YouTube Music vs. Apple und Spotify: Wie Google gegen die Konkurrenz abschneidet

Die beiden Google-Streamingdienste YouTube Music und Google Play Music kommen inzwischen auf zusammen über 15 Millionen Abonnenten. Obwohl die Zahl der Kunden bei weitem nicht an den Platzhirschen Spotify oder dessen ärgsten Konkurrenten Apple Music heranreicht, wird der Wert unternehmensintern als Meilenstein auf dem Weg zu noch mehr Wachstum gesehen. Google tat sich in den letzten Jahren schwer, kundenstarke Streamingangebote für Musikinhalte zu etablieren.


60 Prozent Wachstum innerhalb eines Jahres
Der Wert von 15 Millionen Nutzern beinhaltet zum größten Teil zahlende Abonnenten von YouTube Music und Google Play Music, wobei Bloomberg zufolge auch einige Anwender mit kostenlosem Probeabo hinzugerechnet sind. Google Play Music wird in absehbarer Zukunft zum Bestandteil von YouTube Music.

Obwohl beide Dienste deutlich hinter Spotify und Apple Music liegen, gab es laut Google innerhalb des letzten Jahres eine große Steigerung der Kundenzahl. Die Nutzerzahl habe sich seit März 2018 innerhalb eines Jahres um 60 Prozent erhöht. Zudem nennt Google eine weitere Zahl: Seitdem das Unternehmen YouTube Music im Mai des letzten Jahres in einer runderneuerten Variante startete, kamen 5 Millionen neue Abonnenten hinzu, so das Unternehmen. Zahlende Nutzer erhalten außer dem Musik-Streamingdienst auch einen werbefreien Zugriff auf YouTube-Videos.

Spotify weltweit unangefochten vorn
Spotify hat kürzlich als erster Musikstreaming-Anbieter die Schallmauer von 100 Millionen Premium-Nutzern durchbrochen. Der Wert bedeutet für den schwedischen Anbieter ein Premiumkunden-Wachstum innerhalb eines Jahres um 32 Prozent. Da Spotify zusätzlich zum kostenpflichtigen Service auch eine kostenlose, werbefinanzierte Variante anbietet, liegt die Gesamtzahl der Spotify-Nutzer weit höher als die genannten 100 Millionen. Dem Unternehmen zufolge verwenden weltweit inzwischen 217 Millionen Nutzer das Streaming-Angebot für Musik – das entspricht einem Anstieg im Jahresvergleich um 26 Prozent.

Apple Music immer stärker – und in den USA vorn
Weltweit ist Spotify zwar der unumstrittene Musikstreaming-Marktführer, doch nur auf die USA bezogen sieht das Kräfteverhältnis zur Konkurrenz anders aus. Apple Music konnte das schwedische Unternehmen dem Wall Street Journal zufolge im ersten Quartal vom Thron stoßen. Während Spotify es im Februar auf 26 Millionen zahlende Kunden brachte, gelang Apple mit dem hauseigen Dienst ein Wert von 28 Millionen. Apple Music hat aktuellen Schätzungen zufolge weltweit mehr als 50 Millionen Kunden.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen