Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

2021: Ein schlechtes Jahr für die AirPods? Kuo ist pessimistisch

Bekanntlich sind die AirPods ein Kassenschlager, jedes Quartal verkauft Apple die populären Ohrhörer millionenfach. Im abgelaufenen Jahr sollen es rund 100 Millionen Exemplare gewesen sein, die an Kunden gingen. Verglichen mit 2019 entspricht dies einem Zuwachs um rund 40 Millionen Einheiten. Wer zum Zeitpunkt der Markteinführung noch orakelte, es handle sich bei den AirPods um ein überzogen teures, wenig sinnvolles Produkt, konnte kaum stärker irren (News zur Vorstellung im September 2016: ). Marktexperte Ming-Chi Kuo sieht jetzt allerdings eine schwierige Phase kommen, in der Apple wohl Rückgänge zu verkraften hat.


AirPods 2 hin zu AirPods 3
Der Grund für die pessimistische Einschätzung liegt im Modellwechsel von den AirPods 2 hin zur dritten Generation begründet. Letztere erwartet Kuo aber wie bereits gemeldet erst für das dritte Quartal (siehe ) – es vergeht also noch viel Zeit, bis AirPods wieder in der omnipräsenten Berichterstattung angekommen sind. Gleichzeitig sei auch noch völlig unklar, wie breitgefächert Apple das Angebot gestaltet, also ob die AirPods 2 als günstige Version im Sortiment bleiben.

2021 ohne Chancen auf Zuwachs
In jedem Fall müsse man für 2021 aber mit einem Rückgang rechnen, denn die neuen AirPods Max seien zwar ein Aushängeschild der Produktsparte, angesichts des Preises aber für eine überschaubare Zielgruppe gedacht. Von mehr als einer Million Exemplare pro Jahr sei nicht auszugehen, so Kuo. Allerdings war jedem wohl von vornherein klar, dass die AirPods Max nicht einmal ansatzweise an den Absatz der regulären AirPods heranreichen.

Kuo sieht ein strukturelles Problem
Generell sieht Kuo aber noch ein anderes Problem, denn es sei zunehmend schwerer für Kunden, die Unterschiede zwischen AirPods und günstigeren Konkurrenzprodukten zu benennen. Apple fehle hier das "stabile Ökosystem", welches die Verkaufszahlen der AirPods schütze – ganz anders, als bei vielen anderen Produktreihen. Darin bestehe derzeit die größere Herausforderung, denn es handle sich um ein strukturelles Risiko, nicht nur um Releasezyklus-abhängige Entwicklungen.

Kommentare

chill
chill16.03.21 12:48
Das Problem ist das es inzwischen soviel verschiedene AirPods gibt. Da steigt doch kein m normaler Käufer mehr durch. Zu Anfang gab es nur einen, und auch damit könnt man super Musik etc hören ... und nun?

Pro, Mit Ladecase, Mit kabellosem Ladecase ... jetzt kommen schon wieder neue?
"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp
+2
milk
milk16.03.21 12:58
Muss wirklich alles, was Kuo von sich gibt, hier zu einer Meldung werden?
-7
Uschaurischuum!
Uschaurischuum!16.03.21 13:04
milk
Muss wirklich alles, was Kuo von sich gibt, hier zu einer Meldung werden?

Diese Frage drängt sich mir ebenso auf.
Brauchen wir alles was wir können?
-1
Calibrator16.03.21 13:06
Wenn es einen neuen Golf am Horizont gibt, bricht VW auch jedesmal zusammen .
0
aquacosxx
aquacosxx16.03.21 13:06
Na komm Apple, wo ihr doch gerade so schön dabei seid: Lasst doch den ganzen Audiobereich. Ist eh nur ein Hobby. Bringt nix. Kann weg.
0
PorterWagoner
PorterWagoner16.03.21 13:07
Ich finde die Prognose interessant. Schade dass milk es mir nicht gönnt, dass ich so Meldungen lesen will. Schade, dass milk wohl gezwungen wird, auch Meldungen zu lesen, die ihn nicht interessieren. Er kann leider nicht weiterscrollen. Das ist traurig
+13
Calibrator16.03.21 13:11
Aber Kuo oder wer auch immer hat natürlich recht. Wenn ich als Konsument die vielen gleich, ähnlich oder direkt abgekupferten Plastikteile als Maßstab nehme, könnte ich glatt "verwirrt" sein. Natürlich stürze ich mich dann ganz automatisch auf das Ding für 19,90.
Mittlerweile geht mir die Spekuliererei, was denn dieser oder jener alles bringen, erzählen, fantasieren könnte irgendwo vorbei.
0
MetallSnake
MetallSnake16.03.21 14:29
Erst hieß es die AirPods 3 sind fertig und warten nur noch auf die Präsentation und können direkt verschickt werden. Und jetzt sollen sie doch erst im Herbst kommen.

Und was ist mit den AirPods Pro? Möchte mir gern welche kaufen, aber wenn ich jetzt zuschlage und "bald" kommen neue, würde ich mich ärgern, also warte ich damit aktuell noch.
Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.
0
mr.-antimagnetic16.03.21 15:37
die Fragmentierung ist eine Sache , der Preis hat's auch in sich . Würde mir schon gerne die Pro's holen aber die aktuellen haben halt keine Lautstärkeregelung am Device ( mittlerweile ein Armutszeugnis, selbst die Billigheimer können das ) . Eine reine Marketing Entscheidung war das ,bleibt so noch was für die kommende Generation . Und wer nun auf neue Airpods Pro hofft kann lange warten , zuerst kommen die "normalen " und dann lang nix. Herr Cook wird exakt so verfahren auch die Teile schon fertig sind ! ,gelle Tim ? Genau wegen solchen Spielchen ging es dem Homepod an den Kragen ..
+1
colouredwolf16.03.21 17:35
Uschaurischuum!
milk
Muss wirklich alles, was Kuo von sich gibt, hier zu einer Meldung werden?

Diese Frage drängt sich mir ebenso auf.

Er ist halt derjenige mit der höchsten Trefferquote
+1
coosmannc17.03.21 09:28
colouredwolf

Trotzdem ist alles von „Kuo“ nur Spekulation. Das funktioniert an der Börse - da mache ich nicht mit und Spekulationen interessieren mich grundsätzlich nicht. Da gibt es sinnvollere Beschäftigungen. Apple stellt seine Neuerungen irgendwann mal vor und solange kann ich locker warten.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.