iPhone ohne Notch: Apple tüftelt an Sensoren und anderer Hardware im Display

Als Apple das erste OLED-iPhone vorstellte, fiel direkt ein markantes Designmerkmal des neuen iDevice auf: die Displaykerbe. Das Unternehmen entschied sich für die Notch, da Apple zwar ein fast rahmenloses Display verbaute, aber trotzdem Platz für die Frontkamera und den neu hinzugekommenen Gesichtsscanner benötigte.

Bei Nutzern sorgte die Kerbe für geteilte Meinungen. Auch zwei Jahre nach der Präsentation des iPhone X polarisiert das Feature. Apple scheint währenddessen an Möglichkeiten zu tüfteln, mit denen die Implementierung von Face ID und anderer Hardware-Komponenten auch ohne Notch funktioniert.


Vielfältige Features innerhalb der iPhone-Displayfläche
Im Patent mit dem Titel „Electronic devices having displays with openings“ spricht Apple von einem Display, das über mehrere extrem kleine Öffnungen für verschiedene Features verfügt – inklusive der entsprechenden Hardware-Bauteile. Dazu gehören Kamera, Lichtsensor, Bewegungssensor, Touch-Sensor, Lautsprecher, Antennen und andere Komponenten. So ließe sich ein flächiges Display realisieren, das trotzdem unterhalb der eigentlich Displayfläche eine Fülle weiterer Funktionen bietet – ohne eine kerbenartige Aussparung auf der Oberseite zu benötigen.


Quelle: US-Patentamt


Apple möchte das Vorhaben realisieren, indem winzig kleine Öffnungen im Glas integriert werden, die wegen ihrer geringen Größe sogar zwischen einzelne Pixel passen. So ließen sich beispielsweise Sensoren für einen Fingerabdrucksensor oder den Gesichtsscanner direkt im Display verbauen. Der Großteil der Hardware wäre unterhalb des Displays implementiert.

Rückkehr von Touch ID im Display möglich
Damit die Vorgehensweise funktioniert, ist Apple zufolge ein OLED-Display vonnöten. Entsprechende Displays benötigen im Gegensatz zu LCD keine Hintergrundbeleuchtung, weswegen weniger verbaute Hardware erforderlich ist. Die freibleibende Fläche könnte beispielsweise für die beschriebenen Komponenten unterhalb des Displays verwendet werden.

Es gibt keine Hinweise dazu, wie weit Apple mit der Forschung ist und wann die Technologie Marktreife erreicht. Gerüchte zur 2020er iPhone-Generation stellten bereits die Rückkehr von Touch ID im Display in Aussicht. Das beschriebene Patent könnte essenziell für die Implementierung sein.

Kommentare

Niederbayern
Niederbayern02.10.19 14:10
Löcher im Display🤔 klingt erstmal nicht so sexy. Mal schaun was letztendlich daraus wird
0
Hanterdro02.10.19 14:11
Habe aktuell ein iPhone 6s... wenn Apple 2020 ein neues iPhone mit Touch ID, ohne Notch, aber zusätzlich mit FaceId und 5G raushaut ist das sowas von gekauft.
+1
torgem02.10.19 15:16
Hanterdro
Habe aktuell ein iPhone 6s... wenn Apple 2020 ein neues iPhone mit Touch ID, ohne Notch, aber zusätzlich mit FaceId und 5G raushaut ist das sowas von gekauft.

Dito! Im 4er Design 😍
AAPL: halten - reflect-ion.de
+3
marco m.
marco m.02.10.19 15:17
Hanterdro
Wenn sie erst daran "tüfteln", dann kannst du 2020, oder 2021 noch mal nachfragen.
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
+1
Markim
Markim02.10.19 15:47
Hanterdro und torgem: Ihr seid ja vom gleichen Schlag wie ich. Mich stört der Notch auch und auf TouchID will ich auch nicht verzichten. Ich habe noch ein iPhone 6. Was mir an den neuen Geräten auch fehlt, ist der Kopfhöreranschluss. Ich will weder Bluetooth-Stöpsel noch immer diese Adapter dabei haben, wenn ich andere Kopfhörer benutzen oder gleichzeitig Musik hören und das Gerät aufladen will. Apple wird ja wohl kaum den Kopfhöreranschluss wieder einführen, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.
-1
andi.bn02.10.19 15:58
Markim
Hanterdro und torgem: Ihr seid ja vom gleichen Schlag wie ich. Mich stört der Notch auch und auf TouchID will ich auch nicht verzichten. Ich habe noch ein iPhone 6. Was mir an den neuen Geräten auch fehlt, ist der Kopfhöreranschluss. Ich will weder Bluetooth-Stöpsel noch immer diese Adapter dabei haben, wenn ich andere Kopfhörer benutzen oder gleichzeitig Musik hören und das Gerät aufladen will. Apple wird ja wohl kaum den Kopfhöreranschluss wieder einführen, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.
Na dann wäre das iPhone 8 doch noch ne gute Wahl. Mit dem Kopfhöreranschluss das ist aussichtslos. Das kommt genauso wenig zurück wie CDs und Kassetten. Aber wie oft lädst Du dein Handy während Du Musik hörst? Mal Hand aufs Herz!
0
Ely
Ely02.10.19 16:44
Ich lade es sogar meist dann, wenn ich Musik höre. Scheinbar bin ich damit nicht allein. Was bei mir kein Problem ist, da ich einen BT-Kopfhörer nutze.
Wer gegen Datenschutz ist, weil er ja nichts zu verbergen habe, ist auch gegen Meinungsfreiheit, weil er ja nichts zu sagen habe.
+2
Retrax02.10.19 17:04
Hanterdro
wenn Apple 2020 ein neues iPhone mit Touch ID, ohne Notch, aber zusätzlich mit FaceId und 5G raushaut ist das sowas von gekauft.
torgem
Dito! Im 4er Design 😍

Und das ganze auch in einem 5,x" Display welches wie ein 4,7" in der Hand wirkt!

Ely
Ich lade es sogar meist dann, wenn ich Musik höre. Scheinbar bin ich damit nicht allein. Was bei mir kein Problem ist, da ich einen BT-Kopfhörer nutze.
Wollte ich gerade auch sagen.... bzw. stream doch Deine Musik während des Aufladens an einen / mehrere AirPlay Speaker.

Du kannst auch Deine jetzigen (hochwertigen) Lautsprecher einfach AirPlay kompatibel machen...mit einer AirPort Express (vorzugsweise auch die frühere die man komplett in eine Steckdose steckt - optisches Kabel zu Deiner Anlage und fertig ist der Musikgenuss!).
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.