Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Video: „Tap to Pay“ erstmals in Aktion zu sehen – im Apple Park Visitor Center

Ein iPhone könnte in vielen – vor allem kleinen – Geschäften, Restaurants oder auch Physiotherapiepraxen zukünftig Kartenterminals überflüssig machen. Apple kündigte nämlich Anfang Februar ein neues Feature namens „Tap to Pay“ an (siehe ). Mithilfe einer speziellen App, welche in diesem Jahr erscheinen soll, kann ein Smartphone aus Cupertino dann zunächst in den USA kontaktlose Zahlungen entgegennehmen, und zwar ganz ohne zusätzliche Hardware. Die Funktion wird dabei nicht nur Bezahlvorgänge per Apple Pay, also iPhone und Apple Watch, unterstützen, sondern auch kontaktlose Kreditkarten sowie digitale Geldbörsen anderer Hersteller oder Banken.


Apple testet „Tap to Pay” in einem Apple Store
Die genaue Funktionsweise und die Abläufe von „Tap to Pay“ lassen sich bereits etlichen Zeichenketten entnehmen, welche in iOS 15.4 zu finden sind (siehe ). Bislang fiel das allerdings in den Bereich der Theorie, im praktischen Einsatz war das neue Feature bislang noch nicht zu sehen. Das kalifornische Unternehmen testet die künftige Bezahlmethode allerdings bereits in mindestens einem Apple Store, und zwar im hauseigenen Ladengeschäft im Apple Park Visitor Center. Dort entstand ein kurzes Video, welches jetzt auf Twitter veröffentlicht wurde.


Video zeigt Bezahlvorgang von iPhone zu iPhone
In dem kurzen Clip ist zu sehen, wie ein Kunde mit seinem iPhone einen Betrag in Höhe von 56,75 US-Dollar begleicht, indem er sein Gerät an das Smartphone einer Apple-Mitarbeiterin hält. Der Vorgang erfolgt ohne nennenswerte zeitliche Verzögerung und wird mit dem typischen Bestätigungston abgeschlossen. Was der Kunde gekauft hat und welche Kreditkarte in seiner Wallet-App zum Einsatz kam, ist dem Video verständlicherweise nicht zu entnehmen. Interessant ist allerdings, dass die beiden iPhones nicht mit den Rückseiten aneinandergehalten werden, wo sich bekanntlich die NFC-Chips befinden. Der Kunde bringt vielmehr lediglich den Kamerabereich seines Geräts in die Nähe der oberen Displaysektion des Smartphones der Apple-Mitarbeiterin.

Europäischer Zahlungsabwickler ist bereits an Bord
Apple hat bislang den genauen Starttermin für „Tap to Pay“ in den Vereinigten Staaten noch nicht bekannt gegeben. Angesichts der Tatsache, dass der Konzern das Feature bereits im Apple Park Visitor Center und möglicherweise in einigen weiteren Apple Stores im Alltag testet, dürfte die Einführung nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Da mit dem niederländischen Unternehmen Adyen seit Kurzem auch ein europäischer Zahlungsabwickler bei „Tap to Pay“ an Bord ist, könnte das Feature unter Umständen schon bald auch hierzulande auf iPhones Einzug halten.

Kommentare

adiga
adiga16.05.22 18:33
"That's so sick.."
-1
becreart
becreart16.05.22 19:00
Da das Geld nur auf Apple Cash oder Kreditkarte gutgeschrieben wird, finde ich es noch etwas unpraktisch.
Da macht Twint noch mehr sinn.
+1
richm16.05.22 20:07
"Interessant ist allerdings, dass die beiden iPhones nicht mit den Rückseiten aneinandergehalten werden, wo sich bekanntlich die NFC-Chips befinden."

Das verwendete iPhone ist so wie es aussieht ein iPhone X/XS (siehe Kameralayout) dort ist die NFC Antenne meines Wissens noch oben verbaut und funktioniert auch nur dort. Wie ist beim iPhone 12/13 funktioniert wäre ebenfalls interessant.
0
Bitsurfer16.05.22 20:13
becreart
Da das Geld nur auf Apple Cash oder Kreditkarte gutgeschrieben wird, finde ich es noch etwas unpraktisch.
Da macht Twint noch mehr sinn.
Klar, Twint hat ungefähr 25 verschieden Apps, jede Bank sei eigenes. Und dann braucht man teilweise ein Twintkonto das man erst befüllen muss um zu bezahlen.
Letzthin kam ein Paket in die Fa. Das Posthorn wollte gleich noch Kosten einziehen. Bargeld oder Twint, was anderes geht nicht. Bargeld in der Fa? Haben wir nicht. Twint gibts nicht für Firmenkunden.
Aber immerhin um Geld den Kids zu überweisen kann man gebrauchen. Ich habe noch keinen gesehen der mit Twint an der Kasse bezahlt.
-1
aMacUser
aMacUser17.05.22 09:15
becreart
Da das Geld nur auf Apple Cash oder Kreditkarte gutgeschrieben wird, finde ich es noch etwas unpraktisch.
Habe ich im Artikel etwas übersehen oder wie kommst du an die Information, dass das Geld nur auf Apple Cash oder Kreditkarte gutgeschrieben wird? Da zumindest für Europa die Zahlungen über einen professionellen Zahlungsdiensteanbieter erfolgen, würde ich das doch stark bezweifeln.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.