AirPods 2: iOS-Beta gibt deutliche Hinweise im AirPods-Assistenten

Momentan laufen die Analysen der jüngst veröffentlichten ersten Entwicklerversionen von macOS 10.14.4 und iOS 12.2 auf Hochtouren. Angesichts des etwas größeren Versionssprungs ist zumindest bei iOS davon auszugehen, dass auch funktionelle Neuerungen erscheinen und es sich nicht nur um ein Sicherheitsupdate handelt. Eine Anpassung fiel bereits auf, so schafft Apple unter anderem Unterstützung für den Dark Mode von Webseiten und fügt der Maps-App Anzeige von Luftqualität hinzu. Auch sonstige Wetterbedingungen lassen sich aktivieren und in der Kartendarstellung verwenden. Wer mit Safari eine Webseite ohne https-Verschlüsselung betritt, erhält deutlich sichtbare "Nicht sicher"-Warnungen. Von besonderer Bedeutung ist allerdings eine ganz andere Entdeckung: Apple bietet nämlich Hinweise auf die nächste Generation der AirPods samt erwarteter Siri-Funktionalität.


Ziemlich sicher in der ersten Jahreshälfte
Erst vor wenigen Tagen kam ein Bericht auf, wonach Apple die AirPods 2 noch in der ersten Jahreshälfte auf den Markt bringen wolle. Eine der erwarteten neuen Funktionen ist Siri-Aktivierung per Sprachkommando. Genau diese Möglichkeit entdeckte Guilherme Rambo nun in der ersten Betaversion von iOS 12.2. In den letzten Jahren hat sich Guilherme Rambo einen Namen als verlässlicher Systemtiefen-Detektiv gemacht, der schon unzählige unveröffentlichte Funktionen vorab enttarnte. Nun gelang es ihm, den Einrichtungsassistenten der "Hey Siri"-Aktivierung aufzurufen.


Kein Griff ans Ohr mehr
Während man bei der aktuellen AirPods-Generation noch die Ohrhörer antippen muss, soll Version 2 den Sprachbefehl selbst verarbeiten und ausführen können. Auf diese Weise ist es dann möglich, Siri zu verwenden, ohne das iPhone aus der Tasche zu nehmen oder sich ans Ohr zu fassen. Wenn iOS 12.2 die Funktionalität mitbringt, könnte es also durchaus sein, dass die AirPods 2 anlässlich eines Frühjahrs-Events erscheinen. Normalerweise dauern Apples Betaphasen zwei bis drei Monate, dies würde genau für einen Termin im März oder Anfang April ausreichen.

Kommentare

RyanTedder
RyanTedder25.01.19 13:02
Siri für Airpods haben für mich persönlich keinen Mehrwert. Solange sich nicht die Klang-, Akku-, Gesprächs- oder Verbindungsqualität nennenswert verbessert, hat eine zweite Generation für mich keinen Sinn. Da die erste Generation bereits sehr gut ist, erwarte ich hier auch keine Revolution
+2
megabit25.01.19 13:23
Ich hoffe, dass es mehr Neues gibt als nur "Hey Siri". Aktive Geräuschunterdrückung und eventuell andere Farben fänd ich noch spannend.
+2
Boney25.01.19 18:01
Ich habe Siri nie verwendet, nur für CarPlay könnte ich es mir vorstellen.

Lieber würde ich die Lautstärke und das Vor-Zurückspringen von tracks mit einer Wischgeste an den Airpods regeln.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen