Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Threema Messenger mit Bilderserie, verbesserter Galerie und Ungelesen-Schalter

Der Schweizer Messenger Threema ist in Version 2.10.2 erschienen und bietet trotz des kleinen Versionssprungs zahlreiche neue Funktionen (zur App: ). Hierzu gehören unter anderem verbesserte Medienfunktionen wie eine überarbeitete Galerie. Außerdem können Nutzer nun bis zu 10 Bilder auf einmal senden, wobei die Bilder aber nach wie vor als jeweils einzelne endverschlüsselte Nachricht ankommen.


Zudem lassen sich Chats, nicht jedoch einzelne Chat-Nachrichten, als ungelesen bzw. gelesen markieren. Hierzu muss lediglich in der Chat-Liste der entsprechende Eintrag nach rechts gewischt werden. Ein Wisch nach links hingegen führt zur gewohnten Löschen-Funktion. Eine andere Neuerung betrifft die Verwaltung von Gruppen. Hier ist es nun möglich, eine Gruppe zu klonen, um die Administration zu übernehmen. Dies kann beispielsweise praktisch sein, wenn der ursprüngliche Administrator nicht mehr reagiert.


Darüber hinaus wurde der Umgang mit Entwürfen geändert: Nicht abgesendete Text-Nachrichten lassen sich nun zuverlässig löschen, allerdings ist in der Chat-Liste kein Status mehr bezüglich neuer Nachrichten zu sehen, wenn in dem entsprechenden Chat ein Entwurf hinterlegt ist. Zu guter Letzt wurden auch viele kleinere Fehler behoben und die Unterstützung für VoiceOver verbessert.

Threema setzt mindestens iOS 8.0 voraus und kostet als Vollversion 3,49 Euro. Über den App-Preis wird nicht nur die weitere Entwicklung des Messengers sichergestellt, sondern auch der Betrieb der Schweizer Server. Der Messenger anonymisiert und endverschlüsselt alle Nutzerdaten und bietet verschiedene Zusatzfunktionen wie Audio- und Video-Nachrichten, Gruppen-Chats sowie Umfragen.

Kommentare

gegy
gegy22.08.17 15:50
Ich habe Threema, gebe dem Messenger aber keine Chance mehr. Ich finde es gut, dass die etwas dafür nehmen, aber 1000te andere eben nicht und darum gibts keine Verbreitung.
Es ist schon schwer bestehende Whatsapp Nutzer zu der sehr guten kostenlosen Alternative "Telegram" zu bewegen, wie soll das dann noch mit einem Messenger funktionieren, der etwas kostet?
+1
elBohu
elBohu22.08.17 16:12
Ist das nicht traurig?
Ich habe es ohne großes Überreden geschafft eine Sportgruppe zum Umzug zu bewegen, obwohl das eigentlich wer anders war, der gefragt hat, was ich denn Benutzer, weil er keinen Bock mehr hatte allen eine Nachricht über WhatsApp zu senden und mir eine SMS.
In der Familie nutzen wir Threemam weil wir uns auch nicht sicher sind, was Telegram so treibt, ganz durchschaubar ist das ja auch nicht.
Es wäre schade, wenn Threema unterginge wegen "Geiz ist Geil" und "ich habe nichts zu verbergen"
wyrd bið ful aræd
+5
Mostindianer22.08.17 16:38
gegy
Ich habe Threema, gebe dem Messenger aber keine Chance mehr. Ich finde es gut, dass die etwas dafür nehmen, aber 1000te andere eben nicht und darum gibts keine Verbreitung.
Es ist schon schwer bestehende Whatsapp Nutzer zu der sehr guten kostenlosen Alternative "Telegram" zu bewegen, wie soll das dann noch mit einem Messenger funktionieren, der etwas kostet?

Das einzige was fehlt, ist MARKETING. Nicht mehr, nicht weniger.
Ich würde sehr gerne, wenn möglich ein paar Mio Euro an Threema spenden, so dass Sie überall im Web Werbung schalten könnten.
+3
gegy
gegy22.08.17 16:53
Kein Grund meinen Beitrag runter zu wählen finde ich.
Ich kann eben nur aus meiner Erfahrung sprechen.

Welches Marketing macht denn Whatsapp? Gut, die brauchen keines, weil sie die ersten waren oder?

Ich denke alternative Messenger können sich nur über Mundpropaganda verbreiten, da hilf bestimmt auch kein Marketing. Und optisch ist Threema halt leider auch noch ziemlich hinter Whatsapp und Telegram

Die "Ich habe nichts zu verbergen" Aussage kenne ich leider auch nur zu gut. Diese Menschen haben nur so lange nichts zu verbergen, bis ihnen plötzlich am Konto Geld fehlt uns sie nicht wissen wohin es ist.

Ich bin auch Admin einer Gruppe, aber die lässt sich eben nicht auflösen, weil die anderen kein Telegram oder gar Threema installieren wollen. Zitat:"Warum sollte ich noch eine App installieren?" oder "Das hat ja keiner" und weiter "Ich zahl doch nicht für einen Messenger" und zum Schluss "Warum denn, Whatsapp geht ja eh".

Also ums nochmal zusammen zu fassen:
Liebend gerne würde ich nur noch die Alternativen nutzen, aber der Großteil der Whatsapp Nutzer leider nicht.
+1
Appletiser
Appletiser22.08.17 16:59
#Threema ist sicherlich ein guter Messenger und ich habe ihn auch quasi von Beginn an genutzt. Mittlerweile liebäugle ich aber mehr mit #Wire.

Was die Macher von #Threema einfach gnadenlos verpennt haben ist der Multi-Device Support. #Wire hat das aus dem Stand heraus mit angeboten, inkl. Telefonie und das alles ebenfalls endverschlüsselt.

Mittlerweile bietet Threema auch eine Web-Version, aber dabei wird dann nicht mal Safari unterstützt - das ist extrem arm und eine vollkommene Fehleinschätzung.


#Wire hingegen bietet mittlerweile eine Team-Version als quasi Slack Konkurrenz und in 2018 soll es eine Self-Hosting Lösung geben… 

Ich mag Threema nach wie vor, aber die immer wieder auch nicht gleichmäßige Entwicklung über alle Plattformen (Funktionalitäten, etc) und die zuvor genannten "Fehler" haben Threema eindeutig viele Nutzer gekostet, bzw. zu wenig neue angesprochen.

Ob Wire es schafft, dass ist eine andere Frage, aber sie haben eine Menge richtig gemacht und die Entwicklung ist kontinuierlich und über alle Plattformen gleichmäßig!
So soll das.
0
tomtom0070022.08.17 18:58
Ich habe auch Threema von Anfang an... aber die Leute wechseln nicht. Ich habe das mal in einer kleinen Gruppe von 8 Leuten mit Signal versucht (kostenlos). Gerade 2 Leute haben sich angemeldet... Der Rest bleibt beim Whatapp. Also erhalte ich die Kopien von WhatsApp immer auf meinem Signal oder Threema Account

Muss ich die ganzen Diskussionen wenigstens nicht mitmachen..und erhalte nur das Ergebnis
Auch cool.
+2
Fard Dwalling22.08.17 19:10
Seh ich auch so. Wenn ich mitkriege was bei Arbeitskollegen und Teils Familie da bei whatsapp so los ist, bin ich heilfroh es nicht zu haben!!
+3

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.