Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

AirPlay 2 bei Hifi-Anlagen und Co. nachrüsten: Belkin präsentiert Soundform Connect Adapter

Belkin hat einen Audio-Adapter angekündigt, der Verstärker und Aktivlautsprecher um den Support für AirPlay 2 erweitert. Nutzer können Apples Schnittstelle mit dem Belkin Soundform Connect bei praktisch beliebiger Audio-Hardware nachrüsten – inklusive der dazugehörigen Features. Benötigt wird ein Audiosystem mit Analogeingang (3,5 mm Klinke) oder optisch-digitalem Eingang.


AirPlay-Erweiterung für beliebige Anlagen
AirPlay 2 ist zwar bereits in diversen Audiosystemen und sonstiger Audio-Hardware integriert, doch insbesondere bei preisgünstigeren Lösungen fehlt Apples Übertragungsstandard oft. Zudem bieten manche Anbieter mehr Produkte mit AirPlay-Unterstützung an als andere Audio-Unternehmen.

Belkins Soundform Connect ist für Kunden gedacht, die ihre vorhandene Musikanlage vergleichsweise kostengünstig um AirPlay 2 ergänzen möchten – ohne sich dazu extra einen neuen Verstärker oder ähnliches kaufen zu müssen. Für AirPlay 2 ist bei iDevices ein Gerät mit mindestens iOS 11.4 erforderlich.


Quelle: Belkin

Gewohnte AirPlay-Funktionsweise
Der kleine Adapter lässt sich beispielsweise an Verstärkern, Receivern, Soundbars, Heimkino-Anlagen und Aktivlautsprechern betreiben (Hinweis: Weder Klinkenkabel noch das optische Digitalkabel gehören zum Lieferumfang). Nutzer schließen den Belkin Soundform Connect dazu sowohl an den Strom als auch die jeweilige Audio-Hardware an.

Bei Verstärkern beispielsweise muss danach der Audioeingang gewählt werden, an dem der AirPlay-Adapter hängt – schon können Anwender Musik darüber abspielen. Wie von anderen AirPlay-Geräten gewohnt erscheint der Adapter auf iPhone, iPad und Co. als anwählbares Audio-Ziel. Ein Fingertipp oder Klick (beim Mac) reicht, um die Audioübertragung zu starten.

Aktuell noch nicht lieferbar
Belkins Angaben zufolge ermöglicht der Adapter Musikwiedergabe in verlustfreier CD-Qualität mit Sample-Raten von 44.100 Hz (44,1 kHz) und einer Auflösung von 16 Bit. Außerdem lassen sich Multiroom-Systeme mithilfe des Adapters steuern. Der Soundform Connect ist aktuell noch nicht lieferbar. Belkin schreibt dazu auf der Website: "Dieser Artikel ist bald erhältlich". Kaufinteressenten können ihre E-Mail-Adresse angeben, um direkt benachrichtigt zu werden, wenn der AirPlay-Adapter erscheint. Der Preis beträgt 99,99 Euro (UVP).

Kommentare

DTP
DTP21.05.21 17:21
Bei dem Preis könnte ich mir aber auch ein altes Apple TV für €30 kaufen oder? Hat mindestens die gleiche Funktionalität.
+3
Fortytwo21.05.21 17:38
DTP

Oder ein alten Airport Express
+6
Jp311221.05.21 17:40
DTP

Die haben dann aber nur AirPlay 1, oder?
-2
Floki
Floki21.05.21 17:44
Jp3112
Die haben dann aber nur AirPlay 1, oder?
Die "Flache" 2nd Generation hat AirPlay 2

+2
Floki
Floki21.05.21 17:47
Was ich mich aber Frage: wie kommen die Daten in die Kiste ?
Das ist die "Rückseite", da ist nur der Stromanschluss (LAN fehlt) !!!

0
berlin7921.05.21 17:54
Floki
Was ich mich aber Frage: wie kommen die Daten in die Kiste ?



Na über AirPlay. Dafür ist das doch da?!
+2
Floki
Floki21.05.21 18:06
berlin79
Na über AirPlay. Dafür ist das doch da?!

Und woher kennt der Belkin "mein Netzwerk" ?
0
alf_bo21.05.21 18:14
DTP
Bei dem Preis könnte ich mir aber auch ein altes Apple TV für €30 kaufen oder? Hat mindestens die gleiche Funktionalität.
Haben die nicht nur einen HDMI-Anschluss und keinen Klinkenausgang?
+1
Ely
Ely21.05.21 18:26
Floki
berlin79
Na über AirPlay. Dafür ist das doch da?!

Und woher kennt der Belkin "mein Netzwerk" ?

