Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Apple>Der Apple-Aktien-Thread (Februar 2020)

Der Apple-Aktien-Thread (Februar 2020)

macbeutling
macbeutling01.02.2008:16
Hallo zusammen und willkommen im Februar, DER Monat des ersten offiziellen "APPLE-AKTIEN-THREAD-TREFFENS".

Wer es verpasst haben sollte, schaut einfach mal HIER nach:

Puh, das war ein interessanter Monat: Apple hat den Monat bei knapp 259 € begonnen und zwischenzeitlich, beflügelt von den mehr als erfolgreichen Quartalszahlen, 297€ erreicht.
Die von mir angedeuteten 300€ wurden also knapp verfehlt.

In den letzten Tagen kam es nun zu einer leichten Korrektur, ob durch Gewinnmitnahmen oder durch den Corona-Virus getigert...wer weiß das schon.
Trotzdem haben wir im Januar ein Plus von 21€ erreicht, was ich schon enorm finde.

Im aktuellen Quartal erwartet Apple einen Umsatz von 63-67 Milliarden Dollar. Etwaige Unsicherheiten durch den Virus sind in der großen top-bottom-Spanne von 4 Milliarden Dollar ausgedrückt.

Wie geschrieben, am 22.02. treffen wir uns im Kempinksi in Frankfurt, wer noch teilnehmen möchte, jeder hier ist herzlich willkommen.

Ist noch früh, mehr mag ich nicht schreiben, also, Feuer frei.
„Glück auf🍀“
+1

Kommentare

Weia
Weia29.02.2018:24
pünktchen
Verglichen mit dem Rest des Marktes geht es der Appleaktie doch noch blendend.
Hoffentlich muss ich nie Deine Vergleichsdienste in Anspruch nehmen.

% von Hoch zu Tief:
S&P 550: -16%
AAPL: -22%


Oder gehst Du an AAPLs typischen β von 2 aus? So gesehen hätte AAPL -30% fallen müssen, dann hättest Du natürlich recht. Aber ob man dann -22% als blendend bezeichnen kann?
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
0
pünktchen
pünktchen29.02.2020:51
Ich sehe das eher zeitlich: Apple ist wieder auf dem Stand von Anfang Dezember, der Dow Jones zurück auf Juni.
+1
Weia
Weia29.02.2022:36
pünktchen
Ich sehe das eher zeitlich: Apple ist wieder auf dem Stand von Anfang Dezember, der Dow Jones zurück auf Juni.
Das nützt den armen Würstchen, die im Zuge allgemeiner Euphorie am Top gekauft haben, nur herzlich wenig …
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
0
pünktchen
pünktchen01.03.2000:44
Nö. Aber wer Aktien kaufen kann hat eh Geld zum Spielen über. Da hält sich mein Mitleid in recht engen Grenzen.
0
Weia
Weia01.03.2003:57
pünktchen
wer Aktien kaufen kann hat eh Geld zum Spielen über.
Sie/er hat Geld zur (angesichts der Rentensituation möglicherweise bitter nötigen) Kapitalanlage zur Verfügung. Das hat mit Spielen jetzt genau was zu tun? Und was ist mit Pensionsfonds, Lebensversicherungen etc.?

Wie auch immer, es ging um den Status von AAPL versus Gesamtmarkt bei den jüngsten Kurseinbrüchen. Dass man jede Statistik nach Gusto zurechtbiegen kann, indem man die Grundgesamtheit passend wählt, ist bekannt.

Angesichts des enormen Anstiegs von AAPL in den letzten 23 Jahren steht AAPL je besser da, je weiter Du in Deiner Betrachtung zurückgehst. Das ist trivial und sagt nichts über die aktuelle Situation aus, nur über die Vergangenheit.
Da hält sich mein Mitleid in recht engen Grenzen.
Jo mei, leidest halt a bisserl an Empathieunterausgeprägtheit, gell?

Und die Metrik war im übrigen gar nicht Mitleid …
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
+2
Florian Lehmann01.03.2009:19
pünktchen
Nö. Aber wer Aktien kaufen kann hat eh Geld zum Spielen über. Da hält sich mein Mitleid in recht engen Grenzen.

Dann würde mich interessieren, wie du generell sparst und/oder für dein Alter vorsorgst.
+1
thomas b.
thomas b.01.03.2010:05
Leute, wir haben schon März...
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.