Neue Plex-App für macOS: Offline-Feature, Abschied von HTPC-Modus

Für Plex ist eine weitere größere Neuerung erschienen. Nachdem der Medienserver-Anbieter in den letzten Monaten bereits eine modernisierte Benutzeroberfläche bereitstellte und die Apple TV-App von Plex um Features wie HDR erweiterte, gibt es jetzt eine vollwertige Desktop-Anwendung für macOS. Zuvor war es beispielsweise möglich, den Medienserver via Browser samt zusätzlich installiertem Hilfs-Werkzeug zu konfigurieren und zu bedienen.


User Interface orientiert sich an bekannter Plex-Ästhetik
Das User Interface der neuen Plex-App für macOS und Windows orientiert sich an der Bedienoberfläche der bislang genutzten Web-Oberfläche. Anwender sollen durch die Browser-unabhängige App aber ein besseres Nutzungserlebnis haben als mit der Web-Variante, so das Entwicklerstudio. Die Seitenleiste lässt sich – wie von anderen Plattformen gewohnt – nach den individuellen Bedürfnissen des jeweiligen Nutzers anpassen. Hinzu kommt ein neuer Offline-Modus, über den Abonnenten des kostenpflichtigen Plex Pass Cloud-Inhalte herunterladen und sich auch ohne Internetverbindung anschauen können.


Quelle: Plex

Ende des HTPC-TV-Layouts
Die neue Software bringt jedoch nicht nur neue Funktionen mit, sondern schneidet auch alte Zöpfe ab. Damit einher geht der mittel- und langfristige Verlust eines über lange Zeit populären Features. Da die neue Desktop-Software auf absehbare Zeit den Plex Media Player ersetzen wird, fällt auch die langjährige HTPC-Option samt TV-Layout für Rechner weg. Der Plex Media Player erhält demzufolge nur noch bis zum 30. Januar 2020 Aktualisierungen – danach soll definitiv Schluss sein. Die Plex-Entwickler empfehlen die hauseigenen Apps für Apple TV und Android-Fernsehlösungen als Ersatz für die traditionelle HTPC-Implementierung.

App als Download über die Herstellerseite erhältlich
Plex für Apple-Rechner ist über die Herstellerseite als Download verfügbar. Die Anwendung erfordert mindestens macOS Sierra (10.12). Zudem stellt der Anbieter eine Desktop-Variante für Windows-PCs bereit.

Kommentare

exi
exi17.08.19 19:26
Die App kostet offensichtlich nichts. Wie verdienen die ihr Geld? Mit meinen Daten?
-2
Fard Dwalling17.08.19 20:10
Mit dem Plex Server. Schau doch einfach mal auf deren Seite...
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen