watchOS 6: Neues Konzept zeigt Dutzende neuer Funktionen

Auf der Seite behance.net hat der Designer Jake Sworski gezeigt, wie er sich die kommende Generation watchOS vorstellt. Auf den Bildern kann man einige neue Funktionen wie SleepTime oder die Fernbedienung von iOS-Geräten und Macs sehen. Andere Features kannte man zuvor noch nicht.


Rund um Herz und Körper
Zunächst zeigt Sworski eine neue Heart-Apps, die ein EKG und entsprechende Statistiken anzeigen kann. Zudem präsentiert er eine neue Body App. Damit können Nutzer ihr Gewicht, Größe angeben und sich den BMI errechnen lassen. Mit der dazugehörigen Ernährungssoftware darf der Nutzer seinen Kalorienaufnahme kontrollieren. Die Apps könnten gemeinsam mit dem Aktivitätsprogramm helfen, Über- oder Untergewicht wirksam zu bekämpfen. Dessen Ringe erhalten in dem Konzept neue Funktionen. So lassen sich zurückgelegte Strecken und Höhen sowie die Menge und Länge der Schritte anzeigen. Gänzlich neu sei die Kategorie Atmung, deren Werte die Apple Watch vermutlich aus der Herzfrequenz errechnet. Die Szene hat sich schon häufig einen eingebauten Schlaf-Tracker gewünscht, mit watchOS 6 könnte der Traum wahr werden und Sworski zeigt eine mögliche Umsetzung der dazugehörigen Sleep-App.


Automatisch wehselnde „Faces“, Homescreen mit Ordnern
Das Kontrollzentrum der Uhr passt sich in der dazugehörigen Grafik dem iOS-Pendants an. So kann der Träger darüber mehr Funktionen an- und ausschalten. Die App Devices soll iPhones und andere Geräte auffinden oder per AirPlay einbinden können. Auch Fernbedienungsfähigkeiten deutet das Konzept an – sofern die Geräte über den gleichen iCloud-Account angemeldet sind. Neue Faces sind keine Überraschung, doch eine Funktion kannte man bisher noch nicht: Die Ziffernblätter ändern sich auf Geheiß je nach Standort- oder Zeitvorgabe. Auch neue dynamische und animierte Ziffernblätter und Hintergründe erwartet die Watch-Community. Der HomeScreen unterstützt in Sworskis Entwurf Ordner, die ganz der Designsprache des Betriebssystems entsprechend in runden Feldern Platz finden.


Books und Safari landen auf der Watch
Weitere überarbeitete Programme sollen leichte Überarbeitungen erhalten: So dürfe die Kalender-App nun auch Zeiträume von sechs Monaten auf einem Screen anzeigen, die Home-App alle Geräte statt nicht nur Favoriten verwalten und die Foto-Software Erinnerungen und kürzlich geteilte Exemplare präsentieren. Neu auf der Watch erscheinen laut Konzept Apples Notizen, Books, Sprachmemos und Safari. Auch der Taschenrechner und die Shortcuts sollen demnach ein Pendant auf watchOS erhalten.

Kommentare

weber29.04.19 09:24
Die Überschrift suggeriert einen seriöseren Artikel, als die reine Vorstellung von irgendjemanden... clickbait auf kleiner Flamme. Kann man so machen, muss man aber nicht 😉
-3
Scrembol
Scrembol29.04.19 09:38
Einige interessante Ideen dabei!
Mein Album WAY HOME - Eric Zobel ab sofort streamen! iTunes, YouTube, Spotify uvm.
+5
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck29.04.19 09:42
weber
Steht doch eindeutig "Konzept" drin?
+1
Urkman29.04.19 10:05
weber
Die Überschrift suggeriert einen seriöseren Artikel, als die reine Vorstellung von irgendjemanden... clickbait auf kleiner Flamme. Kann man so machen, muss man aber nicht 😉

Wieso suggestiert die Überschrift das?
Ich finde als iOS Entwickler solche Artikel übrigens immer sehr interessant, da man selber auf neue gute Ideen kommt
+2
iBookG429.04.19 10:06
Da sind einige Ideen dabei, mit denen ich etwas anfangen könnte (Kontrollzentrum, Ordner, Kalendervorschau, Fernbedienung von iOS)
+1
mj29129.04.19 10:27
weber
Die Überschrift suggeriert einen seriöseren Artikel, als die reine Vorstellung von irgendjemanden... clickbait auf kleiner Flamme. Kann man so machen, muss man aber nicht 😉

Davon bin ich auch ausgegangen. Die Überschrift stellt nicht dar, ob es ein Konzept von Apple oder von einem Dritten stammt!

Daher stimme ich dir zu weber: Es ist clickbaiting
+1
Urkman29.04.19 10:32
mj291
Davon bin ich auch ausgegangen. Die Überschrift stellt nicht dar, ob es ein Konzept von Apple oder von einem Dritten stammt!

Daher stimme ich dir zu weber: Es ist clickbaiting

Wann bitte gab es mal ein öffentliches "Konzept" zu iOS, WatchOS oder MacOS von Apple?
+5
pblock
pblock29.04.19 10:39
mj291
weber
Die Überschrift suggeriert einen seriöseren Artikel, als die reine Vorstellung von irgendjemanden... clickbait auf kleiner Flamme. Kann man so machen, muss man aber nicht 😉
Davon bin ich auch ausgegangen. Die Überschrift stellt nicht dar, ob es ein Konzept von Apple oder von einem Dritten stammt!

Daher stimme ich dir zu weber: Es ist clickbaiting

watchOS 6 in Überschrift suggeriert etwas Offizielles von Apple. Muss nicht sein.
+4
Urkman29.04.19 10:53
pblock
watchOS 6 in Überschrift suggeriert etwas Offizielles von Apple. Muss nicht sein.

Wie lange seit ihr in der Apple Welt unterwegs? Sowas hat es noch nie gegeben und wird es wohl auch nie geben...

Jeder der sich mit Apple auskennt, weiß das das Konzept nicht von Apple sein kann...
0
weasel29.04.19 11:21
Naja, Konzept ist Konzept. Es sind nette Spielereien. Leider ist das alles auch kritisch zu sein. Selbst wenn Apple einige Ideen interessant fände, wäre es schwierig diese auf Grund von IP-Rechten zu übernehmen.
+1
NONrelevant
NONrelevant29.04.19 13:17
Konzept hin oder her. Für mich wäre Voice Memo in der Uhr das sinnvollste Feature. Das wäre, zumindest für mich, die wohl meist genutzte App.
NONrelevant - Wer nicht selber denkt, für den wird gedacht.
+4
d0ugie29.04.19 15:25
Ich finde Apple sollte endlich mal sowas Grundlegendes wie Drittanbieter-Ziffernblätter erlauben.
Mir persönlich sind 90% der Blätter zu knallig, bunt, unseriös - kurz gesagt: Gefallen mir einfach nicht.
Die Funktion sich eigene zu erstellen, macht's auch nicht wirklich besser, da das ja immer noch die selben vorinstallierten sind.
+2
Bananenbieger30.04.19 17:43
Urkman
Wann bitte gab es mal ein öffentliches "Konzept" zu iOS, WatchOS oder MacOS von Apple?

Leaks, versehentliche Vorabveröffentlichung von Marketingmaterial/Webseiten, Bildressourcen in Programmbundles... Gab es alles schon.
+1
Urkman02.05.19 08:33
Bananenbieger
Urkman
Wann bitte gab es mal ein öffentliches "Konzept" zu iOS, WatchOS oder MacOS von Apple?

Leaks, versehentliche Vorabveröffentlichung von Marketingmaterial/Webseiten, Bildressourcen in Programmbundles... Gab es alles schon.

Und das ist dann ein "öffentliches Konzept"?
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen