Vor der Online-WWDC 2020: Apple aktualisiert WWDC-App

Der Corona-Virus hat ungeahnte Auswirkungen auf Wirtschaft, Politik und die Gesellschaft. Messen wurden schon zu Beginn der Pandemie reihenweise abgesagt oder verschoben – und natürlich bleibt Apple von den Folgen auch nicht verschont. Vielerorts wurde gemunkelt, dass Apple für März ein Event plante – doch der Corona-Virus machte dies unmöglich. Bis zum Sommer wird die Pandemie laut vielen Forschern nicht ausgestanden sein und auch Apple kam wohl zu dem selben Schluss: Daher kündigte der Konzern vor zwei Wochen an, die diesjährige Worldwide Developers Conference als reine Online-Messe abzuhalten.


Was genau Apple darunter versteht, ist bislang noch nicht bekannt. Auch ist nicht geklärt, ob es überhaupt eine Keynote im gewohnten Format geben wird – wenn, dann natürlich ohne Zuschauer. Normalerweise hatten Entwickler auf der WWDC vor Ort die Möglichkeit, an diversen Vorträgen und Vorführungen teilzunehmen und bei so genannten Labs direkt mit Apple-Entwicklern zu sprechen – 2020 wird dies so nicht möglich sein.

WWDC-App aktualisiert
Der ehemaligen WWDC-App, nun einfach "Developer" genannt, dürfte beim diesjährigen Format der WWDC eine zentrale Bedeutung zukommen. Vorführungen und Vorträge werden über die App zur Verfügung gestellt – und daher erweiterte Apple die App nun um nützliche Funktionen, um Videos komfortabler zu betrachten. So ist es nun möglich, die Videogeschwindigkeit anzupassen und sich direkt das Transkript der Session anzusehen. Außerdem hat Apple die Möglichkeit eingebaut, Videos und andere Einträge direkt mit anderen Personen teilen zu können.


Bereits jetzt veröffentlicht Apple häufig Videos, kurze Blog-Einträge über Neuigkeiten und Tutorials in der Developer-App. Die "Apple Developer"-App kann kostenfrei im App Store heruntergeladen werden – ein Entwickler-Account ist nicht notwendig, um die App zu nutzen. Vorausgesetzt wird ein iPhone oder iPad mit iOS 12.4 oder neuer. Die App ist außerdem kompatibel zum Apple TV der vierten und fünften Generation.

Früher bot die App auch Funktionen für die Apple-Watch, welche Besucher der WWDC an Sessions und Labs sowie deren Veranstaltungsort und Uhrzeit erinnerte – doch dies dürfte in diesem Jahr hinfällig sein.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.