Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Zweite "Mac Pro"-Schutzmarkenanmeldung von Apple

Die Gerüchte verdichten sich, dass Apple die Bezeichnung "Power" komplett aus den Produktnamen streichen wird. Schon das PowerBook wurde in MacBook Pro Anfang Januar 2006 umgetauft. Bisher hat Apple nur die Namen "iMac" und "Mac mini" bei der Intel-Umstellung unangetastet gelassen, das iBook wurde in MacBook umbeannt.
AppleInsider.com hat eine neue Markennamenanmeldung von Apple entdeckt, die "Mac Pro" schützt. Dies wird als wahrscheinlichster Name für die PowerMac-Linie gehandelt, wenn diese auf Intel-Prozessoren umgestellt wird. Zu der Schutzmarke schreibt Apple leider nichts genaues in dem Antrag:

computers; computer hardware; computer software; computer peripherals; notebook computers; laptop computers; tablet computers; computer servers; handheld computers; mobile computers; hard drives; audio speakers; speakers for computers; radios; cameras; video cameras; telephones; mobile telephones; personal digital assistants; electronic organizers; electronic notepads; magnetic data carriers; telephones; mobile phones; computer gaming machines; microprocessors; memories boards; monitors; displays; keyboards; computer input devices; computer cables; modems; printers; parts and accessories for all the aforesaid goods.

Der PowerMac-Nachfolger wird wahrscheinlich zur World Wide Developer Conference 2006, welche in San Francisco vom 7. bis zum 11. August stattfindet, vorgestellt werden.

Weiterführende Links:

Kommentare

dekubitza24.05.06 20:53
Im letzten Satz fehlt das Verb.
0
Mäcbär
Mäcbär24.05.06 20:54
Den letzten Satz würd ich nochmal überdenken...
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck24.05.06 20:56
Mäcbär @@ dekubitza
Müde solle man keine Meldungen mehr schreiben!

Danke, habs verbessert!
0
derondi
derondi24.05.06 20:56
dekubitza:
Macht aber nix, habs auch so verstanden.

Lustig fand ich, dass Sekunden nach dem Klick auf den AppleInsider-Artikel Newsfire diesen Artikel auf MTN gefunden hat. Also entweder sehr schnell übersetzt oder die Redaktion schreibt doch nicht ab!
0
kein Name
kein Name24.05.06 20:57
... wahrscheinlich vorgestellt, welche in ...
0
kein Name
kein Name24.05.06 20:58
ok so kann man es auch lösen
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck24.05.06 20:58
derondi
Ne, der AI-Artikel war schon ein wenig Online! Dann habe ich den gefunden und auf MTN veröffentlicht!
0
flashback
flashback24.05.06 21:04
lol raus aus den macbook gerüchten und rein in die "mac pro" gerüchte =-O
0
Cy3eRpUnK
Cy3eRpUnK24.05.06 21:18
ja irgendwelche gerüchte muss es ja geben oder!?

mich persöhnlich würden aber infos zu dem Rechtstreit Creativ vs. Apple interessieren!
0
JustDoIt
JustDoIt24.05.06 21:49
Vielleicht gibt es dann ja endlich auch mal den gaaanz einfachen, schlichten "Mac" ?

Midi Tower, Kunstoffgehäuse, erweiterbar bei Laufwerken, Zusatzkarten und vor allem bei der Grafikkarte.

Jeder PC Schrauber um die Ecke bekommt das hin, Apple wahrscheinlich leider nie.

Wie der Name schon sagt:
Mac Pro - eben für die Professionellen Benutzer bei denen der Rechner das Geld wieder einspielt - zu teuer für die normalen Benutzer. Für die gibt es nur die Consumer Linie i... die so gut wie überhaupt nicht erweiterbar ist und miese Grafik drin hat, obwohl grad der Home user eine gute 3D-Grafik benötigt.
0
BIGapple24.05.06 22:13
also mac pro finde ich irgendwie sehr gewöhnungsbedürftig.. stockt irgendwie beim sprechen.... hätte Poewer Mac core duo schöner gefunden
Ist aber im Endeffekt auch egal... ist ja nur der name...
0
WaLn
WaLn24.05.06 22:36
Schade eigentlich, mir hat der Name iBook gefallen, der Name Power Mac auch. Und diese neuen Namen klingen einfach nicht richtig....
0
BIGapple24.05.06 22:39
Power Mac sagt doch alles aus noch kürzer (Mac Pro) ist ... zzz
0
blablub24.05.06 23:09
Sehr schön. Bin ja auf das Design gespannt.
Freu mich auf mein nächsten Rechner.

Wenn die Preise weiter so sinken hab ich bald ein richtiges Netzwerk (Serverarchitektur) *hihi

Vor ein paar Jahren konnte ich mir, gerade so einen Cube kaufen.
0
gf4tiu24.05.06 23:24
Ich glaube nicht dass sich das Design großartig ändert..

Hat sich schließlich bei keinen Intel Modellen wirklich verändert.
0
der_neue24.05.06 23:36
Ich finde die sollten das Ding so nennen:

MacStation

0
pixler25.05.06 00:24
Ich begreife die neuen namensgebungen nicht, "macbookpro" - so ein quatsch , das kann man ja fast nicht aussprechen, "MacPro" ????? das hat keinen fluss, kein speed rein gar nix, das tönt etwa gleich elegant wie "kartoffel" !!!
Ehrlich, der PowerMac bleibt bei mir PowerMac auch in 10 Jahren noch ! - ausser steve habe ein einsehen.
0
pixler25.05.06 00:25
a propos design, ich denke sehr wohl das die kiste wieder kleiner wird, so wie die G4 PowerMacs. Die neuen CPUs bzw. deren Kühlung braucht nur einen Bruchteil des Platzes der G5s.
0
Oliboli25.05.06 00:52
Meiner Meinung nach können die Mac Pros ruhig ein wenig schlanker daherkommen. Das mit der Wärmeentwicklung scheint Intel ja in letzter zeit in den Griff bekommen zu haben...
0
vb
vb25.05.06 00:57
"Power" bezog sich auf den verwendeten Power-Chip.
bitte, begreifts doch endlich: das KANN apple nicht weiterverwenden, selbst wenn man power mit der allgemeinen rechenpower der macs verbinden sollte.
gefällt mir zwar auch nicht so, ist aber leider fakt.
ich bin sicher, dass der name kippt.
warum aus iBook nicht einfach ein iBook II oder iBook Duo geworden ist, begreife ich auch nicht.
die neuen bezeichnungen stocken (für nicht-amis ) in der tat etwas...:-/
Man kann auch Anderes blasen als Trübsal...
0
Maniacintosh
Maniacintosh25.05.06 01:25
Nun ja PowerBook, hatte nun definitiv nichts mit den verlöteten PowerPC-Chips zu tun. Mac Notebooks hiessen (abgesehen vom Macintosh Portable, der aber auch nicht wirklich als Notebook/Laptop durchgeht) schon in den vor PowerPC-Zeiten PowerBook, was hätte dagegen gesprochen diesen traditionsreichen Namen weiter zu nutzen? Zumindest rechtlich wahrschienlich nichts...
0
Frell25.05.06 01:38
Also ich finde die neuen Bezeichnungen ehrlich gesagt garnicht so schlecht.
Ich hab meinen Eltern kamen wo ich ihnen den ersten Mac aufgeschwatz habt doch immer wieder total durcheinander mit eMac, iMac, iBook, Powerbook, etc und dass das alles Macintoshrechner sind von Apple. Damit kommen sie heute noch durcheinander obwohl sie inzwischen sehr glücklich sind mit ihren Mac. Als ich ihnen jetzt erklärt habe das ich doch ein Macbook für mein Studium bräuchte(ich hab mich die letzten 1 1/2 Semester ohne Laptop gequält) war es ihnen wesentlich einfacher die Unterschiede zu erklären.
Mac = der Rechner
~book = nen Macrechner
~Pro = für Professionelle Anwender
aus..

Kurz gesagt, auch wenn man kaum was von Computern versteht kann man die Namen der Leistungsklasse einigermaßen zuordnen(sofern man alle sieht)
0
Frell25.05.06 01:39
ach du schande.. ich sollte ins Bett! Sry für die Schreibe
0
Mr BeOS
Mr BeOS25.05.06 01:45
Ihr habt Probleme...! Wichtig sollte wohl eher sein, dass die Kisten reibungslos funktionieren und genügend native Software am Start ist.
http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY ..... “Bier trinkt das Volk!“ - Macht Claus Nitzer alkoholfrei
0
pixler25.05.06 01:48
BeOS

das setze ich voraus!
0
appleboy25.05.06 06:52
Und aus dem iMac wird auch noch DER "Mac" ... das ist dann DAS "Konsumermodell" von Apple ... eben ein Mac.



So sterben die i langsam bei Apple.

:apple::macosx:@@@@@@
0
macuser96
macuser9625.05.06 08:43
@ appleboy

Hab ich auch schon überlegt, dann bliebe nur noch der iPod! Oder wird das gar auch früher oder später ein MacPod ...?
Und wird aus iWork und iLife > MacWork und MacLife?

Aber die neue Namensgebung find ich schon ok so. Auch wenns anfangs noch etwas holprig daherkommt, ist es einfach stimmig und konsequent.
0
m.okay25.05.06 09:09
Ich denke, dass auch Intel ein Wörtchen mitzureden hatte bei der Namengebung...

Für Intel waren der "Power Mac" oder das "PowerBook" einfach nur lahme Enten, die das Präfix "Power" nicht verdient haben.

Die neuen Namengebungen "MacBook Pro" und "Mac Pro" sollen absichtlich nichts mehr zu tun haben mit den alten Produkten, da erst jetzt "schnelle" Prozessoren drin stecken und man versucht diese auch durch die Namen der Produkte von den PPC abzugrenzen.
0
blablub25.05.06 09:25
m.okay

Obwohl der "Power Mac" immer noch die Spitze hält. Schon eine merkwürdige sache mit dem Marketing. Es scheint, als würden die Leute (5 x Schneller, wie vorher) glauben *grübel.

Dabei wird das "G4" wohl nicht beachtet.
Erst der Woodcrest wird den Quad in die Schranken weisen können.

Egal, ich freu mich immer auf neue Produkte, egal was drin ist, Hauptsache es ist was richtig gutes drin und ich kann meine arbeit noch schneller bzw. noch weiter optimieren. Ob das Ding jetzt "Mac" oder "Mac Pro" heisst ist mir sowas von latte. Hauptsache es ist ein Mac und bleibt
0
appleboy25.05.06 09:45
macuser96

Das mit dem MacPod hab ich mit auch schon überlegt ... kann sein, aber der iPod ist eigentlich streng genommen kein Mac ... also "Computer" ...

Apple wollte seinen Produktsalat nur bereinigen und die Apps bleiben beim "i" ... und die Macs sind halt jetzt Macs ... was sie ja schon immer waren und die meisten "nannten" ihn auch so!

Eben ein Mac ... ist wohl nur konsequent.

:-D:macosx::apple:@@
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.