Schrumpfender Gewinn: Samsung verzeichnet schwaches Weihnachtsquartal

Rückgang bei Umsatz und Gewinn: Erstmals seit zwei Jahren verzeichnete Samsung Electronics sinkende Quartalsergebnisse. Im letzten Vierteljahr 2018 kommen die Südkoreaner einer ersten eigenen Einschätzung zufolge auf einen Umsatz in Höhe von etwa 45,8 Milliarden Euro. Das sind rund zehn Prozent weniger als im entsprechenden Vorjahresquartal.


Gewinn sinkt um 29 Prozent
Der Gewinn reduzierte sich im gleichen Zeitraum auf zirka 8,4 Milliarden Euro, satte 29 Prozent weniger als von Oktober bis Dezember 2017. Hauptgründe für den Ergebnisrückgang sind laut Samsung die schwache Nachfrage im Bereich der Speicherchips sowie der zunehmend härtere Wettbewerb bei Smartphones. Kurzfristig werde die Ertragslage schwierig bleiben, teilte der Konzern mit. Allerdings dürfte sich die Situation nach Einschätzung des Unternehmens in der zweiten Jahreshälfte verbessern, da dann etliche von Samsungs Kunden neue Smartphone-Modelle auf den Markt bringen werden.


Foto: Samsung

Sinkende DRAM-Preise
Vor allem Samsungs Speichersparte hat mit sinkenden Erträgen zu kämpfen. Wegen zurückgehender Aufträge zum Beispiel von Rechenzentren seien etwa die Preise für DRAM-Chips im letzten Quartal um rund 10 Prozent gefallen, teilte der Konzern mit. Dieser Effekt wirkt sich stark auf die Erträge der Südkoreaner aus, da ihre Chipsparte 38 Prozent des Gesamtumsatzes erwirtschaftet.

China schwächelt
Ebenso wie Apple leidet auch Samsung unter dem schwächelnden chinesischen Markt. Im Reich der Mitte wurden im vergangenen Jahr einer Statistik der China Academy of Information and Communications Technology zufolge rund 15 Prozent weniger Smartphones verkauft als 2017; Schätzungen des Marktforschungsunternehmens Canalys nennen einen Rückgang um 12 Prozent. Bei Samsung kommt erschwerend hinzu, dass der Marktanteil in China hauptsächlich wegen der Konkurrenz durch Huawei und Xiaomi kontinuierlich gesunken ist: Lag er 2013 bei 18,2 Prozent, so betrug er im vergangenen Jahr nur noch 0,9 Prozent.

Kommentare

BigLebowski
BigLebowski08.01.19 16:06
Wie läuft eigentlich deren Fernsehsparte?

Keine Ahnung wie "gut" die aktuellen TVs von Sony, Philips & LG sind (bzw. Welche speziellen Probleme diese haben), aber nach einem bisschen schmökern in diesem Thread würde ich definitiv kein Samsung TV kaufen:

"Ruckelnde Bilder bei der K-Serie, der M-Serie und der Q-Serie - Diskussionsthread"



Hat über 800 Seiten und läuft seit 2017.

Schade daß es keinen richtigen Apple TV gibt.
Zu schwache Hardware würde Apple nicht verbauen und Software können sie bestimmt besser als die TV Hersteller.
Wäre dann nur der Preis über den ich wohl meckern würde
+2
TFMail1000
TFMail100008.01.19 17:06
Zumindest bei einem Samsung Smartphone, können die HUAWEI Geräte schon lange mithalten.

Aber „nur“ 8,4 Milliarden Gewinn im Quartal... auf welchem Niveau soll man das bewerten?
Ich fürchte mich vor einer Maßlosigkeit ohne Grenzen.
Gleiches gilt für Apple, Amazon, Google usw.
May the force be with you
+7
moosegcr
moosegcr08.01.19 17:16
Nur 8.4 Mrd US$. Oje. Wo darf man für die armen, darbenden Aktionäre spenden...?
+6
BigLebowski
BigLebowski08.01.19 17:21
TFMail1000
..„nur“ 8,4 Milliarden Gewinn im Quartal... auf welchem Niveau soll man das bewerten?
Ich fürchte mich vor einer Maßlosigkeit ohne Grenzen....

Ich bin mir sicher Peter Zwegat befindet sich schon im Samsung Headquarter.

Genau wegen solche Börsen-Nachrichten rennt die Manager "Elite" rum und feuert dann Mal 10% der Beschäftigten um mehr aus der Zitrone zu quetschen. Dazu noch einen höheren Bonus für ihre tolle "Arbeit".
+5
Pixelmeister09.01.19 01:00
BigLebowski
aber nach einem bisschen schmökern in diesem Thread würde ich definitiv kein Samsung TV kaufen
Ich werde auch keinen Samsung TV mehr kaufen. Nach einigen Jahren fingen sie an, sender-übergreifend Werbeeinblendungen zu schalten. Da frage ich doch: habe ich den Fernseher nicht vollständig bezahlt? Ich dachte eigentlich, schon. Mir war nicht klar, dass ich da noch was abzuarbeiten hätte.
+3
sierkb09.01.19 14:01
Samsung scheint es entspannt und sportlich zu sehen:

heise (04.01.2019): Samsung: "2019 wird ein gutes Jahr für Smartphones"
Samsung möchte sich bei Smartphones von der Konkurrenz stärker abgrenzen und Synergien zwischen Smartphones und anderen Samsung-Geräten herstellen.
0
BigLebowski
BigLebowski09.01.19 16:54
Pixelmeister
Ich werde auch keinen Samsung TV mehr kaufen. Nach einigen Jahren fingen sie an, sender-übergreifend Werbeeinblendungen zu schalten. Da frage ich doch: habe ich den Fernseher nicht vollständig bezahlt? Ich dachte eigentlich, schon. Mir war nicht klar, dass ich da noch was abzuarbeiten hätte.

Die sind doch bekloppt Werbung vom TV...einfach irre
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen