iPad-Vorzüge im Alltag: Apple veröffentlicht neue YouTube-Clips

Apple hat vier neue iPad-Spots veröffentlicht, in denen es um die Vorzüge des Tablets im Arbeitsalltag, Unterricht und auf Reisen geht. Die Clips vergleichen zum Beispiel das Erstellen von Notizen auf dem iPad mit der Nutzung von Papier. Wenig überraschend erscheinen die traditionellen Methoden in den Clips übertrieben unvorteilhaft, wohingegen mit dem iPad alles leicht von der Hand geht.

iPad auf Reisen, bei der Arbeit und in der Schule
„Travel Simply“ bezieht sich auf Reisende, die im Flugzeug sitzen und mit ihren Laptops arbeiten. Während die Notebooks auf den ausklappbaren Tischen sperrig wirken und kein Platz für Speisen oder andere Dinge lassen, macht das iPad inklusive Smart Keyboard keine Probleme. Die Nutzerin kann das schlanke Tablet mit einem Handgriff vom Tisch nehmen, als das Essen kommt. Sogar das Baby hört auf zu schreien, als das iPad im Bild ist.


„All Your Stuff“ greift ebenfalls das Reisemotiv auf. Hier fällt es der iPad-Nutzerin wesentlich leichter, ihre Sachen zu packen, als den beiden Personen ohne Tablet. Verwunderlich ist, dass das iPad scheinbar auch dabei hilft, Platz für Kleidung und Schuhe zu sparen.


„Organised Notes“ spielt allem Anschein nach in einer amerikanischen Highschool. Während die ersten beiden Schüler mit einem ungeordneten Wust an Unterlagen und Papieren mühsam hantieren, benötigt der dritte Schüler lediglich sein iPad inklusive Apple Pencil.


„Paperless Paperwork“ betont den Vorteil des iPad bei der Arbeit. Es geht darum, dass das Apple-Tablet Papier überflüssig macht. Warum der dritte Mitarbeiter mit seinem iPad gemütlich draußen auf einer Wiese tätig sein kann und die ersten beiden ohne iPad sich in kleinen Großraumbüro-Kabinen abstrampeln müssen, bleibt Apples Geheimnis. Zudem ist das iPad im Tageslicht bemerkenswerterweise frei von Display-Spiegelungen.

Kommentare

marco m.
marco m.09.07.18 18:30
So mag ich die Spots von Apple. Kurz und auf das Wesentliche reduziert. Ich möchte es auch nicht mehr missen.
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
+4
Waldi
Waldi09.07.18 20:12
marco m.

Was ist wesentlich?
-4
weasel09.07.18 20:31
An und für sich stimme ich ja zu. Seit iPad und Apple Pencil ist mein Papierverbrauch deutlich gesunken. Vieles kann ich mittlerweile mit dem iPad erledigen. Eigentlich wäre ich, was meinen Bedarf angeht, rundum zufrieden

Nur was mich immer wieder in den Wahnsinn treibt ist das fehlende vernünftige Dateimanagement. Nein und nicht jeder will oder kann seine Daten in die Cloud schieben.
+6
marco m.
marco m.09.07.18 21:08
Waldi
marco m.Was ist wesentlich?
Auf den Punkt gebracht. Besser?
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
+4

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen