Neues Apple-Watch-Armband “Solo Loop” – Wahl der Größe, unterstützte Watch-Modelle & mehr

Im Zuge der Präsentation der Apple Watch Series 6 hat das Unternehmen aus Cupertino auch neue Armbänder vorgestellt. Kunden können das „Solo Loop“ in zwei Varianten bestellen. Apple gibt Käufern die Wahl zwischen einer normalen Version (Store: ), die aus dehnbar-glattem Flüssigsilikon besteht – und einem Modell aus dehnbar-geflochtenem Garn samt Silikonfasern (Store: ). Wie von zahlreichen Watch-Armbändern gewohnt sind auch die neuen Loop-Modelle in vielen Farben verfügbar. Für Nutzer älterer Watch-Modelle gibt es jedoch etwas zu beachten: Sowohl das normale als auch das geflochtene Solo Loop setzen mindestens eine Apple Watch Series 4 voraus. Weder die Apple Watch Series 3 noch die davor erschienen Watch-Generationen werden unterstützt.


Solo Loop in bis zu 12 unterschiedlichen Größen
Apple wechselte vier einigen Jahren bei der Series 4 die Gehäusegröße der hauseigenen Smartwatch. Statt mit 38 und 42 Millimetern (Series 3 und früher) kam die Apple Watch Series 4 mit einem geänderten Gehäuse von 40 und 44 Millimetern auf den Markt. Erste Befürchtungen, wonach alle bisherigen Armbänder obsolet werden, konnte Apple beruhigen. Viele Armbänder der Series 3 waren auch mit dem seinerzeit neuen Modell kompatibel.


Quelle: Apple

Das Solo Loop zeigt sich jedoch wählerisch hinsichtlich der unterstützten Watch-Modelle. Nutzer benötigen eine Apple Watch Series 4, Series 5, Series 6 oder Apple Watch SE, um das Solo Loop verwenden zu können. Zudem müssen sich Kunden beim Armband-Kauf nicht nur für die Gehäusegröße der damit zu verbindenden Apple Watch entscheiden (40 oder 44 Millimeter), sondern auch die Größe des Armbands bestimmen. Apple stellt bei der 40-mm-Variante 9 Größen zur Auswahl, beim 44-mm-Modell sind es gar 12.

Papierausdruck wird benötigt, um richtige Armbandgröße zu bestimmen
Damit Kunden die für sie richtige Größe bestimmen können, müssen sie zunächst eine für Apples Benutzerfreundlichkeits-Credo unübliche Vorarbeit leisten. Die Produktseite enthält einen Link zu einer PDF-Datei, die Nutzer herunterladen und in einer Größe von 100 Prozent auf einem Din-A4-Blatt ausdrucken. Über ein aufgedrucktes Kreditkartenfeld lässt sich prüfen, ob die Abbildung in der korrekten Größe aus dem Drucker gekommen ist. Danach gilt es, den Armband-Vordruck auszuschneiden und am Handgelenk anzulegen.

Sobald das Papier-Armband fest sitzt (aber nicht drückt), ist die richtige Größe erreicht. Anhand der abgebildeten Zahlen sehen Kunden, welche Größe sie benötigen. Die Ziffer muss im Bestellprozess angegeben werden. Wer einen Apple Store besucht, kann die Armbänder vor Ort anprobieren.

Kommentare

Himmellaeufer16.09.20 16:00
Der Preis ist halt nicht ohne bei einem direkten Kauf (fast 100€ für die geflochtene Version). Beim Kauf einer Applewatch mit entsprechendem Band zahlt man glücklicherweise nur 50% des Betrages.
Fotoworkshops im Allgäu/Tirol? www.kay-pehnke.de
+1
jeti
jeti16.09.20 16:01
Das Solo Loop zeigt sich jedoch wählerisch hinsichtlich
der unterstützten Watch-Modelle. Nutzer benötigen eine
Apple Watch Series 4, Series 5, Series 6 oder Apple Watch SE,
um das Solo Loop verwenden zu können.

Da bin ich noch nicht so richtig von überzeugt.
Was soll an der Aufnahme der Watch 3,
soviel anders sein als bei der Watch 4,
beziehungsweise der Folgemodelle? Ist mir aktuell nicht schlüssig.

Mein Sohn und ich tauschen regelmäßig die Bänder
zwischen der 3er- und der 4er-Watch => passt alles wie angegossen.
+3
DTP
DTP16.09.20 16:03
MTN
Damit Kunden die für sie richtige Größe bestimmen können, müssen sie zunächst eine für Apples Benutzerfreundlichkeits-Credo unübliche Vorarbeit leisten. Die Produktseite enthält einen Link zu einer PDF-Datei, die Nutzer herunterladen und in einer Größe von 100 Prozent auf einem Din-A4-Blatt ausdrucken. Über ein aufgedrucktes Kreditkartenfeld lässt sich prüfen, ob die Abbildung in der korrekten Größe aus dem Drucker gekommen ist. Danach gilt es, den Armband-Vordruck auszuschneiden und am Handgelenk anzulegen.

Sobald das Papier-Armband fest sitzt (aber nicht drückt), ist die richtige Größe erreicht. Anhand der abgebildeten Zahlen sehen Kunden, welche Größe sie benötigen. Die Ziffer muss im Bestellprozess angegeben werden.

Gerade herzlich gelacht. Ich dachte erst, es wäre schon wieder April.
-5
mac86
mac8616.09.20 16:04
jeti

Vielleicht einfach Gewinnmaximierung...
0
dtownsonic16.09.20 16:04
die Aufnahmestellen sind wohl nicht das "Problem", sondern die aus den unterschiedlichen Watchgrößen resultierende Straffheit des Bandes.

Dass die Bänder nicht an die Series 0-3 gehen ist auch nicht korrekt. Nur die Größentabelle passt halt nicht so perfekt wie bei Series 4-6.
+4
marcel15116.09.20 16:05
dtownsonic
die Aufnahmestellen sind wohl nicht das "Problem", sondern die aus den unterschiedlichen Watchgrößen resultierende Straffheit des Bandes.
Was hält einen davon ab eine dementsprechend kleinere oder größere Version zu nehmen? Wäre natürlich schön wenn man die Solo Loops "anprobieren" kann.
+4
dtownsonic16.09.20 16:06
marcel151
dtownsonic
die Aufnahmestellen sind wohl nicht das "Problem", sondern die aus den unterschiedlichen Watchgrößen resultierende Straffheit des Bandes.
Was hält einen davon ab eine dementsprechend kleinere oder größere Version zu nehmen?

davon hält einen nichts ab. Apple meint halt nur, dass die Auswahl der exakten Größe nicht ganz so komfortabel ist, wie bei Series 4-6.
+2
marm16.09.20 16:09
kleiner Hinweis: Die Schablone von Apple ist Format US Letter. Ohne Anpassung ist der Ausdruck ein wenig zu klein. Ich sag nur, bevor ihr alle eine Nummer zu groß kauft
+11
sockenpuppe_23416.09.20 16:33
marm
kleiner Hinweis: Die Schablone von Apple ist Format US Letter.
Das ist schlecht gemacht, weil nicht zuende gedacht von Apple. Sehr untypisch. Es könnte darauf hindeuten, dass diese Lösung mit sehr heisser Nadel gestrickt werden musste, weil eine bessere Lösung (zB Ausmessen per iPhone-Kamera) im letzten Moment in der Entwicklungspipeline den Rohrkrepierer gemacht hat...

marm
Ohne Anpassung ist der Ausdruck ein wenig zu klein. Ich sag nur, bevor ihr alle eine Nummer zu groß kauft
Guter Hinweis, danke! 👍
+3
mausmac16.09.20 16:41
Guter Hinweis - Top
0
Radetzky16.09.20 16:54
marm
kleiner Hinweis: Die Schablone von Apple ist Format US Letter. Ohne Anpassung ist der Ausdruck ein wenig zu klein. Ich sag nur, bevor ihr alle eine Nummer zu groß kauft

Hm, Apple hat auf dem Blatt noch eine Marke die genau der Größe eine Kreditkarte bzw. eines Perso entspricht. Wenn die passend sind, dann ist wohl auch der Papierstreifen richtig.

Man kann ja einen Bestellvorgang auslösen und sich selbst davon überzeugen. Die Bestellung muss ja nicht abgeschickt werden.
+2
DocTom16.09.20 17:08
marm
kleiner Hinweis: Die Schablone von Apple ist Format US Letter. Ohne Anpassung ist der Ausdruck ein wenig zu klein. Ich sag nur, bevor ihr alle eine Nummer zu groß kauft

Deswegen steht in der kurzen Anleitung im Shop ja auch

"Drucke das Blatt mit 100 % Größe aus. Passe die Größe nicht an."

Klappt dann ohne Fehler auch mit DIN A4 Papier.
+9
becreart
becreart16.09.20 17:12
sockenpuppe_234
marm
kleiner Hinweis: Die Schablone von Apple ist Format US Letter.
Das ist schlecht gemacht, weil nicht zuende gedacht von Apple. Sehr untypisch. Es könnte darauf hindeuten, dass diese Lösung mit sehr heisser Nadel gestrickt werden musste, weil eine bessere Lösung (zB Ausmessen per iPhone-Kamera) im letzten Moment in der Entwicklungspipeline den Rohrkrepierer gemacht hat...

marm
Ohne Anpassung ist der Ausdruck ein wenig zu klein. Ich sag nur, bevor ihr alle eine Nummer zu groß kauft
Guter Hinweis, danke! 👍

miss doch einfach ab, dann wird dir schablone gar nicht benötigt.
0
FelixE16.09.20 17:15
Beim Druck aus iOS mit AirPrint sehe ich keine Möglichkeit die Größe bzw. 100% einzustellen. Wo könnte das einstellbar sein?
Drucker hier HPColorLaserJetM553.
0
aMacUser
aMacUser16.09.20 17:29
FelixE
Beim Druck aus iOS mit AirPrint sehe ich keine Möglichkeit die Größe bzw. 100% einzustellen. Wo könnte das einstellbar sein?
Drucker hier HPColorLaserJetM553.
In AirPrint gar nicht. Drucke es einfach aus, und gucke mit der Plastikkartenschablone Schablone, ob es passt. AirPrint ist primär für sehr simples ausdrucken optimiert. Da die %-Einstellung bei >99% der Druckvorgänge nicht benötigt wird, bietet AirPrint sie auch nicht an. Wer mehr braucht, muss dann über einen Festrechner/Laptop drucken.
+2
dan@mac
dan@mac16.09.20 17:44
Es muss gar nichts ausgedruckt werden wenn man ein Maßband hat.
+6
gorgont
gorgont16.09.20 18:02
Ich bin gespannt ob man das Solo Loop auch tauschen kann wenn es zu gross oder zu klein gekauft wurde oder ob dann die gesamte Uhr getauscht werden muss. Mal abwarten.
touch eyeballs to screen for cheap laser surgery
+2
aMacUser
aMacUser16.09.20 18:27
dan@mac
Es muss gar nichts ausgedruckt werden wenn man ein Maßband hat.
Hat der 08/15 Haushalt halt nicht unbedingt.
-4
Flogo
Flogo16.09.20 18:57
Ich finde die geflochtenen Dinger schön, aber lächerlich teuer. Vermutlich sind da die selben überbezahlten Stricker am Werk, die damals die iPod Socken gemacht hatten.
-3
Plebejer
Plebejer16.09.20 19:37
Flogo
Ich finde die geflochtenen Dinger schön, aber lächerlich teuer. Vermutlich sind da die selben überbezahlten Stricker am Werk, die damals die iPod Socken gemacht hatten.

Wenn die Armbänder ein oder sogar zwei Jahre halten, ist da sicher nichts zu teuer. Warten wir mal auf die mit Sicherheit erscheinenden 3rd Party-Dinger ab, die nach ein paar Tagen/Wochen ausgeleiert sind.
+2
becreart
becreart16.09.20 20:08
aMacUser
dan@mac
Es muss gar nichts ausgedruckt werden wenn man ein Maßband hat.
Hat der 08/15 Haushalt halt nicht unbedingt.

Stück Faden/Papier/etwas flexibles und ein Lineal. Hat jeder zuhause 😉
+1
Mac-Trek
Mac-Trek16.09.20 22:40
Tja, was macht man nur bei einer Zwischengröße? Ich hatte es gestern Abend mal mit der Schablone probiert und lag genau zwischen 6 und 7. & also eventuell zu fest und 7 schon zu locker. Naja, der Preis hats mir dann eh verleidet und habs Sportloop bestellt ^^.
Live long and *apple* . Mögliche Rechtschreibfehler und grammatikalische Entgleisungen sind Gratisgeschenke. Jegliches Nörgeln ist Energieverschwendung >:-]...
+2
Calibrator17.09.20 07:52
Ist dieses Armband jetzt ein Fortschritt? So eine Fummelei. Oben sitzt der Brocken Watch und unten dann die billigstmögliche Variante von Armband beizulegen? Ich weiss nicht.
0
milk
milk17.09.20 11:48
Zumindest bei mir wandert die perfekte Armbandgröße zwischen Sommer und Winter um ein Loch. Mit einem nicht verstellbaren Loop, auch wenn er elastisch ist, ist die Uhr also irgendwann entweder zu locker oder zu fest.

Nein danke, da bleibe ich beim klassischen Armband.
-1
Axel717.09.20 18:11
@Mac-Trek
Bei Zwischengrößen gibt das Tool auch eine Empfehlung ab. Wen man seinen Arm sportlich bewegt, dann wird die kleinere Größe empfohlen. Ist man eher lässig unterwegs, dann kann man auch die größere Variante wählen.
0
Mac-Trek
Mac-Trek17.09.20 19:30
Die Empfehlung hab ich dann wohl überlesen ^^. Aber egal, hab sie ja jetzt mit Sportloop bestellt und da kann ich justieren wie ich will ^^.
Live long and *apple* . Mögliche Rechtschreibfehler und grammatikalische Entgleisungen sind Gratisgeschenke. Jegliches Nörgeln ist Energieverschwendung >:-]...
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.