MagSafe Duo: Apples neues Ladegerät erbringt weniger Leistung als angenommen

Grundsätzlich macht Apples MagSafe-Duo-Ladegerät einen guten Eindruck: Das Zubehör ist handlich, kann leicht verstaut werden und ist in der Lage, zwei Geräte gleichzeitig induktiv mit Energie zu versorgen. Die neuen iPhones haften außerdem magnetisch an der Ladefläche. Allerdings finden sich auch einige Merkmale, die Interessenten stutzig machen: Mit 145,20 Euro ist das Ladegerät nicht gerade niedrig bepreist, zumal im Lieferumfang ein Netzstecker fehlt. Wer den Kauf des Zubehörs ins Auge gefasst hat und mit weiteren Ausgaben für den Netzstecker rechnet, sollte allerdings einige neue Informationen berücksichtigen.


Standard-MagSafe-Ladegerät erbringt höhere Leistung
Apple hat bereits ein MagSafe-Ladegerät im Sortiment: Das Unternehmen empfiehlt den Kauf eines 20-Watt-Netzteils, um eine Leistung von bis zu 15 Watt zu erzielen – ausgenommen hiervon ist lediglich das iPhone 12 mini, das nur bis zu 12 Watt unterstützt. Wer sich nun für das Duo-Ladegerät interessiert, geht wohl von ähnlichen Bedingungen aus: Ein 20-Watt-Netzteil erbringt bis zu 15 Watt Leistung – dem ist aber ganz und gar nicht so.

Maximal 14 Watt möglich
Noch ist das Duo-Ladegerät nicht im Handel verfügbar, eine Veröffentlichung sollte aber nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Das Zubehör ist bereits im Apple Online Store gelistet – die US-Version der Internetseite wurde nun um einige wenig erfreuliche Details ergänzt: Apple empfiehlt den Kauf eines USB-C-Power-Adapter – um eine Ladeleistung von bis zu 11 Watt zu ermöglichen. Wer mehr Watt (und damit ein schnelleres Aufladen) benötigt, der muss tiefer in die Tasche greifen: Cupertino rät zum Kauf eines mindestens 27 Watt starken Netzsteckers, um eine Leistung von bis zu 14 Watt zu erreichen. Das mutet einigermaßen merkwürdig an: Das Duo-Ladegerät liegt damit stets unter der Ladeleistung des regulären MagSafe-Ladegeräts. Hinzu kommt, dass Apple keinen 27-Watt-Netzstecker im Portfolio vorzuweisen hat – Kunden müssen also auf Drittanbieter oder Apples 30-Watt-Power-Adapter ausweichen. Wer sich für letztere Option entscheidet, darf nicht allzu preissensibel sein: Die Kombination aus einem MagSafe-Duo-Ladegerät und dem Power Adapter schlägt mit knapp 200 Euro zu Buche.

Kommentare

Dirk!18.11.20 10:38
MTN
... ein Netzstecker ...
... für den Netzstecker rechnet ...
... eines mindestens 27 Watt starken Netzsteckers ...
... keinen 27-Watt-Netzstecker ...
Das gesuchte Wort heißt „Netzgerät“ oder „Netzteil“.

Wofür steht eigentlich nochmal das T im Namen von MTN?
+5
Chris-Alexander
Chris-Alexander18.11.20 10:51
Dirk!

Netzstecker geht auch. Vor allem weiß doch jeder, was gemeint ist.
-2
Krypton18.11.20 10:56
Chris-Alexander
Dirk!Netzstecker geht auch. Vor allem weiß doch jeder, was gemeint ist.
Chris-Alexander Vermutlich können es sehr viele verstehen. Wenn du allerdings bei DuckDuck oder Google eine Bildersuche nach Netzstecker ausführst siehst du, dass das allgemeine Verständnis ein anderes ist. Hier einfach von dir auf «jeden» zu schließen ist einfach aber nicht unbedingt richtig.

Ladegerät, Netzadapter oder Transformator wären technisch noch auf dem Auswahltablet Apple selbst verwendet Netzteil für die großen Dinger (am MacBook) und Power Adapter für die kleinen Steckdinger.
+2
MikeMuc18.11.20 10:59
Chris-Alexander
Nein, geht eben nicht. Es muß schon ein Netzteil mit Netzstecker sein. Ein Stecker allein bringt rein gar nichts! ZB hat jedes Verlängerungskabel für Strom an einem Ende einen Netzstecker. Der nützt einem im konkreten Anwendungsfall nur nix
+1
Krypton18.11.20 11:08
Was den Ladeadapter angeht, finde ich den Preis schon knackig. Wenn ich davon die Kosten für einen einzelnen MagSafe Adapter und ein Apple Watch Ladekabel abziehe, kostet das Ding 67 Euro mehr für weniger Ladeleistung. Und das alles nur, um mit einem USB-Kabel an ein Netzteil zu kommen?

Meins wäre es nicht.
+2
Hotzenplotz218.11.20 12:08
Dirk!
MTN
... ein Netzstecker ...
... für den Netzstecker rechnet ...
... eines mindestens 27 Watt starken Netzsteckers ...
... keinen 27-Watt-Netzstecker ...
Das gesuchte Wort heißt „Netzgerät“ oder „Netzteil“.

Wofür steht eigentlich nochmal das T im Namen von MTN?

Das ist die "Birne - Lampe - Leuchte" - Verwirrung. Ich will ne Lampe und muss im Geschäft nach einer Birne fragen und für eine Leuchte frage ich nach einer Lampe und für mein Auto brauche ich eine Batterie wenn ich eigentlich Akku(mulator) meine.
+3
athlonet18.11.20 12:27
Hotzenplotz2
...für mein Auto brauche ich eine Batterie wenn ich eigentlich Akku(mulator) meine.

Batterie ist für einen (wiederaufladbaren) Stromspeicher, der aus mehreren Akkuzellen besteht, eine völlig korrekte Bezeichnung.
+1
becreart
becreart18.11.20 12:30
Netzstecker mit einer Leistungsangabe solls ja geben, aber da geht es mehr den Spannungsüberschlag, hat aber nichts mit einem geschaltenen Netzteil zu tun.
Hotzenplotz2

Das ist die "Birne - Lampe - Leuchte" - Verwirrung.

Darum ganz einfach: Leuchte und Leuchtmittel, dann gibt es keine Verwirrung
+2
Hotzenplotz218.11.20 13:16
athlonet
Hotzenplotz2
...für mein Auto brauche ich eine Batterie wenn ich eigentlich Akku(mulator) meine.

Batterie ist für einen (wiederaufladbaren) Stromspeicher, der aus mehreren Akkuzellen besteht, eine völlig korrekte Bezeichnung.
Na ganz völlig richtig wäre dann Sekundärzelle - wobei damit nicht die Zweitwohnung eines Inhaftierten gemeint ist.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.