Video: Alle neuen Watchfaces in watchOS 7

Die Apple Watch unterscheidet sich nicht nur durch ihre Funktionsvielfalt von herkömmlichen Armbanduhren. Ihr Erscheinungsbild lässt sich dank verschiedener Zifferblattkonfigurationen auch an den individuellen Geschmack des Besitzers anpassen. Apple fügte im Laufe der Zeit immer neue Watchfaces hinzu, und auch mit watchOS 7 wird das Angebot einmal mehr erweitert.


Apple veröffentlicht Video auf YouTube
Da Bilder, zumal bewegte, bekanntlich mehr sagen als tausend Worte, präsentiert das kalifornische Unternehmen die sieben neuen Komplikationen in einem eigens erstellten Video. Es wurde erstmals im Rahmen des September-Events anlässlich der Vorstellung von Apple Watch Series 6 und Apple Watch SE gezeigt und ist jetzt auch in Apples hauseigenem YouTube-Kanal verfügbar.


Einige Watchfaces lassen sich individuell gestalten
Die sieben neuen Watchfaces unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich des Aussehens und ihrer Funktionen, sondern lassen sich teilweise auch individuell gestalten. Das gilt besonders für die "Stripes" genannte Komplikation. Diese bietet die Möglichkeit, kolorierte Streifen auf dem Display anzuzeigen, etwa National- oder Vereinsfarben sowie zu Kleidung oder Stimmung passende Designs. Die Anzahl der Streifen und Farben kann ebenso wie der Winkel weitgehend frei gewählt werden. Auch die Komplikation "Memoji" bietet kreative Gestaltungsmöglichkeiten, das dargestellte Gesicht reagiert zudem auf Berührungen des Touch-Displays.


Die neuen Watchfaces Count Up, GMT, Tachymeter und Typograph
Quelle: Apple

Weltzeituhr und Künstlerdesign
Das neue Watchface "GMT" dürfte besonders für Besitzer einer Apple Watch praktisch sein, die häufig unterwegs sind oder Verwandte und Freunde in fernen Ländern haben. Es zeigt zusätzlich zur lokalen Zeit auch an, was die Stunde in anderen Zeitzonen geschlagen hat. Die Komplikation namens "Count Up" bietet eine integrierte Stoppuhr-Funktion, während "Typograph" die Darstellung der Uhrzeit in verschiedenen Fonts und Zifferntypen ermöglicht. Vom Künstler Geoff McFetridge stammt das Watchface "Artist", welches vielfältig konfigurierbare Gesichter zeigt. "Chronograph Pro" schließlich greift das Design klassischer Armbanduhren mit etlichen Zusatzfunktionen auf.

Verfügbar ab Apple Watch 4
In den Genuss sämtlicher neuen in watchOS 7 enthaltenen Watchfaces kommen allerdings nur Besitzer einer Apple Watch 4, 5 oder 6 sowie SE. Nutzern einer Apple Watch 3, welche Apple nach wie vor verkauft, steht nach Angaben des iPhone-Konzerns lediglich die zusätzliche Komplikation "Artist" zur Verfügung, wenn sie ihren smarten Zeitmesser auf das neue Betriebssystem aktualisiert haben. Ältere Versionen der Apple Watch erhalten das Update nicht.

Apple Watch Series 6 im Apple Online Store
Apple Watch SE im Apple Online Store
Apple Watch Series 3 im Apple Online Store

Kommentare

Nekron17.09.20 09:41
Ich hätte mir lieber ein nicht auf Aussehen, dafür auf Funktionalität getrimmtes Watchface gewünscht.

Ich liebe meine Series 2, jedoch nicht für ihr Aussehen, sondern für ihre Möglichkeiten mehr Informationen als jede normale Uhr anzuzeigen. Bei mir wären das aktuell: Datum/Wochentag, Uhrzeit, Wetter, AQI, Activity und eine weiter Zeitzone über das Watchface Modular.

Meine Meinung nach hätte Apple hier die Möglichkeit schaffen sollen die reguläre Uhr auf die Größe der Weltuhr zu verkleinern, dann hätte man noch ein weitern Platz gehabt für eine weitere Weltuhr. Auch der Bereich in der Mitte hätte man besser verwenden können. Warum muss mir meine Apple Watch beim Wetter meine aktuelle Stadt anzeigen? So häufig entführt und in einer fremden Stadt ausgesetzt wird man ja nicht. Auch funktioniert die Standorterkennung mittlerweile sehr gut, selbst nach einem Interkontinentalflug. Man kann also darauf vertrauen das Wetter zur richtigen Stadt angezeigt zu bekommen. Auch hier hätte meine eine weitere Weltuhr platzieren können.
0
twoparts
twoparts17.09.20 10:02
In der Präsentation am Dienstag zur Apple Watch konnte man für einen kurzen Augenblick ein Watchface für Fotografen sehen. Zu sehen waren Informationen zur Blauen bzw. Goldenen Stunde, Sonnenstand, Sonnenaufgang, etc. Nach der Aktualisierung des Watch OS war dazu jedoch nichts mehr zu finden, hat jemand einen Tipp, vielleicht habe ich ja nur etwas falsch verstanden oder übersehen.
„Wenn du nicht weist wo Du hin willst, darfst du dich nicht wundern, wenn du nicht ankommst“ (Mark Twain)
+1
macdevil
macdevil17.09.20 10:07
twoparts
In der Präsentation am Dienstag zur Apple Watch konnte man für einen kurzen Augenblick ein Watchface für Fotografen sehen. Zu sehen waren Informationen zur Blauen bzw. Goldenen Stunde, Sonnenstand, Sonnenaufgang, etc. Nach der Aktualisierung des Watch OS war dazu jedoch nichts mehr zu finden, hat jemand einen Tipp, vielleicht habe ich ja nur etwas falsch verstanden oder übersehen.

Du brauchst dazu Lumy
Wie poste ich richtig: Ich schreibe einfach überall irgendwas hin. Egal wie unnötig mein Post ist.
+5
iRadio17.09.20 14:57
Ok, irgendwie werde ich mit den neuen Faces nicht ganz warm und habe das Gefühl, dass man diese studieren muss, bevor man sie wirklich versteht.

GMT: Was zeigt der rote Zeiger an und worauf bezieht sich die Position der alternativen Stunde? Was genau sagt mir die Lünette, die sich mitdreht?

Count Up: Sind die weißen Punkte wirklich nur Stilelemente? Habe noch keinen Nutzen erkennen können.

Den Rest habe sogar ich verstanden 😄
0
bambolo17.09.20 15:58
iRadio

Der rote Zeiger zeigt den Stundenfortschritt auf der zweiten (bunten) Zeitscala (24 Std.)
0
Thyl17.09.20 16:16
Und ich finde, Apple könnte den klassischen Herstellern von Uhren unter die Arme greifen und bezahlte Zifferblätter in deren jeweiligen Designs von den Herstellern anbieten. Ich hätte gerne ein Panerai-Zifferblatt, natürlich konfigurierbar.
0
NeoMac666
NeoMac66617.09.20 17:30
Ich hab eine Apple Watch 5 LTE mit os 7, aber ich bekomm nur den Chronograph pro als neues Zifferblatt.
Wie finde ich die andern?
0
adiga17.09.20 22:20
Genial die neuen Watchfaces. Meine 5er wirkt nun wie eine neue Uhr, mein neues Lieblingszifferblatt ist Infograph. Unglaublich, was man nun alles für Informationen unterbringen kann, acht Stück!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.