Test B&W Zeppelin Wireless: Und er fliegt und fliegt und fliegt…

Designikone unter den Tischlautsprechern

Kompakt
Marke B&W
Bezeichnung Zeppelin Wireless
Art Streaming Lautsprecher
Empf. Preis (€) 699
Verfügbarkeit sofort
Produkt-Design ist eine schwierige Sache, eher schon eine Kunst. Eigentlich gibt es kein Design, das wirklich jedem gefällt, doch manchmal schafft es ein Produkt, mit seinem Äußeren aus der Masse hervorzustechen und zu einer Ikone oder einem Klassiker zu werden. Wirklich planbar ist das nicht. So geschehen mit B&Ws One-Box-Lautsprecher Zeppelin.


Zuerst vor rund fünf Jahren als iPod Lautsprecher vorgestellt, gilt die Form des Zeppelin als eine der zeitlosesten und elegantesten in ihrer Produktkategorie. Wer einen solchen Coup landet, wirft die Optik nicht einfach für etwas vollkommen anderes komplett über den Haufen. Inzwischen ist der B&W Zeppelin in der dritten Generation (wenn man den Wechsel des Zeppelin Air auf Lightning nicht mitzählt) angekommen und sieht noch immer fast genau so aus, wie sein Urahn, obwohl sich technisch und funktional vieles geändert hat. Hier mein Testbericht des neuen Zeppelin Wireless.

Kommentare

Hot Mac
Hot Mac28.11.15 09:59
Der Zeppelin ist zum echten Klassiker gereift.
Gefällt mir nach wie vor.
0
Lot28.11.15 11:08
Wie seine Vorgänger richtig schick...
Ein direkter Vergleich zum neuen Sonos Play5 wäre schön.
An dieser Stelle noch ein großes DANKE für die regelmäßige Samstagslektüre, freue mich immer darauf.
0
sonorman
sonorman28.11.15 11:16
Lot
Ein direkter Vergleich zum neuen Sonos Play5 wäre schön.
Leider nicht möglich. Der Zeppelin ist schon wieder abgeflogen.
Den Play5 habe ich noch auf dem Zettel, kann aber keinen genauen Termin sagen.
0
Lot28.11.15 11:55
sonorman

Kann man nichts machen, trotzdem danke.
0
Dayzd28.11.15 12:21
Das Wegfallen der Fernbedienung muss man nicht wirklich nachvollziehen können, oder? Erwarten die ernsthaft, dass man zu seinem Rechner rennt, um die Lautstärke zu regeln? Finde ich schon etwas unverschämt...
0
sonorman
sonorman28.11.15 12:54
Dayzd
Das Wegfallen der Fernbedienung muss man nicht wirklich nachvollziehen können, oder? Erwarten die ernsthaft, dass man zu seinem Rechner rennt, um die Lautstärke zu regeln? Finde ich schon etwas unverschämt...
Naja, zum Rechner musst Du nicht zwingend rennen. Es geht auch mit iOS oder am Gerät selbst. Aber es ist schon schade, dass keine "direkte" Fernsteuerungsmöglichkeit mehr dabei ist.
0
Dayzd28.11.15 14:36
sonorman
Naja, zum Rechner musst Du nicht zwingend rennen. Es geht auch mit iOS oder am Gerät selbst. Aber es ist schon schade, dass keine "direkte" Fernsteuerungsmöglichkeit mehr dabei ist.
Prinzipiell hast du ja Recht, nur setzt das Vorraus, dass man ein iOS Gerät hat. Darüber hinaus ist ein iPad für solche Zwecke definitiv nicht handlich genug. Wenn ich mir da nur ein gemütliches Abendessen vorstelle und eine mini Fernbedienung mit auf dem Tisch im Vergleich zu einem iPad Pro...
0
daniel_kue
daniel_kue28.11.15 16:01
Danke für den tollen Review. Ich weiss - andere Preisklasse, aber wie würdest du den Zeppelin mit dem Naim Muso vergleichen?
0
Aerosail28.11.15 17:01
daniel_kue

tolles review?
frühr sah sowas anders aus. hier ist ja nicht mal das datenblatt beleuchtet worden.

Meiner Meinung nach hat das den namen test nicht verdient
0
Dayzd28.11.15 18:01
Aerosail
frühr sah sowas anders aus. hier ist ja nicht mal das datenblatt beleuchtet worden.
Dafür ist die heise/chip.de-Abteilung verantwortlich. Mit dem Datenblatt kommen die PC-Beführworter auch immer angerannt, wenn sie dem Mac einen Seitenhieb verpassen wollen. Wobei früher war das gefühlt noch schlimmer als heute...
0
idolum@mac
idolum@mac28.11.15 18:26
Mich würde mal ein Vergleich mit den Teufel Boomster/Boomster XL interessieren. Ich habe den Boomster seid einem knappen Jahr auf dem Schreibtisch stehen und finde ihn preisleistungstechnisch genial. Hat zwar kein W-Lan, dafür BT und Klinke.
0
hct29.11.15 00:20
Aerosail
daniel_kue

tolles review?
frühr sah sowas anders aus. hier ist ja nicht mal das datenblatt beleuchtet worden.

Klang entscheidet
0
Jordon
Jordon29.11.15 02:29
Sorry, aber ohne Datenblatt bzw. technische Daten geht aber auch gar nix auf die Ferne.
Wer die technische Daten auf einem online Medium weglässt, hat meist etwas zu verheimlichen... bzw will etwas schön reden..
0
Hot Mac
Hot Mac29.11.15 07:36
Jordon
Sorry, aber ohne Datenblatt bzw. technische Daten geht aber auch gar nix auf die Ferne.
Wer die technische Daten auf einem online Medium weglässt, hat meist etwas zu verheimlichen... bzw will etwas schön reden..
Wozu sollte man denn hier etwas „schönreden“ wollen?
Opportunismus kann man sonorman ja wohl schwerlich unterstellen – er hat den Zeppelin ja nicht einmal behalten dürfen.

Datenblätter sind lediglich Indizien!
0
sonorman
sonorman29.11.15 10:00
Jordon
Sorry, aber ohne Datenblatt bzw. technische Daten geht aber auch gar nix auf die Ferne.
Wer die technische Daten auf einem online Medium weglässt, hat meist etwas zu verheimlichen... bzw will etwas schön reden..

Wenn ich mal fragen darf: Was genau willst Du mit den technischen Daten anfangen bzw. daraus ablesen? Jeder HiFi-Noob weiß, dass beispielsweise die Angabe des Frequenzgangs rein GAR NICHTS über den Klang aussagt. Ebensowenig, wie die Watt-Leistung etwas über Klang oder unverzerrte Pegel aussagt (wobei ich die Watt-Leistung sogar genannt habe). Welche technischen Daten wären denn für Dich relevant, sodass Du darauf basierend Deine Kaufentscheidung treffen würdest?
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen