Vor dem Start von Apple TV+: Netflix-Nutzer zeigen kaum Interesse

Apple TV+ sieht sich einem harten Konkurrenzkampf ausgesetzt. Vor allem der Platzhirsch Netflix stellt mit seinen rund 160 Millionen Abonnenten eine große Herausforderung für das Unternehmen aus Cupertino dar. Um mit dem Dienst erfolgreich zu sein, müsste Apple viele Netflix-Kunden dazu bringen, zu Apple TV+ zu wechseln – oder zumindest Apples Service zusätzlich zu abonnieren. Doch genau da liegt laut einer Einschätzung von Piper Jaffray das Problem. Die meisten Netflix-Abonnenten haben der Investmentbank zufolge dieses Jahr nicht vor, den Streaminganbieter zugunsten von Neuankömmlingen wie Apple oder Disney+ zu verlassen.


Treue Netflix-Kunden
„Unsere Umfrage besagt, dass 75 Prozent der Netflix-Kunden nicht planen, Apple TV+ oder Disney+ zu abonnieren, wenn beide Angebote im Herbst auf den Markt kommen“, so Piper Jaffray. Die Investmentbank befragte dazu 1.500 Nutzer des Abodienstes. Von den Befragten, die sich vorstellen können, eines der beiden bevorstehenden Konkurrenzangebote zu beziehen, möchte die Mehrzahl trotzdem ihre Netflix-Mitgliedschaft fortführen. Entsprechend positiv fällt die Börsenprognose der Investmentbank bezüglich Netflix’ Aktienentwicklung aus. Piper Jaffray sieht ein Steigerungspotenzial von 64 Prozent für Netflix’ Aktienwert.

Netflix-Nutzer möchten mehrere Streamingdienste gleichzeitig abonnieren
Nichtsdestotrotz erwägen die meisten Abonnenten von Netflix, auf absehbare Zeit mehrere Streaming-Anbieter parallel zu nutzen, da die Kunden immer weniger für traditionelle TV-Dienste wie Kabelfernsehen ausgeben – und demzufolge Geld für andere Services übrig haben. In den USA beispielsweise ist Kabel-TV deutlich teurer als in Deutschland, was eine große Chance für die wesentlich günstigeren Streaming-Anbieter bedeutet.

Mittel- und langfristig bieten sich für Apple und Disney entsprechend gute Gelegenheiten, auch bei Netflix-Kunden auf Interesse zu stoßen. Wenn Disney beispielsweise beliebten Content wie Marvel-Produktionen oder die Star Wars-Reihe von Netflix abzieht und nur noch exklusiv ausstrahlt, könnten Kunden mehr und mehr ins Grübeln kommen, welche Dienste sie beziehen möchten.

Apple-CEO Tim Cook sieht das Streaming-Geschäft ohnehin als besonderen Markt, auf dem es nicht einen Gewinner und ansonsten nur Verlierer gibt. Da viele Kunden mehrere Abonnements verwenden, wolle sich das Unternehmen darum bemühen, einer der meistgenutzten Angebote zu werden.

Kommentare

rene204
rene20404.10.19 15:28
Es it wie immer,,es kommt auf Angebot an Filmen und Serien an, ist das gut, kommen auch die Kunden.
ist es unzureichend, wie sollten die Kunden dann wechseln..?
Gelassenheit und Gesundheit.. ist das wichtigste...
+7
milk
milk04.10.19 15:40
Oft genug reicht doch die eine Serie, die alle sehen wollen, um haufenweise Abonnenten zu kriegen. Das wird sich bei Apple halt noch zeigen müssen.
+4
RyanTedder
RyanTedder04.10.19 16:06
Spätestens 1 Jahr später ist das Angebot von Apple dann so gut, das es sich doch noch alle überlegen. Ich glaube aber nicht das Netflix die Kunden verliert, sondern das wir bald alle 5 Streamingdienste gleichzeitig an der Backe haben, weil jeder gute Inhalte produziert. Amazon hat stark aufgeholt und Disney+ ist ja auch schon Pflicht Abo. Dann noch Sky und AppleTV+ Und wer weiß was da noch kommt. Aus der Nummer kommen wir nicht mehr raus
+4
Ive@apple
Ive@apple04.10.19 16:14
Man kommt da super heraus:

Garkeine Serien schauen! Das ganze System boykottieren.
Ich habe selbst amazon Prime mit kostenfreiem Versand, Music & Streaming nach über 6 Jahren gekündigt. Es ist hervorragend!

Man überlegt nun viel bewusster ob man jede scheisse aus deren Shop bestellen muss / braucht, die Hürde ist höher da der Versand erst ab 29,00€ kostenfrei ist.

Schaue nur Sky Bundesliga & Sport Formel 1 am Wochenende.
Unter der Woche ist mein TV Grundsätzlich aus, keine Serie, kein Youtube, kein Hartz 4 TV. Gute Filme werden im Kino oder mal zuhause geschaut, das wars.

Rausgehen, Freunde Treffen, Sport machen, lecker essen gehen. selber kochen....
Man liest nur noch Greta, Streaming und so eine scheisse.... Selber mal das Hirn einschalten und was aus dem Leben machen

Die Lebensqualität hat sich wie vor vielen Jahren ohne den suchtmacher Internet enorm verbessert.

Einfach mal ausprobieren.
Traurig wie sich manche nicht von den Herstellern und deren tausenden Abos loseisen können. Jeder bestimmt sein Leben selbst

Lieber mal unter der Woche ordentlich mehrmals ne geile Frau vögeln als blöd solch unsinnige Serien in der Glotze auf Netflix, Prime, Apple + und co schauen, eindeutig besser

RyanTedder
Spätestens 1 Jahr später ist das Angebot von Apple dann so gut, das es sich doch noch alle überlegen. Ich glaube aber nicht das Netflix die Kunden verliert, sondern das wir bald alle 5 Streamingdienste gleichzeitig an der Backe haben, weil jeder gute Inhalte produziert. Amazon hat stark aufgeholt und Disney+ ist ja auch schon Pflicht Abo. Dann noch Sky und AppleTV+ Und wer weiß was da noch kommt. Aus der Nummer kommen wir nicht mehr raus
-17
andreasm04.10.19 16:25
RyanTedder
Spätestens 1 Jahr später ist das Angebot von Apple dann so gut, das es sich doch noch alle überlegen. Ich glaube aber nicht das Netflix die Kunden verliert, sondern das wir bald alle 5 Streamingdienste gleichzeitig an der Backe haben, weil jeder gute Inhalte produziert. Amazon hat stark aufgeholt und Disney+ ist ja auch schon Pflicht Abo. Dann noch Sky und AppleTV+ Und wer weiß was da noch kommt. Aus der Nummer kommen wir nicht mehr raus

Ich hab bislang noch nie auch nur einen Cent für Streaming (egal ob Film oder Musik) ausgegeben und habe ehrlich gesagt auch überhaupt kein Bedürfnis danach es zu tun. Wenn ich Filme oder Serien sehen will, dann kaufe ich mir diese und gut ist.

(Dafür stapeln sich die ungelesenen Bücher hier )
+3
maculi
maculi04.10.19 16:32
Apple betrachtet das ganze eher langfristig. Nicht grundlos kriegt man derzeit zu einem neuen Apple-Gerät ein Jahr lang AppleTV+ gratis dazu. Leute anfixen, das Angebot weiter ausbauen, und in einem Jahr stehen sie mit ihrem Sortiment vermutlich (hoffentlich) bereits ganz anders da (und der eine oder andere Kunde vergisst die Kündigung). Es wäre völlig utopisch, von Anfang an mit Netflix auf Augenhöhe um Kunden zu buhlen.
+5
idolum@mac
idolum@mac04.10.19 16:47
Sehe ich auch so. Mir reicht Netflix. Daneben bediene ich mich noch dem Angebot der Öffentlich Rechtlichen in ihren Mediatheken und habe ein Abo bei Massengeschmack-TV. Bei Youtube findet man auch Massenweise Angebote für die Augen. Vllt. buche ich mal wieder Amazon Prime, dann ist mein Bedarf mehr als ausreichend gedeckt.
+2
My2Cent04.10.19 16:54
andreasm
Ich hab bislang noch nie auch nur einen Cent für Streaming (egal ob Film oder Musik) ausgegeben und habe ehrlich gesagt auch überhaupt kein Bedürfnis danach es zu tun. Wenn ich Filme oder Serien sehen will, dann kaufe ich mir diese und gut ist.

Genauso handhabe ich das auch.
Vor einiger Zeit habe ich entdeckt, dass es bei Spotify auch Hörbücher gibt.
Seither nutze ich gelegentlich das kostenlose Angebot von Spotify (mit Werbe-Unterbrechungen) um dort Hörbücher zu hören.
0
Cliff the DAU
Cliff the DAU04.10.19 16:55
Ich habe überhaupt keinen Streamingdienst abonniert. Gehöre ich einer Minderheit an?
„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.“
+6
Steph@n
Steph@n04.10.19 17:14
Einmal im Jahr gibt es 30 Tage Prime für lau, das reicht schon eigentlich.
Nur weil Netflix oder sonstige streaming Sachen abonniert sind muss man das ja nicht alles gucken.
Dann bleibt auch genug zeit zum Kochen und für Freunde, die dann hoffentlich nicht nur auf ihr Handy starren...
+2
athlonet04.10.19 17:21
Ive@apple
Lieber mal unter der Woche ordentlich mehrmals ne geile Frau vögeln als blöd solch unsinnige Serien in der Glotze auf Netflix, Prime, Apple + und co schauen, eindeutig besser

Und wenn man verheiratet ist?
+5
SGAbi200704.10.19 17:48
athlonet
Ive@apple
Lieber mal unter der Woche ordentlich mehrmals ne geile Frau vögeln als blöd solch unsinnige Serien in der Glotze auf Netflix, Prime, Apple + und co schauen, eindeutig besser

Und wenn man verheiratet ist?
Zwei Sachen dazu:
Wenn das auf die Ehefrau zutrifft ist doch alles gut!
Falls nicht: Selbst schuld!
+3
dermanndernichtsweiss04.10.19 20:12
Die Umfrage ist wertlos. Natuerlich hat keiner vor mehr Geld auszugeben. Aber sobald die Serien da sind, gute Reviews bekommen und man Reinschnuppern moechte, wird es aboniert.
Ich kenne keinen in meinem Umfeld, der von Fragmentierung von Streamingdiensten begeistert ist. Genau das spiegelt die Umfrage wieder. Trotzdem werden diese Dienste genutzt, sobald man was spezielles sehen moechte.
+3
mobileme04.10.19 21:35
Netflix ist viel zu teuer und leider auch totaler Mist (geworden).
+2
Scrubelicious05.10.19 00:54
Ive@apple

Lieber mal unter der Woche ordentlich mehrmals ne geile Frau vögeln als blöd solch unsinnige Serien in der Glotze auf Netflix, Prime, Apple + und co schauen, eindeutig besser
Hmmm also ich mach beides! Aber heist wer drüber spricht hat es auch nicht.
Don't believe everything on the internet!
+3
Steffen Stellen05.10.19 08:18
Disney ist eine nette Ergänzung aber AppleTV+?
-2
wazi05.10.19 10:17
Apple hat das aber schon klug gemacht mit diesem Gratis-Jahr bei Kauf eines Apple-Produktes. Somit kommen die Abonnenten ganz von alleine und niemand muss auch nur einen Cent dafür bezahlen. Ergo, hat Apple wieder mal alles richtig gemacht. Angebot ist eher mässig, aber die Abo-Zahlen werden trotzdem durch die Decke schießen.
Weil irgendein Apple-Produkt kauft man sich doch eh jedes Jahr. Zumindest bei uns in der Familie ist es so.
+1
FoneBone
FoneBone05.10.19 18:43
wazi
Weil irgendein Apple-Produkt kauft man sich doch eh jedes Jahr. Zumindest bei uns in der Familie ist es so.

Apple wird kaum dieses Jahresangebot langfristig aufrecht erhalten. Die wollen ihren Streamingdienst logischerweise monetarisieren. Wahrscheinlich kann das Angebot pro Apple-ID nicht mehr als einmal eingelöst werden.
+2
uepsilon
uepsilon05.10.19 19:07
Das war beim MusicStore und Spotify genauso. Auswahl ist immer gut ...
+1
JoMac
JoMac05.10.19 20:10
Cliff the DAU
Ich habe überhaupt keinen Streamingdienst abonniert. Gehöre ich einer Minderheit an?
Ach DU warst das
+2
Tekl
Tekl07.10.19 07:30
Ive@apple
Die Lebensqualität hat sich wie vor vielen Jahren ohne den suchtmacher Internet enorm verbessert.
Deinen Drang, Meldungen im Internet zu kommentieren, bekommst du aber nicht in Griff, wie? Wenn's wenigstens konstruktiv statt latent verurteilend und pauschalisierend wäre.

Btw. Internetsucht ist ein Symptom, kein Medium macht automatisch süchtig. Man kann auch ohne Internet maßlos konsumieren oder sich von sich selbst ablenken. Dass das im Internet besonders leicht geht und von Medienmachern Mechanismen bevorzugt werden, die die Konsumenten bei der Stange halten, steht auf einem anderen Blatt. Selbst die Tageszeitung bedient sich verschiedener Bindungsmethoden.

Dass aus der Sicht eines Suchtgefährdeten das Internet wie Teufelszeug erscheint, verstehe ich, aber bitte daraus meine Regel für alle machen. Es gibt auch gemäßigtere Methoden wie die bewusste Wahl von Medien mit geringer Schlagzahl, Webeblocker, Kommentarblocker wie ShutUp, Verzicht auf soziale Netzwerke etc.
(hier könnte eine hippe, attributreiche Selbstdarstellung stehen)
-1
sierkb07.10.19 09:21
Golem (11.09.2019): Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern. Eine Analyse Ingo Pakalski
0
el_duderino
el_duderino07.10.19 12:18
Ive@apple
Lieber mal unter der Woche ordentlich mehrmals ne geile Frau vögeln als blöd solch unsinnige Serien in der Glotze auf Netflix, Prime, Apple + und co schauen, eindeutig besser

der zusammenhang erschließt sich mir nicht. man könnte auch zum sport gehen. oder angeln. oder sich irgendwo ehrenamtlich engagieren. einen volkshochschulkurs besuchen. eine fremdsprache lernen. aber wenn außer vögeln nichts in den sinn kommt, warum dann die beschränkung auf eine geile frau? warum nicht mal zwei oder drei weniger geile statt einer geilen? oder einen mann? oder oder oder ...

aber die ganz entscheidende frage: seit wann schließt das eine das andere aus?

ich zitiere hierzu mal die bloodhound gang: "And then we'll do it doggie style so we can both watch X-Files"
+2
coin_op
coin_op07.10.19 17:48
Hier noch einer
JoMac
Cliff the DAU
Ich habe überhaupt keinen Streamingdienst abonniert. Gehöre ich einer Minderheit an?
Ach DU warst das
Ja Gips denn so was... :D
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.