macOS 11.2: Release Candidate erschienen

Am gestrigen Abend veröffentlichte Apple die Release Candidates (vormals Golden Master) von iOS 14.4, iPadOS 14.4, watchOS 7.3 und tvOS 14.4 – die einzige Ausnahme bildete macOS 11.2: Hier bot Apple noch die Beta 2 zum Download über das Entwicklerportal an. Nun hat Apple den Release Candidate von macOS 11.2 aber mit einigen Stunden Verzögerung nachgereicht. Dieser steht nun über die Apple Developer Connection für eingetragene Entwickler wie auch über das Public-Beta-Programm zum Download bereit.


Die Neuerungen
Neue Funktionen sucht man in macOS 11.2 vergeblich – hauptsächlich bemüht sich Apple um Fehlerbereinigungen. Apple korrigiert mit macOS 11.2 einen Fehler bezüglich externer Bildschirme: Besitzt man einen 2020er Mac mini mit M1-Chip, kam es gelegentlich vor, dass externe Displays kein Bild anzeigten. Meist half hier ein Ab- und Anstecken des Bildschirms am HDMI- oder USB-C-Anschluss, um dieses Problem zu beheben.

Apple korrigiert mit macOS 11.2 einen Bug, welcher dazu führen konnte, dass Veränderungen an ProRAW-Fotos nicht gespeichert wurden. Ferner behebt Apple auch einen Fehler beim Deaktivieren von iCloud Drive: Schaltete der Nutzer den Sync von Dateien auf dem Desktop und im Dokumente-Ordner ab, konnte dies dazu führen, dass sich der gesamte iCloud-Drive-Sync deaktivierte. Laut der Update-Beschreibung lassen sich mit macOS 11.2 die Systemeinstellungen verlässlich durch das Administrator-Passwort entsperren – vormals wies macOS von Zeit zu Zeit das Passwort als nicht korrekt zurück. Apple sagt in der Update-Beschreibung, dass auch diverse Fehler bezüglich der Verlässlichkeit von Bluetooth-Verbindungen behoben wurden.

Nicht in der Update-Beschreibung: Keine Sondergenehmigung für Apple bei Firewalls
Nach dem Erscheinen von macOS 11 wurde bekannt, dass Apple sich einen Weg vorbei an Firewalls, Sicherheitstools und VPNs einräumt: Die Datenpakete von und zu Apple-Diensten konnten nicht von solchen Werkzeugen untersucht oder umgeleitet werden.

Vor einer Woche wurde bekannt, dass Apple dies mit macOS 11.2 ändert: In der neuen Version können Tools nun wieder alle Datenpakete einsehen, welche vom Mac gesendet oder empfangen werden – völlig unabhängig, ob es sich hier um einen Apple-Dienst handelt.

Erscheinungsdatum
Es ist davon auszugehen, dass Apple in der kommenden Woche iOS 14.4, iPadOS 14.4, watchOS 7.3, tvOS 14.4 und auch macOS 11.2 in der finalen Version für alle Nutzer veröffentlicht – außer, es treten noch größere Fehler im Release Candidate auf. Wer bereits jetzt schon gerne die Release Candidates ausprobieren möchte, sollte sich kostenfrei in Apples Public-Beta-Programm anmelden.

Übersicht: Aktuelle Betaversionen
Im Entwicklerbereich listet Apple momentan folgende Testversionen auf, vermerkt haben wir wie immer die Buildnummer des jeweiligen Downloads sowie das Datum der Veröffentlichung.

  • iOS 14.4 RC, Build: 18D52 (21.01.2021)
  • iPadOS 14.4 RC, Build: 18D52 (21.01.2021)
  • watchOS 7.3 RC, Build: 18S801 (21.01.2021)
  • tvOS 14.4, RC, Build: 18K802 (21.01.2021)
  • macOS 11.2, RC, Build: 20D53 (21.01.2021)

Kommentare

Gedankenschweif22.01.21 09:50
"Apple korrigiert mit macOS 11.2 einen Fehler bezüglich externer Bildschirme: Besitzt man einen 2020er Mac mini mit M1-Chip, kam es gelegentlich vor, dass externe Displays kein Bild anzeigten."

Dieser Fehler betrifft nicht nur die Mac minis, denn genau das beschriebene Phänomen habe ich an meinem MacBook Air mit M1. Und es tritt nicht nur gelegentlich auf, sondern – geschätzt – bei jedem zweiten Aufwachen aus dem Ruhezustand.
+2
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck22.01.21 09:58
Gedankenschweif
Apple sagt explizit Mac mini mit M1 (2020) und nicht M1-MBA oder M1-MBP. Das was du beschreibst ist also wahrscheinlich ein anderes Problem.
0
deepblue203022.01.21 10:04
Kein Wort zu irgend welchen Fehlerbehebungen mit Bluetooth, Schade

Hatte echt gedacht das Apple in Bezug auf Bluetooth ein Update bringt.
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck22.01.21 10:15
deepblue2030
Doch, Entschuldigung. Habe die Zeile in der Update-Beschreibung überlesen. News ist aktualisiert.
+4
deepblue203022.01.21 10:21
@Mendel Kucharzeck
Vielen Dank für diese tolle Info! =)
0
Gedankenschweif22.01.21 10:31
Mendel Kucharzeck
Gedankenschweif
Apple sagt explizit Mac mini mit M1 (2020) und nicht M1-MBA oder M1-MBP. Das was du beschreibst ist also wahrscheinlich ein anderes Problem.
Die Fehlerbeschreibung bzw. der Workaround durch kurzes Abziehen des Kabels trifft aber auf das Verhalten meines MacBook Air exakt zu.
+2
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck22.01.21 10:37
Gedankenschweif
Das mag sein, aber trotzdem kommen dort sehr viele unterschiedliche Ursachen in Betracht. Wenn Apple explizit in der Beschreibung von einem Modell spricht, betrifft der Fix meist keine anderen Geräte.
0
netspy
netspy22.01.21 11:14
Grundsätzlich läuft die 11.2 gut und stabil. Was mich aber extrem ärgert ist, dass Apple immer noch nicht die Mail.app repariert hat. Seit dem Start von Big Sur ist es nicht mehr vernünftig möglich in Google Konten nach E-Mails zu suchen. In Ordnern/Labels wird gar nichts gefunden und unter Alle Postfächer wird nur in den E-Mails der letzten Tage gesucht (vermutlich die, die im Cache sind). Keine ältere E-Mail wird gefunden, obwohl es die gibt und der Suchtext auch gefunden werden müsste.

Momentan helfe ich mir mit der Beta von Mimestream aus, die problemlos alles findet. Aber so langsam könnte Apple wirklich mal auf die Bugreports reagieren und endlich wieder das hauseigene Mail-Programm nutzbar machen.
0
Gedankenschweif22.01.21 11:43
Mendel Kucharzeck
Gedankenschweif
Das mag sein, aber trotzdem kommen dort sehr viele unterschiedliche Ursachen in Betracht. Wenn Apple explizit in der Beschreibung von einem Modell spricht, betrifft der Fix meist keine anderen Geräte.
Das ist natürlich richtig.
Nichts desto trotz hoffe ich darauf, dass durch das Update auch mein Monitorproblem gelöst wird.
+1
Gedankenschweif22.01.21 11:44
netspy
Hast du den Suchindex von Mail mal neu angelegt?
+1
albertyy22.01.21 11:50
Gedankenschweif
Genau dasselbe Problem habe ich auch hier an einem Mac Pro 5.1 mit einer AMD Saphire RX580. unter Mojave
0
Bozol
Bozol22.01.21 12:05
Hat hier noch jemand das Problem beim Mini dass das Bild bereits im Login-Screen mittig und von oben nach unten durch auf einer Länge von ca. 1-2 Zentimeter um ein paar Pixel nach oben verschoben ist?
0
Roby Toby
Roby Toby22.01.21 12:33
Gedankenschweif
netspy
Hast du den Suchindex von Mail mal neu angelegt?
Hm, wie macht man das?
0
netspy
netspy22.01.21 12:34
Gedankenschweif
Hast du den Suchindex von Mail mal neu angelegt?
Gute Idee, hat das Problem aber nicht behoben.

Ich habe die drei Envelop Index Dateien gelöscht und Mail.app hat dann einen neuen Index aufgebaut. Alle E-Mails sind da aber suche ich irgendwas, wird nichts gefunden. Schaue ich in meinen Mails nach und öffne eine E-Mail mindestens einmal, so dass sie direkt geladen wird, wird sie auch in den Suche gefunden.

Das ganze betrifft meine drei Google Mail Accounts. In meinem iCloud-Account werden dagegen auch ältere E-Mails gefunden.
0
pogo3
pogo322.01.21 12:59
Dann wären da noch iMac 27", 5K 2014: Darstellungsprobleme von Raw Dateien in Fotos > Bearbeiten Modus (so diffuse "Blitzer", kann ich nicht anders benennen), und elend lange Abschaltroutine, bis zu einer Minute und länger, in dem immerzu auf die TM Backup Platte zugegriffen wird, mit anschließendem wieder hochfahren inklusive Crashreport. Was dabei crashen soll, keine Ahnung, bei mir auf dem Rechner ist def. nichts was crashen sollte. Was dabei auf die TM Platte geschrieben werden soll, keine Ahnung. Kurios, jetzt gehts zwar immer noch entsprechend lange bis der Rechner abschalten will, aber das crashen ist plötzlich weg. Und, es ist wohl davon anhängig wie lange der Rechner läuft. Schalte ich unmittelbar nach dem einschalten wieder ab, gehts deutlich flotter. Ich schalte jetzt zunehmend Funktionen ab - Hand off - z.Beispiel, es wurde hier gepostet das würde helfen. Wenn den nun auch das CR3 Raw der R6 mal unterstützt würde, wäre es echt nett. Definitiv hat sich eines wieder bestätigt: niemals nie vor x.x.5 updaten. Solche Probleme kenn ich schon gar nicht mehr, weil die letzten gefühlt 7 Jahre alles immer sehr gut mit den Updates lief. Also mit den x.x.5 Updates.
Wann hört es endlich auf zu dauern.
0
Kiddo
Kiddo22.01.21 13:13
Für alle die die Beta schon haben. Ist der Bug gefixt, dass alle Öffnen/Schließen-Dialoge immer wieder auf die kleinste standardgröße zurückspringen?

Weil das NERVT!!!
Never underestimate the lifetime of a quick fix.
0
netspy
netspy22.01.21 13:27
Kiddo
Für alle die die Beta schon haben. Ist der Bug gefixt, dass alle Öffnen/Schließen-Dialoge immer wieder auf die kleinste standardgröße zurückspringen?
Zumindest in Safari hat die Größe und Position vom Datei-Öffnen-Dialog einen Neustart von Safari überlebt.
0
Kiddo
Kiddo22.01.21 13:28
das klingt doch gut. bei den creative cloud produkten muss man nichtmal neu starten. jedes mal, wenn der dialog aufgeht ist er wieder auf der standardgröße …
Never underestimate the lifetime of a quick fix.
0
X-Jo22.01.21 13:30
Bozol
Hat hier noch jemand das Problem beim Mini dass das Bild bereits im Login-Screen mittig und von oben nach unten durch auf einer Länge von ca. 1-2 Zentimeter um ein paar Pixel nach oben verschoben ist?
Ja, hab ich auch. Mini M1, LG 5k, aber horizontal versetzt.
Nach Neustart ist der Fehler weg.
+1
Gedankenschweif22.01.21 13:53
Roby Toby
Gedankenschweif
netspy
Hast du den Suchindex von Mail mal neu angelegt?
Hm, wie macht man das?
Hier wird Dir geholfen:
https://www.macwelt.de/tipps/Suche-in-Mail-am-Mac-reparieren-5789597.html
0
TheGeneralist
TheGeneralist22.01.21 15:39
X-Jo
Bozol
Hat hier noch jemand das Problem beim Mini dass das Bild bereits im Login-Screen mittig und von oben nach unten durch auf einer Länge von ca. 1-2 Zentimeter um ein paar Pixel nach oben verschoben ist?
Ja, hab ich auch. Mini M1, LG 5k, aber horizontal versetzt.
Nach Neustart ist der Fehler weg.

Habe exakt das selbe Problem mit dem MBP 13“ M1 im externen Monitor-Betrieb (LG Ultrafine 5K über Thunderbolt 3). Tritt nur ab und zu auf. Restart ist bei mir zur Beseitigung meist nicht erforderlich, es genügt i.d.R. den Rechner kurz in Sleep zu schicken und wieder aufzuwecken.
+1
Bozol
Bozol22.01.21 20:05
X-Jo
TheGeneralist

Ja, es passiert nur ab und zu (auch ein LG 5K), aber ein bisschen nervig ist es doch. Habe jetzt auch einen Trick gefunden: es reicht nur den Monitor, z.B über eine aktive Ecke, in den Ruhestand zu schicken und nach ein paar Sekunden wieder zu aktivieren.
0
X-Jo22.01.21 20:54
Bozol:
TheGeneralist
Danke für den Tipp!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.