Video: Aktuelle Smartphones im Foto-Vergleichs-Duell – iPhone 12 Pro Max verliert

Auch in diesem Jahr hat der YouTuber Marques Brownlee zum Foto-Tournier geladen. Bei diesem treten verschiedene Smartphones gegeneinander an, bis am Schluss noch zwei Geräte im Finale um die Krone kämpfen. Wie Brownlee betont, handelt es sich um keinen wissenschaftlichen Versuch. Stattdessen soll von den Versuchspersonen lediglich bewertet werden, welches Foto ihnen vom Gesamteindruck her am besten gefällt. Das Motiv ist immer gleich, doch die Algorithmen der getesteten Modelle sorgen für ziemliche Unterschiede. Vor allem bei hellem Gegenlicht fällt dies auf, gleichzeitig funktioniert der Weißabgleich bei den Geräten auch stets etwas anders. Teilweise entstehen dadurch sehr warme oder sehr kalte Farben – oder der Himmel im Fenster wird zu hell.


iPhone 12 Pro Max scheidet aus
Vor einem Jahr hatte das iPhone 11 Pro Max in selbigem Versuch gegen das OnePlus 7T Pro verloren, dessen Fotos als etwas stimmiger beurteilt wurden. Die Geschichte wiederholt sich allerdings, denn das Duell zwischen iPhone 12 Pro Max und OnePlus 8T geht erneut zugunsten des Apple-Konkurrenten aus. Für das Erstrunden-Aus des iPhone 12 Max Pro sorgte, dass der HDR-Modus des OnePlus 8T bessere Arbeit verrichtete – und das iPhone die Fensterpartie überbelichtete. Außerdem entschied sich das iPhone für etwas zu kalte Farbtemperatur.


Das iPhone 12 Pro Max ist Versuch "O"

Da die Versuchsteilnehmer nicht wussten, von welchem Smartphone die zu begutachtenden Fotos stammen, spielt Markenverbundenheit keine Rolle. Das Finale gewann schließlich das Zenfone 7 Pro gegen Xiaomis Modell mit Bezeichnung Mi 10 Ultra.


Was zu einem positiven Eindruck beiträgt
Im zweiten Teil des Videos geht Marques Brownlee näher darauf ein, welche Aspekte dazu führen, dass Fotos als "gelungen" bewertet werden und welchen Einfluss Weißabgleich/Farbtemperatur darauf haben. Im Video gibt es auch diverse Vergleichsdarstellungen, um sich ein Bild zu machen, wie groß die Unterschiede der Fotos ausfallen. Das iPhone SE schied übrigens ebenfalls in der ersten Runde aus und konnte sich nicht gegen ein Moto Edge+ durchsetzen.

Die Teilnehmer im Foto-Turnier
Den kritischen Augen der Testpersonen mussten sich die Modelle iPhone 12 Pro Max, Moto Edge+, iPhone SE, Mate 40 Pro, Poco F2 Pro, Oppo Find x2 Pro, Pixel 5, LG Wing, Zenfone 7 Pro, Surface Duo, Sony Xperia 1ii, M1 10 Ultra, Oneplus 8 Pro, OnePlus 8T, Note20 Ultra und Pixel 4x stellen.

Kommentare

Garak
Garak03.12.20 09:55
Tja. Und wieder zeigt sich, dass Prozessorleistung sich nur für Schwanzvergleiche eignet.

Es kommt alleine auf die „Intelligenz“ an, d.h. die Software. Und hier hat Apple ja bekannterweise seit langem erhebliche Defizite (unabhängig ob Foto, Office Produkte usw.). Man muss die Hardwareleistung auch auf die Straße bekommen, d.h. auf die Erfüllung von Use Cases und User Experience. „KI“ als Buzzword den Leuten vor den Latz zu knallen, reicht einfach nicht.
-4
verstaerker
verstaerker03.12.20 10:00
also wenn ich auf die Bilder schau find ich O und J am natürlichsten
+9
BarbedAndTanged03.12.20 10:08
verstaerker
also wenn ich auf die Bilder schau find ich O und J am natürlichsten
Sehe ich auch. In allen anderen ist der Hautton einfach viel zu blau.
+2
BarbedAndTanged03.12.20 10:10
Man muss allerdings auch nicht jedes Youtube Klickbait völlig unkritisch schlucken.
Garak
Tja. Und wieder zeigt sich, dass Prozessorleistung sich nur für Schwanzvergleiche eignet.

Es kommt alleine auf die „Intelligenz“ an, d.h. die Software. Und hier hat Apple ja bekannterweise seit langem erhebliche Defizite (unabhängig ob Foto, Office Produkte usw.). Man muss die Hardwareleistung auch auf die Straße bekommen, d.h. auf die Erfüllung von Use Cases und User Experience. „KI“ als Buzzword den Leuten vor den Latz zu knallen, reicht einfach nicht.
+3
Bellerophon03.12.20 10:16
verstaerker

Sooo ist es!!!
0
awk03.12.20 10:20
verstaerker
also wenn ich auf die Bilder schau find ich O und J am natürlichsten

Sehe ich auch so. Das ist aber nicht das Empfinden aller. Viele finden das Bild von Samsung Fernsehern ist das Beste. Dabei sind die einfach nur auf quietschbunt getrimmt. Bei der Masse kommt sowas an.
+4
BarbedAndTanged03.12.20 10:20
Zumindest in der hier abgebildeten Testreihe haben die beiden Finalisten m.M.n. die gruseligsten Farben. Völlig übersättigter blau-gelber Farbmatsch.
+6
bluejayde67
bluejayde6703.12.20 10:36
Im Video ist das iPhone 12 Pro Max „M“, „O“ ist das Note 20 Ultra.
+1
Ely03.12.20 11:38
Ich empfinde, ohne das Setting in Wirklichkeit gesehen zu haben, daß J, M und O den natürlichsten Eindruck machen.

Der knallige Himmel bei den anderen Fotos sieht seltsam, irgendwie künstlich und schlecht eingefügt aus.

Interessant wird es auch beim Pixelpeepen. Sollen größere Formate gedruckt werden, ist das nicht unwichtig. Ein Bild, abgelichtet mit dem XR und auf 50 x 75 gedruckt, ist knackscharf und ich war nicht schlecht erstaunt.

Wenn ich bei den Huawei-Geräten, den angeblichen Fotowundern, Pixelpeepen mache, stehen mir die Haare zu Berge. Da hätte ich ob der heftig geschlagenen Werbetrommel deutlich mehr erwartet.

Ein gutes Bild hat einen natürlich wirkenden Eindruck. Die iPhones sind tatsächlich eher kühl eingestellt und die native Foto-App schärft zu stark nach. Wer auch technisch das Maximum rausholen will, sollte eine andere Foto-App nutzen.
+5
Bitsurfer03.12.20 11:43
Die Beurteilung ist doch völliger Quatsch. Was beurteilt man? Die HDR Qualität? Dann heisst das wie sieht der Bereich ausserhalb des Fensters aus.

HDR Qualität
L wäre am besten/kitschigsten. Innerhalb des Raumes am schlechtesten.
K ok. aber Gelbstichig
N ok rotstichig
P Ok grünstichig
J von allem etwas aber nichts perfekt
I, M, O Wo ist der Himmel bei HDR

Welche Farbe hat das Sofa in echt?
I dunkel leicht rot, K grünstichig, M neutralgrau, O Blaugrünstichig, J Matschig, L Matschig blau, N rotblaustichig, P grünstichig

Von der Hautfarbe spreche ich erst gar nicht. Wie will man den den Weissabgleich bei einer dunkelhäutigen Person beurteilen

Es gibt wohl Tests die sagen genau, nichts, aus.
Und dieser steht ziemlich zuvorderst in der Reihe.
+1
Plebejer
Plebejer03.12.20 11:47
Gerade gestern im Wald ein paar Bilder gemacht, weil die Szenerie wie aus einem Gruselfilm stammte. Das Foto mit einem iPhone aufgenommen transportiere es null. Der leichte Nebel war komplett verschwunden und übrig blieb ein klares Bild.
+1
MikeMuc03.12.20 11:52
Weißabgleich, wie funktioniert der normalerweise? Man hat einen „ grauen oder doch weißen Karton“ und nimmt den beim aktuellen Licht auf / kalibriert damit. Dann erst kommt das eigentlich Motiv dran.
Wie machen es nun die Telefone und insbesondere bei HDR?

Und bezüglich einer Markenverbundenheit und Blindtest: auch da sollte man berücksichtigen, was die Probanden für Photos „gewöhnt“ sind. Wer zb nur gelbstichige Bilder produziert, wird alles andere ggf als falsch beurteilen weil es von seiner persönlichen Norm abweicht....
+2
Ely03.12.20 12:44
Plebejer
Gerade gestern im Wald ein paar Bilder gemacht, weil die Szenerie wie aus einem Gruselfilm stammte. Das Foto mit einem iPhone aufgenommen transportiere es null. Der leichte Nebel war komplett verschwunden und übrig blieb ein klares Bild.

Mit welcher Foto-App hast du abgelichtet? Die native App rührt heftig im Bild herum, die taugt, ehrlich gesagt, nichts.

Ich nutze meist ProCamera. Das Ding pfuscht nicht so heftig herum und erzeugt recht gute und natürliche Bilder, den Nebel mit eingeschlossen. Für Langzeitbelichtungen (mit dem XR, neuere iPhones sind da von Haus aus deutlich besser aufgestellt) greife ich zu ProCam 7.
+3
Noname081503.12.20 12:59
Garak
Tja. Und wieder zeigt sich, dass Prozessorleistung sich nur für Schwanzvergleiche eignet.

Es kommt alleine auf die „Intelligenz“ an, d.h. die Software. Und hier hat Apple ja bekannterweise seit langem erhebliche Defizite (unabhängig ob Foto, Office Produkte usw.). Man muss die Hardwareleistung auch auf die Straße bekommen, d.h. auf die Erfüllung von Use Cases und User Experience. „KI“ als Buzzword den Leuten vor den Latz zu knallen, reicht einfach nicht.

Haben sie wirklich so nen kleinen…
+1
lupo
lupo03.12.20 19:55
hmm...ein Telefon danach zu beurteilen, was es für Fotos macht.
0
beanchen03.12.20 20:07
Bitsurfer
Von der Hautfarbe spreche ich erst gar nicht. Wie will man den den Weissabgleich bei einer dunkelhäutigen Person beurteilen
Auch nicht anders als bei einer Hellhäutigen. Die eine ist so wenig weiß wie die andere schwarz ist.
Wenn der Person nicht gerade schlecht ist, es an Sauerstoff mangelt oder sie einen Sonnenbrand hat (sieht man alles unabhängig von der Hautfarbe), dann sollte die Haut neutral sein, ohne Stich in eine Farbe.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.