Microsoft Surface Go vor Deutschlandstart: iPad-Konkurrent ab morgen im Handel

Das vor etwas mehr als einem Monat angekündigte Surface Go ist ab morgen auch in Deutschland erhältlich. Bei Microsofts iPad-Konkurrenten handelt es sich um das leichteste und kleinste Modell der Surface-Serie. Kunden müssen für die Basisvariante 449 Euro bezahlen. Mehr Speicher und Zubehör wie die Tastatur Type Cover kosten extra.


Variante mit 128 GB für 599 Euro, Tastatur kostet 99,99 Euro
Das 10-Zoll-Display des Surface Go bietet eine Auflösung von 1.200 × 1.800 Pixeln und eine Pixeldichte von 216 ppi (2018er iPad: 9,7 Zoll, 1.536 × 2.048 Pixel, 264 ppi). Anders als das iPad hat das Surface Go keinen ARM-Chip integriert, sondern verfügt über einen relativ niedrig getakteten Intel Pentium Gold, der auf der Kaby-Lake-Architektur basiert. Zudem gibt es einen microSD-Slot, den Surface-typischen Standfuß und Anschlüsse für USB-C, jedoch nicht für Thunderbolt 3. Die Frontkamera ermöglicht die biometrische Nutzer-Authentifizierung via Windows Hello.


Wenig überraschend ist auf dem Surface Go Windows 10 vorinstalliert. Privatkunden erhalten Windows 10 Home, Geschäftskunden Windows 10 Pro. Da der Windows-S-Mode automatisch aktiv ist, können Anwender Software nur über den Microsoft App Store installieren. Der S-Mode lässt sich aber abschalten.


Das Surface Go mit vier Gigabyte RAM und 64 Gigabyte Speicher kostet 449 Euro (Amazon: ). Wer acht Gigabyte Arbeitsspeicher und eine SSD mit 128 GB möchte, muss 599 Euro bezahlen (Amazon: ). Im Laufe des Herbstes soll auch eine LTE-Variante des Surface Go erscheinen. Das schwarze Modell der optionalen Tastatur Type Cover gibt es für 89,59 Euro (Amazon: ), andere Farben mit Stoffoberfläche kosten 108,48 Euro (Amazon: ). Der Preis für die Maus beträgt 35,99 Euro. Für den Surface Pen werden 109,99 Euro fällig.

Kommentare

Aiyarree
Aiyarree27.08.18 15:42
Nun ja. Weder die Home noch die Pro erfüllen die DSGVO. Von dem her muss ich persönlich da nicht mehr weiter drüber nachdenken.

Allerdings sagt mir mein Gefühl, dass auch die Specs für Windows-Verhältnisse eher mager sind.

Zumindest bei der günstigeren Variante taugt das doch maximal als ersatz für eines von den Löschbaren-Zeichen-Tablets für Kinder.
-4
sierkb27.08.18 15:48
MTN
Anders als das iPad hat das Surface Go keinen ARM-Chip integriert, sondern verfügt über einen relativ niedrig getakteten Intel Pentium Gold, der auf der Kaby-Lake-Architektur basiert.

OSNews (24.08.2018): Intel convinced Microsoft not to choose ARM for Surface Go

The Verge (24.08.2018): Intel reportedly convinced Microsoft not to choose ARM for Surface Go
0
LoCal
LoCal27.08.18 15:53
sierkb
MTN
Anders als das iPad hat das Surface Go keinen ARM-Chip integriert, sondern verfügt über einen relativ niedrig getakteten Intel Pentium Gold, der auf der Kaby-Lake-Architektur basiert.

OSNews (24.08.2018): Intel convinced Microsoft not to choose ARM for Surface Go

The Verge (24.08.2018): Intel reportedly convinced Microsoft not to choose ARM for Surface Go

Die alten Seilschaften funktionieren eben noch prächtig …
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+1
Tai27.08.18 17:20
Tablets mit Windows 10 als Konkurrenz zum iPad, da kann ich mich nur müde lächelnd zurücklehnen. Wer je ein Pad mit Win und kleiner Startplatte besass, weiss: ich kann gar nicht so schnell wischen, wie sich das System selbst zumüllt. Unwiderruflich. Nee, nicht ganz, start from scratch bleibt noch als Alternative.

Bei einem Laufwerk mit 20 GB (ja, das gibt es, hat dann großzügigerweise noch eine 500er HD drin), geht das in kürzester Zeit, bei einer 64er SSD dauert es etwas länger. Das Problem sind Verzeichnisse wie Winsxs und Co, die für das OS essentiell sind und NICHT auf andere Partitionen/HDs verschoben werden können und sei die zusätzliche HD noch so gross, das gilt auch für einige andere Dateien, Treiber, etc.

Ich finde Surface Rechner ansonsten ganz ok. aber nur mit 256 GB+ beim Startlaufwerk, da sind dann aber auch i5 oä. drin und der Preis liegt bei dem des iPad Pro mit 13". Aber ich bin ziemlich sicher, dass das Go auch performanceseitig ziemlich abstinkt gegen das kleinste iPad.
+2
Fard Dwalling27.08.18 20:23
@Tai
Sorry, aber das ist mal absoluter Blödsinn...

WinSxS kann man ohne Probleme mit z.B. patchcleaner bereinigen. Gerade bei Upgrades von 7/8-10 sinnvoll. Und bei den kleinen Surfaces mit 32GB eMMC habe ich das WinSXS auch schon auf eine SD Karte ausgelagert.

64 GB sind für nur Windows und Office dicke ausreichend!

Und wenn ich Mitarbeiter habe, die gerne ein kleines mobiles Tablet wollen, sich aber in unserer AD Struktur anmelden müssen, ist das Go genau die richtige Alternative. Da bringt mir ein iPad gar nix.
+2
R-bert27.08.18 20:26
Ich bin gespannt, wie ausgereift diese Surface-Geräte in den Regalen bereitstehen. Seit der ersten Generation fand ich das Konzept spannend und würde meinen Firmenrechner gerne ersetzen. Bislang sind sie sich treu geblieben mit "reift beim Kunden", selbst auf eigens zusammengestellter Hardware.
Was dieses Gerät zu einem iPad-Konkurrenten macht, erschließt sich mir nicht wirklich. Aktuell ist es m.E. mit Win10 eher schlechter für Touch-Bedienung ausgelegt als mit Win8.1, ergo eher ein sehr leichtgewichtiger Laptop denn ein Tablet.
0
arckanum27.08.18 20:54
Touch und Mouse OS in einem = epic fail
-2
PaulMuadDib27.08.18 21:33
Fard Dwalling
@Tai
Sorry, aber das ist mal absoluter Blödsinn...

WinSxS kann man ohne Probleme mit z.B. patchcleaner bereinigen. Gerade bei Upgrades von 7/8-10 sinnvoll. Und bei den kleinen Surfaces mit 32GB eMMC habe ich das WinSXS auch schon auf eine SD Karte ausgelagert.

64 GB sind für nur Windows und Office dicke ausreichend!
WinSxS ist nur ein teil dieses Problems. Es gibt das etliche Dinge, die sich zumüllen. Und warum zum Geier muß man da immer selbst Hand anlegen?

64GB sind mitnichten ausreichend. Das geht nicht sehr lange gut. Du musst mindestens diese ganze Autosicherung & Autowiederherstellung von den einzelnen Office-Produkten abschalten. Denn die Autowiederherstellung schreibt grundsätzlich immer ins Profil des Benutzers. Es lässt sich nämlich nur die Autosicherung umbiegen. Und da sind der Ist der 64GB schneller weg, als Du gucken kannst.

Das System bläht sich mit Zeit immer mehr auf. Das ist ein Fakt.
-1
Fard Dwalling27.08.18 21:41
Ich weiß ja nicht, wie aktuell bei dir die Erfahrungen sind, aber ich mache andere...

Und das iPad bläst sich natürlich nicht voll, ne?
BTW wo kann ich in der Fotos App nochmal den lokalen Foto Cache einer iCloud Fotomediathek leeren? Ich habe noch nix gefunden...
0
teorema67
teorema6727.08.18 21:43
Tai
... ich kann gar nicht so schnell wischen, wie sich das System selbst zumüllt ...
Kein Unterschied mehr zwischen Mac OS X und Win10, hab beide am Laufen, da vermüllt nix.
Vornehme Leute haben immer viel Müll (badisches Sprichwort)
+1
joSchmiedel27.08.18 23:13
Auf den Ständer könnte man neidisch werden - gute Sache.
+2
FlyingSloth28.08.18 01:40
Ach ja stimmt... Specs sind ja immer so eine Gefuehlssache und nichts objektiv Greifbares.
Aiyarree
Allerdings sagt mir mein Gefühl, dass auch die Specs für Windows-Verhältnisse eher mager sind.
+2
strellson28.08.18 10:52
joSchmiedel
Auf den Ständer könnte man neidisch werden - gute Sache.

Huch, dachte geade, dass ich in einer youpr*n kommentarspalte gelandet bin.
0
Jfk28.08.18 12:06
Ich nutz ein X1 Tablet mit Windows 10 und ein ipad pro. ja ios ist als reines Tablet besser in der Bedienung aber wenn es um echtes Arbeiten geht rockt das x1 richtig. 512gb nvme Speicher. Rasend schnell. Usb 2.0 und Usb C
Kann jedes Gerät anschließen und nutzen. Schonmal aufm ipad versucht Fotos gescheit zu sichern und zu verwalten ohne einen Internetzugang... haha.
Netzwerkanalyse Tools die keine Mac Adresse mehr auslesen können - unbrauchbar...
schonmal probiert aufm ipad richtige Dateiverwaltung zu betreiben. Da is touch noch immer ein Krampf...
da seh ich schon im neuen Surface gewisses Potenzial.
+1
PaulMuadDib28.08.18 12:08
teorema67
Kein Unterschied mehr zwischen Mac OS X und Win10, hab beide am Laufen, da vermüllt nix.
Dann schaue mal nach %Appdata%, oder nach %windir%\Installer. Das sind so zwei Punkte.
-2
teorema67
teorema6728.08.18 12:33
Diese Inhalte gibt es beim macOS genauso, halt in anderen Directories versteckt. Ich weiß, wo die sind, bei Win wie bei Mac.

Win liefert ein nützliches Tool gleich mit:

Vornehme Leute haben immer viel Müll (badisches Sprichwort)
+1
PaulMuadDib28.08.18 14:40
Dieses Tool macht da gar nix an diesen Stellen. Und diese Orte sind Caches für diese u.a: hunzeligen MSI-Installer. Weil man ja immer noch jedes Programm wild im System und in der Registry verteilen muß.
-2
teorema67
teorema6728.08.18 18:04
PaulMuadDib: Das ist jetzt aber schon ein bisschen zum Lachen Das Deinstallieren ist unter Win zentral und ganz klar besser geregelt als unter Mac, wo man Glück hat, wenn man irgendwo einen Deinstaller findet. Unter Apple löschen Deinstaller meist nicht in /Library und ~Library, und wo unter Win Local, LocalLow und Roaming sind, weiß ich.
Vornehme Leute haben immer viel Müll (badisches Sprichwort)
+1
PaulMuadDib28.08.18 20:05
teorema67
PaulMuadDib: Das ist jetzt aber schon ein bisschen zum Lachen Das Deinstallieren ist unter Win zentral und ganz klar besser geregelt als unter Mac, wo man Glück hat, wenn man irgendwo einen Deinstaller findet. Unter Apple löschen Deinstaller meist nicht in /Library und ~Library, und wo unter Win Local, LocalLow und Roaming sind, weiß ich.
Lol. Wozu braucht es einen Uninstaller? Das ist Müll. Und welche Programme packen tatsächlich was unter /Library? Programm Papierkorb. Fertig. Einfach drüber bügeln? Kein Problem. Und selbst wenn ich jede Datei per Hand löschen müsste, kann ich das tun, ohne das System zu stören.

Und wenn du denkst, das MSI Pakete wirklich den ganzen Müll weg räumen, dann irrst Du. Ich sehe das jeden verdammten Tag. Und wie oft sind die MSI-Pakete Schrott. Wir haben einen Haufen Programme, die lassen sich ums verrecken nicht sauber deinstallieren lassen. Diese wieder zu installieren ist unmöglich. Besonders toll, wenn man sie aufgrund von Bugs aktualisieren muß. Mal eine Aufzeichnung zu repaketieren eines Programms gemacht? Da wird einen teilweise schwindelig.

Wie man diese Grütze unter Win besser finden kann, verstehe ich nicht im geringsten.
-1
Gerry
Gerry29.08.18 04:51
Wo ist das Problem SD rein. 128GB oder mehr. Ich hab ein Surface 3, aber wüsste nicht mit das sich das zu mült.

Aber gut vielleicht können ja iPadnutzer mit Computer nicht umgehen
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen