Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Neue App „Switch to Android“ erleichtert den Umzug vom iPhone auf ein Android-Smartphone

Der Umzug der eigenen Daten auf ein neues Smartphone funktioniert in vielen Fällen erstaunlich unkompliziert: Besitzer eines iPhones sind dank des Apple-Ökosystems dazu in der Lage, auf einem neuen iPhone per Schnelleinrichtung grundlegende Informationen zu übertragen und per direkten Transfer, iCloud oder kabelgebundener Variante die Daten auf das neue Gerät zu übermitteln. Android-Nutzern wird es ebenfalls nicht schwer gemacht – sofern sie bei Android bleiben. Wechseln Anwender hingegen das Betriebssystem, gilt es einige Schwierigkeiten zu beachten. Um das Prozedere zu vereinfachen, bietet Google nun eine App für das iPhone an, um den Umstieg reibungsloser zu gestalten.


„Switch to Android“ zeigt sich noch nicht im App Store
Steht ein Wechsel von iOS zu Android an, so waren die Möglichkeiten des Datentransfers bislang stark eingegrenzt: Google empfiehlt auf einer eigens eingerichteten Internetseite ein Backup auf Google Drive. Gänzlich unerwähnt bleibt die neue App „Switch to Android“. Diese findet sich im App Store für das iPhone – sofern Nutzer über einen direkten Link auf sie zugreifen. Google macht aktuell noch von der Möglichkeit Gebrauch, die Anwendung zu verbergen. Dabei handelt es sich um eine sogenannte „Unlisted App“ – wir gingen hier näher auf diese Funktion ein. Mithilfe des Programms finden Fotos, Videos, Kontakte und Kalendereinträge ihren Weg auf ein Android-Smartphone. Für die Installation der App ist mindestens iOS 12 erforderlich, der Speicherbedarf hält sich mit 39 Megabyte in Grenzen.

Quelle: App Store

Umzug scheitert noch an der Erfassung des QR-Codes
„Switch to Android“ informiert Anwender auch darüber, iMessage zu deaktivieren, damit Nachrichten künftig wieder als SMS auf dem Smartphone ankommen. Das Tool beginnt zuerst mit der Übertragung von lokal auf dem iPhone gespeicherten Fotos und Videos. Für Dateien in der iCloud müssen Nutzer diese zuerst bei Apple anfragen. Um den Transfer einzuleiten, muss ein von der App generierter QR-Code mit dem Zielgerät eingescannt werden – an dieser Stelle hapert es noch. Die Freischaltung der Funktion erfolgt wohl erst zu einem etwas späteren Zeitpunkt. Vermutlich wird dann auch die Anwendung im App Store nicht länger verborgen bleiben. Apple bietet übrigens schon seit einiger Zeit eine App für den Datentransfer von Android zu iOS an: Die im Play Store erhältliche Anwendung trägt den recht eindeutigen Titel „Auf iOS übertragen“.

Kommentare

milk
milk14.04.22 11:43
Manchmal spiele ich mit dem Gedanken, mal ein Android-Phone zu kaufen. Aber dann habe ich wieder mal eins aus dem Freundeskreis in der Hand und fasse es nicht, wie langsam selbst brandneue Geräte sind, wenn man nicht in ähnlichen Preisregionen wie beim iPhone unterwegs ist. Und ganz ehrlich: Wenn es fast genauso teuer ist wie ein iPhone, dann brauche ich nicht zu wechseln.
+9
mo.
mo.14.04.22 11:49
🤔 verstehe ich nicht ganz?

Du würdest als aus rein finanziellen Gründen einen Wechsel in betracht ziehen?

Da würde ich mal behaupten, dass ein sehr altes und somit günstiges iPhone (zB SE 1st Gen) auch keinen Spaß mehr in der Nutzung macht (kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen 😊).
Spannend wird ein Wechsel doch erst wenn die Geräte technisch auf Augenhöhe sind – Dann sind sie das logischer Weise auch preislich …
Lorem my ipsum.
0
Nebula
Nebula14.04.22 12:28
Ich kenne mehrere Leute mit dem SE 1, die sind alle abgesehen von der Akkulaufzeit und der schlechten Bildqualität der Kamera bei miesen Lichtverhältnissen zufrieden. Wenn ich das Teil in den Fingern habe, finde ich es auch noch erträglich. Die nutzen aber alle fast nur die mitgelieferten Apps plus DB Navigator – und keine iCloud.
»Wir werden alle sterben« – Albert Einstein
+2
TiBooX
TiBooX14.04.22 14:40
Der Wechsel ging bis jetzt über die Cloud?!
Das ist ja wie "nackt" ausziehen um in ein anderes Land einzureisen.
Ach so in dem Land sind auch schon alle anderen "nackt" und haben mit ihren "Klamotten" bezahlt.
Privacy at it's finest.

milk
Du würdest wirklich ein SmartPhone mit deinen private Daten subventionieren?
Schreib mal einen Preis auf "deine" Privatsphäre und rechne noch mal nach!
People who are really serious about software should make their own hardware [A. Kay]
-1
Bakerman24p714.04.22 14:54
Wer möchte sich denn so etwas antun? 😱 Wenn ich schon sehe welche Einschränkungen diese Handys aufweisen (OS) Es kann ja sein, daß es immer ein wetteifern der Hersteller gibt. Aber mal ehrlich Apple funktioniert einfach besser leichter. Ich brauche keine Geräte diie mir ständig Stirnfalten verpassen.🫣
-1
teorema67
teorema6715.04.22 09:04
Der Switch hat mir noch nie Probleme gemacht und dafür brauche ich keine App. Allerdings nutze ich Cloud-Dienste und muss daher beim Wechsel des Telefons keine Daten transferieren, egal ob iOS oder Android.



mo.
Du würdest als aus rein finanziellen Gründen einen Wechsel in betracht ziehen?

Nein Mein Android kostet mehr als ein iPhone 13 Pro Max

(Ich sorge schon mal vor: 👎👎👎👎👎)
... aber wenn bei dieser Variante die tödlichen Verläufe nicht so gravierend sind ... (Maischberger)
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.