Verkaufszahlen: iPhone X fällt hinter iPhone 8 zurück

Sowohl das iPhone 8 als auch das iPhone 8 Plus konnten das iPhone X hinsichtlich der Verkaufszahlen in den USA zuletzt überflügeln. Das geht aus Daten des Marktforschungsunternehmens Consumer Intelligence Research Partners (CIRP) hervor. Demnach bestanden 60 Prozent der iPhone-Verkäufe in den USA im Zeitraum zwischen Januar und März aus Modellen der aktuellen Generation. Davon brachte es das iPhone 8 auf einen Anteil von 23 Prozent und das iPhone 8 Plus auf 21 Prozent. Das iPhone X rangierte mit 16 Prozent auf dem dritten Platz.


Verkaufszahlen des iPhone X rückläufig
Im vierten Quartal 2017 war noch jedes fünfte in den USA verkaufte Apple-Smartphone ein iPhone X, so CIRP. Der Wert sank dagegen im ersten Quartal 2018 auf 16 Prozent. Nutznießer sind insbesondere das iPhone 8 und 8 Plus, die es zusammen auf 44 Prozent bringen.

Schon frühere Berichte sprachen von einer enttäuschenden Nachfrage für das iPhone X. Apple soll demnach sogar die Produktionsaufträge für das Flaggschiff-iPhone im Januar halbiert haben.

Ältere iPhone-Modelle mit Achtungserfolg
Der Anteil der jeweils aktuellen Modelle an den iPhone-Gesamtverkaufszahlen war im ersten Quartal 2018 geringer als im gleichen Vorjahreszeitraum. Mike Levin von CIRP zeigt sich überrascht von der vergleichsweise starken diesjährigen Markt-Performance älterer iPhones.

Das iPhone 7 und 7 Plus machten fast 20 Prozent aller iPhone-Verkäufe in den USA zwischen Januar und März aus. Beim iPhone 6s und 6s Plus liegt der Wert bei 13 Prozent. Das iPhone SE kommt auf 8 Prozent. CIRP befragte für die Studie 500 Apple-Kunden in den USA, die sich im ersten Quartal 2018 ein iPhone kauften.

Kommentare

zacwinter24.04.18 15:24
Das iPhone X wird dann salonfähig sein, wenn es auf die Preisregion des iPhone 8er trifft. Vorher werden sich die Masse der Leute überlegen: „Brauche ich das wirklich“

Der derzeitige Preis des iPhone X ist einfach zu hoch. Kann  diesen senken, dann wäre es wirklich massentauglich.
+11
globalls
globalls24.04.18 15:27
Wundert mich nicht, auch mir war es zu teuer, obwohl ich es mir hätte leisten können. Ich brauch eigentlich mehr als mein iP8 nicht, hab sogar lange gegrübelt, ob ich das Plus brauche. Ich brauche es nicht. Bin mit dem iP8 vollauf zufrieden, ist mein Arbeitsgerät neben meinem iPad Pro 9,2 und iMac 27“.
Und irgendwann ist Facetime und das ganze ChiChi eh in allen drinnen...
Muss ich denn alles selber machen?
+1
Eventus
Eventus24.04.18 15:33
Es ist nachvollziehbar, dass vielen das zweitbeste iPhone gut genug ist. 🤷‍♂️

Geht mir auch so, allerdings nur, weil ich hauptsächlich das iPad (mini) nutze. Wäre das iPhone mein meistbenutztes Mobilgerät, würde ich den Mehrpreis des X gern zahlen, um mehr Display im etwa gleich grossen Gehäuse wie jenem meines iPhone 8 zu haben.
Live long and prosper! 🖖
-3
andi.bn24.04.18 15:33
Na, der Markt ist wohl erstmal ein bisschen gesättigt. Wer eins wollte, hat es inzwischen, der Rest wartet inzwischen verständlicherweis auf einen Nachfolger, und für Viele reicht auch das 8. Wer nicht viel ausgeben möchte oder kann, greift auf die älteren Geräte zurück.
Der Preisverfall des X zeigt ganz gut, dass es wohl nicht mehr so gut aussieht mit den Zahlen.
Aber nichtsdestotrotz hat Apple doch viele Millionen Geräte abgesetzt. Das sieht doch nach Erfolg aus. Also alles halb so wild!
+2
dogdoc24.04.18 15:36
Vielleicht gefällt vielen Leuten auch das alte Design mit Rand und Homebutton doch besser...
+5
Eventus
Eventus24.04.18 15:37
andi.bn
Aber nichtsdestotrotz hat Apple doch viele Millionen Geräte abgesetzt. Das sieht doch nach Erfolg aus. Also alles halb so wild!
Denk ich auch. Zumal Apple auch beim 8 / 8 Plus keine schlechte Marge hat.
Live long and prosper! 🖖
0
Eventus
Eventus24.04.18 15:41
dogdoc
Vielleicht gefällt vielen Leuten auch das alte Design mit Rand und Homebutton doch besser...
Das ist vermutlich ein sehr seltener Grund gegen das X. Es gab auch nahezu keine schlechten (Medien-)Berichte, Tests o. ä. zur Zuverlässigkeit von Face ID oder zur angepassten Steuerung über Gesten. Das Konzept des X überzeugt, nur ist das iPhone 8 halt auch verdammt gut – und nicht unwesentlich günstiger.
Live long and prosper! 🖖
+1
OpDraht
OpDraht24.04.18 16:13
War es nicht so dass bei vielen Nutzern das iPhone eine "noch offene Rechnung" darstellt, sprich über einen überteuerten Mobilfunkvertrag abgestottert wird? Vielleicht werden iPhone 7/8 stärker subventioniert als das iPhone X und das trägt damit zu dieser Verteilung bei...
0
Steph@n
Steph@n24.04.18 16:19
Ich mag die Bildveränderung durch die Blickwinkeländerung beim X nicht!
Meiner Meinung nach sind die LCD Displays die besseren.
0
blueman_mannee24.04.18 16:21
Ich konnte es bisher nicht testen, aber 2 Personen aus meinem Bekanntenkreis ( over60 ) sind nicht zufrieden . Beide stören die vielen Wischgesten und auch FaceID würde nicht immer zuverlässig funktionieren .
+3
latinheart83
latinheart8324.04.18 16:37
Yo, also ich kann auch nur aus neutralen Meinungen mein Fazit ziehen. Viele beschweren sich über die doch eher "mangelnde" FaceID Funktion bis hin zu "freezes" etc. - hab gerade vorhin das Xer von meinem Bruder an UPS übergeben (an Apple eingesendet).

Naja, ich werde definitiv noch abwarten und weiterhin seelenfroh mein iPhone 6S+ nutzen mit nem 15€ Vertrag und 5GB
0
BlueVaraMike
BlueVaraMike24.04.18 16:38
blueman_mannee
Ich konnte es bisher nicht testen, aber 2 Personen aus meinem Bekanntenkreis ( over60 ) sind nicht zufrieden . Beide stören die vielen Wischgesten und auch FaceID würde nicht immer zuverlässig funktionieren .

Ich habe das X jetzt seit gut zwei Wochen im Dauereinsatz.
TouchID möchte ich nicht mehr zurück, obwohl es sehr gut funktioniert!
Ich hab auch keinerlei Probleme mit FaceID, ob hell oder komplett dunkel. Sogar mit Motorradhelm funktioniert es recht oft! (Visier geöffnet und ja, nicht während der Fahrt!)

Viele Wischgesten? Ich hab mich komplett umgewöhnt, mein letztes iPhone war ein 7er.
Mit passiert es immer wieder beim Firmen iPhone 7, dass ich für Multitasking von unten nach oben wische. 😁
Der Akku im Vergleich zum 7er ist auch um einiges besser. Jetzt komme ich wirklich einen kompletten Tag damit durch. (bin kein Zocker)
Den Displayzugewinn bei fast gleichbleibender Größe zum 7er möchte ich nicht mehr missen.
Was das zusätzliche Gewicht angeht und die etwas gestiegene Dicke, passt dass sogar sehr gut, wenn nicht sogar besser, weil hinten Glas und am Rand Hochglanz. (Grip!)

Ich hätte es nicht gedacht, aber als ich das X mal so richtig testen konnte, hab ich nach einem guten, gebrauchten Angebot Ausschau gehalten.
War mit meinem 7er sonst sehr zufrieden und hatte da dann keinen Stress mit dem Kauf.
Ich kann das X echt empfehlen! (aber nicht zum Vollpreis!)
😊
Do what you want, but harm no one!
+1
Turbo
Turbo24.04.18 16:46
"Verkaufszahlen: iPhone X fällt hinter iPhone 8 zurück"

Finde ich voll gut! Wer den Hals nicht voll bekommt, muss bestraft werden!
Sei und bleibe höflich!
+4
grhrd24.04.18 16:48
Na und? BMW verkauft auch mehr 5er als 7er Modelle.
-1
PaulMuadDib24.04.18 16:49
Wer wird denn hier bestraft? Vermutlich hat das X immmwe noch mehr Umsatz/Gewinn gemacht, als so manches Konkurrenzprodukt.

Da wird wieder ein Flop herbeigeredet, eigentlich keiner ist.
0
motiongroup24.04.18 16:59
Ich habe das X wieder abgegeben und das 8plus genommen..

Design gefällt mir nicht ... die Notch geht immer noch nicht..
Der Vorteil von Oled zu LCD.. verschwindend.. sorry auch wenn’s die Owner nicht hören wollen.. es liegt hier nebeneinander..
Face ID nett done die Gattin hat sich daran gewöhnt und ihr war das 8+ zu massive..
Das Randlose Design ist ein Gag da der Rand links und rechts dem dem 8plus entspricht ..
Und in der letzen Instanz.. ja es ist viel zu teuer.. selbiges gilt auch für alle anderen iPhones der neuesten Generation
wer nen roten Daumen über hat.. darüber plaudern ist nicht so euer Ding gell
+1
Lefteous
Lefteous24.04.18 17:10
Eventus
dogdoc
Vielleicht gefällt vielen Leuten auch das alte Design mit Rand und Homebutton doch besser...
Das ist vermutlich ein sehr seltener Grund gegen das X. Es gab auch nahezu keine schlechten (Medien-)Berichte, Tests o. ä. zur Zuverlässigkeit von Face ID oder zur angepassten Steuerung über Gesten. Das Konzept des X überzeugt, nur ist das iPhone 8 halt auch verdammt gut – und nicht unwesentlich günstiger.
Najs was Berichte so schreiben. Man muss sich selbst eine Meinung bilden zu Notch, FaceID und Gesten.

Bei den Gesten muss ich sagen, dass ich persönlich kein klares Konzept erkennen kann. Wenn man von oben kommt, ist es wichtig, wo man swipt. Wenn man von unten kommt, dann kommt es drauf an ob man wartet oder nicht. Überhaupt dieses swip and hold ist wirklich fürchterlich umständlich.
+1
macuser96
macuser9624.04.18 17:43
Zu teuer, Punkt. Um 900,- würde es sich gut verkaufen.
Aber: Apple hat ja gar nicht nötig, dass es sich gut verkauft. Sie wollten einfach nur das teuerste Handy am Markt.
+3
Metty24.04.18 18:11
CIRP befragte für die Studie 500 Apple-Kunden
Biite? Diese Zahlen basieren sich auf einer Umfrage von lächerlichen 500 Kunden? Das sagt eine Menge über die Aussagekraft dieser Statistik aus. Ich stelle mich vor einen grossen Apple Store in den USA und warte bis mir 500 Käufer gesagt haben welches iPhone es war. Nach ein paar Stunden bin ich fertig. Und schon habe ich meine internationalen Schlagzeilen.
+2
barabas24.04.18 18:15
motiongroup
Und in der letzen Instanz.. ja es ist viel zu teuer.. selbiges gilt auch für alle anderen iPhones der neuesten Generation

Vielleicht auch noch ein Argument, - mittlerweile häufen sich ja die Meldungen das mit der kommenden Generation auch günstigere Modelle (mit Vollbildschirm) eingeführt werden. Ich denke, ein halbes Jahr vor deren Einführung würde ich jetzt wohl auch nicht mehr das teuere iPhone X kaufen.
0
ratti24.04.18 18:24
PaulMuadDib
Wer wird denn hier bestraft? Vermutlich hat das X immmwe noch mehr Umsatz/Gewinn gemacht, als so manches Konkurrenzprodukt.

Da wird wieder ein Flop herbeigeredet, eigentlich keiner ist.
Wer ganz allein sein eigenen Ökosystem ist, muss halt „liefern“. Weil aus einer Unzufriedenheit des Kunden resultiert, dass man ihn wahrscheinlich „für immer“ verloren hat.

Hat der Kunde erstmal die Plattform gewechselt und anderswo Apps und Medien gekauft, kommt er kaum zurück. Schliesslich lag die Hürde des Wechsels schon sehr hoch, zweimal macht man das nicht, und aus einer Laune heraus auch nicht.

Wenn Samsung einen Kunden an Sony verliert, werden in 2 Jahren die Karten neu gemischt.
Verliert Apple den Kunden an Sony, ist und bleibt der Kunde weg.

Bewegung ist da allenfalls noch im „meine-Mutter-Markt“, wo auf dem Gerät Apps und Medien im Wert von exakt 0 Euro liegen und das einzige Hindernis für einen Wechsel darin besteht, dass dann „alle Knöpfe wieder woanders sind“.
+2
ilig
ilig24.04.18 18:33
macuser96
Sie wollten einfach nur das teuerste Handy am Markt.
Das ist ja mal endlich ein Argument mit ausgeprägter Kenntnis zu Thema Marketing.
Irritiert es hier niemanden, dass es sich nur um Zahlen des US-Marktes handelt? Wenn schon, dann müssten die weltweiten Zahlen herangezogen werden.Und wundert es niemanden, woher CRIP verifizierbare Verkaufszahlen der einzelnen Modelle her hat?

500 Apple Kunden aus den USA sind m.E. auch nicht repräsentativ.

Außerdem bedeutet 16% von 500 80 iPX, und 20% von 500 100 iPX. Also 20 weniger verkaufte iPX. Tolle Statistik. Und mit solchen Statistiken berät CIRP Anleger.

MTN – bevor Ihr solche Artikel raushaut solltet Ihr vielleicht mal über deren Gehalt nachdenken.

P.S: Während ich schrieb, war Metty wohl schon fertig.
0
ilig
ilig24.04.18 18:57
ratti
Mich erstaunt, dass Du bei Deinem Kommentar die Hinweise von Metty völlig ignorierst. Na gut, jeder hat das Recht, sich eine Meinung ohne Fakten zu bilden. Machen inzwischen ja so einige.
-3
PeKaEm
PeKaEm24.04.18 19:31
Ich fände es super, wenn das Verhalten der Konsumenten Apple dazu brächte, die Preise zu senken; und wenn dies Schule machen würde!
+2
AppleUser2013
AppleUser201324.04.18 21:07
Anderswo kann man auch lesen, daß die Zulieferer auf den Sachen sitzen bleiben (TSMC und der Hersteller der 3D Sensoren für Facetime)... Apple hat sich da wohl zuviel vorgenommen... Deswegen müssen die Zulieferer jetzt abverkaufen... Das Iphone X ist leider überhaupt nicht erfolgreich und wird noch dieses Jahr eingestellt für den Nachfolger....

1319 Euro für ein Handy mit 256gb SSD ist nun mal ein bisserl teuer....
Für sowas bekam man damals locker ein ganzes Macbook Pro...
+2
Eventus
Eventus24.04.18 21:35
AppleUser2013
Das Iphone X ist leider überhaupt nicht erfolgreich und wird noch dieses Jahr eingestellt für den Nachfolger....
So ein Quark. Erstens wissen wir alle das alles noch gar nicht mit Sicherheit. Und selbst wenn, wenn also ein 2018-er iPhone X kommt ohne dass das 2017-er iPhone X im Sortiment bleibt, wäre damit das Konzept des iPhone X kein Misserfolg, im Gegenteil.
Live long and prosper! 🖖
+1
AppleUser2013
AppleUser201324.04.18 23:56
Leider doch...Sonst würden die Zulieferer nicht auf der Hardware sitzen bleiben... Ein Hersteller der 3D Sensoren muss sogar die Pleite fürchten...

Es kann durchaus auch mal sein, daß es für Apple nicht so läuft, wie gewollt... Ist schon ein paar mal vorgekommen... Auch wenn das die Apple Nerds nicht hören wollen... Und wiegesagt... es wäre das erste mal, daß Apple ein Iphone Modell nach ein paar Monaten wieder einstellt...
Ob die Insider recht haben usw... werden wir bald sehen... Das Jahr geht ja schnell voran...

Ansonsten lohnt es sich eh nicht zu schreiben... Selbst die grössten Misserfolge von Apple werden ja sowieso wieder verklärt zu den tollsten Sachen, die es gibt...
Und wenn Apple das Iphone X tatsächlich einstellt und sagt, daß es zu teuer war für ein Smartphone... Dann kommt so jemand wie IGod, der genau erklärt, warum das alles doch nicht so gemeint war und "viel zu teuer" doch nur bedeutet...Die User sind schuld,weil sie dummerweise eben keine 1319 Euro auf den Apple Tisch gelegt haben...
0
AppleUser2013
AppleUser201325.04.18 00:16
Ich hab den Fehler gemacht, aber bin jetzt nach einen sehr guten Verkauf auch ein happy classic Iphone User...Mal schauen was 2018 kommt und eins klar ein neues Iphone kommt 2018...So sicher wie das Amen in der Kirche.... Analysten behaupten es wird noch teurer als das jetzige X...Hmm Mal schauen... Viele machen nicht mehr den 1319 Euro Schritt... Vieleicht muss es erst 1519 kosten für das 32gb Modell und 1719 für die 256gb Version.... Mal schauen wie weit Apple mit dem Preis noch gehen kann.... Wenn es dann soviel kostet wie ein Imac oder Macbook Pro.... Ich denke, erst dann sind alle happy... zumindest die Apple Nerds...denn teurer gleich besser oder so:-P
-2
Eventus
Eventus25.04.18 01:09
AppleUser2013
Leider doch...Sonst würden die Zulieferer nicht auf der Hardware sitzen bleiben... Ein Hersteller der 3D Sensoren muss sogar die Pleite fürchten...
Genau das ist eben eine nur vermeintlich logische Schlussfolgerung. In Tat und Wahrheit kanns sehr viel anderes bedeuten, wenn Apple Bestellungen storniert …

Es kann für Apple sinnvoll sein, bewusst zu viel zu bestellen, sich damit eine komfortable Liefermenge zu sichern (und sie den Mitbewerbern vorzuenthalten), und nachträglich zu reduzieren. Das ist zwar nicht nett gegenüber den Zulieferern und Fertigungspartnern, jedoch leistet sich Apple dies … weil es geht.

Ich bin sehr gern Kunde von Apple, doch Produktions-, Handels- oder Servicepartner von Apple möchte ich nicht sein bzw. vielleicht doch, aber nur, wenn meine finanzielle Lage davon nicht entscheidend abhängig wird. Apple ist knallhart zu solchen «Partnern».
Live long and prosper! 🖖
0
AppleUser2013
AppleUser201325.04.18 02:16
TSMC und AMS bleibt auf der Iphone X Hardware sitzen...schade drum...
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen