iOS 13 ist da: Neue Funktionen, Voraussetzungen, Installation – und ein Ausblick auf iPadOS

Angesichts der unmittelbar bevorstehenden Veröffentlichung von iOS 13 (morgen Abend ist es so weit!) fassen wir in diesem Artikel alle wichtigen Informationen rund um das neue Betriebssystem zusammen. Aufgelistet sind neben den Hardware-Voraussetzungen auch Hinweise zur Installation sowie die wichtigsten Neuerungen, welche iOS 13 bereitstellt. Wer sich zum Kauf eines der gerade erst präsentierten iPhone-Modelle entschied, erhält natürlich bereits die aktuelle iOS-Version. Wie üblich gibt Apple ein "Major Release" kurz vor der Auslieferung der jeweils neuen iPhone-Generation frei. Die Besonderheit in diesem Jahr lautet, dass die nächste größere Aktualisierung ebenfalls bereits in den Startlöchern steht, iOS 13.1 soll nämlich Ende des Monats auf den Markt kommen.


iOS 13 – Systemvoraussetzungen
Während man früher stets die iPhone- und iPad-Generationen auflisten musste, gibt es diesmal eine deutliche Umstellung. Fortan ist iOS nämlich das Betriebssystem für iPhone und iPod touch, nicht mehr jedoch für das iPad. Auch wenn iOS und iPadOS weitgehend identisch sind, erscheint das iPad-Betriebssystem erst mit Verspätung. iOS 13 richtet sich demnach an folgende Baureihen:

  • iPhone 6s und neuer (inklusive iPhone SE)
  • iPod touch 7. Generation

Nicht mehr unterstützt werden hingegen das iPhone 5s sowie das iPhone 6. Diese Geräte müssen zwangsläufig bei iOS 12 verweilen. Selbiges trifft auf den iPod touch der 6. Generation zu. Apple setzte den Schnitt beim A9-Prozessor an, welcher seit 2015 aktuell ist. Nachdem die Hardware-Unterstützung von iOS 12 besonders weit zurückreichte, fallen beim Update auf iOS 13 gleich zwei Generationen aus dem Reigen heraus.

Download und Installation
Wie üblich gibt es zwei Wege, die neue iOS-Version zu laden und zu installieren. Einerseits lässt sich das Update über iTunes vornehmen, wenn das iPhone mit dem Mac verbunden ist, andererseits steht die systemseitige Software-Aktualisierung zur Verfügung. Dabei handelt es sich um die komfortabelste Option. Wer das iPhone nicht vor dem Update zurücksetzen und aus dem Backup wiederherstellen möchte, was normalerweise schlicht nicht erforderlich ist, sollte sich daher einfach auf die Systemfunktion verlassen.

Kommentare

HESSENbabbler18.09.19 10:45
Normalerweise bin ich ja jemand, der sofort Updatet, spätestens eigentlich ab der GM.

Diesmal bin ich wirklich am überlegen, auf 13.1 die paar Tage zu warten. Um dann alle Geräte (bis auf Mac) auf einen Stand zu haben.
+11
Walter Plinge
Walter Plinge18.09.19 10:59
HESSENbabbler

Geht mir genauso. Ich werde definitiv nicht vor dem 1.10 aktualisieren, einfach um meine iPads und iPhones gleichzeitig aktualisieren zu können. Außerdem kann ich dann ganz ruhig erstmal die Rückmeldungen zu iOS 13.0 abwarten.
+1
sierkb18.09.19 11:13
HESSENbabbler
Normalerweise bin ich ja jemand, der sofort Updatet, spätestens eigentlich ab der GM.

Diesmal bin ich wirklich am überlegen, auf 13.1 die paar Tage zu warten.

Bzgl. Warten:

iphone-ticker.de (16.09.2019): Apple zahlte $1: iOS 13: PIN-Sperre verwundbar, erst 13.1 bessert nach
iphone-ticker.de
[…]
Apple zahlte $1

Nach seinem Fund hat Rodriguez Apple kontaktiert, die Details verraten und um ein „Geschenk“ als Vergütung für seinen Einsatz gebeten. Apple verschickte daraufhin eine iTunes-Karte im Wert von $1…

heise (17.09.2019): Wieder Lockscreen-Hack in iOS 13 entdeckt
Mit einem Trick lässt sich die PIN-Sperre auch in Apples nächstem Mobilbetriebssystem umgehen – dann erhält man Zugriff auf Kontakte.
heise
Jose Rodriguez hat ein interessantes Hobby: Er sucht nach Schwachstellen im Sperrbildschirm von iOS-Geräten. Dabei wird er erstaunlicherweise immer wieder fündig – und kann so etwa Kontakte, Fotos oder andere Inhalte freigeben, die Apple eigentlich geschützt haben möchte. Nun ist dem iPhone-Knack-Experten eine weitere Schwachstelle aufgefallen – und das ausgerechnet in der jüngsten iOS-Version 13, die noch in dieser Woche bereitgestellt werden soll.
[…]

Kommt noch ein Fix?

Nutzer sollten dringend überprüfen, welche Features iOS 13 erlaubt, wenn der Sperrbildschirm aktiv ist; hier mehr abzudrehen als zuzulassen, gilt allgemein als äußerst sinnvoll. Rodriguez hat das Problem auch in der jüngsten iOS-13-Beta entdeckt, die wohl zur Golden-Master-Version werden dürfte, falls Apple nicht noch vor Veröffentlichung reagiert. Allerdings soll iOS 13.1 bereits bis Ende des Monats vorgelegt werden, was dem Konzern ausreichend Zeit gibt, den Bug bis dahin zu fixen.

Golem (14.09.2019): iPhone: PIN-Sperre in iOS 13 umgangen
Der Sperrbildschirm in iOS 13 kann mit einem einfachen Trick umgangen werden. So kann auf das Adressbuch des Besitzers zugegriffen werden. iOS 13 soll am 19. September veröffentlicht werden - die Lücke will Apple bis dahin nicht schließen.

threatpost (13.09.2019): iPhone iOS 13 Lockscreen Bypass Flaw Exposes Contacts
Apple will not fix the glitch until the release of iOS 13.1 later in September.

The Register (12.09.2019): Snoops can bypass iOS 13 lock screen to eyeball your address book. Apple hasn't fix it yet. Valid flaw? You decide
Bug-hunter says Cupertino won't even pay $1 reward for security hole
-3
Philantrop
Philantrop18.09.19 11:17
Tatsächlich war ich sehr überrascht, dass der Bug hier nicht publiziert wurde.
Ich muss allerdings auch gestehen, dass Menschen die aus bequemlichkeit alle möglichen Funktionen im Lockscreen aktivieren, ein ganz ganz kleines bisschen selbst schuld sind. Bei mir ist da alles deaktiviert was geht.
+5
Tyrsson18.09.19 11:18
Wenn Look Around nicht in Deutschland kommen soll, warum habe ich bereits zwei Fahrzeuge mit der berühmten Dach Kamera und der Aufschrift apple.maps gesehen?
-2
Dante Anita18.09.19 11:23
Wie ist die Performance mit dem SE, gibts dazu Erfahrungen der Betatester? Hintergrund der Frage: mein iPad Air wurde seinerzeit fast unbrauchbar langsam durch eine neue iOS-Version, das möchte ich mir beim iPhone ersparen.
+3
Philantrop
Philantrop18.09.19 11:23
Tyrsson
Wenn Look Around nicht in Deutschland kommen soll, warum habe ich bereits zwei Fahrzeuge mit der berühmten Dach Kamera und der Aufschrift apple.maps gesehen?

Dafür gibt es sooooo viele Antworten
- Tiefeninformationen
- Fotos für den Kartenabgleich
- Schildererkennung
- Erfassung von Spuren
- Erfassen der Fahrbahnbreite
-...
+3
Wurzenberger
Wurzenberger18.09.19 11:26
Tyrsson
Wenn Look Around nicht in Deutschland kommen soll, warum habe ich bereits zwei Fahrzeuge mit der berühmten Dach Kamera und der Aufschrift apple.maps gesehen?
Tim Cook stalkt dich.
-1
sierkb18.09.19 11:28
heise (17.09.2019): FIDO2 & Co: Apple öffnet iPhone-NFC für Sicherheitsschlüssel
iPhone-Nutzer können mit iOS 13 erstmals NFC-fähige Security Keys in vollem Umfang einsetzen, etwa für die passwortfreie Authentifizierung per FIDO2.
+3
clayman18.09.19 11:30
Kann mir einer der (Beta)-Tester sagen wie sich die Erinnerungen App verhält wenn das iPhone auf iOS 13 läuft und das iPad auf iOS 12 eingefroren ist?

Es geht um ein iPhone SE und ein iPad Air 1. Generation.

Man liest teilweise von Snyc Problemen. Und noch ne Frage: muss ich um die neue Erinnerungen App unter iOS 13 nutzen zu können ein DB Upgrade machen oder kann ich die neuen Funktionen auch ohne DB Upgrade nutzen? Vermutlich nein oder?
0
Philantrop
Philantrop18.09.19 11:32
sierkb
heise (17.09.2019): FIDO2 & Co: Apple öffnet iPhone-NFC für Sicherheitsschlüssel
iPhone-Nutzer können mit iOS 13 erstmals NFC-fähige Security Keys in vollem Umfang einsetzen, etwa für die passwortfreie Authentifizierung per FIDO2.

Das ist tatsächlich eine extrem gute Innovation (über die auch nicht berichtet wurde )
0
ApfelErik18.09.19 11:33
Dante Anita
Wie ist die Performance mit dem SE, gibts dazu Erfahrungen der Betatester? Hintergrund der Frage: mein iPad Air wurde seinerzeit fast unbrauchbar langsam durch eine neue iOS-Version, das möchte ich mir beim iPhone ersparen.

Zumindest ist mein SE nicht langsamer als unter iOS 12, vielleicht sogar etwas schneller.
+1
freeroot
freeroot18.09.19 11:33
Dante Anita
Wie ist die Performance mit dem SE, gibts dazu Erfahrungen der Betatester? Hintergrund der Frage: mein iPad Air wurde seinerzeit fast unbrauchbar langsam durch eine neue iOS-Version, das möchte ich mir beim iPhone ersparen.

Läuft hier sehr gut. Keine Probleme hier.
vertrauen sie mir, ich habe einen mac 8-)
0
jeti
jeti18.09.19 11:39
MTN
Deutschland bleibt die Funktion verschlossen, denn angesichts der einstigen Hysterie rund um StreetView versuchte Apple gar nicht erst, neben Straßenvermessung auch das Bildmaterial anzubieten.

OMG => German Angst 🙀
0
nane
nane18.09.19 11:42
jeti
OMG => German Angst 🙀
"...and don't mention the war..."
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
-2
froyo5218.09.19 12:06
@Dante Anita Das iPhone SE läuft mit der 13.1 Top!
-2
jeti
jeti18.09.19 12:49
jeti
MTN
Deutschland bleibt die Funktion verschlossen, denn angesichts der einstigen Hysterie rund um StreetView versuchte Apple gar nicht erst, neben Straßenvermessung auch das Bildmaterial anzubieten.

OMG => German Angst 🙀


-2
Papierlos
Papierlos18.09.19 13:09
clayman
Kann mir einer der (Beta)-Tester sagen wie sich die Erinnerungen App verhält wenn das iPhone auf iOS 13 läuft und das iPad auf iOS 12 eingefroren ist?
Der Sache bin ich mal in einem (wenig beachteten) Thread nachgegangen

Erinnerungslisten unter iPadOS (also iOS13) synchronisieren nicht mit Erinnerungslisten in iOS12. Die Erinnerungslisten können auch nicht von 12er-Nutzern mit 13er-Nutzern geteilt werden.

Ich habe mir mit Microsoft-Todo geholfen. Eine MS-Todo-Liste kann ich mit iOS12-Nutzern teilen und iPadOS zeigt diese Liste in Erinnerungen an - natürlich nur, wenn der Outlook.com-Account in iPadOS eingerichtet wurde.
+2
johnnytravels
johnnytravels18.09.19 13:11
jeti
OMG => German Angst 🙀

Ist das nicht eigentlich „Apple-Angst“, weil sie nicht wissen, ob sie mit ihrem knappen Startup-Budget den datenschutzrechtlichen Mehraufwand auch finanziell stemmen können?
‚Tim Cook ist kein Produkt-Mensch.‘ — Steve Jobs
-4
jeti
jeti18.09.19 13:28
johnnytravels
jeti
OMG => German Angst 🙀

Ist das nicht eigentlich „Apple-Angst“, weil sie nicht wissen, ob sie mit ihrem knappen Startup-Budget den datenschutzrechtlichen Mehraufwand auch finanziell stemmen können?

Ein Schelm wer dabei böses denkt.
-3
Dante Anita18.09.19 13:45
Danke für die Rückmeldungen zum SE 👍
+1
clayman18.09.19 15:18
Papierlos
clayman
Kann mir einer der (Beta)-Tester sagen wie sich die Erinnerungen App verhält wenn das iPhone auf iOS 13 läuft und das iPad auf iOS 12 eingefroren ist?
Der Sache bin ich mal in einem (wenig beachteten) Thread nachgegangen

Erinnerungslisten unter iPadOS (also iOS13) synchronisieren nicht mit Erinnerungslisten in iOS12. Die Erinnerungslisten können auch nicht von 12er-Nutzern mit 13er-Nutzern geteilt werden.

Ich habe mir mit Microsoft-Todo geholfen. Eine MS-Todo-Liste kann ich mit iOS12-Nutzern teilen und iPadOS zeigt diese Liste in Erinnerungen an - natürlich nur, wenn der Outlook.com-Account in iPadOS eingerichtet wurde.

Danke für die Info! Sehr schade, iOS 13 mit iOS 12 teilen geht auch nicht mehr
0
MacSquint
MacSquint18.09.19 15:33
Wird eigentlich auch was an Bildschirmzeit verbessert?
Mir geht es vor allem um die Kontrolle der iPhones des suchtenden Nachwuchses.
Leider hat ja Bildschirmzeit zur Zeit seine Lücken und Mängel, die leider voll ausgenutzt werden, zB das das Zeitlimits nicht greift, wenn man in Safari YouTube Videos ohne Unterbrechnung schaut. Dann kann man auch 10h Video schauen, selbst wenn eigentlich nur 90 Minuten Bildschirmzeit eingerichtet sind, um nur einen Mangel zu nennen.
Noch schlimmer ist eigentlich das Aushebeln durch freien Download aller Apps, die man schon einmal aus dem AppStore geladen hat. Die werden von Bildschirmzeit völlig ignoriert und so kann der Sprößling lustig auf dem iPhone weiter suchten...
Leider ist die Funktion insgesamt nicht durchdacht und bietet zu viele Lücken und Austricksoptionen.
Aber vielleicht ist es ja auch nur ein Feigenblatt, gerade im Kontext eines Spieleabos.. man will ja die Kids an der Nadel haben...
+4
Jaguar1
Jaguar118.09.19 15:53
Früher hat man mit dem lästigen Balg noch gesprochen und sich mit beschäftigt, abartige Vorstellung. Unfähiger Apfelhaufen!
Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.
+1
Philantrop
Philantrop18.09.19 16:29
Jaguar1
Früher hat man mit dem lästigen Balg noch gesprochen und sich mit beschäftigt, abartige Vorstellung. Unfähiger Apfelhaufen!

Die sollen mal schön den Stall ausmisten, den Pferdewagen vorspannen und dem einzig wahren Gott (welchem auch immer) und nicht der Technik huldigen!
-1
sierkb18.09.19 19:12
Philantrop
sierkb
heise (17.09.2019): FIDO2 & Co: Apple öffnet iPhone-NFC für Sicherheitsschlüssel
iPhone-Nutzer können mit iOS 13 erstmals NFC-fähige Security Keys in vollem Umfang einsetzen, etwa für die passwortfreie Authentifizierung per FIDO2.

Das ist tatsächlich eine extrem gute Innovation (über die auch nicht berichtet wurde )

Sueddeutsche Zeitung (17.09.2019): IT-Sicherheit:Anmelden ohne Passwort
  • Mit Fido2 sollen Internetnutzer online sicher ihre Identität nachweisen können und zwar ohne Passwort.
  • Die Methode basiert auf der Verschlüsselung mit einem geheimen und einem öffentlichen Schlüssel.
  • An dem Verfahren haben unter anderem Amazon, Microsoft, Google, IBM, Mozilla, Intel, Facebook, Mastercard, Paypal, Samsung und Yubico gearbeitet.
0
RockenRoll18.09.19 19:34
Von iOS 13 beta zu iOS 13.1.
Nach Deinstallation des Beta - Profils bleibt iOS 13.1. - ohne dass die Software - Aktualisierung anspringt.
Korrekt ?
0
Legoman
Legoman19.09.19 14:11
MTN
Sehr ähnliche Fotos erkennt der Algorithmus beispielsweise und blendet diese aus.
Ich bin immer wieder erstaunt, wenn ich bei anderen dutzende Fotos vom gleichen Motiv sehe. Ich lösche konsequent Fehlschüsse.
Und dann wundern sich die Leute, wenn sie plötzlich zigtausend Bilder haben, die sich ohnehin nie jemand anschaut und die nur Speicherplatz fressen.
0
JoMac
JoMac19.09.19 15:49
Legoman
Es geht dabei nicht um Fehlschüsse. Manchmal hat man einfach das ähnlich gleiche Bild mit verschiedenen Perspektiven usw.
Beispiel einer Familienfeier: 7 Bilder geknipst, 3 sind Verwackelt und werden gelöscht, 2 sind ulkig und 2 sind gut aber verschieden, und man mag die 4 alle nicht löschen.

Sowas habe ich jedenfalls ab und zu mal.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.