iTunes: Neue Version mit integriertem App Store verfügbar

Apple hat mit der Veröffentlichung von iTunes 12.7 vor knapp einem Monat den iOS App Store aus der hauseigenen Multimedia-Anwendung entfernt. Der Konzern begründete den Schritt damit, den Fokus der App fortan fast komplett auf Musik, Filme, Serien, Podcasts und Hörbücher zu richten. Nutzer, die gerne weiterhin iTunes inklusive App Store verwenden möchten, können dies mit der von Apple vor kurzem veröffentlichten Version 12.6.3 tun.


iTunes 12.6.3 mit integriertem App-Store
Besagte iTunes-Version richtet sich zwar vorwiegend an Unternehmenskunden und ist entsprechend nur etwas versteckt auf Apples Supportseite zu finden, kann aber von jedem Anwender mit den nötigen Systemvoraussetzungen installiert werden. iTunes 12.6.3 unterstützt macOS High Sierra (10.13), macOS Sierra (10.12), OS X El Capitan (10.11) und OS X Yosemite (10.10); zudem auch Windows (32 und 64 Bit).

Wie sich an der 6er-Versionsnummer erkennen lässt, handelt es sich um keine normale iTunes-Aktualisierung, da Apple den Schritt zu iTunes 12.7 eigentlich längst vollzog. Entsprechend ist iTunes 12.6.3 nur für spezielle, geschäftliche Anwendungsfälle wie die massenhafte Verteilung von iOS-Apps auf diverse iDevices gedacht.

Sobald iTunes 12.6.3 auf einem Apple-Rechner installiert ist, zeigt der Mac App Store iTunes 12.7 nicht mehr als Aktualisierung an. Nutzer können aber trotzdem jederzeit die neueste iTunes-Version über den Download-Bereich der Apple-Seite beziehen und aufspielen. Apple wird für die neue Version von iTunes 12.6 laut eigener Aussage nur technischen Support anbieten, was auf keine zukünftige Funktionsaktualisierung schließen lässt.

Kompatibilitätsproblem der iTunes Library
Wer den Schritt von iTunes 12.7 zurück zu 12.6.3 machen möchte, muss eine wichtige Einschränkung hinsichtlich der Library beachten: Die iTunes Library von iTunes 12.7 ist nicht kompatibel mit der von iTunes 12.6.3.

Nutzer haben zwei Möglichkeiten, ihre organisierten Medien trotzdem weiterzuverwenden. Entweder der Anwender stellt das Backup einer 12.6er-Library wieder her oder er legt eine neue an und überführt alle gewünschten Musik- sowie Videoinhalte in die neu erstellte Library.

Kommentare

matt.ludwig09.10.17 15:07
Da hat sich ein kleiner Tippfehler eingeschlichen

Wer den Schritt von iTunes 12.7 zurück zu 10.6.3 machen möchte, muss eine wichtige Einschränkung hinsichtlich der Library beachten:
0
hausfreund09.10.17 15:10
nö, danke Apple. Hoffentlich vermischt sich das nicht bei zukünftigen Updates.
0
tobias8409.10.17 15:13
@ matt.ludwig

Danke für den Hinweis! Ist behoben.
+1
Der Mike
Der Mike09.10.17 15:26
tobias84
Das steht auch noch immer "da Apple den Schritt zu iTunes 10.7 eigentlich längst vollzog". Ist schon ein bisserl her, war nämlich 2012.
0
larsvonhier
larsvonhier09.10.17 15:33
Die Frage wäre: Wie geht das dann zukünftig weiter? Wenn das nur eine Eintagsfliege ist, lohnt der ganze Rück-Umzug der Mediathek wohl kaum.
0
Der Mike
Der Mike09.10.17 15:48
larsvonhier
Der iOS App Store hätte mal modernisiert gehört, ja.

Vor allem was es unmöglich, dort verschiedene App-Versionen vorzuhalten, was etwa dann nötig ist, wenn man parallel noch ältere iOS-Geräte verwendet.

Aber rauswerfen aus iTunes war die dümmlichst mögliche "Lösung". Zumal der direkt unter iOS auch weiterhin wesentlich unübersichtlicher ist.
+3
glf09.10.17 15:49
Wichtigste Frage: Merkt sich dieses itunes jetzt wieder die Höhe des Browser-Panes? (Ansicht von Genre/Künstler/Alben), oder fällt es pauschal immer wieder auf eine Drei-Zeilen-Ansicht zurück, wie in 12.7? Seitdem ist iTunes nur noch unter Qualen benutzbar!
Mittlerweile möchte ich jedesmal kotzen, wenn ich iTunes benutze!
0
HorstNa09.10.17 17:06
Ha gut das ich noch das 12.6 iTunes habe. Mir war die neue Version einfach zu blöd. Man muss ja nicht jedes Spielchen von Apple mitmachen. Da hat apple wohl ordentlich Druck bekommen das sie sich zu 12.6.3 entschieden haben. Ich finds prima!
+1
bmonno09.10.17 17:14
Ich bin auch bei 12.6.2 geblieben, da ich 2 iPhones und ein iPad zu verwalten habe. Der AppStore auf einem iPhone 5 ist nicht sehr einladend
Ich finde diese Lösung gut. Vielleicht hat ja auch der Umsatz gelitten.

Ein anderer Ansatz ist eine Browser-Lösung ähnlich Google Playstore. Vielleicht arbeitet man ja an so etwas. Das dauert halt seine Zeit.
+1
woolf09.10.17 17:29
....Nutzer haben zwei Möglichkeiten, ihre organisierten Medien trotzdem weiterzuverwenden. Entweder der Anwender stellt das Backup einer 12.6er-Library wieder her oder.....

bitte Frage: wo gibt es dieses backup zu finden ??? danke für Antwort. Weil wenn ich die TM verwenden soll dann gehe ich fast 3 Monate zurück ?!?!
0
jeti
jeti09.10.17 17:46
Wenn ich den Artikel korrekt verstanden habe wird mir die 12.7er-Version
nicht mehr als UpDate im Store angezeigt sobald ich 12.6.3 installiert habe.
Ergo kann ich 12.6.3 über mein 12.6.2.20 bügeln und kann weitermachen wie bisher.

Oder habe ich da einen Denkfehler?
0
woolf09.10.17 17:54
jeti
Wenn ich den Artikel korrekt verstanden habe wird mir die 12.7er-Version
nicht mehr als UpDate im Store angezeigt sobald ich 12.6.3 installiert habe.
Ergo kann ich 12.6.3 über mein 12.6.2.20 bügeln und kann weitermachen wie bisher.

Oder habe ich da einen Denkfehler?
kein Denkfehler - so funktioniert es ....
0
jeti
jeti09.10.17 18:05
Perfekt, besten Dank für die Information.
0
nacho
nacho09.10.17 18:07
Hätte man das nicht einfach in den Einstellungen Ein-Ausschalten können?
0
Ajay
Ajay09.10.17 18:19
Hatte gehofft, nach Download von 12.6.3 endlich die iPhone- und iPad Apps per iTunes wieder sortieren zu können. Jetzt geht gar nichts mehr; die Frage "möchtest du iTunes jetzt laden?" habe ich bejaht, aber der AppStore gibt nichts her. :'( Was habe ich falsch gemacht?
0
cj_apple
cj_apple09.10.17 18:23
Für alle die von Version 12.7 wieder auf 12.6.3 zurück wollen und eine Fehlermeldung bzgl. "iTunes Library.itl" erhalten. iTunes speichert bei jedem Programmupdate die alte "iTunes Library.itl" unter .../iTunes/Previous iTunes Libraries/ ab. Hier die letzte Version aus Previous iTunes Library in die aktuelle iTunes Library kopieren, nachdem die mit iTunes 12.7 angelegte "iTunes Library.itl" zuvor umbenannt wurde. Einzig Musikstücke die nach dem Update auf Version 12.7 hinzugefügt wurden müssen nochmals in die Wiedergabelisten kopiert werden.
+6
Deichkind09.10.17 19:26
Ajay
Die Fehlermeldung / das Dialogfenster kommt, wenn man von iTunes 12.7 auf 12.6.2 oder 12.6.3 zurück geht.
Lösung: Siehe den Beitrag von cj_Apple.
+1
Deichkind09.10.17 19:47
cj_apple
Einzig Musikstücke die nach dem Update auf Version 12.7 hinzugefügt wurden müssen nochmals in die Wiedergabelisten kopiert werden.
Das ist das Eine.
Wenn man nach dem Wechsel zu iTunes 12.7 Tracktitel, Albentitel oder den Namen des Albumkünstlers (oder - falls bei Albumkünstler nichts eingetragen ist - den Namen des Künstlers) geändert hat, dann muss man diese Änderung der vorherigen der Version der iTunes Library bekannt geben. Man geht dazu zum Beispiel in die Albenansicht des betroffenen Albums, selektiert einen Titel nach dem anderen, öffnet jeweils das Fenster "Informationen" und klickt "OK". Allein dies hat in meinem Fall schon gereicht um die Daten zu aktualisieren, obwohl die Dateien in meinem Fall wegen Änderungen am Namen des Albumkünstlers von iTunes 12.7 in einen anderen Ordner verschoben worden waren.
0
MikeMuc09.10.17 23:08
woolf
3 Monate? 12.7 ist doch gerade erst zu IOS11 rausgekommen? Wo hast du das vor 3 Monaten schon her gehabt?
+1
rene204
rene20410.10.17 08:20
MikeMuc
woolf3 Monate? 12.7 ist doch gerade erst zu IOS11 rausgekommen? Wo hast du das vor 3 Monaten schon her gehabt?
Ich vermute mal, das sein TM-Backup 3 Monate ALT ist.. was dann ziemlich dumm ist.
Gelassenheit und Gesundheit.. ist das wichtigste...
0
Pixelmeister10.10.17 09:23
Daaaaaaaaaaanke!

Ich werde sowieso noch einige Zeit bei meiner älteren 12.6 Version bleiben, habe mir die 12.6.3 aber vorsorglich geladen. Falls ich mal High Sierra installieren oder aber iOS 11 Geräte ansprechen will, könnte sich diese Version als nützlich erweisen. Einerseits versöhnt mich dies Release wieder etwas mit Apples aktueller Strategie, andererseits ist es natürlich nur eine Krücke, die irgendwann wieder verschwinden wird.

Meines Erachtens sollte Apple als Alternative eine vernünftige, eigenständige iOS-App-Verwaltung (gerne auch mit Übernahme der anderen iOS-spezifischen Funktionen in iTunes, wie Updates, Backups, Klingeltöne, Dokumenten-Sharing, Kalender/Kontakte-Sync ...) programmieren (für Mac und Windows) und dann auch wieder die Links auf den Web-Appstore-Seiten aktivieren.
0
johnnybpunktone10.10.17 10:11
Pixelmeister
Meines Erachtens sollte Apple als Alternative eine vernünftige, eigenständige iOS-App-Verwaltung (gerne auch mit Übernahme der anderen iOS-spezifischen Funktionen in iTunes, wie Updates, Backups, Klingeltöne, Dokumenten-Sharing, Kalender/Kontakte-Sync ...) programmieren (für Mac und Windows) und dann auch wieder die Links auf den Web-Appstore-Seiten aktivieren.

Ich wäre auch stark für eine Wiederbelebung des wirklich guten iSync.
+4

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen