Apple bestätigt: iOS 12 läuft auf 70 Prozent aller iPhones und iPads

Apple genießt für die langfristige Software-Unterstützung sowohl der Desktop-Computer als auch der iPhones und iPads einen guten Ruf. Neue Versionen von iOS werden zudem von den Benutzern schnell akzeptiert und installiert. Das ist auch im Fall von iOS 12 so: Mittlerweile läuft die aktuelle Version des Systems auf 70 Prozent aller Geräte, die mit dem kostenlosen Update versorgt werden. Entsprechende Berichte hat Apple jetzt bestätigt.

Noch 21 Prozent für iOS 11
Wie die aktuelle Verteilung der Versionen auf Apples Entwickler-Website zeigt, hat sich das am 17. September erschienene iOS 12 zügig verbreitet. Lediglich 21 Prozent aller Geräte laufen noch mit iOS 11, nur 9 Prozent der Benutzer setzen eine frühere Version ein. Dabei dürfte es sich, von wenigen Ausnahmen abgesehen, um iPhones und iPads handeln, für die Apple keine neuere Version zur Verfügung stellt.


Craig Federighi stellte iOS 12 im Juni 2018 vor.
(Foto: Apple)

Ähnlich erfolgreich wie der Vorgänger
Bei iPhones und iPads, die in den vergangenen vier Jahren verkauft wurden, sieht die Verteilung ähnlich aus. 72 Prozent dieser Geräte laufen mit iOS 12, 21 Prozent mit iOS 11, lediglich auf 7 Prozent ist noch eine ältere Version installiert. iOS 12 verbreitet sich damit in etwa so schnell wie sein Vorgänger. Version 11 des Systems war Mitte Dezember vergangenen Jahres auf knapp drei Vierteln aller iPhones und iPads installiert; die aktuelle Version hat also einen Vorsprung von rund zwei Wochen.

iOS schlägt Android um Längen
Neue Ausgaben von iOS liegen, was die Verbreitungsrate angeht, damit nach wie vor um Längen vor Android. Dessen aktuelle Version 9 ("Pie"), die vier Wochen vor iOS 12 erschien, war nach zwei Monaten nur auf mageren 0,1 Prozent aller Geräte installiert.

Kommentare

deus-ex05.12.18 13:42
Aber ein Android Telefon ist doch viel günstiger als ein iPhone !!Eins11

Ist jedem selbst überlassen was er kauft. Bei den China Klitschen wird man nach dem Kauf aber in der Regel im Stich gelassen. Da muss man schon Google Pixel 3 kaufen. Aber die haben jetzt auch iPhone Preise und nich mal OLED.
+1
Apple@Freiburg
Apple@Freiburg05.12.18 13:51
Was nur 71%?!
Die Aktie fällt!!
Das iPhone verkauft sich nicht!!
Das iPad ist kein Computer!!!

Apple wird untergehen😎
0
Duke97
Duke9705.12.18 17:13
Jedes mal der gleiche Quark - jedes mal irgendwelche Zahlen die aus keinem Zusammenhang kommen, nicht verstanden wurden aber gaaaanz toll sind.

1. Zitat: "70 Prozent aller Geräte, die mit dem kostenlosen Update versorgt werden"
2. Zitat: "nur 9 Prozent der Benutzer setzen eine frühere Version ein. Dabei dürfte es sich, von wenigen Ausnahmen abgesehen, um iPhones und iPads handeln, für die Apple keine neuere Version zur Verfügung stellt."

Ja, was sind denn nun die 100% - alle iOS devices oder iOS devices auf denen der Install angeboten wird?
Eine von den beiden Aussagen kann nicht so ganz richtig sein ...

Und wie wird gemessen? Weiss keiner, is auch egal, weil is super!!!

Und wie wird bei Android gemessen? Auch egal, hauptsache iOS ist besser!!!

Und naechstes Jahr die gleiche Schlagzeile ...
-3
Jörg H.05.12.18 17:37
Und wie wird gemessen?

Steht doch auf der verlinkten Appleseite: 70% aller Geräte, die am 3.12.2018 im App Store waren, hatten iOS 12, 21% iOS 11 und 9% eine andere Version.
+1
Duke97
Duke9706.12.18 12:27
Dann kein Wunder dass so viele das neue System haben, die muessen sich ja die Updates fuer ihre Apps holen.
Die Leute die keine OS Updates machen, ignorieren erfahrungsgemaess auch die angebotenen App Updates.

Wie dann bei den Androiden gemessen wird ist dann vermutlich anders, oder messen die da im Google Play Store (den z.B. die Chinesen nicht erreichen)
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen