Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Wahl der 2020er Emojis: Website lässt über gewünschte Piktogramme abstimmen

Emojis sind aus Online-Konversationen nicht mehr wegzudenken. Nutzer drücken damit schon seit vielen Jahren die unterschiedlichsten Gefühle, Bedürfnisse und Absichten aus. Entsprechend erscheinen regelmäßig neue Emojis, um Anwendern immer mehr Audrucksmöglichkeiten bereitzustellen. Über 1.200 Piktogramme sind mittlerweile verfügbar. Zwar kann jeder Vorschläge für neue Emojis einreichen, doch die letzte Entscheidung trifft das Unicode Consortium. Als Reaktion auf die anhaltende Nutzerkritik, nach der über neue Emojis zu sehr „von oben herab“ entschieden wird, wurde jetzt der inoffizielle Emoji Voter bereitgestellt. Dabei handelt es sich um eine Website, auf der Nutzer über die kommenden Emojis abstimmen können.


60 Emojis stehen zur Auswahl
Nutzer sehen auf der Internetseite diverse Vorschläge neuer Emojis, die 2020 offiziell in den Kanon des Unicode Consortium aufgenommen werden können. Dargestellt werden kleine Abbildungen von Polarbären, Waschbären, Bisons Lippen, Münzen, Zahnbürsten und andere Dinge, die in der Gunst vieler Nutzer weit oben liegen. Zur Auswahl stehen 60 Abbildungen. Hinzu kommt eine kurze Erklärung, warum die entsprechenden Piktogramme zur Debatte stehen. Beim Polarbären beispielsweise befindet sich der Hinweis: „Wir benötigen ein Polarbär-Emoji, weil das Tier sich als Symbol für den Klimawandel und die globale Erwärmung etabliert hat.“


Screenshot von Emoji Voter

Das Website-Interface lässt konsequenterweise mithilfe von Emojis abstimmen. Per Klick auf den gesenkten Daumen geben Anwender zu verstehen, dass sie das jeweilige Emoji nicht benötigen. Der erhobene Daumen dagegen bringt die Zustimmung für die Abbildung zum Ausdruck. Im Stil von Dating-Apps wie Tinder können Anwender die einzelnen Darstellungen für eine Zustimmung auch einfach mit der Maus nach rechts ziehen – oder nach links, falls das Emoji missfällt.

Die Abstimmung über die Emoji-Zugänge des Jahres 2020 läuft noch bis Ende Januar. Bis dahin haben Nutzer die Gelegenheit, die von ihnen favorisierten Piktogramme zu wählen und so zum Entscheidungsprozess darüber beizutragen, welche Emojis im Laufe des kommenden Jahres offiziell in iOS und anderen Betriebssystemen verfügbar werden.

Kommentare

Mecki
Mecki18.12.19 17:22
Das einzige was da noch dümmlicher sind als die meisten Symbole selber sind teilweise die Begründungen, warum sie eingeführt werden sollen. z.B. "Wir brauchen ein Kakerlaken Emoji, damit, falls die Kakerlaken die Menschheit überleben, sie wenigstens ihr eigenes Emoji haben"? Emojis sind das erste was verschwinden wird, wenn die Menschheit verschwindet und niemand wird sie vermissen.

Davon ab ist es ein Mythos, dass Kakerlaken so robust sind, andere Insekten sind da deutlich robuster und komplett andere Lebensformen erst recht. Kakerlaken gibt es überhaupt erst seit ein paar wenigen Mio Jahren. Wenn wir von alten Spezies reden, schlägt der Silberfisch sie alle, denn der kommt weltweit vor und den gibt es seit 400 Mio Jahren. Und er ist eigentlich auch kein Schädling, denn er ernährt sich von Schimmelpilzen und Hausstaubmilben, er frisst also Schädlinge und ist ansonsten harmlos.
+1
teorema67
teorema6718.12.19 17:54
60 Emojis sind zu beurteilen und die Seite ist schnarchlangsam
Ich möchte nicht, dass jemand vor mir Katzenbilder ins Internet stellt (Glenn Quagmire)
+3
LoMacs
LoMacs18.12.19 19:58
Mecki
Wenn wir von alten Spezies reden, schlägt der Silberfisch sie alle, denn der kommt weltweit vor und den gibt es seit 400 Mio Jahren.
Den Haifisch auch.
0
LoMacs
LoMacs18.12.19 20:03
Danke für die Gelegenheit, mir als älterem, weißem, heterosexuellem und -normativem und sowieso durch und durch privilegiertem Cis-Mann mal die Möglichkeit zu geben, die kulturellen Auswüchse der subjektiv von mir so empfundenen hyperkorrekten Emoji-Kultur hoffentlich etwas abschwächen zu können.
+8
marco m.
marco m.18.12.19 21:30
Mecki
Das einzige was da noch dümmlicher sind als die meisten Symbole selber sind teilweise die Begründungen, warum sie eingeführt werden sollen. z.B. "Wir brauchen ein Kakerlaken Emoji, damit, falls die Kakerlaken die Menschheit überleben, sie wenigstens ihr eigenes Emoji haben"? Emojis sind das erste was verschwinden wird, wenn die Menschheit verschwindet und niemand wird sie vermissen.

Davon ab ist es ein Mythos, dass Kakerlaken so robust sind, andere Insekten sind da deutlich robuster und komplett andere Lebensformen erst recht. Kakerlaken gibt es überhaupt erst seit ein paar wenigen Mio Jahren. Wenn wir von alten Spezies reden, schlägt der Silberfisch sie alle, denn der kommt weltweit vor und den gibt es seit 400 Mio Jahren. Und er ist eigentlich auch kein Schädling, denn er ernährt sich von Schimmelpilzen und Hausstaubmilben, er frisst also Schädlinge und ist ansonsten harmlos.
Kakerlaken seit ein paar Millionen Jahren? Ebenfalls 400, also nicht bloß ein "paar" Jahre.
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
0
Wurzenberger
Wurzenberger18.12.19 21:48
Natürlich brauchen wir ein Biberemoji, was für eine Frage.
+5
Mecki
Mecki18.12.19 21:51
marco m.
Kakerlaken seit ein paar Millionen Jahren?
Nicht die heutigen Arten. Die bekannteste, die amerikanische (die das Emoji zeigt) gibt es vielleicht nichtmal 1 Mio Jahre (siehe Wikipedia). Die Familie der Schaben gibt es schon ca 300 Mio Jahre (auch das steht in der Wikipedia), aber die Arten von damals sind schon lange ausgestorben.
-1
marco m.
marco m.19.12.19 04:30
Alles klar. Das bei Wikipedia scheint aber nicht zustimmen. Gibt man bei Google Kakerlaken 400 Mio. Jahre ein, kommen haufenweise Quellen, die noch mal 100 Mio. dazurechnen.
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
0
cfkane19.12.19 07:46
Sagt irgendjemand Polarbär? MWn nennt sich der polar bear hierzulande Eisbär, Etwas zu wortwörtlich übersetzt.
+3
teorema67
teorema6720.12.19 06:27
Mir fehlt das Polarzebra in der Auswahl
Ich möchte nicht, dass jemand vor mir Katzenbilder ins Internet stellt (Glenn Quagmire)
0
Mecki
Mecki20.12.19 14:32
teorema67
Mir fehlt das Polarzebra in der Auswahl
Ihr geht die Sache komplett falsch an. Es gibt doch schon ein Zebra und ein Bär, also was wir jetzt brauchen ist eben das Modifier "Polar", so wie es ja auch die Modifier Mann/Frau oder die für die Hautpfarbe gibt. Damit lässt sich dann aus dem Bär einen Polarbär, aus dem Fuchs einen Polarfuchs, aus dem Wolf ein Polarwolf und aus den Zebra ein Polarzebra machen. Letzteres sieht BTW aus wie ein normales Zebra, trägt aber Ohrenschützer und Winterstiefel.
+1
massi
massi21.12.19 00:24
Den Haifisch auch.
Es gibt aber, soweit ich weiß, keine Silberfischflossensuppe.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.