Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Streaming-Prognose: Disney+ der Überflieger der nächsten Jahre, Apple TV+ weiterhin abgeschlagen

Apple wird es mit dem hauseigenen Streamingdienst TV+ auch in absehbarer Zukunft nicht gelingen, an Marktriesen wie Netflix oder Disney+ heranzurücken. Das geht aus einer Analyse von Digital TV Research hervor. Demzufolge kann TV+ die Abonnentenzahl in den kommenden Jahren zwar steigern, doch im Vergleich zu den Platzhirschen sei der Wert trotzdem weiterhin gering.


Disney+ übernimmt Marktführerschaft
Der größte Gewinner unter den Streamingdiensten für Filme und Serien werde in den nächsten Jahren Disney+ sein, so die Marktforscher von Digital TV Research. Die Studie prognostiziert für den Entertainment-Riesen eine gewaltige Steigerung an Kunden. Bis zum Jahr 2026 soll der Streamingdienst demnach 284,2 Millionen zahlende Abonnenten vorweisen. Das ist zwar leicht unter dem Wert, den die Marktforscher vor rund einem halben Jahr für den gleichen Zeitraum angaben (294 Millionen), doch Disney+ würde damit Netflix als meistgenutzten Video-Streamingdienst überholen. Aktuell hat Disney+ etwa 117 Millionen Kunden.

Zu den größten Wachstumstreibern für Disney+ gehöre der asiatische Markt – bis 2026 kommen demzufolge 43 Prozent der Abonnenten aus asiatischen Ländern, wo der Streamingservice unter der "Hotstar"-Marke läuft.

Netflix nur noch auf Platz 2
Der derzeitige Platzhirsch Netflix käme laut Digital TV Research bis zum Jahr 2026 auf rund 271 Millionen Abonnenten (Prognose von vor einem halben Jahr: 286 Millionen) und würde damit die Marktführung an Disney+ verlieren. Momentan liegt Netflix mit über 200 Millionen Kunden noch deutlich vorne.

Der dritte im Bunde wäre weiterhin Amazon Prime Video. Der Streamingdienst des Versand- und Cloud-Riesen wachse innerhalb der nächsten fünf Jahre auf rund 243 Millionen Abonnenten, so die Marktforscher. Die Top 3 der Streaminganbieter (Disney+, Netflix und Amazon Prime Video) würden damit die Hälfte des weltweiten SVOD-Marktes (Subscription-Video-on-Demand) unter sich aufteilen.

Apple abgeschlagen
Dahinter sollen asiatische Anbieter wie Tencent mit eigenen Diensten auf Abonnentenzahlen von 98,7 Millionen kommen. Auch US-Anbieter HBO spiele mit 76,3 Millionen Kunden eine bedeutende Rolle. Apple hingegen könne mit TV+ voraussichtlich nicht zu den Big Playern aufschließen. Das Unternehmen aus Cupertino komme bis 2026 voraussichtlich auf 35,6 Millionen Abonnenten, was deutlich unter den führenden Anbietern liegt.

Kommentare

MacKaltschale13.10.21 12:17
Disney+? Wo man Wochen wartet, bis mal was (Singular) halbwegs interessantes erscheint? Das haben die Leute doch nur als Dritt-Abo. Die stehen hier in Konkurrenz zu Sky Ticket, Joyn usw. aber doch nicht zu prime und Netflix.
0
globalls
globalls13.10.21 12:43
Ditto! Ich find dort nix zum Schauen. Apple TV mausert sich mit ted lasso, Foundation und Co.
Fad wirds langsam bei Amazon Prime, ausser Goliath. Netflix hat imho das breiteste Angebot
Muss ich denn alles selber machen?
0
arekhon
arekhon13.10.21 12:49
Was gerne noch übersehen wird - Disney+ hat durch die Aufnahme eines Großteils des Fox-Katalogs deutlich an Attraktivität gewonnen und ist deutlich günstiger als z.B. Netflix. Mit Fox und den bisherigen Inhalten haben sie ein großes Basis-Angebot permanent verfügbar, das nicht durch Ablauf von Drittanbieter-Verträgen rausfällt.

Persönlich spare ich mir daher lieber Netflix und habe dafür stattdessen: AppleTV+, Disney+ und Prime. Kostet zusammen ungefähr soviel wie nur Netflix Premium, dafür gemeinsam aber vielfältiger.
Zudem steht Prime irgendwie für mich immer dazwischen. Großes Basis-Angebot, aber vieles was interessant wäre, kostet extra. Bei Disney ist alles incl., nur auf die aktuellen Kinofilme muss man ein paar Monate warten, bis sie nach Ablauf des VIP-Zugangs incl. sind.
+5
sambuca2313.10.21 12:58
MacKaltschale

Sky Ticket und Joyn mit Disney+ zu vergleichen hinkt sowohl inhaltlich als auch qualitativ. Disney+ hat 20th Century Fox, Star wars, Marvel und eben Disney Inhalte. Diese Titel werden gemolken bis es nicht mehr geht und das wird dauern. Wenn Disney das gut anstellt, kann es immer so weitergehen. Dazu kommen dann noch weitere Franchises (Fluch der Karibik, Jungle Cruise, Pixar usw.), da ist noch lange kein Ende in Sicht.
Sky kauft sich Produktionen nach Kinorelease, die immer weniger werden, da eben die meisten ähnlich wie Disney auf die eigenen Plattformen während und nach Kinorelease setzten.
Joyn ist hauptsächlich lineares Fernsehen.
Sky und Joyn versuchen sich beide in eigenen Produktionen, aber da ist Apple sogar qualitativ vorne.
Und aus eigener Erfahrung (im eigen Familien/Freundeskreis und als auch beruflich - ich habe über sieben Jahre in der Branche bei deutschlands größten Filmseiten mit über 10Mio monatlichen Usern gearbeitet) ist sowohl Joyn und Sky als gesamtes (Ticket funktioniert immer noch nicht mal richtig) absolut kein Thema, unter 3%.
Disney ist zwar nichts heiliges und in Bezug auf die Kinobetreiber einer der schlimmsten Produktionsfirmen, aber deren Portfolio ist für die breite Masse unschlagbar. Mit dem neuesten Marvel Titel und zuvor u.a. auch Mulan greifen die stark in den asiatischen Markt rein. Die zitierten Prophezeiungen sind nicht aus dem Hut gezogen.
+2
system7
system713.10.21 13:05
Apple tv+ finde ich immer noch ziemlich schwach im Vergleich zu Netflix, Sky und Amazon Prime. Wenig Auswahl. Disney+ hat nun immerhin auch mehr Dokus.
0
Hitman13.10.21 13:07
Ich finde das Angebot von Apple+ zur Zeit sehr gut . Immerhin kommt Apple von Null und nicht wie Disney mit einem Keller voll alter Filme und Bestände.
Ich glaube das Apple das durch Zukauf kleiner Filmstudios noch deutlich steigern kann. Es gibt bei Apple gerade ein paar gute Serien.
Foundation (wurde genannt) , See , Ted Lasso , MorningShow usw.
Was ich nicht brauche ist Netflix und das überteuerte Prime.
Alle 6-12 Monate nutze ich mal ein Angebot für 1-2 Monate von Netflix und kündige sofort wieder , die Zeit reicht dann für neue Filme und Serien.
Prime habe ich weil meine Frau es für Bestellungen braucht (das passt dann ).
-1
toastedfrog13.10.21 13:10
Abwarten... Apple hat hier sicher seine eigenen Pläne für Apple TV+
-1
Manuel01018013.10.21 13:21
Wir sollten mal warten, was Apple noch macht. In ihrer „Kriegskasse“ ist genug Geld um paar Studios oder ein großes zu kaufen. Vor Jahren wollten sie fast TimeWarner kaufen, aber anscheinend hatte Tim Bedenken wegen der Meinung der Aktionäre. Und es hieß sogar, würde Steve noch leben, wäre Evtl. etwas mit Disney geworden. Nun ja wie gesagt…abwarten, obwohl kleinere Übernahmen wie Lionsgate, A24 wäre für den Anfang gut. Ach wer weiß, in paar Jahren fliegt auf einmal die Enterprise auf ApoleTV+ und Indy schwingt die Peitsche
+1
Legoman
Legoman13.10.21 13:22
Niemandem in der Familie ist aufgefallen, dass wir ein Probeabo Apple TV+ haben.
Und es interessiert sich auch niemand dafür...
+1
Manuel01018013.10.21 13:31
Legoman
Niemandem in der Familie ist aufgefallen, dass wir ein Probeabo Apple TV+ haben.
Und es interessiert sich auch niemand dafür...

Wer weiß, wieviele von den Amazon Prime Nutzern überhaupt wissen, was sie haben außer gewisse Vorteile bei Bestellungen…..
+7
AndreasDV13.10.21 13:48
Disney habe ich nur wegen Marvel und wegen einer Serie ansonsten war es das mit Disney.

Netflix hat ein paar gute Serien die ich mir anschaue und ziemlich gute Dokus.

Prime habe ich nur weil mein Sohn dort ist.

AppleTV+ schau ich mir momentan sogar am meisten an weil neue gute Serien gestartet sind und starten werden und weil bei einigen die 2. Staffel laufen. Qualitativ ist Apple in meinen Augen sogar das beste was es momentan gibt
+2
esc
esc13.10.21 13:51
Bei Apple TV hat man ja nach ein paar Wochen alles Interessante durch und dann heisst es warten. Ausserdem hauen mich die Filme bisher nicht wirklich vom Hocker, Greyhound war nur wegen Tom Hanks sehenswert und auch so nicht wirklich gut.

Die Erwartungshaltung das man unbedingt nur neue Filme haben möchte, kann ich nicht nachvollziehen. Es gibt genügend Filme und Serien aus der Vergangenheit, die ich noch nicht gesehen habe und gerne sehen würde oder Klassiker die man öfters anschaut. In dieser Hinsicht bietet Apple mit seinem Abo leider nichts, hier hätte es geholfen ein Studio zu kaufen und diese Inhalte anzubieten.

Über Netflix kann man gerne lästern, dass die viel Schrott produzieren, aber wenn ich was sehen will, finde ich immer was auch aus der Vergangenheit. Am Wochenende habe ich mir wiedermal "once upon a time in america" angeschaut, bei Apple ist sowas im Abo nicht möglich.
0
MacKaltschale13.10.21 22:14
sambuca23
MacKaltschaleSky Ticket und Joyn mit Disney+ zu vergleichen hinkt sowohl inhaltlich als auch qualitativ. Disney+ hat 20th Century Fox, Star wars, Marvel und eben Disney Inhalte. Diese Titel werden gemolken bis es nicht mehr geht und das wird dauern. Wenn Disney das gut anstellt, kann es immer so weitergehen. Dazu kommen dann noch weitere Franchises (Fluch der Karibik, Jungle Cruise, Pixar usw.), da ist noch lange kein Ende in Sicht. …

Marvel und leider größtenteils auch Star Wars (bis auf die drei Originale, Rogue One und Mandalorian) kannst du mich jagen mit. Und Disney-Filme sind im Regelfall ebenfalls furchtbar. Den Katalog der 20th Century Fox habe ich offenbar komplett gesehen, denn ich finde dort nichts Neues.
Bei neueren Sachen wie der Serie Krieg der Welten hinken sie eine Staffel hinterher oder kommen Wochen nach anderen Anbietern.

Die einzigen Sachen, die ich mir dort angesehen habe (Abo seit Tag 1) sind Mandalorian, A Teacher, Right Stuff, Y: The Last Man.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.