TechTicker: USB-C Tablet Dock Pro von LMP, Canon Volumendrucker, schicke MacBook-Lederhülle und mehr

LMP USB-C TABLET DOCK PRO BRINGT PERIPHERIE AN IPAD PRO UND IPAD AIR
Das iPad als Notebook-Ersatz zu nutzen, erweist sich in der Praxis oft als sehr kompromissbehaftet. Um dem Tablet bei der Konnektivität auf die Sprünge zu helfen und damit ein einfacheres Arbeiten mit dem iPad am Desktop zu ermöglichen, hat der Zubehörspezialist LMP jetzt ein mit fünf Ports ausgestattetes USB-C Tablet Dock entwickelt.


LMP hat das Tablet Dock nach eigenen Aussagen für Anwender entwickelt, die ihr iPad Pro oder Air wie ein Notebook nutzen wollen. Für diesen Zweck ist das USB-C Tablet Dock Pro von LMP mit verschiednene Ports ausgestattet: Ein Gigabit Ethernet Port für den Zugriff auf schnelles und zuverlässiges LAN, ein USB 3.0 Anschluss mit bis zu 5 Gbit/s Bandbreite, ein HDMI-Port zum Anschluss an Monitore bis 4K@60Hz. Außerdem ist ein USB-C-Port für Datenübertragung und das Aufladen des iPads entsprechend Power Delivery 3.0 Standard integriert. Auch Audiogeräte lassen sich über eine 3,5 mm Klinkenbuchse anschließen. Etwa ein Headset für Konferenzen.


Das Dock mit den Maßen 9,3 x 3,1 x 1,2 cm (46 g) wird am USB-C 3.1 Port des iPads angeschlossen. Damit der Anschluss nicht unter dem Gewicht des Docks leidet, wird es mit einer zusätzlichen magnetischen Halterung geliefert. Sie wird zwischen Dock und iPad Pro befestigt und kann einfach abgenommen werden, beispielsweise wenn das iPad in eine Schutzhülle gesteckt wird.


Das LMP USB-C Tablet Dock Pro ist zum UVP von 75 Euro ab sofort in Space Grau erhältlich. LMP Produkte werden von Anbietern wie Comspot, Cancom und Cyberport geführt und sind via amazon erhältlich. Distributor für den deutschen Fachhandel ist DataWorld.


+ + + + + + + + + +



TRANSCEND PCIE M.2 SSD MTE240S FÜR GAMING UND CONTENT CREATION
Für stetig steigende Leistungsanforderungen speziell im Bereich Gaming und Content Creation hat Transcend ein neues M.2-SSD-Modul vorgestellt. Das Modell mit der Nummer MTE240S entspricht den neuesten PCIe-4.0-Spezifikationen und ermöglicht Übertragungsraten von bis zu 3.800 MB/s lesen bzw. 3.200 MB/s schreiben. Die SSD ist zur Kühlung mit einem besonders dünnen Graphen-Kühlkörper ausgestattet. Ein Sicherheitssystem mit Thermal Throttling ist natürlich dennoch implementiert.


Die MTE240S entspricht der NVMe 1.4-Spezifikation und ist laut Transcend mit der neuesten PCIe Gen4 x 4-Schnittstelle und einem 4-Kanal-Controller ausgestattet. Für das Modul verspricht der Hersteller besonders niedrige Systemlatenz, was insbesondere bei Gaming und Videobearbeitung zum tragen kommen soll.

Auf der Transcend-Website steht die SSD Scope Software zum kostenlosen Download bereit, mit welcher der Zustand von SSDs überwacht werden kann. Zu den Tools gehören das Anzeigen von Laufwerksinformationen, des Gesundheitszustandes und des S.M.A.R.T.-Status, Diagnostic Scan, Secure Erase, Firmware Updates, TRIM und Systemklon.


Die MTE240S ist den Kapazitäten 500 GB und 1 TB erhältlich. Der Anbieter gewährt eine fünfjährige beschränkte Garantie. Preise nannte Transcend nicht.


+ + + + + + + + + +


NOMAD: NEUE MACBOOK LEDERHÜLLEN IN 13 UND 16 ZOLL
Ein edles Sleeve aus Echtleder speziell für die neuesten MacBooks in 13 und 16 Zoll ist das neueste Produkt im Sortiment des Zubehörspezialisten Nomad.


Hier kurz und bündig alle Fakten im Überblick:
  • Erhältlich in braun in den beiden Größen 13 und 16 Zoll
  • Das Echtleder stammt aus Horween, einer der ältesten Gerbereien Amerikas.
  • Das Leder entwickelt mit der Zeit eine einzigartige Patina.
  • 48 verbaute Magnete schließen die Schutzhülle sicher.
  • Verstärke Nähte sorgen für besonderen Schutz des Gerätes.
  • MacBook kann dank seitlicher Aussparung auch in der Schutzhülle über den USB-C-Anschluss geladen werden.
  • Die Mikrofaserauskleidung im Inneren verhindert Kratzer am Gerät.
  • Maße und Gewicht 13-Zoll-Modell (H x B x T): 27 x 35 x 3 Zentimeter / 990g
  • Maße und Gewicht 16-Zoll-Modell (H x B x T): 31 x 41 x 3 Zentimeter / 1,17kg
  • Das 13-Zoll-Modell ist passend für das MacBook Pro 2016-2020 und MacBook Air 2018-2020 13 Zoll.
  • Das 16-Zoll-Modell ist passend für das Apple MacBook Pro 16 Zoll.
  • Das braune MacBook Pro Sleeve ist ab sofort in den beiden Größen 13 Zoll zum UVP von 249,95 Euro und 16 Zoll für 279,95 Euro bei Amazon erhältlich.


+ + + + + + + + + +


CANON ERWEITERT I-SENSYS UND MAXIFY DRUCKERSERIEN
Das papierlose Büro ist für die Meisten nach wie vor eine Utopie, auch wenn es in Zeiten des digitalen Datenaustausches eigentlich längst ressourcenschonender gehen sollte. Wer nicht umhin kommt, größere Mengen Ausdrucke anzufertigen, für den bietet Canon neue Volumendrucker an. Darunter die ersten MAXIFY Modelle mit MegaTank Technologie, bei der sich die Tinte "im Handumdrehen" nachfüllen lässt, so der Hersteller.


Die neuen i- SENSYS MF832Cdw, MAXIFY GX6050 und GX7050 eignen sich für eine Vielzahl von Anwendungen und Arbeitsplatzszenarien. Canon hat die Highlights der neuen Modelle wie folgt zusammengefasst:

  • Erste MAXIFY Drucker mit MegaTank Technologie für monatliches Druckaufkommen bis zu 1.500 Seiten im 30% verkleinertem Design
  • Hohe Reichweiten von bis zu 14.000 Seiten bei Farbdruck, Papiervorrat bis zu 600 Seiten (MAXIFY GX7050)
  • MAXIFY GX7050: neues Flaggschiff mit zusätzlicher Faxfunktion, zweiter Papierkassette und Duplex-ADF ohne Wendetechnik
  • Neues i-SENSYS Farblaser-Multifunktionssystem der Spitzenklasse
  • Schnelle Druck-/Kopiergeschwindigkeit von 38 Seiten pro Minute und
  • Scangeschwindigkeit von bis zu 150 ISO-Seiten pro Minute
  • 17,8 cm (7 Zoll) Touchscreen mit intuitivem Design
  • Hohe Sicherheit inklusive integrierter McAfee-Software
  • Bis zu 2.300 Blatt Papierkapazität

Modellspezifische Features:

Hauptleistungsmerkmale – i-SENSYS MF832Cdw
  • Drucken, Scannen, Kopieren und Faxen
  • Schnelle Druck-/Kopiergeschwindigkeit von 38 Seiten pro Minute und
  • Scangeschwindigkeit von bis zu 150 ISO-Seiten pro Minute
  • Großer 17,8 cm (7 Zoll) Touchscreen mit intuitiver Bedienerführung
  • Erweiterte Sicherheitsfunktionen mit integrierter McAfee-Software
  • Hohe maximale Papierkapazität von bis zu 2.300 Blatt
  • Unterstützung von Druckmedien im Format DIN A6
  • 2GB-Arbeitsspeicher plus 30 GB (eMMC) Speicher

Weitere Information über den Canon i-SENSYS MF832Cdw

Hauptleistungsmerkmale – MAXIFY GX Serie:
  • Drucken, Scannen, Kopieren
  • Bis 6.000 Seiten schwarz + bis 14.000i Seiten mit einem Set Farbtinten drucken
  • Bis zu 50% mehr Reichweiten mit dem Sparsam-Modus
  • Papierkassette für bis zu 250 Blatt + hintere Papierzufuhr für 100 Blatt
  • 50-Blatt ADF und Duplex-Druck
  • Hohe Druckgeschwindigkeit:
  • 24/ 15,5 ISO-Seiten/Minute (SW/Farbe)
  • Pigmentierte Tinten: kontrastreich, Marker-, Abrieb- und wasserfest
  • 6,9 cm großer TFT-Farb-Touchscreen
  • Unterstützung für 2,4 GHz- und 5 GHz-WLAN-Bänder sowie LAN-Kompatibilität
  • Vom Benutzer austauschbare Wartungskassette

Zusätzliche Merkmale – Flaggschiff MAXIFY GX7050:
  • Faxfunktion
  • Zweite Papierkassette (250 Blatt)
  • Duplex-ADF ohne Wendetechnik

Hinweis: Die Seitenleistungen bei den MAXIFY Modellen gelten für den Sparsam-Modus. Dieser reduziert den Tintenverbrauch, indem die Dichte verringert wird. So können laut Canon bis zu 50% mehr Seiten gedruckt werden als im Standard-Modus.


Beide MAXIFY Modelle sind voraussichtlich ab April zum Preis von 549 Euro (GX6050) bzw. 699 Euro (GX7050) erhältlich. Der i-SENSYS MF832Cdw zum selben Zeitpunkt für 1.099 in den Handel kommen. Weitere Information über Canon MAXIFY GX6050 und GX7050


+ + + + + + + + + +


SONY STELLT BESONDERS KOMPAKTES 50 MM F/1,2 OBJEKTIV VOR
In your face! – So könnte man sich den Kommentar der Sony-Macher an die Adresse der Kritiker vorstellen, die stets behauptet haben, mit dem relativ kleinen Sony E-Mount Objektivanschluss könne man keine kleinen und besonders lichtstarken Objektive bauen. Das neue FE 50 Millimeter F1.2 G Master soll diese Stimmen verstummen lassen.


Nun, wirklich klein ist das neue FE 50/1,2 natürlich auch nicht, und die Tatsache, dass die Grenzen des kleineren E-Mounts rein technisch gesehen dennoch enger gesteckt sind, als bei der Konkurrenz, bleibt nichts desto trotz bestehen. Genauso wahr ist aber, dass das neue G-Master High-End-Objektiv mal wieder ein Statement in Sachen Optikleistung ist. Erste Feldtests haben das bestätigt. So zeigt sich beispielsweise DPReview von den Eigenschaften des Objektivs sehr beeindruckt.


Rund 2.300 Euro soll das FE 50 Millimeter F1.2 GM kosten, wenn es im April in den Handel kommt. Auch das ist eine Kampfansage an die Rivalen Canon und Nikon.

Kommentare

Lifeflow21.03.21 08:40
Also 75€ gut solch ein Dock auszugeben halte ich für übertrieben.
Da gibt es gleichwertige Produkte für einen Bruchteil des Geldes.

Habe selber so ein Dock für etwa 30€ und bin sehr zufrieden damit.
Die Anschlüsse sind die gleichen.
-2
ExMacRabbitPro21.03.21 08:41
Das iPad Dock so zu gestalten dass das Gerät flach auf dem Tisch damit liegt finde ich unpraktisch und nicht zu Ende gedacht.
Warum ist es nicht so designed, dass das iPad wie in einem Ständer aufrecht seht und so neben den externen Monitor gestellt werden kann?
Das wäre irgendwie viel logischer.
+3
colouredwolf21.03.21 09:00
Das 50/1.2 hat ja fast identische Maße wie das Canon RF 50/1.2. ist knapp 20% leichter, was teilweise auf Optik und Kunststoff zurückgeht.
Aber die Grenzen der Physik lassen sich schwer überlisten.
Aber dennoch erstaunlich, dass sie bei solch einem Mount mit Canon gleichziehen konnten. Frage ist jetzt, ob es optisch und von Autofocusgeschwindigkeit gleich ziehen kann.
0
froyo5221.03.21 09:24
@Lifeflows Und, warum verheimlichst Du Hersteller bzw. Modell des Docks für 30 Euro?
+6
Tenner
Tenner21.03.21 10:01
Das neue 35'er APO Summicron für den M Mount könnte man auch mal erwähnen: sehr kompakt, beste Abbildungsqualität und erstmals mit 30cm Naheinstellgrenze.
+2
olilech21.03.21 10:07
Warum erstaunlich? Wer behauptet dass der Sony mount zu klein ist? Die Konkurrenz - klar das ist Marketing. Der mount ist kleiner, aber ob er ZU klein ist? Sony schafft es offensichtlich dafür gute und auch kompakte Objektive zu entwickeln. Das ist erstmal das Entscheidende. Autofokusgeschwindigkeit sollte sehr gut sein. Die linearen Motoren von Sony sind schon klasse, zudem absolut lautlos. Optisch bin ich auf aussagekräftige Vergleichstests gespannt. Wird spannend.
colouredwolf
Das 50/1.2 hat ja fast identische Maße wie das Canon RF 50/1.2. ist knapp 20% leichter, was teilweise auf Optik und Kunststoff zurückgeht.
Aber die Grenzen der Physik lassen sich schwer überlisten.
Aber dennoch erstaunlich, dass sie bei solch einem Mount mit Canon gleichziehen konnten. Frage ist jetzt, ob es optisch und von Autofocusgeschwindigkeit gleich ziehen kann.
+4
aggi
aggi21.03.21 11:23
Muss denn wirklich noch eine Laptoptasche aus Leder sein?
Ich habe eine aus Filz und die macht auch ihren Job. Wem das zu hässlich ist, kann ja auf Kunstleder wechseln.
Das war mal meine Meinung zum Sonntag
+1
hobo_1
hobo_121.03.21 14:05
froyo52
@Lifeflows Und, warum verheimlichst Du Hersteller bzw. Modell des Docks für 30 Euro?

bspw.
helden müssen auch die socken wechseln
-1
flohvoi21.03.21 14:07
Was ist eigentlich der zwischen dieser macbook Hülle und der von apple?
-1
pentaxian21.03.21 14:14
aggi
Muss denn wirklich noch eine Laptoptasche aus Leder sein?
Ich habe eine aus Filz und die macht auch ihren Job. Wem das zu hässlich ist, kann ja auf Kunstleder wechseln.
Das war mal meine Meinung zum Sonntag

Vor allem für den Preis! In meinen Augen lachhaft. Ich hab eine Filztasche von Freiwild, ich finde die klasse und absolut ausreichend schützend für das MBP.
-4
JojoX21.03.21 15:21
hobo_1
froyo52
@Lifeflows Und, warum verheimlichst Du Hersteller bzw. Modell des Docks für 30 Euro?

bspw.
Ähm, 4k@60Hz und Ethernet sehe ich da jetzt aber nicht.
+4
tk69
tk6921.03.21 15:35
Wird langsam Zeit, dass das iPad eine 16:9-Ausgabe erhält. Nur sehr wenige Apps, können das: GoodNotes und ShiftScreen.

Kennt ihr andere Apps?

Sicherlich hängt das mit der relativ starren App-Ansicht zusammen? Auf dem iPad würde ich mir aber niemals 16:9 wünschen.
+1
hobo_1
hobo_121.03.21 15:37
war nur ein schnelles Beispiel, vielleicht meldet sich froyo52 ja noch.
Ansonsten gibt es noch das internet zur Recherche
helden müssen auch die socken wechseln
0
Moka´s Onkel
Moka´s Onkel21.03.21 15:51
aggi
Muss denn wirklich noch eine Laptoptasche aus Leder sein?

Filz geht auch; keine Frage!

Doch was spricht denn gegen Leder?
0
awk21.03.21 16:04
Moka´s Onkel
aggi
Muss denn wirklich noch eine Laptoptasche aus Leder sein?

Filz geht auch; keine Frage!

Doch was spricht denn gegen Leder?

Filz wird aus den Haaren geschlachteter Tiere hergestellt. Das ist kein bisschen besser als Leder.

Filz ist ultraspiessig
-4
pentaxian21.03.21 16:37
Oh Gott! 🙄
Wie kommst Du denn auf dieses schmale Brett?
"Der klassische Filz besteht aus Schafwolle. Dazu lassen sich andere Tierhaare, Baumwolle, Hanf, Sisal, Seide, Kokos und weitere Fasern mischen. In der industriellen Fertigung werden auch Kunstfasern wie Polyester, Polyamid oder Polyacryl verwendet."
Ich finde eher Leder sauspießig...
+1
lphilipp
lphilipp21.03.21 17:00
"Das Echtleder stammt aus Horween, einer der ältesten Gerbereien Amerikas."
Jau, da habe schon die alten Irokesen ihr Hosenleder her bezogen - lange bevor Herr Lederstrumpf auf die Idee kam davon zu berichten!
Neueste Forschungen sagen jedoch, daß die Gerbereien der Azteken wesentlich älter als die der Irokesen seien. --- Beim große Manitou! Möge Winnetou uns bestehen.
Man muß sich Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen! Albert Camus (Il faut imaginer Sisyphe heureux)
+2
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex21.03.21 17:15
colouredwolf
Aber dennoch erstaunlich, dass sie bei solch einem Mount mit Canon gleichziehen konnten. Frage ist jetzt, ob es optisch und von Autofocusgeschwindigkeit gleich ziehen kann.

Bisher wird zumindest mal gesagt, dass es nicht nur kompakter und leichter ist, sondern auch weniger vignettiert als das Canon welches ja bekanntlich genau wegen solcher Aspekte angeblich den größeren Mount hat...

Preislich sind sie wie das Nikon Pendant sehr nah beieinander.
Plastik verbaut Canon übrigens in allen RF Modellen sehr viel.
+2
milk
milk21.03.21 17:49
Ist das ein 50mm-Objektiv bezogen auf 35mm? Wenn ja, dann ist das irgendwie das unkompakteste 50mm, das ich je gesehen habe...
-3
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex21.03.21 18:18
milk
Ist das ein 50mm-Objektiv bezogen auf 35mm? Wenn ja, dann ist das irgendwie das unkompakteste 50mm, das ich je gesehen habe...

Dann schau dir mal andere 50mm 1.2 Kleinbild Objektive mit Autofokus an
+2
teorema67
teorema6721.03.21 18:44
pentaxian
... Ich finde eher Leder sauspießig...
👍👍

Wenn ich so viel Geld ausgeben, dann gehe ich tierfrei zu freitag.ch
Wären alle Passagiere eines voll besetzten Trams mit dem Auto unterwegs, gäbe es eine Kolonne von etwa 3 Kilometern Länge.
0
milk
milk21.03.21 18:50
Gammarus_Pulex
Dann schau dir mal andere 50mm 1.2 Kleinbild Objektive mit Autofokus an
Mein bisher einziges 50mm war das Minolta 1.4 . Zugegeben keine 1.2, aber dafür sehr, sehr viel kleiner.
-1
schaudi
schaudi21.03.21 18:52
awk
Für Haare muss kein Tier geschlachtet werden - für ihre Haut schon. Für die Schaffe ist es zB sogar besser, wenn sie regelmäßig geschoren werden, statt sie komplett verwachsen zu lassen. Das Filz eh kaum noch aus echten Haaren besteht ist da nur eine Randnotiz. Lieber mal nachdenken, bevor man so einen Unsinn vom Stapel lässt.

milk 50mm mit 1.2er Blende und dann sicher auch auf DSLM bezogen

Gammarus_Pulex dann schau du dir aber auch mal das Canon EF 50mm 1.2 an - das ist auch für "Kleinbild". Mit Adapter an den RF Kameras immer noch kürzer als das RF 50mm und vermutlich auch als das Sony 50mm. Und billiger.
https://www.canonwatch.com/wp-content/uploads/2018/12/product-shots-canon-50mm-comparison-2.jpg

Der Großteil der FF DSLM Objektive ist einfach absurd Riesig - irgendwie Sinnlos die DSLMs dann gleichzeitig als Kompakter zu Bewerben.
-2
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex21.03.21 19:02
milk
Mein bisher einziges 50mm war das Minolta 1.4 . Zugegeben keine 1.2, aber dafür sehr, sehr viel kleiner.

Das Ding ist aber auch vermutlich laut, langsam, gegenlichtanfällig und offen generell noch weit weg von knackscharf, oder?

schaudi
Der Großteil der FF DSLM Objektive ist einfach absurd Riesig - irgendwie Sinnlos die DSLMs dann gleichzeitig als Kompakter zu Bewerben.

Na genau geht's bei Sony ja jetzt endlich los: Lichtstarke Objektive, die endlich mal zu den kompakteren DSLMs passen. Siehe GM 35mm und 24mm 1.4, Sigma 85mm 1.4 Art, u.a.
Sie beginnen halt endlich mal von der DSLR Bauweise wegzukommen und merzen manchen Bildmakel lieber mit Softwarekorrektur aus, was ich sehr willkommen heiße. Solange das Endergebnis stimmt, ist es pupegal, woher die gute Bildqualität kommt. Und wenn sie es dank der Software kleiner und leichter bauen können, nur her damit
+1
sonorman
sonorman21.03.21 19:25
milk
Gammarus_Pulex
Dann schau dir mal andere 50mm 1.2 Kleinbild Objektive mit Autofokus an
Mein bisher einziges 50mm war das Minolta 1.4 . Zugegeben keine 1.2, aber dafür sehr, sehr viel kleiner.
Dass die High-End-Objektive heute meist größer sind, obwohl spiegellose Kameras eigentlich kleine Objektive möglich machen würden, hat vor allem qualitative Gründe. Es geht darum, bestmögliche Bildqualität herauszuquetschen und nicht nur Lichtstärke.

Das ist ein komplexes Thema. Wenn Du es genau wissen willst: dieser Artikel erklärt es recht gut.

Zitat daraus:
A lot of old lenses just weren’t very good. They had charm, but the autofocus was off, there was regularly heavy vignetting or distortion, and the image wasn’t sharp across the entire frame. Modern lenses have solved a lot of these problems by adding more lens elements, which of course, also add more size and weight.

Similarly, modern developments like powerful image stabilization add yet more weight to already heavy lenses.
+2
milk
milk21.03.21 19:46
sonorman
A lot of old lenses just weren’t very good. They had charm, but the autofocus was off, there was regularly heavy vignetting or distortion, and the image wasn’t sharp across the entire frame.
Das fasst das Minolta-Objektiv aus den 80ern ziemlich gut zusammen, ja.
+2
Wurzenberger
Wurzenberger21.03.21 21:31
schaudi
Gammarus_Pulex dann schau du dir aber auch mal das Canon EF 50mm 1.2 an - das ist auch für "Kleinbild". Mit Adapter an den RF Kameras immer noch kürzer als das RF 50mm und vermutlich auch als das Sony 50mm. Und billiger.
Und erheblich schlechter.
+3
Lifeflow22.03.21 09:40
hobo_1

Ja genau. Den meinte ich.
0
Lifeflow22.03.21 09:45
JojoX

Kannst du nicht lesen? 4K kann der doch. Fehlt nur der Ethernet Anschluss.
Aber auch das gibt es günstiger und sogar als Stand, damit man auch noch was aufm iPad erkennt.

[siehe hier: ]
-2
RRRobbie22.03.21 13:24
Lifeflow
JojoXKannst du nicht lesen? 4K kann der doch.
Aber nicht 4K 60 wie JojoX oben schrieb.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.