Evtl. baut das Ding ein WLAN auf, über das man zu einer Weboberfläche kommt, wo die Konfiguration vorgenommen wird. Nur so eine Vermutung. Da es keinen LAN-Anschluß gibt, bleibt nur noch WLAN.
+2
Legoman
Legoman21.05.21 18:27
https://de.wikipedia.org/wiki/AirPlay_(Schnittstelle)
Peer-to-Peer-AirPlay
Seit September 2014 beherrscht das AirPlay-Protokoll auch den sogenannten „Peer-to-Peer-AirPlay“-Modus, mit dem sich ein Apple TV ab der 3. Generation (A1469) beispielsweise mit einem iOS-Gerät verbinden kann, ohne dass dieses zuvor auf ein bestehendes WLAN konfiguriert werden muss. Die automatische Konfiguration erfolgt über Bluetooth, die eigentliche Datenübertragung wie bisher über WLAN, aber hierzu eröffnet das Apple TV ein eigenes zusätzliches WLAN.
+2
angelus_sum
angelus_sum21.05.21 19:14
Gibt es denn noch weitere Möglichkeiten? Ich habe meine komplette Wohnung mit Teufel / Raumfeld versorgt, was mit Spotify gut läuft, aber Apple Music? Ein Graus ohne Airplay.
Vielleicht mal meine Aiplay-Erfahrungen mit Alternativen:
- Airport mit Aiplay 1 - war noch die beste Lösung, habe ich aber irgendwann mal verkauft…
- Raspi 3 mit entsprechender Konfiguration und Airplay-Software - Ausgangssignal war zu leise. Und musste alle 2 Tage rebootet werden.
- Ein altes Android-Phone (mein 80 Euro Nothandy), auf der eine Airplay-App läuft. Schräge Anordnung, aber funktioniert noch am Besten… Handy klebt als Empfänger unter dem Wohnzimmerschrank.
- Bluetooth-Dongle. Der ist der größte Mist, da sich immer wieder abschaltet und mit Druck auf den ON-Button erst wieder geweckt werden muss.
ICH SUCHE EINE ZUVERLÄSSIGE UNKOMPLIZIERTE LÖSUNG!!! AAAAARRRGGGHHH!!!
+1
CubeMonster21.05.21 19:37
angelus_sum

Ich habe einen raspberry pi zero w an einen USB-DAC angeschlossen, der zum Glück schon vorhanden war. (Als optisch-analog converter für einen airport extreme, dessen AirPlay aber aus irgendeinem Grund sehr anfällig war.)
Da ich Spotify benutze, habe ich hierfür auf dem raspi die Software „Raspotify“, die Spotify Connect sehr zuverlässig anbietet, und für AirPlay „Shairport-Sync“ installiert, beides auf GitHub zu finden. Einrichtung ist eventuell ein wenig unübersichtlich, läuft seitdem jedoch ohne jegliche Probleme!
+1
Borimir
Borimir21.05.21 19:52
DTP
Bei dem Preis könnte ich mir aber auch ein altes Apple TV für €30 kaufen oder? Hat mindestens die gleiche Funktionalität.

Und über welchen Audioausgang möchtest du das dann anschließen? Oder meinst du das uralt Apple TV mit optischen Ausgang? Das würde funktionieren..aber auch mit AirPlay2?
0
NX4U221.05.21 19:59
Ich nutze hier diverse, sehr unterschiedliche "Adapter": AirPort Express alt & neu, AudioCast (da gibt es diverse "Inverkehrbringer Marken" z.B. https://www.amazon.de/Docooler-Empf%C3%A4nger-Receiver-AirMusic-Audiolautsprecher/dp/B01D1E6JUQ/ref=sr_1_8?dchild=1&keywords=Docooler&qid=1621619673&sr=8-8) und einen Raspberry 3b+ mit AudioDAC und Volumio
Bisher konnte ich die Geräte mit AirPlay 1 problemlos ansteuern und vom Mac oder iPhone kontrollieren. Den Vorteil des hier vorgestellten Adapters erschließt sich mir nicht ganz (außer das hier explizit AirPlay 2 verwendet wird). Preis/Leistung sind für mich nicht gerade günstig
+1
becreart
becreart21.05.21 20:24
angelus_sum

wieso eine andere Lösung, wenn hier gerade eine vorgestellt wurde? 🤔
-1
ibasst
ibasst21.05.21 21:24
TV 3 hat optischen Digital Out, LAN aber nur Airplay 1
Airport Express 2nd macht Airplay2, ebenfalls mit Optischem Out und LAN

beides für max 25€ auf Ebay und Einrichtung über Apple Oberflächen ohne gefrickel.

Warum sollte ich da einen Raspi oder das Belkin teil kaufen?
0
NX4U221.05.21 21:32
Nen Pi kauft man halt um zu frickeln
Wobei es da auch sehr gute "fertige" Software/Distributionen gibt.
Aber Du hast recht: solange es noch Airport Express zu kaufen gibt, ist dies die beste Lösung.
+2
Nebula
Nebula22.05.21 04:03
Solange die Dinger mehr Strom ziehen als ein HomePod mini, kommt mir das nicht ins Haus. Ein HomePod mini zwar auch nicht, aber effizienzäßig ist das Teil absolute Referenz. So eine AirPort Express verbrauch fürs Nixtun mehr Strom als zwei spielende HomePod mini.
»Wir werden alle sterben« – Albert Einstein
+1
Martin8322.05.21 06:36
AirPlay benötigt kein WLAN.
Ich kann z.B. auch vom iPhone an ein Apple TV streamen, obwohl beide nicht mit WLAN konfiguriert sind.
AirPlay ist da vielfältig in seiner Kommunikation und leicht zu bedienen.

Aber trotzdem: 100 Euro für das Kästchen ist überteuert.
Ein Apple TV streamt Music nativ ohne AirPlay. Ein HDMI-Eingang am AV-Receiver / Verstärker oder am DAC muss da sein.
+1
Geegah22.05.21 09:46
Ich nutze mehrere AirPort Express der letzten Generation.
Die bekommt man gebraucht unter 50 Euro, man kann Sie per Ethernet oder WLAN in sein Netz hängen und sie können AirPlay 2.

Ausgang ist analog oder digital möglich.

Besser gehts doch für den Preis nicht!
+4
tocotronaut22.05.21 12:43
Grundsätzlich war ja mit Einstellung der Airport express jeder auf der suche nach so einer kleinen Kiste. 100 Euro ist auch der Preis den ich dafür aufgerufen hätte. Das ist schon okay.
Aber hier fehlt leider echt der Ethernet-eingang. Das ist ein großes Versäumnis.
+2
-mactrix-23.05.21 20:52
Kein Ethernet? Totaler Witz.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.