwischen iPhone und Laptop (kein Mac).
+3
Hans.J
Hans.J28.04.21 13:40
Gammarus_Pulex
eiq
Für Videokonferenzen nehme ich immer Kabelgebundene, dafür reicht die Akkulaufzeit einfach nicht.

Sind die Airpods so schnell leer?

Kaum, denn man kann ja auch nur einen nehmen währenddessen der andere nachgeladen wird. Fleissig gewechselt sollte man gut durch den Tag kommen. Vermute ich mal, habe es aber mangels Videokonferenz und zu 100% vor Ort am Arbeiten noch nie gebraucht.
0
sonnendeck28.04.21 19:14
Wundert mich nicht Apple hat es nicht als Mode gadet wahrgenommen, Spring, Sommer, billy elish Edition würden das schon ankurbeln
0
Selavie28.04.21 19:15
Hi, ich kann den Drang um diese Dinger sowieso nicht verstehen.
Bei 85% der Nutzer sitzen sie nie richtig in der Ohrmuschel. Der Sitz muss ständig nachkorrigiert werden. Mittlerweile schmerzen die Ohren schon.
Also, entweder entwickelt Apple neue Passformen oder gleich auf Sennheiser umsteigen, die machen es vor.
+1
MetallSnake
MetallSnake29.04.21 09:07
Selavie
Bei 85% der Nutzer sitzen sie nie richtig in der Ohrmuschel. Der Sitz muss ständig nachkorrigiert werden. Mittlerweile schmerzen die Ohren schon.

Bei 85% sitzen sie richtig. Nur bei etwa 15% der Menschen passen sie nicht richtig. Es kam schon vor dass ich vergessen hatte dass ich die überhaupt in den Ohren habe und dann vom Leerer-Akku Sound überrascht wurde.
Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.