Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Wenn Personen das Apple-Logo aus dem Kopf zeichnen sollen

Der angeknabberte Apfel, welcher seit Jahrzehnten mehr oder weniger prominent Apples Geräte ziert, ist das Musterbeispiel eines gelungenes Markenzeichens. Im Lauf der Zeit änderte sich zwar immer wieder einmal die farbliche Gestaltung, die Form allerdings blieb stets gleich und sorgt bis heute für einen hohen Wiedererkennungswert. Das verdankt das Apple-Logo unter anderem seiner einfachen Gestaltung, der humorvollen Anmutung und der klaren Linienführung mit dem Blättchen als zusätzlichem Blickfang.


Apple-Logo aus dem Gedächtnis zeichnen
Das Apple-Logo ist daher wegen seiner Gestaltung und zudem der gefühlten Allgegenwart fest im grafischen Gedächtnis vieler Menschen auf der ganzen Welt verankert. Das US-amerikanische Unternehmen Signs wollte jetzt wissen, wie gut Personen die Markenzeichen des iPhone-Konzerns und anderer bekannter Unternehmen nachzeichnen können – rein aus der Erinnerung heraus und ohne jede Vorlage. Neben dem angebissenen Apfel waren in dem Vergleich unter anderem auch die Logos von Adidas, Ikea und Starbucks sowie Burger King vertreten. 150 US-Amerikaner beteiligten sich an dem Versuch.


Quelle: Signs

20 Prozent der Apfel-Zeichnungen waren nahezu perfekt
Auf das Maltalent der Probanden kam es dabei nicht an, ausgewertet wurde lediglich anhand der grundsätzlichen Übereinstimmung der Zeichnungen mit dem Original. Immerhin 20 Prozent der Teilnehmer gelang es, das Apple-Logo korrekt und somit nach Ansicht einer Jury nahezu perfekt wiederzugeben. 16 Prozent ließen die Aussparung im Apfel weg, 22 Prozent platzierten sie links statt rechts. Ein Viertel vergaß das Blättchen, 31 Prozent fügten einen Stängel hinzu, den es in Apples Markenzeichen bekanntlich nicht gibt.

Ikea und Target besser als Apple, Adidas-Dreieck schwächelt
Dass der Apfel dennoch einen sehr hohen Wiedererkennungswert hat, zeigen die Ergebnisse der anderen neun Unternehmen. Bei den nahezu perfekten Zeichnungen übertrafen lediglich Target (25 Prozent) und Ikea (30 Prozent) den für Apple ermittelten Anteil. Alle anderen lagen zum Teil deutlich darunter. Am schlechtesten schnitt das Logo von Starbucks ab: Nur 6 Prozent der Zeichnungen waren nach den Maßgaben der Jury korrekt. Auf hinteren Plätzen landeten auch Adidas und Walmart mit jeweils 12 Prozent sowie Foot Locker (8 Prozent). Zur Ehrenrettung bleibt allerdings anzumerken, dass einige der Unternehmen vergleichsweise komplizierte Logos mit zahlreichen Details nutzen.

Kommentare

Mecki
Mecki03.08.21 18:11
Ikea hat ein Logo? Steht da nicht einfach nur "Ikea"? Ja gut, da ist noch ein Kreis drum herum, aber einfach nur den Namen hinschreiben und eine Kreis drum herum zeichnen ist natürlich einfacher als irgend eine Grafik zu zeichnen.
+4
MikeMuc03.08.21 18:12
Da kann man eigentlich nur drauf schließen, das die Unternehmen ihr Logo (bzw dessen Aussagekraft) total überschätzen. Als Anschlußstudie fehlt nur: wähle das richtige unter 10 ähnlichen Logos aus. Wenn die genauso vernichtend ausfällt sollten die verantwortlichen Grafiker und Manager auf der Stelle in schwarze Tinte getaucht und dann entlassen werden
0
macreef03.08.21 18:22
Eines der Besten finde ich das Logo der Tui. Unfassbar simple, es drückt zusätzlich auch eine positive Emotion aus die eigentlich mit dem Smiley Mund weltweit verständlich ist und es passt der komplette Firmenname rein. Einfach genial simpel.
+2
Axel703.08.21 18:22
Das neue HP Logo ist mMn genial. Könnte ich vermutlich aus dem Gedächtnis gut hinbekommen.
0
Harpsibear03.08.21 18:41
Das erste links oben sieht doch eher nach Kartoffel aus
+1
vismed.
vismed.03.08.21 18:47
Mecki
Ikea hat ein Logo? Steht da nicht einfach nur "Ikea"? Ja gut, da ist noch ein Kreis drum herum, aber einfach nur den Namen hinschreiben und eine Kreis drum herum zeichnen ist natürlich einfacher als irgend eine Grafik zu zeichnen.

Wortmarke nennt sich das und ist alles Andere als einfach.
+1
rafi03.08.21 19:16
macreef
Eines der Besten finde ich das Logo der Tui. Unfassbar simple, es drückt zusätzlich auch eine positive Emotion aus die eigentlich mit dem Smiley Mund weltweit verständlich ist und es passt der komplette Firmenname rein. Einfach genial simpel.

und LG
+1
teorema67
teorema6703.08.21 19:35
macreef
Eines der Besten finde ich das Logo der Tui ...

Adidas und Ikea sind anders, das sind überwiegend Typologos.

Eines der besten Typologos ist das von Trenitalia (Ferrovie dello Stato):

0
Frank Drebin
Frank Drebin03.08.21 21:01
Wer hat da gezeichnet? Kinder oder Menschen die an Alzheimer erkrankt sind? Ich meine das Apple Logo ist nun wirklich eines der einfachsten und einprägsamsten Logos ..
-4
Esterel03.08.21 21:07
Frank Drebin
Wer hat da gezeichnet? Kinder oder Menschen die an Alzheimer erkrankt sind? Ich meine das Apple Logo ist nun wirklich eines der einfachsten und einprägsamsten Logos ..

Für dich vielleicht, weil du es jeden Tag mehrfach siehst.
+1
Kuziflu
Kuziflu03.08.21 22:20
teorema67
Eines der besten Typologos ist das von Trenitalia (Ferrovie dello Stato):


Jetzt bin ich auf deine Begründung gespannt? TUI kann ich nachvollziehen. Der Tui smile ist gerade im Zusammenhang mit Urlaub / Erholung ne witzige Idee. Aber bei Trenitalia seh ich irgendwie nix herausragendes.

Wenn du wirklich gute typographische Arbeit sehen willst, Google bspw. nach Herb Lubalin —> die drei z.B. haben Witz, sind klar lesbar und einfärbig
0
Foti
Foti04.08.21 01:02
Ich bin wirklich froh, dass nicht alle einfache "Konsumidioten" sind!

Oh man!
-2
germansnowman04.08.21 01:24
Frank Drebin
Wer hat da gezeichnet? Kinder oder Menschen die an Alzheimer erkrankt sind? Ich meine das Apple Logo ist nun wirklich eines der einfachsten und einprägsamsten Logos ..

Manche der Versuche in der linken oberen Ecke sind tatsächlich unglaublich weit weg vom Apple-Logo. Aber: Ein Logo zu kennen und es auch aus der Erinnerung exakt zeichnen zu können, sind zwei sehr verschiedene Dinge. Die richtigen Proportionen und Bögen sind gar nicht so leicht hinzubekommen. Menschen reduzieren z. B. intuitiv größere Bereiche ohne Struktur in der Größe; bei Porträts passiert es Ungeübten oft, daß der Bereich zwischen Auge und Ohr viel zu klein gezeichnet wird.
+1
teorema67
teorema6704.08.21 07:37
Kuziflu
... Begründung ...

Begründung braucht es nicht. Schau einfach mal eine halbe Minute, was du alles siehst. Obwohl es ja nur 2 (bzw. 3) Buchstaben sind. Ich selbst kenne keine Begründung und keine Anleitung, es ist offensichtlich. Vermutlich ein italienischer Designer, aber auch das weiß ich nicht.

Deine drei Beispiele sind Wortmarken von Firmen oder Organisationen, die niemand kennt, daher ausgeschrieben. Aber wirklich gute Ideen!

Apple und Windows kennt jeder, die brauchen keine Buchstaben im Logo. Aber es kommt ja auf den Zweck des Logos an.

Mich kennt niemand und mein Logo ohne Typo (nicht mein Avatar) dient nur als "Urhebernachweis", weil ausgeschriebene Angaben (Name, Adresse) bei langen Texten auf jeder Seite voll stören.
-1
te-c04.08.21 08:58
Ich denke, dass es viele Menschen nicht einmal schaffen das Aussehen ihrer Partner oder Kinder genau zu beschreiben.
Das hört sich immer alles ganz einfach an, aber wenn es darauf ankommt, sieht es dann schon ganz anders aus.
+1
ulfilas04.08.21 08:59
germansnowman
Aber: Ein Logo zu kennen und es auch aus der Erinnerung exakt zeichnen zu können, sind zwei sehr verschiedene Dinge. Die richtigen Proportionen und Bögen sind gar nicht so leicht hinzubekommen.

Ein solchen "Test" bzw. Versuch haben sie mal mit Fahrrädern gemacht. Die Leute sollten Fahrräder malen....man hat diese Zeichnungen genommen und dann mal entsprechend dieser gebaut. Keins der Räder war fahrtüchtig
Jeder weiß, wie ein Fahrrad aussieht, aber es entsprechend zu Papier zu bringen ist schwer. Am Ende allerdings auch egal, weil auch jeder andere sieht, was die Zeichnung darstellen soll.
+3
TiBooX
TiBooX04.08.21 12:19
vismed.
Wortmarke nennt sich das und ist alles Andere als einfach.

Ja, besonders weil die ersten 2 Buchstaben bereits tot sind 😇
People who are really serious about software should make their own hardware [A. Kay]
0
Kuziflu
Kuziflu04.08.21 16:29
teorema67
Deine drei Beispiele sind Wortmarken von Firmen oder Organisationen, die niemand kennt, daher ausgeschrieben. Aber wirklich gute Ideen!

Sind alles Logos für Magazine und stammen aus den 60er bis 80er Jahren (wenn ich das richtig im Kopf hab). Ich glaub sogar Mother & Child is nie erschienen.
Ich kann dein Argument nachvollziehen und für die 3 Logos von Lubalin wird es sicher zutreffen. Der Vergleich mit deinem Beispiel finde ich hinkt ein wenig. Von dem Logo schließe ich nicht automatisch auf einen Verkehrsbetrieb. So stark (bekannt) wie Apple oder Windows ist es auch nicht. Ich vermute der Beweggrund ein kurzes Logo zu verwenden ist eher ein praktischer.
Aber egal. Ich will nicht diskutieren. Mich hat interessiert warum es dir gut gefällt. Ich persönlich finde es nämlich nicht besonders. Wenn es um Ästhetik geht dürfen Geschmäcker verschieden sein. In einem muss ich dir recht geben. Es ist ein Alleinstellungsmerkmal und sicher nicht so schnell mit anderen Logos (mit Icon character) zu verwechseln.
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.