Nachzügler: Skype bietet endverschlüsselte Chats an

Unterhaltungen, die ausschließlich von Sender und Empfänger gelesen werden können. Alle Zwischenstationen inklusive die Server der Messenger-Anbieter sind nicht in der Lage, die Daten auszulesen. Das ist das Konzept von Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Apples iMessage und Threema setzen bereits seit Jahren darauf, 2016 folgten auch die Platzhirsche WhatsApp und Facebook Messenger. Mit etwas Verspätung folgt nun auch der Methusalem der Branche Skype, der seit 2011 zu Microsoft gehört.

Private Konversationen
Die neue Version der App (Store: ) führt die Möglichkeit für »private Konversationen« ein, der endverschlüsselte Chat ist hier also optional und gilt nicht für alle Unterhaltungen. Private Chats lassen sich über das »+«-Symbol unter »Neue private Unterhaltung« starten. Der ausgewählte Kontakt erhält dann eine Einladung, der er innerhalb von sieben Tagen zustimmen muss, damit der Chat zustande kommt. Neben dem Bild des Chatpartners erscheint als Hinweis dann ein Schloss-Symbol. Microsoft weist darauf hin, dass lediglich Zweier-Chats als private Konversation geführt werden können, Gruppen-Chats sind ausgenommen. Außerdem ist das Verschicken von Dateien und das Editieren von Beiträgen in endverschlüsselten Unterhaltungen nicht möglich. Schließlich ist sie auf die spezifisch genutzten Geräte beschränkt. Möchte man etwa vom iPhone auf ein iPad wechseln, ist das nochmalige Verschicken einer Chat-Einladung notwendig.


Signal-Protokoll
Microsoft gibt in der Updatebeschreibung der App keinen Hinweis auf die neue Funktion, hat aber eine FAQ-Seite zum Thema erstellt. Möglich wurde die Endverschlüsselungsoption durch eine Kooperation mit dem Konkurrenten Signal, auf dessen Verschlüsselungsprotokoll Skype zurückgreift. Dieselbe Technologie kommt auch bei den Verschlüsselungen auf WhatsApp und dem Facebook Messenger zum Einsatz. Die Verantwortlichen bei Signal hoffen, dass sie ihr Protokoll auch noch auf weitere Messenger bringen können.

Weiterführende Links:

Kommentare

Dom Juan
Dom Juan12.01.18 09:04
Hmm.. one signal to encrypt them all ? Hat eine Person oder eine Gruppe mit potentiell schlechten Absichten also einmal das Protokoll von Signal umgehen können, liegen Facebook Messenger, WhatsApp und Skype auch gleich mit offen auf dem Tisch ?
Mais lorsqu'on en est maître une fois, il n'y a plus rien à dire ni rien à souhaiter.
0
aMacUser
aMacUser12.01.18 09:13
Also Microsoft nutzt hier das Signal-Protokoll, bekommt es aber nicht auf die Reihe, die verschlüsselten Chats geräteübergreifend benutzbar zu machen, was eine Standardfunktion im Signal-Protokoll ist? Für mich klingt das nach typisch Microsoft.
Und warum überhaupt extra verschlüsselte Chats? Wieso nicht gleich alles verschlüsseln? Achso, Apple war ja das einzige Unternehmen, das sich für die Sicherheit der Kundendaten interessiert.
-1
gegy
gegy12.01.18 09:37
Benutzt das überhaupt noch jemand?
-1
aMacUser
aMacUser12.01.18 09:40
gegy
Benutzt das überhaupt noch jemand?
Wir benutzen das ab und an für die Uni, da wir bisher keine andere Lösung gefunden haben, mit der man Sprachchat und Bildschirmübertragung in einem machen kann.
0
Windwusel
Windwusel12.01.18 09:42
aMacUser
gegy
Benutzt das überhaupt noch jemand?
Wir benutzen das ab und an für die Uni, da wir bisher keine andere Lösung gefunden haben, mit der man Sprachchat und Bildschirmübertragung in einem machen kann.
iMessage, TeamViewer und viele mehr können das
Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2017), iPhone X und Apple TV 4
+1
rene204
rene20412.01.18 09:43
@aMacUser,
iMessage oder alternativ Teamviewer?
Threema wäre auch noch eine verschlüsselte Möglichkeit....
0
nane
nane12.01.18 10:22
gegy
Benutzt das überhaupt noch jemand?
hahaha... der war gut
Abgesehen von sämtlichen Kunden, auch alle mit denen wir Schulungen machen. Meine komplette Verwandtschaft, sämtliche Freunde usw.
Oder mal anders gefragt welche Alternativen (die andere "flächendeckend" nutzen) gibt es denn? Abgesehen von WhatsApp, sind alle anderen Lösungen "vielleicht" gerade mal bekannt, aber sicher weit von einer "flächendeckenden" Nutzung entfernt. Die Mac Benutzer haben natürlich noch die FaceTime Option. Doch selbst hier wird eher Skype oder WhatsApp genutzt.
In der Business Welt (zumindest in meiner) ist Skype seit x Jahren 100% Standard.

PS: Verschlüsselung interessiert hier allerdings eher 0. Die Angst, dass "irgendwas" nicht mehr geht, ist grösser als der Drang zu mehr Verschlüsselung (Sicherheit) oder gar einem Update.
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
-1
aMacUser
aMacUser12.01.18 10:59
Windwusel
aMacUser
gegy
Benutzt das überhaupt noch jemand?
Wir benutzen das ab und an für die Uni, da wir bisher keine andere Lösung gefunden haben, mit der man Sprachchat und Bildschirmübertragung in einem machen kann.
iMessage, TeamViewer und viele mehr können das
Seit wann kann ich mit iMessage meinen Bildschirm übertragen? Und bei TeamViewer funktioniert die Sprachübertragung auch nur Bescheiden. Und hast du mal eine TeamViewer Session gemacht, wo dir ein 4k Monitor freigegeben wurde? Einfach grausam. Und mit verschiedenen Bildschirmformaten will ich gar nicht erst anfangen.
0
Sagrido
Sagrido12.01.18 11:15
Per iMessage kannst du sogar den Bildschirm steuern und per Drag und Drop Dateien auf den anderen Mac kopieren.
0
pünktchen
pünktchen12.01.18 11:18
Skype hat den Vorteil das es auf zig Plattformen zuverlässig läuft.
+1
LoCal
LoCal12.01.18 11:18
Sagrido
Per iMessage kannst du sogar den Bildschirm steuern und per Drag und Drop Dateien auf den anderen Mac kopieren.

Ja, aber iMessage fehlt ein wichtiges Feature: (Video)-Konferenzen.
Und das obwohl Facetime das hatte …
+2
tranquillity
tranquillity12.01.18 12:21
ja, du meinst iChat. Das vermisse ich leider auch noch immer an Facetime. Man konnte auch so einfach Bilder verschicken: einfach nur in das Videofenster ziehen.
0
aMacUser
aMacUser12.01.18 13:11
Sagrido
Per iMessage kannst du sogar den Bildschirm steuern und per Drag und Drop Dateien auf den anderen Mac kopieren.
Das wusste ich nicht. Allerdings nutzt das auch nicht viel, da die meisten in unserer Gruppe Windows haben.
0
gegy
gegy15.01.18 14:35
In der Business Welt (zumindest in meiner) ist Skype seit x Jahren 100% Standard.

Hmmm... in welche Business Welt du lebst weiß ich jetzt nicht, aber so weit ich weiß ist hier wohl eher Cisco der Standard.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen