iOS 13: Die Neuerungen und Verbesserungen der vierten Beta

Einen Tag nach der vierten Entwicklerversion von macOS 10.14.6 Catalina hat Apple am gestrigen Abend auch die weiteren Systeme nachgereicht. Die Betaphase währt inzwischen bereits etwas mehr als sechs Wochen, daher gibt es mit jeder neuen Entwicklerversion weniger sichtbare Anpassungen als beim vorherigen Build. Auch im Falle von iOS 13 Beta 4 trifft dies zu, die Liste der Änderungen ist deutlich kürzer geworden. Ganz offensichtlich reagiert Apple aber noch auf Tester-Feedback, denn das iOS-Team kümmert sich nicht nur um Fehlerbehebungen, sondern passte auch einige Funktionen an der Oberfläche an.


3D Touch & Haptic Touch
In den Systemeinstellungen gibt es nun die Sektion "3D Touch & Haptic Touch", zuvor bot Apple immer nur die auf dem jeweiligen Gerät zur Verfügung stehende Technologie an. Um dem Nutzer zu verdeutlichen, welche Auswirkungen veränderte Einstellungen haben, implementierte Apple ein Bild, mit dem die Settings ausprobiert werden können.


Haptic Touch wird für Apple zunehmend an Bedeutung gewinnen, denn zahlreiche verlässliche Quellen sind sich einig, dass die Zeit von 3D Touch schon im nächsten Jahr ablaufen könnte. Aus diesem Grund baut Apple die Funktionalität des "Haptic Touch" auch immer weiter aus.

Apps neu anordnen
Wer im Homescreen ein Kontext-Menü auslöst ("Quick Actions") sieht fortan eine Option zur Neuanordnung der Apps. Die offensichtliche Erklärung: Apple bereitet sich darauf vor, dass in einer späteren Version der "Haptic Touch", also ein längerer Druck, zum Ausführen der Menüs führt. Dies bedeutet aber, die bisherige Funktion des "Long Press" ersetzen zu müssen.


Wichtige Sicherheitsverbesserung
Tippte man in iOS 13 sehr schnell auf "Website- & App-Passwörter" und ließ und die Erkennung per Face ID in rascher Folge scheitern, konnte alle Passwörter ohne Authentifizierung sehen – ein kritisches Sicherheitsproblem. Die neue Betaversion behebt den Fehler und der Schutz lässt sich nicht mehr durch Einspechten auf die Passwörter-Funktion umgehen.

Weitere kleine Anpassungen
Neben leicht modifizierten Share Sheets mit breiteren sowie hellen Buttons passte Apple auch die Animation beim Teilen eines Fotos an. In tvOS 13 B4 fügte Apple optionales Autoplay hinzu, wenn der Nutzer ans Ende einer Episode gelangte. Außerdem reduzierte Apple die Größe von "Quick Actions"-Menüs und überarbeitete das Icon zur Audio-Aufnahme in iMessages.

Kommentare

Rock Strongow18.07.19 10:31
"Einspechten", wieder ein neues Wort gelernt
+7
MLOS18.07.19 10:42
Für viele sicherlich auch ganz interessant: Websites mit Og:Audio-Tag gehören nun zu den Rich Links, wodurch eine direkte Wiedergabe von Audio-Inhalten in iMessage möglich wird. Die Implementierung eines simplen Meta-Propertys reicht schon aus.
"Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten" - Welche Fehler wurden denn erwartet?
0
Hex18.07.19 10:49
Der nervige iCloud Bug der ständig neue Documents Ordner angelegt hat, wenn man den doppelten Ordner gelöscht hat, ist endlich Geschichte.

Beta 4 ist meiner Meinung nach, schon ganz gut für den Alltag tauglich.
+2
Fenvarien
Fenvarien18.07.19 10:51
Rock Strongow Nach vielen Jahren der Nichtverwendung war ich regelrecht glücklich, es mal wieder einsetzen zu dürfen
Ey up me duck!
+6
MLOS18.07.19 10:52
Leider hakt es bei VoiceOver noch ordentlich. Hoffentlich werden die zahlreichen Bugs diesbezüglich zeitnah behoben.
"Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten" - Welche Fehler wurden denn erwartet?
0
Tirabo18.07.19 11:10
„Einspechten“ find ich gut und musste schmunzeln 😊
+2
*web*wusel*18.07.19 11:24
MLOS
Leider hakt es bei VoiceOver noch ordentlich. Hoffentlich werden die zahlreichen Bugs diesbezüglich zeitnah behoben.

ok, hast du Beispiele? Bin auch VoiceOver NutzeR. Habe allerdings noch keine Beta drauf.
0
MLOS18.07.19 13:52
*web*wusel*

Apple hat einige neue Funktionen implementiert, die VoiceOver noch individueller machen. Diese sind derzeit allerdings unzureichend nutzbar.
Zusätzlich dazu tritt an vielen Stellen im System ein Fehlverhalten auf, wodurch beispielsweise nicht der gesamte Bildschirminhalt auslesbar ist. Befindet man sich etwa in der Musik-App und löst mit einem Doppeltipp eine Aktion aus, die ein neues Fenster erscheinen lässt und wischt dann sofort nach rechts weiter, um in diesem neuen Fenster zu navigieren, stoppt die Navigation an einer beliebigen Stelle oder ist erst gar nicht möglich. Der Fokus muss erst mit dem Finger synchronisiert werden. Auf einem iPhone ist das nicht sonderlich einschränkend, weil das sowieso ständig in der Hand liegt. Anders verhält es sich aber mit einem iPad, dass ich stetig mit einer Tastatur verwende und so nur diese Wischgesten simuliere. Eine reibungslose Navigation ist somit gegenwärtig nicht immer möglich.
"Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten" - Welche Fehler wurden denn erwartet?
0
Kiddo
Kiddo18.07.19 16:54
Wie kann man in der iPad OS Beta eigentlich Zwei Apps vom Desktop aus öffnen. Bisher konnte man die erste App greifen, ohne das gleich das Gewackle anfängt. Das scheint bei der ersten und zweiten Beta nicht mehr zu gehen. Hab ich da irgendeine neue Methode verpasst? Hilfe!!
Never underestimate the lifetime of a quick fix.
0
MLOS18.07.19 21:02
Kiddo

Ich frage mich generell, wie man zwei oder mehrere Instanzen einer App starten kann.
"Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten" - Welche Fehler wurden denn erwartet?
0
Kiddo
Kiddo18.07.19 21:37
MLOS
KiddoIch frage mich generell, wie man zwei oder mehrere Instanzen einer App starten kann.

Das geht auf jeden fall, aber das ist nicht mein problem. Man kann jederzeit zu einer offenen app eine weiter app aus dem dock hinzuziehen. Wie macht man das aber mit einer app, die man nicht im dock hat? Das geht mit der beta irgendwie nicht mehr. Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass so eine grundlegende Funktion nicht mehr vorhanden ist. Leider fangen die icons auf dem „desktop“ jetzt immer sofort an zu wackeln, wenn man sie ne Sekunde länger getappt hält. Vorher ging das so, app kurz gedrückt halten, während sie am finger klebt nun die zweite app anklicken. Diese startet und dann pinnt man die „klebende“ app an den rechten oder linken Rand. Das geht irgendwie nicht mehr.

Gibt es dazu eine neue Lösung, die ich übersehen habe?
Never underestimate the lifetime of a quick fix.
0
MLOS18.07.19 21:49
Für die VoiceOver-Nutzer: Die Fenster-Funktionen sind nun auch fast komplett barrierefrei. Probleme gibt es nur noch bei der Positionierung nebeneinander sowie der Anzeige der aktiven Fenster einer App und dem Wechsel zwischen Fenstern derselben App - egal ob sie dabei nebeneinander angeordnet sind oder getrennt laufen.
"Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten" - Welche Fehler wurden denn erwartet?
0
nuggie18.07.19 22:48
Mail freezt bei mir auch mit dem vierten Beta ständig ein und crasht regelmässig. Braucht jetzt noch gefühltere Ewigkeiten länger zum syncen als mit der 3. Beta. Ist jetzt eher instabiler geworden. Bin ich der Einzige hier im Forum mit einem 7plus und Problemen mit der mailUI? Lese wenig davon auch in den übrigen Foren. Laut Rückmeldung der Apple Developer haben insgesamt 8 User die gleichen Probleme berichtet, sie arbeiten an der Behebung und waren der Meinung, beta3 hätte schon die Lösung gebracht. Also: wer Probleme mit Mail hat, bitte fleissig per Feedback zurückmelden.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen