Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Umfrage: Nutzer wenig begeistert von iOS 15 – und der Name iPhone 13 schreckt ab

Der Auftakt zur Worldwide Developers Conference 2021 ist nun zwei Wochen her – und wie gewohnt stellte Apple die kommende Generation aller Betriebssysteme vor. So präsentierte Apple neben macOS Monterey auch iOS 15 und iPadOS 15 zum allerersten Mal der Öffentlichkeit. SellCell befragte zwischen dem 10. und dem 15. Juni 3.000 iPhone- oder iPad-Nutzer zum Stimmungsbild bezüglich der kommenden iOS- und iPadOS-Generation – mit ernüchterndem Ergebnis.


Wenig Begeisterung
Von den Befragten sagten nur gut 19 Prozent, extrem oder sehr begeistert von den Neuerungen zu sein. 28 Prozent gaben ein, sich mittelmäßig zu begeistern – doch über die Hälfte der Teilnehmer konnten iOS 15 oder iPadOS 15 kaum etwas oder gar nichts abgewinnen:


Welches Feature die Nutzer am besten finden
Bezüglich der Neuerungen beigeisterten sich 23 Prozent der Nutzer für die verbesserte Wallet-App, welche nun auch Ausweisdokumente sichert. Auf Platz 2 landen die Verbesserungen in Spotlight mit gut 17 Prozent und Platz 3 belegt die Möglichkeit, Geräte zu orten, auch wenn diese zurückgesetzt wurden (14 Prozent). SharePlay kommt zumindest auf 10 Prozent und das Erkennen von Text auf Fotos (LiveText) können 9 Prozent etwas abgewinnen.


Was sich Nutzer gewünscht hätten
Doch die Nutzer scheinen ganz andere Wünsche zu haben: 32 Prozent wünschten sich interaktivere Widgets, 21 Prozent eine Always-On-Display-Funktion und immerhin 15 Prozent Pro-Apps wie Xcode und Final Cut auf dem iPad. 13 Prozent bemängeln die Funktionalität externer Bildschirme beim iPad – und hätten gerne in iPadOS 15 eine Nachbesserung gesehen.


iPhone 13 ein schlechter Name?
Die Zahl 13 ist bei vielen Menschen aufgrund von Aberglaube negativ belegt (der Fachterminus nennt sich "Triskaidekaphobie") – viele Hotels vermeiden beispielsweise das 13. Stockwerk und überspringen diese Zahl bei der Nummerierung. Apple blieb aber schon öfters dem Namensschema trotz Bedenken treu – so zum Beispiel beim iPhone 4s ("for ass", "für'n Arsch") und auch bei iOS 13.

In der Umfrage von SellCell stören sich zumindest über 18 Prozent an dem Namen "iPhone 13". Hierbei ist interessant, dass deutlich mehr Männer (25 Prozent) als Frauen (12 Prozent) von der Zahl 13 abgeschreckt werden.


Was die Nutzer sich als Namen wünschen
Nach dem präferierten Namen gefragt entscheiden sich überraschend viele Teilnehmer für eine Benennung mit Jahreszahl – nämlich 54 Prozent (iPhone 2021 oder iPhone 21). 26 Prozent befürworten, das iPhone mit der Zahl 13 zu versehen und nur 18 Prozent denken, iPhone 12s ist ein passender Name für das kommende Smartphone:

Kommentare

antihiphop2002
antihiphop200222.06.21 08:39
Gegen die Angst vor der Nummer 13 kann ich ein paar Globuli empfehlen.
Wenn es einen Menschen gäbe, der wagte, alles zu sagen, was er von dieser Welt gedacht hat, bliebe ihm kein Quadratmeter mehr, um sich darauf zu behaupten
+73
julius_71022.06.21 08:43
antihiphop2002

Hahaha👍🏼👍🏼
+2
wicki
wicki22.06.21 08:43
Screensharing (oder wie das Feature im nächsten iOS heißen mag). Endlich Remote Support leisten können - und schon mal anfangen, Teamviewer-Aktien zu verkaufen.
+2
MacRS22.06.21 08:43
Was mich in einer zukünftigen iOS-Version - begeistert ist vielleicht das falsche Wort - sehr freuen würde, wäre eine verbesserte Energieverbrauchsanzeige. Man sieht nicht, wann geladen wurde, man sieht nicht genau, wann wie viel Strom verbraucht wurde, eigentlich sieht man nur ein paar dicke Balken. Eine Antwort, wo man vielleicht optimieren könnte, kriegt man kaum.
+5
athlonet22.06.21 08:49
Wenn sich jetzt schon alle wegen dem iPhone 13 in die Hose machen, was ist dann erst im Jahr 2188 los, wenn das iPhone 180 heraus kommt?

Wer mit der Zahl 180 nichts anfangen kann:
+1
MetallSnake
MetallSnake22.06.21 08:54
In China ist die 4 die Unglückszahl, trotzdem gab es das iPhone 4 sogar 2x.
Ich hoffe ich kann mir dieses Jahr das iPhone 13 kaufen, das ist meine Zahl.
Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.
+7
beanchen22.06.21 08:56
Die Zahl 13 stört mich nicht aber die Nummerierung ist aus anderen Gründen bescheuert: sie sagt nichts aus. Egal wie man zählt, man kommt nicht auf 13.
+2
macaldente22.06.21 09:01
Ich finde es äußerst bescheuert in MANCHEN Ländern auf die Zahl 13 im Flugzeug (Reihe) oder im Hotel (Stockwerk) zu verzichten. Aberglaube verbinde ich mit Hexenverfolgung im Mittelalter. Am liebsten wäre den Abergläubigen man würde die Zahl 13 auch aus allen Berechnungen und Algorithmen rausnehmen.

Irgendwann wird Apple die iPhone Bezeichnung auf die Jahreszahl ohne 20 für das Jahrhundert umstellen.
+5
derguteste
derguteste22.06.21 09:03
Warum überhaupt eine bezeichnende Zahl? bei den iPads und den Macs gehts ja auch ohne "offizielle" Zahl.
+2
coosmannc22.06.21 09:04
13 ist doch eine schöne Primzahl. Besser gefällt mir aber 42.
+10
teorema67
teorema6722.06.21 09:10
macaldente
Irgendwann wird Apple die iPhone Bezeichnung auf die Jahreszahl ohne 20 für das Jahrhundert umstellen.

Das geht nicht, weil dann alle sagen, Apple hätte bei Samsung kopiert
+2
d2o22.06.21 09:10
Möglicherweise sind jährlich neue iOS zu viel, oder die Benutzer erwarten mehr.
Vielleicht sind auch die Ankündigungen, für "ach, nur das ist neu?!" zu groß aufgezogen?
Ich bin gespannt auf iOS 15
+1
wicki
wicki22.06.21 09:12
macaldente
Irgendwann wird Apple die iPhone Bezeichnung auf die Jahreszahl ohne 20 für das Jahrhundert umstellen.
Nein, werden sie nicht. Dann würde ja jeder, dem man gerade mit viel Werbebudget suggeriert hat, sein iPhone wäre ur-alt und er bräuchte dringend ein neues merken, dass es erst ein oder zwei Jahre alt ist. Also immer schön bei einem verwirrenden Schema bleiben.
0
beanchen22.06.21 09:14
d2o
Vielleicht sind auch die Ankündigungen, für "ach, nur das ist neu?!" zu groß aufgezogen?
Für "nur" sind es aber eine ganze Menge Neuerungen. Den Kritikern könnte man dann den von MTN verlinkten Artikel empfehlen.
0
nane
nane22.06.21 09:16
Nicht zu fassen. 2021 und viele Menschen sind immer noch abergläubisch. Aber in Bezug auf ein technisches "Dings"? #weintleise
Das Leben ist ein langer Traum, an dessen Ende kein Wecker klingelt.
0
shotekitehi
shotekitehi22.06.21 09:17
weiterer Beleg dafür, dass "der Nutzer" immer bleeder werd´...wie wir bei uns sagen...

Ich freue mich auf iOS 15 (> hunderte neuer Features und Verbesserungen) und auch auf iPhone 13 - hoffentlich mildert die Angst "der Nutzer" mit günstigeren Preisen ...hach, Träumen wird man ja noch dürfen
Auf der Schachtel stand: ‘Benötigt Windows XP oder besser’. Also habe ich mir einen Mac gekauft.
0
Gandalf9622.06.21 09:18
Das Problem an iOS ist wsl, dass es schon sehr gut entwickelt ist, und jetzt halt nur mehr kleine Sprünge erfolgen, weshalb ich auch schon längst auf iOS 14.x. umgestellt hätte, als immer eine komplett neue Generation zu präsentieren, die nur kleine Verbesserungen der vorigen enthält.
Das gleiche beim iPhone, nur wegen einem besseren Display und Kamera das iPhone als neue Generation darzustellen, passt mir nicht, beim Marketing wirds wohl aber ziehen
+1
OMA
OMA22.06.21 09:23
Angst vor der 13 - Aberglauben
Mein G, äh, mein Q, wo leben wir denn?
+2
thewinter22.06.21 09:27
wegen Aberglaube das iPhone 13 nicht kaufen ? wenn Apple vor den Store Türen noch eine Leiter zum Unterdurchgehen aufstellt könnte sich das positiv auf die Verfügbarkeit auswirken
+5
thewinter22.06.21 09:30
Habe gerade ein 2-stündiges Video mit Neuerungen in der iOS 15 Beta auf YouTube gesehen - die Summe der vielen Neuerungen und Verbesserungen macht mich schon sehr gespannt auf iOS 15
+3
Tirabo22.06.21 09:32
nane
Nicht zu fassen. 2021 und viele Menschen sind immer noch abergläubisch. Aber in Bezug auf ein technisches "Dings"? #weintleise

Schau Dir den Esoterikmarkt oder auch den esoterischen Hifimarkt an. „Aufgeklärt“ kann man freundlich gesagt da niemanden bezeichnen. Das Thema Corona-Pandemie hat es bereits gezeigt. Beim Thema Klimaveränderung wirds bald noch schlimmer.
+2
iEi
iEi22.06.21 09:42
Also das mit dem iOS 15 kann ich nur unterschreiben.
Die ganze Keynote war im Prinzip fast schon unnötig.
Klar sind die kleineren Featureupdates gut, aber da hätten im Prinzip Appupdatws gereicht.
Die eine Ausnahme würde ich bei Universal Control machen.
Aber für mich ist das auch nicht schlimm: Mein IPhone macht was es soll und die meisten Funktionen nutz/kennt sowieso kaum jemand außer ein paar Poweruser-Nerds (Auch auf dem Mac)
-3
MacRS22.06.21 09:53
Was häufig vergessen wird: Die Dinge, die die neuen iPhones haben werden und für die dann in iOS 15 neue Funktionen eingebaut werden, sind in den Vorabversionen nicht sichtbar.
0
coosmannc22.06.21 09:59
Diese Befragung scheint mir etwas übereilt. Wer hat denn bisher iOS15 installiert. Das sind sicher zunächst Menschen, die einen Entwickleraccount haben. Sonst wären sie gar nicht an die Version herangekommen. Es handelt sich meiner Meinung nach also weniger um „normale“ Benutzer. Auch wenn die öffentliche Testphase für die Beta-Tester beginnt, wird sich da nicht viel ändern. Der „normale“ Benutzer, und das ist sicher die große Mehrheit, wird sich auch nicht am Betatest beteiligen. Das ist eher etwas für Nerds und andere experimentierfreudige Frickler. Der Rest möchte ein funktionierendes Gesamtsystem und wartet ab. Dann kann man mal eine echte Befragung starten.
+3
subjore22.06.21 10:05
macaldente
Ich finde es äußerst bescheuert in MANCHEN Ländern auf die Zahl 13 im Flugzeug (Reihe) oder im Hotel (Stockwerk) zu verzichten. Aberglaube verbinde ich mit Hexenverfolgung im Mittelalter. Am liebsten wäre den Abergläubigen man würde die Zahl 13 auch aus allen Berechnungen und Algorithmen rausnehmen.

Irgendwann wird Apple die iPhone Bezeichnung auf die Jahreszahl ohne 20 für das Jahrhundert umstellen.

Es ist statistisch bewiesen, dass Personen, die im Flugzeugen in der 13. Reihe sitzen häufiger abstürzen als Personen, die in der Reihe davor oder dahinter sitzen.
+9
JoMac
JoMac22.06.21 10:20
Ich freue mich sehr auf die Bildschirmübertragung via FaceTime.
Würde mir sehr helfen, meiner Ma beim iPad gelegentlich helfen zu können..
+1
beanchen22.06.21 10:25
subjore
Es ist statistisch bewiesen, dass Personen, die im Flugzeugen in der 13. Reihe sitzen häufiger abstürzen als Personen, die in der Reihe davor oder dahinter sitzen.
Genauso wie wenn man im Stau hupt schneller ans Ziel kommt oder im Flugzeug früher aufsteht um am Gepäckband den Koffer als erstes zu bekommen.
+5
Sindbad22.06.21 10:30
Ich bin mit Freitag, dem 13., immer sehr gut gefahren. Irgendwie mein Lieblingstag.

Ich freue mich auf mein iPhone 13.
+3
Hot Mac
Hot Mac22.06.21 10:33
Dreizehn ist meine Zahl. 👍
+2
chessboard
chessboard22.06.21 10:43
subjore
Es ist statistisch bewiesen, dass Personen, die im Flugzeugen in der 13. Reihe sitzen häufiger abstürzen als Personen, die in der Reihe davor oder dahinter sitzen.
Die 13. Reihe fällt häufiger aus Flugzeugen, als die Reihen davor oder dahinter?
+1
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.