TechTicker: USB-C Multi-Videoadapter, Monitor für Stromsparer, Smartphonestativ und mehr

MMD PHILIPS 252B9: GÜNSTIGER MONITOR FÜR NACHHALTIGES ARBEITEN
Besonders energiebewusste Nutzer sollten einen Blick auf den neuen 25" Monitor Philips 252B9 werfen. Der 3-seitig rahmenlose 16:10-Bildschirm ist mit einem PowerSensor, einem Null-Watt-Kippschalter, IPS-Technologie, SmartErgoBase sowie einer Reihe von Features ausgestattet, die das Arbeiten komfortabler und effizienter machen sollen.


Sein IPS-Display bietet laut MMD 178°/178° Blickwinkel, auch im 90°-Pivot-Modus. Die IPS-Technologie soll zudem helle, scharfe Bilder und eine höhere Farbgenauigkeit gewährleisten, was Fotografen, Grafiker, Filmprofis, Architekten und Designer sicher schätzen werden. Hauptmerkmal des 252B9 ist aber der integrierte PowerSensor: dieser erkennt mit harmlosen Infrarotsignalen, ob jemand vor dem Monitor sitzt, um die Bildschirmhelligkeit bei Abwesenheit des Benutzers automatisch zu reduzieren. Die mögliche Energieeinsparung soll damit bis zu 80 % betragen und zudem wird die Lebensdauer des Monitors verlängert. Darüber hinaus ist der Philips 252B9 mit einem Null-Watt-Kippschalter ausgestattet, der den Monitor vollständig vom Stromnetz trennt – kein Standby, sondern komplett AUS. Der Monitor entspricht Energiestandards wie EnergyStar 7.0, EPEAT, WEEE und RoHS. Er besteht zu 85 % aus recyceltem Kunststoff, das Verpackungsmaterial ist zu 100 % recycelbar, um den CO2-Fußabdruck weiter zu reduzieren.

Der Philips 252B9 ist ab Ende März 2019 zum UVP von 259 Euro erhältlich. Weitere technische Daten finden Sie auf der Produktseite.


+ + + + + + + + + +



CULLMANN ALPHA STATIVSERIE JETZT MIT SMARTPHONE-HALTER
Letzte Woche hatten wir im TechTicker eine günstige Smartphone-Klemme für Foto- und Videoanwendungen. Ob Zufall oder nicht, Cullmann meldet in dieser Woche, dass ihre günstige Alpha-Stativserie ab sofort mitsamt Smartphoneklemme in drei Größen erhältlich ist. Diese besitzen eine Mittelverstrebung mit Arretierung für sicheren Stand und werden mit einem robusten 3-Wege-Kopf inklusive Schnellwechselplatte mit einem Standard 1/4“ Anschluss zum optimalen Ausrichten der Kamera geliefert. Der Kopf lässt sich für Hochformataufnahmen bis zu 90 Grad zur Seite klappen. Mit der multifunktionalen Aufnahme ist das Stativ für Kameras und jetzt auch Smartphones der ideale Partner.

Features der Alpha mobile Stative:
  • Robuster 3-Wege-Kopf mit SK-System für Foto und Video
  • Inklusive Smartphone-Halter
  • Schnellspann-Klemmung für den bequemen Aufbau
  • Mittelverstrebung mit Arretierung für stabilen Stand
  • Rutschfeste und flexible Gummifüße
  • Leichtgängige Kurbelsäule (außer Modell 1000)
  • Stabiler Transportgriff für unterwegs (außer Modell 1000)
  • Inklusive Stativtasche
  • Wasserwaage zur präzisen Ausrichtung der Kamera

Die Alpha mobile Stative sind ab sofort erhältlich und kosten:
21,99 Euro für das ALPHA 1000 mobile
35,99 Euro für das ALPHA 2500 mobile
39,99 Euro für das ALPHA 2800 mobile

(Cullmann Alpha bei Amazon.)


+ + + + + + + + + +


USB-C-MULTIPORT-ADAPTER VON STARTECH.COM FÜR GESCHÄFTSREISENDE
USB ist ein flexibler und weit verbreiteter Standard. Insbesondere Geschäftsreisende, die oft Vorträge und Präsentationen halten, haben es vor Ort aber oft mit Bildschirmen und Projektoren zu tun, die ältere Anschlüsse haben. Aus diesem Grund bietet StarTech jetzt zwei neue USB-C Multiadapter mit diversen Videoports an. Beide haben einen magnetisches USB-C Wrap-Around-Kabel und sind Bus-Powered.

Der Adapter mit der Artikelnummer CDPVDHMDPDP unterstützt UHD 4K Auflösung für HDMI (4096 X 2160 @ 24Hz oder 3840 X 2160 @ 60Hz) und mDP (4096 X 2160 @ 60Hz) als auch VGA und DVI High-definition bis zu 1920 x 1200 @ 60Hz.
Kostenpunkt: rund 157 Euro. (via Amazon derzeit rund 115 Euro.)


Die Variante mit der Artikelnummer DKT30CHVGPD unterstützt 4K HDMI (4096 x 2160 @ 24Hz oder 3840 x 2160 @ 30Hz Auflösung) oder VGA (1920 x 1200 @ 60Hz), sowie einen Gigabit-Ethernet-Port einen USB-A 3.0 Anschluss und USB-C mit 95 W Power Delivery 3.0 (85 W für die Laptopaufladung).
Der Preis hierfür: rund 202 Euro.



+ + + + + + + + + +


GENEVA STELLT ZWEI NEUE DAB+ UND FM-RADIO MIT BLUETOOTH VOR
2017 stellte Geneva (Vertrieb TAD Audio) mit dem Touring S ein designtechnisch sehr gelungenes "Kofferradio" vor, welches jetzt mit dem Touring S+ einen Nachfolger erhält.

Statt eines einzelnen Breitband-Treibers kommen nun zu zwei Full Range-Treiber zum Einsatz. Zudem wurde ein deutlich leistungsfähigerer Class-D-Verstärker, kombiniert mit einer passiven Bassmembran an der Rückseite, verbaut. Klangqualität und Klangfülle sollen dadurch "drastisch" verbessert worden sein. Das kompakte Gerät soll einen Schalldruck von 100 dB ermöglichen (ohne nähere Angaben zu Verzerrungen). Der Akku für 20 Stunden ununterbrochenen Musikgenuss ausreichen. Das Touring/S+ ist in den klassischen Geneva Farben Schwarz, Weiß, Cognac oder rotem Lederfinish erhältlich. Der UVP liegt bei 229 Euro.


Die zweite Neuheit ist das Acoustica Lounge Radio (Bild unten). "Klingt, als wäre er doppelt so groß. Wir sind überzeugt, dass man kein zweites Radio dieser Größe mit einem derartigen Klangvolumen und Bassvermögen finden kann." – So der Hersteller. Eine Digitalendstufe und eigenentwickelter Tieftöner sollen für Basswiedergabe bis 50 Hz sorgen und auch bei höheren Pegeln soll die Klangqualität nicht leiden. Das Acustica Lounge kostet 299 Euro (UVP) und ist ebenfalls ab sofort erhältlich. (Amazon)

Kommentare

MikeMuc17.03.19 09:20
Optimale Auflösung. 1.920 x 1.200 bei 60 Hz
Pixeldichte. 91 PPI
Pixelabstand. 0,279 mm x 0,282 mm
Interessant ist, das er keine quadratischen Pixel hat. Wie schaut das bei anderen Monitoren aus? Ist das jetzt „in Mode“, ein in Fehler bei den Angaben oder nur egal weil es eh nich auffällt?
0
drruru
drruru17.03.19 09:59
MikeMuc

Danke MikeMuc. Das sind Infos die dann auch wichtig wären zum Monitor...
0
fabisworld
fabisworld17.03.19 11:12
MikeMuc
Pixelabstand. 0,279 mm x 0,282 mm
Interessant ist, das er keine quadratischen Pixel hat. Wie schaut das bei anderen Monitoren aus? Ist das jetzt „in Mode“, ein in Fehler bei den Angaben oder nur egal weil es eh nich auffällt?

Mir ist das auch aufgefallen… und ich vermute, dass diese Pixelgröße auch der Grund dafür ist, weshalb der Hersteller von einem Gerät mit 25" Bildschirmdiagonale spricht.



Üblicherweise haben Geräte mit der 16:10 Seitenverhältnis-Bildschirmauflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten ja 24" Diagonale…
0
mactechh17.03.19 11:57
Darüber hinaus ist der Philips 252B9 mit einem Null-Watt-Kippschalter ausgestattet!
Ein NULL-WATT Kippschalter!
WOW! Der Hammer! So etwas gibt es? Nein! Doch!!!!111ELF!!

Da muss man auch erstmal drauf kommen, dass man mit einer derartigen Selbstverständlichkeit werben kann.
+2
Ely
Ely17.03.19 12:03
Weil so ein Schalter leider nicht mehr selbstverständlich ist, finde ich eine solche Info sehr wichtig.

Eine traurige Entwicklung, aber die drei Cent für den Schalter werden eingespart. Ist ja egal, es ist des Kundens Strom.
Wer gegen Datenschutz ist, weil er ja nichts zu verbergen habe, ist auch gegen Meinungsfreiheit, weil er ja nichts zu sagen habe.
+3
miba17.03.19 12:18
Man dachte mit USB-C/Thunderbolt3 und der Adaption durch alle Computerhersteller würden Adapter nun endlich preiswert. Das Gegenteil ist der Fall.
+1
struffsky
struffsky17.03.19 13:55
0 Watt Schalter ist super. Weil wir bald mit dem Elektro SUV 24 Kilowattstunden auf 100 Kilometer brauchen lohnt es sich hier und da ein halbes Watt zu sparen 🤣
0
MäcFlei
MäcFlei17.03.19 17:05
Ja, wenn man die Bildschirmhöhe und -breite jeweils durch 1920 oder 1200 teilt, kommt man auch auf die angegebenen Pixelabstände. Also nicht ganz quadratisch!

Toller Monitor, da 1200 Pixel in der Höhe und nicht nur 1080 Pixel.

12,3 Watt im ECO-Modus und 15 Watt normal sind bei 25" wirklich extrem niedrig!
+1
MikeMuc17.03.19 18:54
MäcFlei
Ja, wenn man die Bildschirmhöhe und -breite jeweils durch 1920 oder 1200 teilt, kommt man auch auf die angegebenen Pixelabstände. Also nicht ganz quadratisch!
Ja, deshalb ja meine Frage ob das jetzt Mode ist oder egal.
Solange Kreise am Monitor dadurch nicht zu Ostereiern verzerrt werden... vielleicht egal.
MäcFlei
Toller Monitor, da 1200 Pixel in der Höhe und nicht nur 1080 Pixel.
Ja, aber eigentlich "normal" für 24", früher sogar schon bei Apples Altem bei 23". Hier bei der Auflösung trift der Spruch "früher war alles Besser" auf jeden Fall mal zu 100% ins Schwarze
+1
Antagonist17517.03.19 19:40
Der Typ B Stecker an der Seite ist allerdings ziemlich blöd.Wie kommt man nur auf die Idee? Dann habe ich da immer ein Kabel drin stecken, damit ich die anderen USB Buchsen benutzen kann. Der gehört, aus meiner Sicht immer nach unten, damit das Kabel einigermaßen unsichtbar nach unten geführt werden kann.
0
MäcFlei
MäcFlei17.03.19 19:48
MikeMuc: weil die Auflösung heute schwer zu bekommen ist, ein Pluspunkt dieses Monitors.
0
te-c18.03.19 09:05
Bei den Startech-Adaptern sind DVI- und VGA-Anschluss nicht durch Schrauben zu fixieren, was den sicheren Einsatz in meinem Bereich leider unbrauchbar macht.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen